RestaurantTester.at
Mi, 7. Dezember 2022
In der Umgebung

Pizzeria Frascati

1 Bewertung
Barnabitengasse 1-3, 1060 Wien
Küche: Pizza, Italienisch
Lokaltyp: Pizzeria, Trattoria
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen
Pizzeria Frascati - WienFrascati - Visitenkarte - Pizzeria Frascati - WienFrascati - Flyer - Pizzeria Frascati - Wien
Frascati - Rechnung - Pizzeria Frascati - WienFrascati - Das Ecklokal - Pizzeria Frascati - WienFrascati - Cantina-Eingang - Pizzeria Frascati - Wien41 Fotos

Bewertungen (1)

Gesamtwertung

13
1 Bewertung
Speisen
10
Ambiente
10
Service
20
am 22. Dezember 2021
AlfredS3
SpeisenAmbienteService
Mies - wir waren das 3. Mal in diesem Lokal und jedes Mal hat etwas nicht gepasst. Einmal waren die Pizzen unten voll schwarzer Brösel. Auf den Hinweis an die Kellnerin kam die Antwort: ja ist von Kohle - ???? Beim nächsten Besuch wurde das falsche Essen serviert und nach der Reklamation wurde b...Mehr anzeigenMies - wir waren das 3. Mal in diesem Lokal und jedes Mal hat etwas nicht gepasst. Einmal waren die Pizzen unten voll schwarzer Brösel. Auf den Hinweis an die Kellnerin kam die Antwort: ja ist von Kohle - ???? Beim nächsten Besuch wurde das falsche Essen serviert und nach der Reklamation wurde behauptet es wurde falsch bestellt. Aber unser letzte Besuch war die Krönung. Mein Mann ist ein Fisch- und Pilzliebhaber. Auf der Speisekarte war Goldbrasse in Folie gebraten mit Steinpilzen angeboten, er nahm dazu noch Tomatensalat. Eines vorweg: Der Salat war in Ordnung, aber dann kam es: die Steinpilze waren nicht da; stattdessen waren Bratkartoffeln am Teller. Der Fisch sah von oben ganz gut aus, solange man ihn nicht umdrehte - dort war er dunkelschwarz.
Fazit: wenn aufgrund fehlender Zutaten (Pilze?) ein Gericht nicht serviert werden kann muss man das dem Gast mitteilen, dann wählt man etwas anderes aus der Karte, man kann dem Gast nicht einfach stillschweigend etwas anderes servieren - noch dazu verbrannt! Ich hatte eine Pasta - die war ok.
Wir haben daraufhin den Salat nicht bezahlt.
Wir sind jedenfalls geheilt - nie wieder Frascati!!!
Hilfreich3Gefällt mir5Kommentieren
am 20. Mai 2014
uc0gr
Experte
SpeisenAmbienteService
Die „Pizzeria Frascati“ in der so wunderschönen, idyllischen Barnabitengasse stand schon lange auf meiner To-Do-Liste. Jedes Mal wenn ich in der fast danebenliegenden „Gruft“ Gutes tat, wurde ich wieder daran erinnert, doch endlich einmal hier einzukehren. Das Lokal ist in einem Altbau als Eck...Mehr anzeigenDie „Pizzeria Frascati“ in der so wunderschönen, idyllischen Barnabitengasse stand schon lange auf meiner To-Do-Liste. Jedes Mal wenn ich in der fast danebenliegenden „Gruft“ Gutes tat, wurde ich wieder daran erinnert, doch endlich einmal hier einzukehren.

Das Lokal ist in einem Altbau als Ecklokal ansässig und hat zusätzlich zur Pizzeria auch noch eine „Cantina“ (Eingang direkt am Eck). Rund um das Lokal befindet sich ein Gastgarten, wobei der Teil, der in der Barnabitengasse liegt, besonders nett ist - ruhig, da verkehrsberuhigt, etwas romantisch, einfach mit Altstadtflair und Urlaubsfeeling mitten in Wien.

Der gesamte Gastgarten kann mit riesigen Markisen überdacht werden, sodass man bei Regen oder starkem Sonnenschein durchaus sehr geschützt im Freien verweilen kann. Eine gewisse Liebe zur Beleuchtung kann man dem Chef ganz sicher nicht absprechen, wird doch der Gastgarten von geschätzten 350 bunten Lampen illuminiert – teilweise auch mit „russischer“ Verkabelung, wie der Wiener sagt.

Das Lokal ist unheimlich groß, bietet es doch zu den etwa 150 Plätzen in der Pizzeria, zu den etwa 150 Sitzplätzen im Gastgarten auch noch circa 60 Plätze in einem Kellerstüberl. Seit 1984 bereits befindet sich an diesem Platz eine Pizzeria, jedoch sind die Gründer nicht mehr am Werk.

Beim Eintreten in das Lokal wurden wir sofort in Empfang genommen, und wir konnten uns einen Tisch im NR-Bereich aussuchen. Der erste Eindruck vom Inneren des Lokals war „rustikal und teilweise echt kitschig überladen“. Unser Tisch war mit frischen Blumen und Stofftischtüchern eingedeckt. Wie üblich, viel zu schnell wurde unser Getränkewunsch abgefragt, und wir bestellten in Summe „Null Komma Josef-Alkoholfreies Bier“ (EUR 3,50), „Obi-Leitungswasser“ (EUR 2,60) sowie einen „Eistee Zitrone“ (EUR 2,60) – alles ohne Fehl und Tadel.

Der Blick in die Speisekarte zeigte uns ein reichhaltiges Angebot, eigentlich eine fast schon überladene Auswahl an diversen Speisen der Italienischen Küche: Antipasti, Suppen, Pasta, Pizze, Verdure, Fleischgerichte (Carni), Fischgerichte (Pesce), Salate, Käse, Dolci und auch noch ein überflüssiges Speisenangebot aus der Wiener Küche (alles auf Basis „Schnitzel“) sowie Palatschinken. Erwähnenswert fand ich jedoch, dass man „jede Fischspezialität auch gegrillt“ bestellen kann – Fischgerichte sind generell nur bis 22:30h bestellbar.

Wir wussten im Vorhinein schon, dass wir hier Pizze probieren werden und lasen daher mit Freude den Hinweis, „Alle unsere Pizze werden ausnahmslos mit Mozzarella gemacht“, in der Speisekarte (natürlich nicht Mozzarella di Bufala als Standard). Unglücklicherweise folgte aber auch gleich der Hinweis „Alle Pizze mit Knoblauch“ – eine absolut „unitalienische“ Unsitte.

„Pizza Primavera“ (Tomatenscheiben, Mozzarella di Bufala & frischer Basilikum - EUR 8,20) – die Pizza kam brennheiß an den Tisch, wirkte aber optisch etwas leer und einsam. Vier Blätter Basilikum, darunter je ein kleines Stück Mozzarella di Bufala und je eine kleine Tomatenscheibe. Der Teig war, unter Berücksichtigung, dass man hier keinen Holzofen hat, gut gebräunt mit knusprigem Rand und nicht zu dick. Mir gefiel, wie so oft, die Verteilung der Zutaten auf der Pizza nicht, da auch hier nicht gut verteilt. Geschmacklich war die Pizza aber durchaus in Ordnung – GUT. Die dazu bestellte Chiliöl-Flasche jedoch, wollte ich dann, ob des unappetitlichen Anblicks, doch nicht verwenden.

„Pizza al Salame“ (Tomaten, Käse, Salami, Oregano – EUR 7,50) – Oregano hat auf einer Italienischen Pizza nichts verloren, Punkt. Die Pizza wurde ebenfalls ofenfrisch heiß serviert, meiner besten Tochter von allen waren jedoch die sehr gut schmeckenden Salamischeiben eindeutig zu dick geschnitten, was ich nur bestätigen kann. Sonst gilt alles, wie bereits beschrieben.

Nachdem sich die „Pizzeria Frascati“ auch gleichzeitig „Gelateria“ nennt, mit eigener Eisproduktion, mussten wir natürlich auch das Eis verkosten.

„Eisspaghetti“ (EUR 5,10) – das hausgemachte Vanille-Eis war gut und in Ordnung, aber sicher nicht außergewöhnlich. Gleiches gilt für den Erdbeerguss – GUT, aber normaler Standard.

„Gemischtes Eis mit 3 Kugeln“ (EUR 2,70) – auch hier gilt, gutes Eis, aber nicht auffallend gut. Man sollte aber den Mund nicht zu voll nehmen und blumig, in höchsten Tönen die hausgemachten Eissorten bewerben, wenn man, wie in meinem Fall, von vier gewünschten Eissorten nur eine einzige auch vorrätig hat.

Für die Speisen gebe ich Summe ein GUT – eine durchschnittliche Pizzeria ohne Hochgenüsse oder Besonderheiten. Die Speisekarte eigentlich zu üppig, beinhaltet aber sicher für jeden Gast etwas.

Für das Ambiente gebe ich ebenfalls ein GUT, das aber zum Großteil auf das Konto des Gastgartens Seite Barnabitengasse geht. Die Sanitäranlagen sind Altbaustandard, aber sauber – offensichtlich hat man das WC, ursprünglich am Gang, erst im Nachhinein baulich integriert.

Dem Service gebe ich leider nur ein MÄSSIG. Einen Chef, der während der ganzen Zeit unseres Besuches lautstark keppelt und mit seinen Angestellten permanent motzt, braucht niemand. Auch unsere Kellnerin war nicht unbedingt die Aufmerksamste – Wartezeiten müssen einkalkuliert werden.

Fazit: sollte man in der Nähe sein, so kann man durchaus diese durchschnittliche Pizzeria besuchen. Mich erinnert das Lokal an die ersten Pizzerien in Wien, die optisch schon von außen besonders italienisch wirken wollten – ist aber nicht unbedingt unsympathisch. Der Internetauftritt ist gut und informativ, die angegebenen Preise aber nicht unbedingt aktuell. Man kann übrigens auch jede Pizze in kleiner Ausführung (minus EUR 1,00) bestellen. Extra herfahren werde ich aber nicht mehr.
Frascati - Visitenkarte - Pizzeria Frascati - WienFrascati - Flyer - Pizzeria Frascati - WienFrascati - Rechnung - Pizzeria Frascati - Wien
Hilfreich5Gefällt mir1Kommentieren
am 6. Oktober 2013
daniela01
Level 1
SpeisenAmbienteService
Wer die beste und v.a. größte Pizza Wiens will, ist hier richtig! Das Preis-/Leistungsverhältnis passt einfach perfekt und man bekommt eine tolle Pizza. Die Speisenauswahl ist sehr groß und die Lasagne kann ich auch nur empfehlen. Leider ist das Service oft sehr überfordert und verwirrt, aber tro...Mehr anzeigenWer die beste und v.a. größte Pizza Wiens will, ist hier richtig! Das Preis-/Leistungsverhältnis passt einfach perfekt und man bekommt eine tolle Pizza. Die Speisenauswahl ist sehr groß und die Lasagne kann ich auch nur empfehlen. Leider ist das Service oft sehr überfordert und verwirrt, aber trotzdem höflich. Dementsprechend kommt es oft zu langen Wartezeiten, die man aber in Erwägung ziehen kann. Einmal kam es jedoch vor, dass wir echt zu lange gewartet haben und das Lokal verlassen haben. Die Innenraumgestaltung ist nichts spezielles, aber man fühlt sich grundsätzlich sehr wohl.
Hilfreich1Gefällt mirKommentieren
2 Kommentare

Wer wird denn gleich auf die Photos schauen? Man bedenke das "v.a." und werde glücklich!

7. Okt 2013, 09:53·Gefällt mir1

Äh ... die Fotos sprechen aber eine andere Sprache ;-)

6. Okt 2013, 22:46·Gefällt mir1
am 27. April 2013
kringu82
Level 5
SpeisenAmbienteService
Frascati gibt es schon seit vielen Jahren und erst kürzlich war ich zum ersten Mal wieder seit einigen Jahren dort. Ich muss sagen, dass die Qualität wieder wie vor 10 Jahren ist und ich immer wieder gerne dort essen gehe. Die Auswahl der Speisen ist groß, es gibt Pizze für jeden Geschmack. Di...Mehr anzeigenFrascati gibt es schon seit vielen Jahren und erst kürzlich war ich zum ersten Mal wieder seit einigen Jahren dort. Ich muss sagen, dass die Qualität wieder wie vor 10 Jahren ist und ich immer wieder gerne dort essen gehe.

Die Auswahl der Speisen ist groß, es gibt Pizze für jeden Geschmack. Die Pizze sind extrem groß und selbst wenn man eine "kleine" bestellt, so ist diese trotzdem so groß, dass sie den ganzen Teller belegt.

Geschmacklich sind die Pizze sehr gut, der Teig, die Tomatensoße und der Mozarella zusammen machen diese Pizze zu einer wundervollen Komposition. Die zusätzlichen Zutaten sind dann nur mehr ein Zuckerl oben drauf. Ich esse nie eine Margarita, aber hier würde ich diese sogar empfehlen!
Es wird an den Zutaten nicht gespart und Extrawünsche werden anstandslos berücksichtigt.

Das Service ist sehr flott und nett.
Das Ambiente ist schlicht mit einem italienischen Touch.

Im Frascati bekommt man sehr schnell eine sehr große und sehr gute Pizza.
Pizza Siciliana - Pizzeria Frascati - Wien
Hilfreich7Gefällt mirKommentieren
am 14. Februar 2012
Wicket
Level 2
SpeisenAmbienteService
Habe dieses unglaublich tolle Pizzeria schon 5 mal besucht und werde sicher noch oft dort sein. Von außen wirkt das Lokal wesentlich kleiner als es eigentlich ist. Ich kenne zwar nur den Pizzeria Teil aber soviel ich weiß gibt es dort auch einen großen Keller. Bei der Türe reingekommen wird ma...Mehr anzeigenHabe dieses unglaublich tolle Pizzeria schon 5 mal besucht und werde sicher noch oft dort sein.
Von außen wirkt das Lokal wesentlich kleiner als es eigentlich ist.
Ich kenne zwar nur den Pizzeria Teil aber soviel ich weiß gibt es dort auch einen großen Keller.
Bei der Türe reingekommen wird man als erstes gefragt für wie viele Personen und ob Raucher oder nicht Rauscher Bereich.
Dann wird man durch die halbe Pizzeria geführt und erfährt gleich einmal wie groß dieses Lokal wirklich ist.
Sofort fiel mir auf das 80% der Kellner Italienische Wurzeln haben und somit den Italienischen Flair gleich einmal um 100% steigerten.
Einmal Platz genommen nimmt man sofort die klassische Italienische Speisekarte in die Hand.
Leider hatten wir das letzte Mal einen sehr lästigen Kellner der einen ziemlich gedrängt hat.
Dann hat er auch noch unsere Sonderwünsche verdreht…… naja soll vorkommen. Stress haben wir ja alle einmal.
Wenn dann aber einmal die Pizza kommt muss man als erstes den Teller suchen denn die Pizzen sind gewaltig groß und klassisch Dünn. Extrem gut und bestens zubereitet. Ich habe noch nie etwas Vergleichbares bekommen.
Der Preis ist vollkommen in Ordnung doch leider gab es da auch wieder ein Kellner-Missgeschick und wurden beinahe um 10€ ärmer als notwendig. Als wir nachgerechnet haben reagierte der Kellner etwas schnippig so als ob er jetzt gar nichts dafür kann oder so ähnlich. Naja war etwas komisch und unangenehm da ich die Pizzeria Freunden das erste Mal gezeigt hatte und die sicher nicht so einen tollen ersten Eindruck haben.
Der Chef sitzt lachend im Eingangsbereich vor seinen PC und begrüßt und verabschiedet seine Gäste auf eine lustige Art die mich immer wieder zum Lachen bringt. Ein typisch ältere Italiener wie man ihm sich halt vorstellt.
Fazit: Die besten Pizzen die ich jemals gegessen habe, Preis OK, Kellner mal so mal so, Ambiente sehr nett.
Hilfreich2Gefällt mir2Kommentieren
3 Kommentare
salvatore

hallo wicket,weiss nicht ob du italienisch kennst,ich ja,und italiener ist nur eine koch.fazit arabiche chef-arabische pizzeria

16. Nov 2012, 09:57·Gefällt mir
smartframe874

Du bist wohl offentsichtlich von der Konkurrenz, die Kellner sind nicht immer nett aber erledigen ihren Job. Seit wann sind Leute aus dem Osten braun gebrannt???

5. Mai 2012, 15:59·Gefällt mir

80% der bedienung sind ungelernt und keine fachkräfte und kommen aus dem osten!

19. Feb 2012, 14:35·Gefällt mir
am 29. Oktober 2011
madero
Level 1
SpeisenAmbienteService
Die Pizza wird mit sehr dünnem Teig zubereitet, wie in Italien. Das gibt es sonst eher selten in Wien. Ich finde das gut, immerhin ist ist der Teig ja die Nebensache bei der Pizza und der Belag wichtiger. Das Lokal ist sonst eher "abgewohnt" aber sehr gemütlich. Alternativ gibt es...Mehr anzeigenDie Pizza wird mit sehr dünnem Teig zubereitet, wie in Italien. Das gibt es sonst eher selten in Wien.
Ich finde das gut, immerhin ist ist der Teig ja die Nebensache bei der Pizza und der Belag wichtiger.
Das Lokal ist sonst eher "abgewohnt" aber sehr gemütlich.
Alternativ gibt es dort in der Nähe sonst eigentlich nichts, wo man sich hinsetzen und gediegen esse kann.
Wer auf Va Piano Fast Food steht ist hier ohnehin falsch, dafür gibts aber hausgemachtes und eben keinen Einheitsgatsch.
Hilfreich1Gefällt mirKommentieren
Bewertung schreiben
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.