In der Umgebung
Do, 18. Juli 2024

Nguyens PHO HOUSE

Lerchenfelder Strasse 46, Wien 1080
Küche: Vietnamesisch
Lokaltyp: Restaurant
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen

Nguyens PHO HOUSE

Speisen
Ambiente
Service
Info: Du kannst deine Bewertungen jederzeit bearbeiten oder löschen.

Bewertungen

am 16. Februar 2017
SpeisenAmbienteService
Nachdem ich die vietnamesische Küche liebe und mindestens einmal die Woche eine Pho verzehre, wollte ich schon lange DEN gehypten Vietnamesen im 08. Bezirk aufsuchen. Der Service war freundlich, wenn auch ein wenig überfordert, wobei hier auch zu sagen muss, dass das Restaurant auch mittags ...Mehr anzeigenNachdem ich die vietnamesische Küche liebe und mindestens einmal die Woche eine Pho verzehre,
wollte ich schon lange DEN gehypten Vietnamesen im 08. Bezirk aufsuchen.

Der Service war freundlich, wenn auch ein wenig überfordert, wobei hier auch zu sagen muss, dass das Restaurant auch mittags komplett besetzt war.

Natürlich bestellte ich auch hier meine Lieblingssuppe - eine Pho mit Rindfleisch.

Die frischen Kräuter, sowie Zitronen wurden á part geliefert, ein Pluspunkt.
Die Suppe an sich, empfand ich leider als enttäuschend. Nur mehr lauwarm eher geschmacksneutral und leider war die Suppe von ihren dominanten Fettgeschmack geprägt, was sicher durch die lauwarme Temperatur verstärkt wurde.

Leider war ich insgesamt nicht sehr zufrieden! Werde dem Restaurant aber auf jeden Fall nochmal eine Chance geben und ein Gericht mit Reisnudeln wählen.

Jeder Koch hat mal einen schlechten Tag...
HilfreichGefällt mirKommentieren
1 Kommentar
Bertl2

Tipp: Das in unmittelbarer Nähe liegende Pho 84 probieren.

17. Feb 2017, 04:32Gefällt mir
am 28. April 2015
SpeisenAmbienteService
Sehr lecker und sehr frisch!!!!! Sehr gefragter Laden!!! - Papayasalat große Portion, schön scharf wie in Asien. Frisch zubereitet, sehr authentischer Geschmack!!!! Ein MUSS - Sommerrollen, gut gefüllt, frisch!!!! Feine Ernusssauce dazu. - Pho Suppe Preis um die 8€ für eine Suppe. Dafür ne r...Mehr anzeigenSehr lecker und sehr frisch!!!!!
Sehr gefragter Laden!!!
- Papayasalat große Portion, schön scharf wie in Asien. Frisch zubereitet, sehr authentischer Geschmack!!!! Ein MUSS
- Sommerrollen, gut gefüllt, frisch!!!! Feine Ernusssauce dazu.
- Pho Suppe Preis um die 8€ für eine Suppe. Dafür ne richtig ordentliche Portion, satt wird man dafür auch!!!
Lecker, schön scharf, hervorragend!
Vietnam in Wien!
Der Laden gehört zu den besten !
Hilfreich1Gefällt mirKommentieren
3 Kommentare·Zeige alle Kommentare
schlitzaugeseiwachsam

und gefragte Läden sind ziemlich oft Mainstream und nach meiner Erfahrung überhaupt kein Garant für gute Küche. Auch McD. ist immer noch gefragt, wenn man es so betrachtet. Mir sind gute weniger bekannte Lokale lieber. Da bekomm ich wenigstens immer einen Platz, wenn ich dort essen möchte.

29. Apr 2015, 00:26Gefällt mir1
am 10. Februar 2015
SpeisenAmbienteService
Es sind schon fast zwei Wochen vergangen, als ich mit meiner Frau dieses Restaurant besucht habe, daher sollte ich mich mit der Bewertung beeilen. Die vietnamesische Küche hat zwei Charakteristiken: eine ist die berühmte "street-food", die man in fast ganz Ostasien findet. Natürlich muss man ...Mehr anzeigenEs sind schon fast zwei Wochen vergangen, als ich mit meiner Frau dieses Restaurant besucht habe, daher sollte ich mich mit der Bewertung beeilen.

Die vietnamesische Küche hat zwei Charakteristiken: eine ist die berühmte "street-food", die man in fast ganz Ostasien findet. Natürlich muss man nicht unbedingt auf Räumlichkeiten verzichten, diese sind aber in der Regel klein, einfach und nur bedingt angenehmer als auf der Straße zu sitzen. Die Speisen haben zum Teil chinesische Wurzeln und sind recht günstig. Über Geschmack kann man sich nicht einigen, für manche sind solche "Straßenküche" besser als ein Gourmet-Restaurant. Auf jeden Fall gehört das Nguyens PHO HOUSE kulinarisch gesehen auch in diesem Bereich der street-food dazu. Die andere Seite der Viet-Küche ist mit der französischen Kochkunst verbunden, eine Mischung aus Ost und West.

Ich besuchte das Lokal mit meiner Frau am einem recht frostigen Tag im Jänner 2015. An solchen Tagen mögen die meisten Asiaten eine heiße, auf Suppe basierendes Gericht. Eigentlich mögen viele Asiaten auch so was an einem sonnigen, heißen Sommertag, was manche Europäer oder US-Amerikaner nicht verstehen.

Das Lokal ist nicht besonders groß. Gleich beim Betreten liegt ein süßlicher, öliger Geruch aus dem Wok in der Luft, typisch für südchinesische und süd-ostasiatische Lokale. Eine Dame führte uns zu einem kleinen Tisch. Es gibt statt normale Sesseln nur zwei kleine Sitzbänke, die auch keine Sitzpolstern oder einen Überzug haben, etwas unangenehm im Winter darauf Platz zu nehmen. Die Speisekarten besteht neben Wok-Gerichte hauptsächlich aus vietnamesischen Nudelspezialitäten, Nudelnsuppe wenn man's genau nimmt. Wir bestellten zur Vorspeise Sommerrollen mit gegrilltem Schweinefleisch und Gebackene Garnelen mit Süßkartoffel. Meine Frau hatte Reisnudelsuppe nach Hue Art und ich Reisbandnudelsuppe mit Rindfleisch. Außerdem bestellten wir zweimal Tee, Ingwer und Jasmin.

Das Lokal war gut besucht und viele kamen um ihre Take-away abzuholen. Deshalb dauerte es auch eine kleine Weile bis unser Essen serviert wurden.

Die Sommerrollen waren äußerlich schön geformt, die Füllung war aber weniger spannend. Zur Hälfte bestand die Füllung aus Glasnudeln, dann etwas Gemüse und gegrilltem Schweinefleisch. Ohne die Soße zum dippen hatte die Rolle kaum Geschmack.

Die gebackene Garnelen mit Süßkartoffel war ein guter Snack. Die Süßkartoffeln sind in Streifen geschnitten, man könnte Pommes sagen, aber ich finde Pommes schmecken fader. Von der Größe her waren die Garnelen eher wie Shrimps und es war nur zwei Stück vorhanden. Die Vorspeisen beeindruckte mich kaum.

Die Nudelsuppe war dagegen viel besser. Eine große Schüssel dampfende Suppe und auf einem anderen Teller frische Kräuter wie Koriander und Thai-Basilikum. Bevor ich die Kräuter hineingab, probierte ich noch schnell die Suppe. Beim Verzehr einer Nudelsuppe, egal aus welchem asiatischen Land, gilt immer zuerst die Suppe zu probieren. Schmeckt die Suppe fein, kann nichts mehr viel schief laufen. Meine "pho bo"-Suppe, also Reisbandnudelsuppe mit Rindfleisch, hatte einen schön säuerlichen Geschmack, typisch für Rindfleisch wenn man es lange genug kocht, sehr appetitanregend. Die Suppe von meiner Frau probierte ich auch. Ihre Nudelsuppe nach Hue Art schmeckte eher leicht süsslich, auch ganz fein. Beide Suppen waren recht klar, optisch auch in Ordnung. Die Nudeln waren prima gekocht. Reisnudeln sind eine Spezialität aus Südasien, die im Gegensatz zum Weizenmehl mehr Konsistenz haben und im Abgang rutschiger sind. Das Rindfleisch war leicht mager und extra dünn geschnitten. Es wurde erst vor dem Servieren mit der Suppe vermengt, man konnte manche Scheiben noch als "medium" einstufen. Frisch, aber etwas zu mager. Zusammen mit den Kräutern schmeckte die Suppe sehr fein.

Fazit: Tolle Nudelsuppe, besonders in der Reismehl-Version ist sie eine schöne Alternative zu chinesischen oder japanischen Nudeln. Service hat gepasst, nette vietnamesische Damen die trotz des Stresses flott und freundlich agierten. Das Ambiente ist weniger fein, die Sitzmöglichkeiten etwas popscherl-feindlich und nach langem Aufenthalt sollte man mindestens eine Stunde spazieren gehen um den hungererregenden Geruch aus der Kleidung zu bekommen.
Tafel mit Mittagsmenu - Nguyens PHO HOUSE - WienLokalname - Nguyens PHO HOUSE - WienSoße, Sojasprossen und frische Gewürze - Nguyens PHO HOUSE - Wien
Hilfreich15Gefällt mir12Kommentieren
am 12. September 2014
SpeisenAmbienteService
Gestern Abend waren wir zu einer Vernissage auf der Lerchenfelder Straße eingeladen. Bilder, Wein und Brot waren von guter Qualität, aber für ein schnelles Abendessen wählten wir dann noch Nguyens Pho House aus. Das Lokal war brechend voll, wir erhielten aber nach sehr kurzer Zeit doch einen Ti...Mehr anzeigenGestern Abend waren wir zu einer Vernissage auf der Lerchenfelder Straße eingeladen. Bilder, Wein und Brot waren von guter Qualität, aber für ein schnelles Abendessen wählten wir dann noch Nguyens Pho House aus.
Das Lokal war brechend voll, wir erhielten aber nach sehr kurzer Zeit doch einen Tisch im hinteren Bereich.

Speisen:
Hervorragend! Ich wählte Bun Bo Cha Gio (Rindfleisch und Frühlingsrollen mit Reisnudeln und frischen Kräutern), mein lieber Mann entschied sich für Banh Xeo (Vietnamesische Palatschinke mit Garnelen und Schweinefleisch gefüllt).
Mein Gericht wurde in einer größeren Schüssel serviert, die Nudeln auf den Punkt, das Fleisch mit zartem Geschmack, leider selbst etwas fester, aber durchaus zu beißen und gut. Die kleinen Frühlingsrollen sehr knusprig, womit sie gefüllt waren konnte ich leider nicht erkennen. Die Palatschinke meines Mannes war ein riesiges Ding, sah aus wie eine Palatschinke und war ganz knusprig gebraten, welcher Art der Teig war weiß ich nicht. Die angegebene Füllung wurde durch Gurken und anderes helles Gemüse ergänzt. Dazu gab es eine süßliche Sauce, die im Hintergrund etwas scharf war.
Bei beiden Speisen waren auch noch Kräuter dabei. Allen voran Koriander, den wir lieben, aber wie ich weiß, auch viele gar nicht wollen. Hier sollte man schon zu den Freunden davon zählen. Alle Kräuter, auch die mir unbekannten, zeichneten sich durch eine unglaubliche Frische aus. Man könnte meinen, irgendwo in der kleinen Küche ist noch ein Beet versteckt von dem nach Bedarf gepflückt wird.
Außerdem war alles sehr hübsch angerichtet, das konnten wir auch auf den Nebentischen sehen.
Für beide Gerichte, ein kleines Bier und ein kleines Soda Zitrone haben wir mit Trinkgeld 23 Euronen bezahlt.
Insgesamt macht das eine 4.

Service:
Dieses bestand aus einem jungen Mann und einer jungen Frau. Beide sehr höflich und flott.
Er hatte den Laden, der fast einem Ameisenhaufen glich, voll im Griff und das ohne Stress und Hektik, Respekt!
Da es draußen in Strömen regnete wurde kurzerhand ein Tisch vom Außenbereich reingebracht, im Raum platziert und so konnten noch 2 Hungrige im Trockenen essen. Alles geht, wenn man will!
Wertung 3 bis 4 mit Tendenz zu 4.

Ambiente:
Das Lokal besteht aus 2 länglichen Räumen, die hintereinander angeordnet sind. Im ersten Großen ist gleich links nach dem Eingang die offene Küche. Gegenüber Tische und nach der Küche links und rechts Tische und Bänke bzw. Hocker. Der zweite kleine Raum führt zu den Toiletten und im Hintergrund gibt es auch einen Kleiderständer für Garderobe.
Alles ist sehr kahl, die Räume sind sehr hoch und es ist laut, laut, laut! Ein normales Gespräch ist kaum möglich. Das Lokal ist genau richtig für ein schnelles Essen, aber nicht für einen gemütlichen Abend.
Möglicherweise liegt das auch an der Altersklasse, wir mit 50+ haben den Altersdurchschnitt doch ganz schön in die Höhe getrieben.
Ein Abend mit meinen jungen Kollegen und unseren Studenten könnte ich mir dann doch ganz gut vorstellen.
Wertung 3.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich dieses Lokal ganz sicher wieder besuchen werde. Auf der Karte stehen noch viele Kandidaten, die unbedingt verkostet werden müssen!
Hilfreich20Gefällt mir14Kommentieren
2 Kommentare·Zeige alle Kommentare
vielesser123

sorry, natürlich in und nicht nach Vietnam gelandet....

15. Sep 2014, 00:19Gefällt mir
am 5. August 2014
SpeisenAmbienteService
Es war mal wieder soweit, meine Frau, meine Tochter und ich, hatten nach dem shoppen auf der Mariahilferstraße ziemlich großen Hunger bekommen. Nachdem ich den beiden ungefähr 15 verschiedene Lokale in der Nähe der Mariahilferstraße genannt habe, haben sich die beiden für Nguyen Pho House entschi...Mehr anzeigenEs war mal wieder soweit, meine Frau, meine Tochter und ich, hatten nach dem shoppen auf der Mariahilferstraße ziemlich großen Hunger bekommen. Nachdem ich den beiden ungefähr 15 verschiedene Lokale in der Nähe der Mariahilferstraße genannt habe, haben sich die beiden für Nguyen Pho House entschieden.
Ein sehr kleines Lokal mit 3 Tischen im Eingangsbereich und 6 Tischen im hinteren Bereich, zusätzlich gibt es noch 3 sehr kleine Tische als „Garten“ direkt an der Lerchenfelder Straße.
Nach langem hin und her haben wir uns in den Eingangsbereich gesetzt. Das Lokal hat leider keine Klimaanlage aber dem wurde mit Ventilatoren abgeholfen. Meine Frau, war vom gewählten Platz nicht so angetan, weil man alle Gerüche der Küche „abbekommt“, ich hingegen fand es genial, weil man auch einen sehr guten Blick auf die Küche, die Köche und deren Handwerksfertigen hat.

Speisen:
Gedämpfte Reismehltaschen mit faschiertem Schweinefleisch: Sind so eine Art „Crêpes“ aus Reismehlteig, mit Schweinefaschiertem gefüllt und Röstzwiebel bestreut. Das ganze wird auf einem Salat aus Sojasprossen, Koriander und Gurke serviert mit einer säuerlichen Sauce. Ohne Sauce schmeckt es eher „langweilig“ aber mit Sauce ist das Gericht der Hit.

Sommerrollen mit gegrilltem Schweinefleisch: 2 kalte nicht frittierte Frühlingsrollen aus Reispapier. Gefüllt mit Schweinefleisch und Reisnudeln und ich glaube Thai Basilikum. Als Dip gab es meiner Meinung nach eine süßliche Tamarinden Sauce. Meine Frau wollte zwar die frittierten Frühlingsrollen war aber mit dem bekommenen auch sehr zufrieden.

Hühnerspießchen mit Satesauce: Meine Tochter konnte sich nicht wirklich für etwas erwärmen, hat sich dann am Ende für die Spießchen entschieden. Hühnerfiletstreifen mit einer Erdnuss-Sauce. Sie war so begeistert und hat insgesamt 6 dieser Spießchen gefuttert.

Rindfleischspießchen: Das war die einzige Speise die ganz anderes gekommen ist, wie wir alle erwartet hatten. Ein kleines Rindfleischlaibchen mit der oben genannten Erdnuss-Sauce. War hatten eher sowas wie bei den Hühnerspießchen erwartet. Mir hat es geschmeckt, meiner Frau nicht so.

Reisbandnudelsuppe mit Rindfleisch: Phô Bo! Also ich kann ja eine Menge essen. Aber die Menge der Suppe nach den Reismehltaschen hat mich wirklich geschafft. Serviert wird eine riesige Schüssel mit wirklich sehr kräftiger, gehaltvoller Rindsuppe, mit Reisbandnudeln und ein paar Scheiben Rindfleisch. Dazu kommt ein Teller mit Sojasprossen, Koriander, Thai-Basilikum und ein Schüsselchen mit 2 Saucen, mit denen man seine Phô nach Belieben „aufmotzen“ kann. Die Chili-Sauce die dabei ist, passt wirklich sehr gut in diese Suppe. Aber bitte aufpassen, die Portion ist wirklich groß, aber die sollte unbedingt probiert werden.

Service:
Die Kellnerinnen sind sehr flott und sehr freundlich und auch die Köche, denen man bei ihrer Arbeit auf die Finger schauen kann, sind sehr freundlich. Wieder eines der Lokale bei denen ich versucht bin für den Service eine 5 zu geben.

Ambiente:
Da teilen sich die Geister. Den einen, wie mir, gefällt es wenn man praktisch in der Küche sitzt und alles sehen kann, den anderen, meiner Frau, gefällt es nicht wenn einem alle Gerüche um die Nase wehen. Aber egal, darüber soll sich jeder seine eigene Meinung bilden. Das Lokal ist jedenfalls sehr hell. Die Tische und Bänke passen zu den hellen Räumen. Unbedingt erwähnen sollte ich die Speisekarte, die ist in so einer Art Bambus-Optik gehalten. Schaut super aus, falls die Deckblätter aus Bambus gemacht sind, noch besser. Zusätzlich ist an der Wand ober der Küche eine ziemlich große Tafel auf der nochmal alle Gerichte stehen.

Ich kann auch hier nur jedem empfehlen einmal hinzugehen, es lohnt sich in jedem Fall. Ich werde sicher wieder hingehen und weiter kosten.
Hilfreich18Gefällt mir13Kommentieren
3 Kommentare·Zeige alle Kommentare
thoranius

Vielen Dank

6. Aug 2014, 05:32Gefällt mir
Bewertung schreiben
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.