RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
37
33
37
Gesamtrating
36
4 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
L'Asino che rideL'Asino che rideL'Asino che ride
Alle Fotos (6)
Event eintragen
L'Asino che ride Info
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
11:00-24:00
Di
11:00-24:00
Mi
11:00-24:00
Do
11:00-24:00
Fr
11:00-24:00
Sa
11:00-24:00
So
11:00-24:00
Letztes Update von:
hbg338
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

L'Asino che ride

Dorotheergasse 19
1010 Wien (1. Bezirk - Innere Stadt)
Küche: Italienisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 512 71 59
Lokal teilen:

4 Bewertungen für: L'Asino che ride

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
2
3
1
2
1
0
Ambiente
5
4
2
3
2
2
1
0
Service
5
1
4
2
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 19. April 2015
Experte
langnan
58
16
21
3Speisen
3Ambiente
3Service

Friseurtermin gegen Mittag für meine Frau im 2. Bezirk. Zwar wohnen wir nicht in der Nähe, aber vielen österreichischen Friseursalons traue ich einfach nicht zu, dass sie asiatische Haare schneiden können. Sollte keine Verachtung oder Beleidigung sein, ist eben meine persönliche Erfahrung. Ich habe seit meiner Gymnasiumszeit in Wien mehrere Friseurläden probiert, die meisten schreckten mich gleich nach dem ersten Besuch ab. Von so machen Friseurinnen habe ich den Eindruck, dass sie eher dafür geeignet sind, Tiere zu rasieren als mit Menschen zu arbeiten. Starre Mimik, unfreundliche Bedienung, wuchtige und gefühllose Handhabung mit dem Kopf bzw. der Haare des Gastes, einmal sogar leichte aber blutige Schnittwunden, alles habe ich schon erlebt. Seit vielen Jahren halte die Einstellung in Bezug Frisur, home-made ist ausreichend für mich und ungefährlicher. Für meine Frau habe ich nach asiatischen Friseuren gesucht, gibt es auch nicht so viele in Wien. Jetzt ist sie bei einer netten koreanischen Dame gut aufgehoben, die ihr Handwerk prima beherrscht.

Zum Mittagessen gingen wir in das italienische Restaurant "Lachender Esel" in der Nähe von Augustinerkirche. Es war ca. 13:40 als wir das Lokal betraten. Einige Tische waren noch besetzt und vom Service war niemand da. Durch den Raum gesehen, konnte ich den Steinofen mit dem Koch erblicken und dachte vielleicht würde dort jemand sein. Noch bevor ich durch den Raum marschierte, kam eine Dame (die Chefin?) uns entgegen und wir bekamen einen Platz gleich vor der Getänke-Theke zugewiesen. Die Speisekarten wurden schnell gebracht und dann saßen wir für eine längere Zeit alleine, während sie oft neben uns vorbeiging.

Nach ca. zehn Minuten kam die Dame auf uns zu und fragte nach der Bestellung. Da die Zeit zum Überlegen und Durchlesen der Speisekarte sehr ausgiebig war, sagte ich gleich die gewünschten Getränke samt Speisen. Kleiner Apfelsaft gespritzt, schwarzer Tee mit Zitrone, Tomaten- und Zucchinisuppe, Pizza Prosciutto e funghi und Pizza frutti di mare. Irgendwie war sie wohl die einzige Servicekraft im Lokal, jedenfalls sah ich in den ersten zwanzig Minuten nur sie alleine im Raum, wirkte auch leicht gestresst.

Die Suppen kamen mit dem hausgemachten Brot, natürlich wird das Gedeck 1,6€ pro Person extra berechnet. Die Brotkruste war etwas trocken, aber als Crouton für die Suppe auch gut geeignet. Meine Tomatensuppe war geschmacklich bisschen zu sauer, könnte auch etwas mehr Würze oder Rahm vertragen. Die Zucchinisuppe mit frischen Champignons für meine Frau war ganz gut.

Die Suppenschüsseln wurden abserviert und wir warteten auf die Pizzen. Während dieser Zeit kam eine neue Servicedame dazu, vielleicht war sie auch nur die ganze Zeit im Nebenraum gewesen. Es dauerte auch etwas lang bis unsere Hauptspeise gebracht wurden. Meine Pizza Prosciutto e funghi hatte eine beachtliche Größe, Belag war optisch ok. Die Pizza mit Meeresfrüchten für meine Frau war zwar etwas kleiner, aber sah viel einladender aus, ordentlich belegt mit Muscheln, Shrimps, Oktopus und Tintenfischringe. Trotz des dünnen Pizzabodens konnten wir ihn mit den Messern nur schlecht aufschneiden. Ich fragte die Kellnerin, ob wir zwei schärfere Messer bekommen könnten. Ohne zu warten brachte sie zwei Spitzmesser mit Holzgriff. Außerdem stellte sie meiner Frau ein kleines Teller für die Muschelschale bereit.

Vom Geschmack her waren beide Pizzen gut. Meine Pizza könnte noch mehr an Geschmack haben, zum Beispiel mehr Oregano oder Basilikum, aber etwas Selbsthilfe mit dem Olivenöl und geriebenen Parmesan hatte auch geholfen. Die Pizza frutti di mare hatte meine Frau sehr gut gefallen. Sie isst beim Italiener gerne die gleichen Sachen, "frutti di mare" egal ob Pizza, Spaghetti oder Risotto. Ihre Meinung nach waren die Meeresfrüchte sehr frisch, mit ihren eigenen Worten schmeckten diese noch nach dem Meer. Die Garstufe wäre auch genau richtig gewesen, besonders die Muscheln waren innen noch leicht weich. Zum Glück hatte sie nach dem Essen für den restlichen Tag auch keine Magen-Darmtraktbeschwerde.

Nach dem Hauptgang teilten wir uns noch ein Tiramisu. Wir machen diese Süßspeise auch gerne selbst zu Hause und waren interessiert, ob wir hier was dazulernen konnten. Das Tiramisu wurde im Becher serviert und war üppig mit Kakaopulver bestreut. Geschmacklich war es eher enttäuschend, der Bis­kuit war schon zu sehr aufgeweicht, fehlte an Konsistenz. Der Kaffeegeschmack war zu dominant, dagegen konnte ich die Frische vom Alkohol nicht mehr wiederfinden. Nur die Mascarponeschicht war kulinarisch befriedigend, aber nicht besser als zu Hause. Hier konnten wir also nichts Neues dazulernen.

Samt Trinkgeld bezahlten wir 48€. Bedienung war in Ordnung, am Anfang war die Wartezeit etwas lang aber insgesamt ist nichts zu beklagen.

Fazit: Beim lachenden Esel wird eine gute italienische Küche angeboten, der Geldbeutel wird auch nicht stark belastet. Preis-Leistungs-Verhältnis steht zwischen Gut und Befriedigend, Kollege SSW und andere Interessierten können ruhig dort Pizza essen gehen ;). Wir kommen auch sicher wieder um andere Spezialitäten zu probieren.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir11Lesenswert10
Letzter Kommentar von am 19. Apr 2015 um 19:04

Nein, leider nicht! Sie hat die Ausbildung nur nebenbei zu ihrem Modedesignstudium gemacht. Aber ich bin mit ihren Ergebnissen sehr zufrieden. :)

Gefällt mir
am 28. Jänner 2014
herby991
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Bedienung sehr aufmerksam und flink. Kein Wartezeiten beim Essen. Die Spesen waren alle ausgezeichnet - keine Beanstandung. Kommen gerne wieder.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 27. August 2012
latina
2
1
4Speisen
3Ambiente
4Service

Verbrachten anlässlich GoHochzeitsfeier meiner Eltern einen super netten Abend. Sehr gutes Essen + nettes Servicepersonal, das unsere 22köpfige Gruppe bestens betreute. Kommen gerne wieder, aber eher in kühleren Jahreszeit.
Tina

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mir1Lesenswert
am 24. Februar 2012
Engal
1
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

War letztes WE erstmals dort. War echt super, Super herzlich.
Martina

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mir1Lesenswert
L'Asino che ride - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
12 Bewertungen
1070 Wien
108 Bewertungen
1010 Wien
17 Bewertungen
1010 Wien
2 Bewertungen
1060 Wien
8 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 24.02.2012
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK