RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
27
33
30
Gesamtrating
30
9 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Lucky ChenLucky ChenLucky Chen
Alle Fotos (29)
Event eintragen
Lucky Chen Info
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 271
|
200
Wien
Rang: 180
Features
Lieferservice, Zustellung
Ambiente
Stylish
Gemütlich
Preislage
Günstig
Kreditkarten
VISA MC BANKOMAT
Eröffnungsjahr
2011
Öffnungszeiten
Mo
11:00-22:00
Di
11:00-22:00
Mi
11:00-22:00
Do
11:00-22:00
Fr
11:00-22:00
Sa
11:00-22:00
So
11:00-22:00
Hinzugefügt von:
Hibiskus8
Letztes Update von:
uc0gr
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Lucky Chen

Bonygasse 28
1120 Wien (12. Bezirk - Meidling)
Meidlinger Hauptstraße
Küche: Asiatisch, Sushi, Japanisch, Chinesisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 90 500 22
Lokal teilen:

9 Bewertungen für: Lucky Chen

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
2
3
2
2
3
1
1
0
Ambiente
5
1
4
2
3
5
2
1
0
Service
5
1
4
2
3
3
2
1
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 25. April 2013
UrbanEater
2
1
2Speisen
3Ambiente
0Service

Meine Freundin und ich waren Donnerstagabend zum ersten Mal bei Lucky Chen. Der erste Eindruck war recht positiv.
Ambiente gut und bequem, lediglich die Sessel waren etwas niedrig.
Speisen sahen auf den ersten Blick sehr lecker aus. Jedoch bereits bei der Suppe kam die erste Enttäuschung. Die Suppe (säuerlich-pikant) roch (klingt jetzt furchbar klischeehaft) nach Hundefutter. Ich weiß nicht was an diesem Tag passiert ist, jedoch kann ich mir nicht vorstellen, dass die Suppe jeden Tag so schmeckt. Trotzdem gibt es hierfür Punkteabzug. Weiters das Sushi und Maki sah nicht mehr so frisch aus (etwas angetrocknet und dünklere Stellen beim Lachs waren sichtbar). Ein kleiner Pluspunkt war das gebackene Huhn in einer Honigkruste eingelegt.
Das Personal war fast nie zu sehen und räumte die gebrauchten Teller nie ab. Wir müusten bereits den Nachbartisch (der Gottseidank nicht besetzt war) mit dem gebrauchten Geschirr beladen.
Doch der größte Minuspunkt kam zum Schluß bei der Rechnung. Nicht nur, dass wir aufstehen mussten und 5 Minuten einen Kellner suchten mussten um bezahlen zu dürfen (noch dazu waren an diesem Abend kaum Gäste dort), nein, das Lucky Chen verrechnet für einen 1/4 Liter Leitungswasser 40 Cent OHNE dies in deren Speisekarte vermerkt noch uns bei der Bestellung aufmerksam gemacht zu haben. Das ist ein grober Missstand, der NICHT passieren darf. Als ich die Besitzerin darauf angesprochen habe entgegnete diese plump: "Wir hätten ja nicht Leitungswasser bestellen müssen" und "Ich kann die Preise machen wie ich will". Nicht nur, dass diese Argumentation falsch ist, nein sie ist illegal. Falls Kosten für Leitungswasser verrechnet wird, MUSS dies in der Speisekarte vermerkt, bzw. bei der Bestellung dem Kunden gesagt werden. Es wurde bereits die Wirtschaftskammer und der Konsumentenschutz eingeschalten. Mir persönlich geht es nicht um die 40 Cent, sondern um die versteckten und nicht deklarierten Kosten, welche ich keinen anderen Gast zumuten möchte. Solch eine Geschäftspraktik ist unverschämt, rückradlos und illegal.
P.S.: Werden das Lokal nicht noch einmal besuchen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja20Gefällt mir1Lesenswert
Letzter Kommentar von am 10. Sep 2013 um 14:31

Unregistered, 26.4.: vielleicht nicht ganz zu Ende gedacht? Wenn der Chef das Wasser verrechnen will, darf also der Kellner mit gestrichenem Trinkgeld die Zeche zahlen.

Gefällt mir
am 8. Februar 2013
1120gast
1
1
1Speisen
3Ambiente
2Service

Wir waren auch am letzten Freitagabend mal wieder da. Gegen 19.30 war das normale Buffet wirklich schlecht befüllt und oft nur angetrocknete Reste vorhanden. Seit unserem letzten Besuch hat sich da leider einiges zum Schlechten verändert. Das Sushi sah auch nicht so ganz frisch aus, der Lachs war teilweise dunkel und angetrpcknet. Wir sind füher gerne dorthin gegangen, nun sehen sie uns sicher nie wieder.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
am 26. Juni 2012
ww1120
2
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Wir sind inzwischen Stammgäste bei Lucky Chen, weil wir in der Nähe wohnen.
Wir waren bisher immer zufrieden - sonst wären wir keine Stammgäste geworden.
Zu den bisherigen Meldungen: Inzwischen sind die Speisen beschriftet, sodass eine Verwechslung wie zB die Bananengeschichte hoffentlich niemandem mehr passiert - ich stelle mir das wirklich nicht sehr schmackhaft mit Knoblauchsauce vor :)
Das mit dem WC ist, glaube ich, kaum änderbar. Das Lokal wurde von Lucky Chen ja so übernommen, wie es von der Architektur angelegt war. Ich denke nicht, dass sie die Stiegen zum WC extra hinein gebaut haben. Vielleicht ist es nicht möglich, die Stiegen wegzugeben und das WC auf die untere Ebene zu versetzten. Ich weiß es nicht!?
Bestellen würde ich bei Lucky Chen selbst nie - auch aufgrund der Nähe - aber die Speisen werden einfach vom Buffet genommen und eingepackt. Wenn man selbst vor Ort ist, kann man sich beim Tepanyaki eine frische Speise zubereiten lassen, wie man es möchte. Ich esse immer nur Tepanyaki und bisschen Nachspeise, aber mein Mann geht auch zum normalen Buffet. Sushi und Maki essen wir beide nicht, dazu kann ich nichts sagen.

Alles in allem gehen wir sehr gerne hin und essen immer gut. Ich bin auch wirklich froh, dass es so ein Lokal jetzt in unserer Nähe gibt.
Wir haben die letzten 2 Male auch einen Pflaumenwein bekommen, wissen aber nicht, ob das nun standard ist oder nur, weil wir Stammgäste sind.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 27. Jun 2012 um 08:10

Sie haben jetzt übrigens auch einen Gastgarten vor dem Lokal umzäunt mit Pflanzen, sehr gemütlich! Nur die Sessel sind im Verhältnis zu den Tischen etwas zu niedrig.

Gefällt mir
am 18. März 2012
sue88
1
1
2Speisen
-Ambiente
-Service

Wir habe gerade bei Lucky Chen bestellt und sind leider sehr enttäuscht ....
Die Panier vom Hühnerfleisch ist alles andere als knusprig und bei einem preis von 8,5 euro ist nicht mal reis dabei!!!!!
Das Sushi war im Endeffekt nur ein Reisklumpen. Der Lachs war so dünn, dass man den Reis durchsehen konnte. Jeder Bissen hat einfach nur nach Reis geschmeckt.
Schade um das Geld. Werde dort bestimmt nicht mehr bestellen und es auch auf keinen Fall weiterempfehlen ...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 13. Jänner 2012
Experte
uc0gr
215
47
28
2Speisen
3Ambiente
3Service
27 Fotos8 Check-Ins

Nach einem „Besuch“ bei der WrGKK im 12. Bezirk trieb mich der Hunger gleich ums Eck auf die Meidlinger Hauptstraße. Eigentlich schon schnurstracks in Richtung Nordsee gehend, fiel mir ein, dass ich als derzeit „einarmiger Bandit“ ja weder ein Tablett tragen, noch mir diverse Speisen schneiden kann – ich war alleine unterwegs. Da fiel mein Blick auf das Asia-Restaurant „Lucky Chen“ gleich daneben, wo ausschließlich Buffet und Teppanyaki angeboten wird. Hier finde ich sicher Häppchen diverser Art, deren Verzehr ich auch einhändig bewerkstelligen kann. Na, dann rein mit mir!

Das Lokal ist relativ neu eröffnet (Anfang 2011) und es ist daher noch alles in neuem und sauberem Zustand – es ist übrigens ein Nichtraucherlokal. Das Restaurant gliedert sich in einem vorderen (= „Auslage“) und in einem hinteren Sitzbereich (gemütlicher). Schwere Tische und gepolsterte Kunstleder-Hochstühle zieren das Lokal. Man sitzt hier gut, wenn auch etwas zu tief -vielleicht empfinde ich das aber nur derzeit so, weil etwas gehandicapt. Zwischen den beiden Sitzbereichen befinden sich die einzelnen Buffets sowie der Teppanyaki-Kochbereich samt Köchen.

Die Bedienung war prompt und sehr freundlich zur Stelle und es wurden sofort meine Wünsche entgegengenommen. Auch zwischen den Mahlzeiten wurde immer alles promptest mit einem Lächeln und der Frage, ob’s geschmeckt hat, abgeräumt – daher auch die gute Bewertung trotz mehrheitlicher Selbstbedienung.

Aber nun zu den Angeboten:
Das Buffet mit den fertigen Speisen + zweierlei Suppen bot die „üblichen Verdächtigen“, die bei jedem asiatischen Buffet zu finden sind, diverses Gebackenes, Schweinefleisch nach Gan Bian, Hühnerfleisch süß-sauer, gebratene Nudeln mit Gemüse und Hühnerfleisch, knusprige Ente, Hühnerfleisch nach Szechuan Art, knuspriges Rindfleisch in Sesam etc. nichts Aufregendes, aber alles brav gemacht – dazu eine Knoblauchsauce (Standard, wie überall, jedoch mit wirklich ausreichend frischen Knoblauchscheiben verfeinert, daher sehr gut) und eine Süß-Saure-Sauce (Standard), sowie süße Thai-Chilisauce aus der Flasche. Zwei Punkte sind jedoch negativ hervorzuheben: die einzelnen Warmhaltewannen des Buffets sind völlig unterschiedlich temperiert. Von zu kalt über genau richtig bis zu extrem heiß, sodass man kaum den Deckel, geschweige denn die Speisenzange angreifen konnte. Dass das Fleisch in den überheißen Wannen natürlich trocken und teilweise auch dann hart war, liegt auf der Hand. Der zweite Schwachpunkt: es ist nichts beschriftet, und die gebackenen Früchte sind mitten unter den gebackenen Fleischsorten oder dem gebackenen Fisch. Da die Teighüllen hier sehr „dicht“ sind, kann es schon passieren, dass man gebackene Bananenscheiben (statt wie angenommen Gemüse, z.B. Karfiol) mit Knoblauchsauce am Teller hat. Mir ist’s genau so passiert und ich kann an der Stelle sagen: „Nicht probieren, Bananen mit Knoblauchsauce schmecken nicht!“ Aber wer will am Buffet schon gebackene Speisen „zerstören“ um den Inhalt zu inspizieren.

Das Fischbuffet für Teppanyaki (übliches Saucenangebot – siehe Foto, das ich hier eingestellt habe) ist mehr als ausreichend, bemerkenswert apart und gut gekühlt auf viel Eis aber NICHT gefroren angerichtet. Auch hier die üblichen Geschichten: Garnelen, Tintenfisch, Scampi, Lachs, Krebsfleisch, Sardinen…
SEHR POSITIV: es gab hier Karpfen – auch wenn’s nicht jedermann/-frau Sache ist, aber wir haben genügend einheimische Fische in Top-Qualität in Österreich und es ist schön, wenn man die auch einmal bei einem Asiaten findet.
NEGATIV: es gibt natürlich den Pangasius-Dreck im Angebot und auch Seeteufel. Seeteufel (Anglerfisch, Lotte) ist auch schon eine eher gefährdete Fischart und sollte meiner Meinung nach, nicht zum Buffetfisch, der dann in Sauce ertränkt wird, degradiert werden.
SEHR NEGATIV: es gab auch japanische oder pazifische Scholle – ich will eigentlich bedingt durch die Strahlenbelastung diesen Fisch für lange Zeit nicht am Teller haben (kann man bei Interesse alles nachgooglen)! Und es gab frisches Haifischfilet – das geht gar nicht – ein absolutes NO-GO. Ich ersuche JEDEN Gast den Haifisch unbedingt zu boykottieren. Wer ihn isst, ist am Aussterben mit schuld! Völlig unnötig und gehört verboten, so etwas anzubieten.

Das Salatbuffet ist ebenfalls apart angerichtet, aber Besonderheiten gibt es hier auch nicht – eben Durchschnitt. Bemerkenswert ist jedoch, dass es hier ein kleines (sehr kleines, aber findet man sonst eher selten) Dim-Sum-Buffet gibt: zwei Sorten mit süßer Variante und zwei Sorten mit pikanter Variante – ich probierte eine pikante Variante mit Schweinefleisch und die waren gut, aber eben auch Durchschnitt und nichts Aufregendes, der Teig eher geschmacklos. Das Fleischbuffet war ebenfalls sehr apart angerichtet und bestens gekühlt aber nicht gefroren. Zur Auswahl stand ein Standardangebot und (zum Glück) keine unnötigen Exoten wie Känguru oder Krokodil, etc.

Das Sushi- und Maki Buffet ist sehr klein und beim Sushi gibt es eigentlich nur eine Lachs-Variante (siehe Foto). Was ich hier aber entdeckte, sah ich bisher noch nie. Ich nenne es einmal die Maki-Rolle „Wiener Art“ – eine „normale“ Gemüse-Maki-Rolle aber eben dann noch paniert und gebacken. Die Neugier überkam mich, aber genau nur die „trieb es auch in mich rein“ – völlig unnötiger Gag, geschmacklich passt das gar nicht.

Das Nachspeisen-Buffet ist ebenfalls sehr klein und es gibt wirklich nur das Notwendigste – „Zuckerschnuterln“ werden hier ein Problem haben – mir war’s egal, Hauptsache Obst. Das Bier (Zipfer vom Fass zu 3,50 EUR) war völlig O.K. – mehr gibt’s dazu nicht zu sagen.

In Summe kann ich bei den Speisen (aus genannten Gründen) einfach kein GUT geben, denn zusätzlich durfte ich noch zweimal beobachten, wie der Koch mit der rechten Hand den Wok schwingt und mit der linken Hand in der Nase bohrt – gewaschen hat er sich die Hände nachher beide Male nicht. Und das ist ebenfalls ein NO-GO, besonders wenn es die Gäste noch sehen „dürfen“ (offenen Küche im Lokal).

Mein Fazit: ich empfehle es nicht unbedingt hier einzukehren, wiewohl nichts wirklich schlecht war, aber die Summe meiner Ausführungen wird mich wohl kein zweites Mal hierher locken. Es ist billig (6,90 EUR All you can eat-Buffet / 7,90 EUR mit Teppanyaki) aber nicht unbedingt günstig. Für den „schnellen Einkehrschwung“ bei dringendem „Einwerf-Bedarf“ mag es O.K. sein. Der Sanitärbereich ist in einem TOP-Zustand. Gemüseliebhaber oder gar Vegetarier, Sushi- und Maki-Liebhaber sowie „Zuckerschnuterln“ kommen hier nicht auf ihre Rechnung.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja19Gefällt mir3Lesenswert3
Kommentar von am 14. Jän 2012 um 00:06

Ich möchte noch eines hinzufügen, denn ich finde es einen echten HOHN! Das gesamt Lokal ist ebenerdig - da meint man doch, für Gehbehinderte wunderbar! Aber weit gefehlt, denn auf's Klo dürfen sie nicht müssen, dann heisst es nämlich "Stiegen steigen" - WAS SOLL DAS? Das grenzt fast schon an Verhöhnung von gehbehinderten (eigentlich gehgehandicapten) Menschen, Schade! Ich wünsche mir, dass JEDER gehandicapte Mensch den gleichen Schwachsinn wie nicht-gehandicapte Menschen erleben darf - nicht mehr aber auch nicht WENIGER! Gerry P.S. Ich bin auch zu 25% GEHBEHINDERT, ich darf's für mich so nennen, aber ich kann Stiegen steigen und bin froh, auch noch aufrecht gehen zu dürfen/können. Aber wirklich Gehandicapte können an vielen Dingen des "normalen" Lebens nicht mehr teilhaben und das ist FALSCH! Deren Geld ist das gleiche Geld wie meines, sie haben ein Recht darauf - sie sind gleich viel wert, wie ich oder Andere - ich will sie auch neben mir haben, so sie es wollen! Ich bin schon wieder viel zu polemisch, zu philosophisch, aber es ist so diskriminierend, wie wenn diese Menschen keine anderen Sorgen hätten...

Gefällt mir
am 18. Dezember 2011
sissimaus
1
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Für das buffetangebot preis leistung 1a sehr empfehlenswert

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 19. Juni 2011
grill2010
1
1
4Speisen
5Ambiente
5Service

Also ich finde das Lokal klasse :) ! Das personal ist super freundlich, essen ist auch sehr gute! Leider gibt es nur lachs sushi dafür ist aber immer reichlich da und die Auswahl an makki ist besser!
Gute Nachspeise ist die auswahl gerringer aber das ist mir egal weil ich sowieso nie eine esse ;) !
Gemüse-Rohzutaten finde ich waren genug da, aber ist nur meine Meinung! Sonst wirklich top, bin froh das es nun so ein Lokal in Meidling gibt!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 14. März 2011
Gerdalein
3
1
1
3Speisen
3Ambiente
3Service

Ja, ich schließe mich der Meinung von Hibiskus8 genau an.
Wir wohnen gleich vis a vis. Für einen schnellen Imbiss zu einer Zeit wo nicht alle essen gehen ist es recht angenehm.
Wir waren gleich nach der Eröffnung des Lokales zum Mittagessen. Daher kein Anstellen und relativ leer das Lokal. Das rohe Rindfleisch war leider sehr hart nach der Zubereitung. Egal ob es eingelegt in Stücke geschnitten oder in Öl im Ganzen war.
Das Nachspeisenbuffet ist wirklich kärglich. Bei uns hat es aber Kokospudding und gebackene Bananen (sehr schlabbrig) gegeben.
Die Bedienung sehr höflich, besonders der eine kleine Koch !
Es ist nur zu hoffen, dass sich diese Art des Essens in Meidling durchsetzen kann. Eine Abwechslung tut dem Bezirk gut.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 14. Mär 2011 um 15:30

Ja für diese Abwechslung bin ich auch. Nur Kebap kanns auf Dauer nicht sein. So kleine Asiaten gibts im Umkreis jetzt auch schon 3-4.

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 7. März 2011
Hibiskus8
102
15
7
3Speisen
3Ambiente
3Service

Seit kurzem gibt es nun auch auf der Meidlinger Hauptstraße (Bonygasse) ein Teppanyaki Grill Restaurant. Der Sitzbereich teilt sich in einen vorderen und hinteren Bereich (es gibt nur Nichtraucher), dazwischen befindet sich das Buffet und die Grill/Wok Station.
Optisch ist das Lokal weiß/rot gehalten, es wirkt hell durch ein teilweises Glasdach. Die Tische haben eine gemusterte Lackschicht, dazu gibt es massive dunkelbraune Leder-Hochlehnerstühle bzw. an der Wand entlang eine durchgehende Bank.
Die Tische sind sehr eng gestellt, was vor allem wenn das Lokal voll ist, nicht jedermanns Sache ist.
Das Buffet unterscheidet sich im Wesentlichen nicht von all den anderen Lokalen dieser Art. Positiv fand ich, dass es hier auch Dim Sum gibt. Eine pikante Variante mit einer Fleischfüllung und eine süße mit Dattelfüllung. Letztere waren allerdings doch recht fad und trocken.
Nicht ideal fand ich, dass das Buffet mit Sushi und Maki, Gemüsezutaten für den Grill und das Obst um die Ecke aufgebaut war, und somit eine Person die nur Sushi wollte auch den Bereich mit den Rohzutaten und dem Obst verstellte.
Die Auswahl bei den Gemüse-Rohzutaten war nur mittelmäßig, bei Fisch und Fleisch sehr gut, es gab allerdings nur kleine Garnelen.
Es gibt 8 Saucen, wobei die Thai Curry Sauce positiv herausragte. Wunderbar vom Geschmack, leicht cremige Konsistenz und perfekter Schärfe.
Enttäuschend war die Auswahl bei den Nachspeisen. Es gab Bananen mit Sirup, Kiwi, Orangen, Marmorkuchenstücke, Kekse, gebackene Bananen und die süße Dim Sum Variante. Aber keinen Pudding, keine Kokosmilch, keine RumKokosbällchen… wie anderswo üblich.
Derzeit gibt es noch Eröffnungspreise 10,90 am Abend und Wochenende, zu Mittag (11-17h) 6,50 bzw. 8,90 mit Teppanyaki Grill.
Der Chef bzw. Geschäftsführer war sehr freundlich und bemüht, das restliche Personal flott aber sonst unauffällig. Es gab zur Rechnung keinen Pflaumenwein, wie sonst oft üblich.
Fazit: wieder ein Lokal mehr dieser Art, das ok ist wenn man grad in der Nähe ist, extra hinfahren zahlt sich allerdings nicht aus.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert1
Letzter Kommentar von jojo am 14. Sep 2011 um 04:17

jetzt gibt es schon pudding,kokosmilch und auch kokosbällchen, aber Mittag 7,90 und Abend 10,90...

Gefällt mir
Lucky Chen - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1030 Wien
27 Bewertungen
1030 Wien
13 Bewertungen
1010 Wien
30 Bewertungen
1220 Wien
25 Bewertungen
1150 Wien
10 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Meine Asia-Lokalerfahrungen in Wien

Ein kleiner Wegweiser durch die asiatischen Lokale, die i...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 07.03.2011

Master

8 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK