RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
35
38
35
Gesamtrating
36
9 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
MangoMangoMango
Alle Fotos (28)
Event eintragen
Mango Info
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 260
|
112
Wien
Rang: 172
Features
Fußball Übertragungen
Ambiente
Stylish
Gemütlich
MultiKulti
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine
Öffnungszeiten
Mo
11:30-23:00
Di
11:30-23:00
Mi
11:30-23:00
Do
11:30-23:00
Fr
11:30-23:00
Sa
11:30-23:00
So
11:30-23:00
Letztes Update von:
hbg338
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Mango

Kundratstraße 6
1100 Wien (10. Bezirk - Favoriten)
Küche: Asiatisch, Sushi
Lokaltyp: Restaurant, Sushi Bar
Tel: 01 6020809
Lokal teilen:

9 Bewertungen für: Mango

Rating Verteilung
Speisen
5
3
4
1
3
3
2
2
1
0
Ambiente
5
1
4
5
3
3
2
1
0
Service
5
1
4
4
3
3
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 1. Februar 2015
Experte
magic
63
50
20
2Speisen
4Ambiente
3Service

Samstag, 31.01.2015, ca. 17:00 h:

Buffet + Teppanyaki im Mango. Das Lokal wurde ja bereits hinlänglich beschrieben; dunkle Möbel und erfrischende farbliche Akzente, hauptsächlich in warmen Orangetönen machen es gemütlich. Lediglich eine blau blinkende Kette aus kl. Lamperln beim Fenster stört diese Harmonie. Es gibt außer den viereckigen Tischen auch runde mit einer Drehplatte in der Mitte. Raucher- und Nichtraucher sind durch eine Glastür getrennt.
Zu bemängeln ist, dass es für dieses sehr große Lokal mit Platz für viele Gäste plus Personal für Damen nur 1 einzige Toilette und 1 Waschtisch bietet. Wie es bei den Herren aussieht kann ich nicht beurteilen.

Wir entschieden uns zuerst für Suppen. Zur Auswahl standen zur Selbstentnahme eine pikant-säuerliche Suppe und eine klare Suppe. Daneben Schüsseln mit getrocknetem Schnittlauch, Frittaten und Backerbsen.
Die pikante Suppe war mit sehr viel Sesamöl "verfeinert". Hat uns nicht geschmeckt.

Danach nahm ich einige Häppchen vom Buffet, die üblichen Verdächtigen (zu diesem Zeitpunkt waren alle weniger als lauwarm und kein Gericht war beschriftet). Geschmacklich als "normal" einzustufen.
Zur Auswahl standen u. a. Hühnerfleisch mit Gemüse und Morcheln, Schweinefleisch Gian Bian, Knusprige Ente, Tintenfischringe, Rindfleisch mit Gemüse, gebackener Fisch, Pfefferoni, Erdäpfelsalat, Karottenscheibchen, Sojasprossen, Maiskörner, Knoblauchsauce (die Knoblauch aber sicher noch nie gesehen hat), Sauce mit Ananasstückchen, Reis, Eierreis, fritt. Erdäpfel, etc.

Wie man herauslesen kann, es war nicht gerade ein berauschendes Essvergnügen. Zu diesem Zeitpunkt lag ein einsames Sushi auf einem Tablett. Nicht gerade viel für Sushiliebhaber, zu denen ich allerdings nicht zähle.

Nach einer Pause nahm ich mir einen pulpo (Kraken), 3 Miesmuscheln, 3 Jacobsmuscheln, Morcheln, Sojakeimlinge und Glasnudeln. Beim Grill wurde ich von Koch Nr. 1 an Koch Nr. 3 verwiesen, der mir dann mit einer Kopfbewegung bedeutete, dass Koch Nr. 2 zuständig wäre. Außer mir hatte niemand dort seinen Teller abgestellt. Überarbeitung pur also.

Die scharfen Rasierklingen fehlten, denn der Krake war mit dem Messer nicht zu schneiden, absolut gar nicht. Zäh und hart. Von den 3 Jacobsmuscheln hatte ich nur eine am Teller. Später sah ich, dass inzwischen ein Kärtchen aufgestellt war, dass man pro Person nur 1 Stück Jacobsmuschel nehmen darf. Verstehe ich, aber ich konnte das vor der Kärtchenplatzierung ja nicht ahnen. Einfach peinlich so etwas.
Bis der Teller gebracht wurde, hat es ziemlich lange gedauert.

Ein unbefriedigendes Essen ging seinem Ende zu. Wir verlangten die Rechnung beim "Tellerabräumer". Eine freundliche Dame kam und hielt meinem Mann so ein viereckiges Ding vor die Nase mit dem Preis darauf. Heißt das Ding tablet? Ich kenn mich mit solchen Dingen nicht aus - bin ein Anhänger der guten alten, mitnehmbaren, überprüfbaren Papierrechnung.

Das Display zeigte € 35,80 (sonst nichts). Für einen gespritzten Apfelsaft, ein Fanta und 2x unbefriedigendes Buffet mit Teppanyaki finde ich es teuer. Die Zutaten waren ja nicht gerade sehr hochwertig.

Resume: Es wird ganz bestimmt keinen Wiederbesuch geben!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir10Lesenswert9
Letzter Kommentar von am 2. Feb 2015 um 12:20

Dass in vielen Lokalen die Kellner die Bestellung eintippen und diese elektronisch direkt an die Küche übergeleitet wird kenne ich. Das 1. Lokal dieser Art war vor Jahren die Weinlaube Oberlaa. Aber Rechnungsausdruck kriegt man dort nach wie vor unaufgefordert. Im Mango wurde die Bestellung (Buffet, Getränke) mit dem Kuli auf einen Block geschrieben. Das Gerät kam erst beim Bezahlen zum Vorschein. Ich finde es jedenfalls sooo nicht okay.

Gefällt mir
am 15. Jänner 2015
pterosaurus
25
1
3
3Speisen
4Ambiente
2Service

Das Buffet ist gut und die Auswahl ok und z T. interessant,die Innenraumausstattung gefällt mir persöhnlich.Was uns sehr gestört hat war d. d. Buffet schon vor 22.30 abgeräumt wurde,abgesehen davon war der Service ok.Allerdings ist mir im Mango und auch schon woanders bei einem offenen Buffet(all you can eat) negativ aufgefallen d. es nicht gestattet ist den Rest auf einem nicht aufgegessenen Teller einzupacken(landet ja sonst im Müll,oder?).In Ordnung finde ich hingegen sich nicht mehr zum einpacken am Buffet zu bedienen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 16. Jän 2015 um 19:02

Damit der Rest, den man nicht aufgegessen hat, nicht im Müll landet, könnte man allerdings auch auf selbigen nur das packen, was man auch aufisst. Spart die von Dir beschriebenen, negativen Erfahrungen. ;-)

Gefällt mir3
am 23. August 2013
kringu82
22
3
5
2Speisen
3Ambiente
4Service

Ich war bereits einige Male im Mango, da ich in dieser Gegend zugegen war und es wahrlich weit und breit nichts Anderes, was auch nur im Entferntesten annehmbar gewesen wäre, gibt. Das Lokal befindet sich unweit der Triester Straße, wovon man aber im Lokal nicht viel merkt.
Das Mango ist relativ groß und modern eingerichtet, ein paar asiatische Elemente und sehr hell. Es gibt einen Gastgarten zur Straße raus, also eher laut und uninteressant.

Es befinden sich zwei Buffets im Lokal, ein eher 0815 Chinabuffet und ein Rohzutatenbuffet. Man kann nur die Chinabuffetvariante wählen und sich den gängigen Speisen zuwenden oder man wählt die "All-in" Variante, bei der man aus jedem Bereich essen kann.

Ich habe bereits beides probiert, wobei ich sagen muss, dass die Zutaten des Rohbuffets frisch aussahen und sehr viel an Auswahl anboten, der Geschmack jedes Mal eher fade war. Die Fleischqualität ist meiner Meinung nach unter Durchschnitt, das Fleisch ist von zähem und gummigem Zustand und somit für mich als Fleischliebhaber schon mal nicht ausreichend.
Scampi, Shrimps und Lachs vom Rohbuffet sind allerdings geschmacklich in Ordnung auch von recht guter Qualität.
Es wird auch Känguruhsteak und Ente angeboten, habe dies jedoch nicht probiert.

Das Chinabuffet war serh reichhaltig aufgebaut, also genug Auswahl an diversesten Speisen, wie Acht Schätze, Fastenspeise mit Tofu, Chop Suey, Chicken Wings, gebratene Ente, gebackenes Hühnerfleisch, Eierreis, gebratene Nudeln etc.
Es werden auch zwei verschiedene Suppen angeboten wobei eine Miso ist, die andere die pikante Suppe, die es bei jedem China Restaurant gibt.
Geschmacklich sind die Speisen genauso wie bei anderen Chinarestaurants, also annehmbar bei schnellem Hunger in Favoriten.
Nachspeisen werden neben Tapioka, Pudding und Litschi bzw. anderes Obst auch Fertigkuchen und Kekse geboten. Schade, dass man hier nur Industrieware anbietet.

Die Kellnerinnen und Kellner sind hier sehr flott, man muss nicht lange warten, bis Teller abgeräumt sind oder bis man eine Bestellung aufgeben möchte.

Preislich finde ich es am Abend eher teuer für das was geboten wird, ich glaube der Abendpreis liegt bei ca. 15€, wenn man beide Buffets möchte. Dies ist angesichts der Fleischqualität beim Teppanyaki eindeutig zu teuer.
Schade, ich finde das Teppanyaki Konzept an sich gut, wenn die Zutaten qualitativ hochwertig sind.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
am 14. Jänner 2012
Gourmette
27
3
9
3Speisen
3Ambiente
3Service

Aufgrund der guten Bewertungen u. der Nähe haben wir diese Woche zu Mittag das Mango besucht. Recht praktisch ist, dass man nicht Parkplatz suchen muss, sondern gratis in der Pargarage parken kann.

Beim Eintreten sind wir recht freundlich begrüßt u. zu einem freien Tisch geleitet worden. Das Lokal war nicht voll, aber dennoch mehr besucht, als ich mir gedacht hätte. Wir hatten einen Tisch fast direkt beim Salatbuffet, was uns den Weg zu Maki u. Co praktischerweise verkürzt hat. ;)
Zu der Länge des Buffets etc. ist in den anderen Bewertungen schon ausführlich geschrieben worden, deswegen überspringe ich das jetzt u. widme mich lieber dem Wichtigsten.

Die Speisen: Das Salatbuffet haben wir nicht in Anspruch genommen. Find ich ziemlich unnötig. Es gab auch keine Möglichkeit den Salat "gscheid" zu marinieren. Nur ein paar Fertigsaucen (Thousand Island Dressing z.B.). Wie auch immer.
Die Maki (Gurke, Lachs, Senfgurke, California) u. Sushi (Lachs) waren wirklich gut u. wurden immer wieder frisch nachgebracht.
Vorspeisen (Frühlingsrollen etc.) u. Hauptspeisen waren an einem Buffet. Ich zähle jetzt nur ein paar Sachen auf: Garnelen in einer Art Backteig (waren für meinen Geschmack nicht aufregend u. leider zu lang gebraten), gebratene Nudeln, gebratener Reis, Hühnerfleisch Acht Schätze (auch nicht der Reißer), Rindfleisch in einer dunklen Sauce (gibts überall, schmeckt auch nicht anders als bei anderen Asiaten), Fischschnitzel u. noch einige andere Gerichte.

Es tut mir leid, das sagen zu müssen u. ich möchte das Lokal nicht absichtlich schlecht machen. ABER die warmen Speisen waren allesamt keine geschmackliche Wucht. Teilweise überhaupt nicht gewürzt (insbesondere die Gerichte mit Hühnerfleisch)!
Nur als Bsp.: Im Banyan ist es zwar ein bisschen teurer, aber zumindest sind die Speisen dort angenehm gewürzt u. die Auswahl ist größer.
Nachspeisentechnisch gabs die obligaten gebackenen Bananen mit Honig. Die waren gut, so gut wie sowas halt sein kann.
Dann gabs noch Kokos- u. Mangopudding (beides nicht so toll, hab ich ehrlich schon bessere gegessen), dann die Milchsuppe mit Geleekugerl (sorry, den korrekten Namen dafür weiß ich nicht), gekauften (das unterstell ich ihnen frecherweise einfach) Marmorgugelhupf, Dosenobst, frische Melone u. Orangen.
Lustigerweise gesellten sich zu dem Gugelhupf Erdnusslocken, Soletti u. Butterkeks. WTF?? Hüllen wir lieber den Mantel des Schweigens darüber. ;)

Zum Teppanyaki: Die Vorgehensweise ist deppensicher. Man befüllt seinen Teller mit z.b. Fisch, Gemüse u. Nudeln, wählt eine der rund 7 Saucen aus u. stellt den Teller bei der Budl der Köche ab u. wartet was einem der Kellner dann bringt. Die Zutaten haben alle recht ansprechend ausgesehen, wie frisch der Fisch u. das Fleisch waren kann man in dem Zustand natürlich nicht sagen.
Mein Freund hat dann nicht alles zurückbekommen was er hingebracht hat. Sprich ein bisschen was vom Fisch u. den Meeresfrüchten hat nicht den Weg auf den Teller gefunden.
Dafür hat sich bei der 2. Runde (Rindfleisch, Gemüse, Nudeln) ein Schale vom Garnelenschwänzchen auf den Teller verirrt.
Nicht weiter schlimm. Die gewählte Sauce war eine rote Thai-Sauce, die besonders scharf hätte sein sollen. War sie aber nicht u. auch sonst nicht besonders raffiniert.
Bei der Gesamtbewertung der Speisen konnte ich mich nicht ganz zwischen mäßig u. gut entscheiden, wollte aber dann nicht zu streng sein.

Das Ambiente ist ganz nett. Das Lokal macht einen sauberen, neuen Eindruck. Die Sanitäranlagen haben wir übrigens nicht benutzt.
Weiters könnte ich auch nicht behaupten, dass irgendein unguter Grill-/Bratgeruch die Luft verpestet hätte. (Wurde auf einer anderen Restaurantbewertungsseite bemängelt.)
Das Servicepersonal war freundlich u. flink, aber eben "nur" gut u. nicht außergewöhnlich.
Für einmal Buffet, einmal Buffet + Teppanyaki, 1 großen Apfelsaft gespritzt, 1 kleines Soda u. 1 kleines Soda Zitron (mit Konzentrat) haben wir rund 24€ bezahlt, was sehr in Ordnung ist, wie wir fanden.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir5Lesenswert
Kommentar von am 27. Jun 2012 um 20:58

Liebe Gourmette! Und mehr will ich dann deine gute Bewertung schon auch nicht stören, aber jeder nachfolgende Besuch von mir im Mango hatte zur Folge, dass ich zu meiner besten Ehefrau von allen sagte: "Du, es war wieder etwas weniger gut, als letztes Mal!" Man baut hier kontinuierlich ab...leider. Dahe finde ich deinen Bericht völlig gerechtfertigt. LG vom Gerry und danke für einen tollen Bericht!

Gefällt mir
am 29. Dezember 2011
HermannL
2
1
5Speisen
5Ambiente
4Service

Zum Weiterempfehlen Durchgehend warmes Essen findet man nicht so oft in Wien

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 14. Jän 2012 um 16:30

Hermann: Für durchgehend warmes Essen gibt man gern eine 5. Aus welcher Krisenzone bist du zu uns geflüchtet?

Gefällt mir2
am 1. November 2011
Experte
uc0gr
215
47
28
5Speisen
4Ambiente
4Service
28 Fotos2 Check-Ins

Endlich habe ich auch einmal das Restaurant Mango (Asiatische Küche) in Wien 10 probiert. Oft liest man in Werbungen darüber, aber diesmal war es für mich soweit.

Ich kann nur vorab schon einmal sagen, ein üppigeres und reichhaltigeres asiatisches Buffet habe ich bisher noch nicht erlebt. Ja, das Xanadu hat auch ein großes Buffet, aber man stelle sich dieses etwa doppelt so groß vor…

Das Lokal selbst liegt relativ unscheinbar unter einem der neuen Wienerberg-Tower (nicht die Twin-Tower = Center) direkt an der Triester-Straße bzw. Kundratstraße. Parkplätze gibt es vis á vis oder auch in der Parkgarage, wo man zwei Stunden gratis parken darf. Auch öffentlich ist das Lokal sehr gut zu erreichen (Straßenbahn Linie 1 / Buslinie 7A). Es ist etwa vis á vis vom Franz-Josef-Spital.

Das Lokal ist sehr modern eingerichtet und entgegen des straßenseitigen Einblickes wirklich groß und bietet zahlreiche Plätze. Der Raucherbereich ist vom Nichtraucherbereich optimal abgetrennt – ich ging aus Versehen über den raucherbreich ins Lokal und merkte es gar nicht, da auch dort die Lüftung optimal arbeitet.

Es würde alle Rahmen sprengen die Angebote am Buffet aufzuzählen, es gibt FÜNF Buffet-Blöcke:

• 1x Buffet für Nachspeisen jeglicher Art (Pudding, Kokosmilch, gebackene Früchte,…)
• 1x Buffet für Tepanyaki (zahlreiche Meeresfrüchte, Fleisch jeglicher Variation sogar á la Rindercarpaccio und viel Gemüsesorten)
• 1x fertige Gerichte (Suppen, Wan Tan (gibt es sonst nicht bei Buffets!), Huhn, Fisch, Schwein, Reis, Nudeln,…
• 1x Salat, Gemüse und Rohkost jeglicher Art und alles frisch
• 1x Sushi-Buffet mit einer ausreichenden Auswahl

Für das Tepanyaki gibt es viele verschiedene Saucen und es ist jedem zu empfehlen, kleine Portionen zubereiten zu lassen und dafür 6-8 verschieden Saucen zu probieren (in Summe gibt es glaube ich etwa 12 verschiedene Saucen!

Vom „fertigen“ Buffet möchte ich besonders das gebackene Gemüse, das Huhn nach Gan Bien und die Garnelen im Tempurateig (entdarmt!) erwähnen, aber es gibt absolut NICHTS, was nicht super schmeckt an diesem Buffet! Alles was knusprig sein muss / soll ist hier knusprig und es wird permanent frisch aufgefüllt. Auch das knusprige Huhn mit Teriyaki-Sauce, ein Gedicht!

Es würde wirklich, wie bereits gesagt, den Rahmen sprengen, denn hier gibt es für JEDEN (auch für Vegetarier und Kinder) eine wunderbare Auswahl an frischen und schönen Speisen.

Das Personal ist supernett und zuvorkommend und die Sanitäranlagen sind, wie das ganze Lokal, hypermodern und sauberst!

Ich bin noch immer begeistert und lege dieses Lokal jedem ans Herz, auch wenn es nachher schwer fällt noch je ein anderes asiatisches Buffet zu besuchen! Hingehen und unbedingt probieren, noch dazu gibt es das Buffet um ganze 7,50 EUR!!! Und mit Tepanyaki um 9,80 EUR!!! So viel man will und so oft man will!!! Einfach sensationell. Die Öffnungszeiten sind sowieso der Hammer – eigentlich immer offen, wenn man Hunger hat, egal, welcher Tag!

Das Krügel kostet 3,50 EUR und es gibt auch eine extra Kinderspielecke. Vorab kann man schon einmal auf der wirklich ehrlichen (von den Bildern her) Internetseite schmökern. Ich kann hier nur die Höchstwertung geben, alles Andere wäre unfair! Es klingt wie eine „Lobhudelei“, aber ich wüsste nicht, was man besser machen könnte! Es ist natürlich die europäisch angehauchte asiatische Küche aber OHNE Glutamat - ich hätte sonst sofort Probleme dort! Also Schildkröte oder (ZUM GLÜCK!) Haifischflossen gibt es dort nicht.

P.S. Ich war zu Mittag dort und von Fotos sehe ich ab, denn da gibt es auf deren Homepage genug und die sind auch noch ehrlich!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir2Lesenswert
Letzter Kommentar von am 1. Nov 2011 um 21:44

Ja wir waren auch dort und mit allen Speisen sehr zufrieden. Kinderspielecke sah ich auch keine. Aber vielleicht lag das daran, dass ca. 10 Minuten nach unserem Eintreffen geschätzte 60 Chinesen (Busse) einfielen, dann war es extrem laut und unübersichtlich. In einer derartigen Umgebung isst man und danach flüchtet man. Unser Besuch war an einem frühen Samstagnachmittag. Ja, Hibiskus, die sind mit den Preisen wirklich hinuntergegangen.

Gefällt mir
am 3. Jänner 2011
hses
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Ausgezeichnetes, vielseitiges Speisenangebot (insbesondere Tepanyaki), Service sehr freundlich und üblicherweise rasch, Preise okay (an Wochenenden und Feiertagen deutlich teurer).
Insgesamt ein Lokal, in dem ich mit meiner Familie schon oft war und wo wir auch immer wieder einkehren werden.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 27. März 2010
Rene123
11
1
2
4Speisen
4Ambiente
4Service

Ich war sehr positiv überrascht.
Entweder man nimmt nur Buffet oder Buffet&Tepanyaki.
Ich hatte mich natürlich für beides entschieden.


Speisen:
Als ich mir das Buffet zuerst ansah hatte ich mich ziemlich erschrocken--->Kartoffelsalat stand am Buffet, ein nogo aber ich versuchte den salat auszublenden :-).
Schönes und umfangreiches Buffet an warmen Speisen,Salaten und sushis und makiröllchen. Es war sehr gut besucht,somit waren die speisen immer frisch und schön warm.
Das Tepanyaki buffet kann man sicherlich mit dem wokhaus vergleichen. Reichlich auswahl an Fisch, Fleisch (das wohl als tiefgekühlt geschnitten wird so fein wie das ist), sogar hirsch wurde angeboten, gemüse und pilze schön frisch.
Von den angebotenen saucen war ich überrascht, tolle auswahl und wirklich gut.


Service/Ambiente:

Service war sehr flott, freundlich und stehts bemüht den tisch zu betreuen.
Ambiente hmm es war sehr viel los somit ziemlich laut und unübersichtlich. Versuchte mich ein bisschen umzusehen, sieht im hinteren bereich sehr modern und bequem aus. Nette Bilder wurden dort aufgehängt. Eingansbereich in schön mit Pflanzen versehen. Tische und der Rest wirkt alles sehr gepfegt und sauber.


Fazit:

Auf jedenfall wieder! Dieses Buffet kann man sicherlich weiter empfehlen. Sauber,Nett,Höflich und Gut mehr darf man sich bei den Preisen sicherlich nicht erwarten.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
am 7. März 2010
josti
43
3
4
3Speisen
3Ambiente
3Service

Das Lokal ist sehr groß und mit dunklen Möbeln und Kunstpflanzen eingrichtet. (Waren schon dreimal zu Gast). Das Servicepersonal ist freunlich und aufmerksam. Bei den Speisen gibt es die Wahl vom Buffet oder zusätzlich Wok und Tepanyanki. Auf einem Buffet von 7,5 Meter länge kann man 2 Tagessuppen, 24 warme Grichte, sowie Sushi, Salat und Dessertbuffet wählen. Wenn man mit dem Auto kommt sollte man die Parkgarage nützen, dort kann man 2 Stunden gratis parken (es gibt in der Umgebung sehr wenig Parkplätze).

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Unregistered am 7. Mai 2012 um 19:33

Scheiße

Gefällt mir
Mango - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1030 Wien
27 Bewertungen
1010 Wien
30 Bewertungen
1030 Wien
13 Bewertungen
1220 Wien
25 Bewertungen
1150 Wien
10 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 2 Lokal Guides gelistet

Essen in Wien - Im 10-ten (Favoriten)

Ein kleiner Wegweiser durch die Lokale, die der 10. Wiene...

Meine Asia-Lokalerfahrungen in Wien

Ein kleiner Wegweiser durch die asiatischen Lokale, die i...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 07.03.2010
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK