RestaurantTester.at
Do, 8. Dezember 2022
In der Umgebung

Hafes

1 Bewertung
Kaiserstraße 98, 1070 Wien
Küche: Persisch
Lokaltyp: Restaurant
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen
Hafes - WienHafes - WienLinsensuppe - Hafes - Wien
Salat - Hafes - WienFessenjan - Hafes - WienJoghurt mit Mineralwasser, Salz und Minze. - Hafes - Wien7 Fotos

Bewertungen (1)

Gesamtwertung

30
1 Bewertung
Speisen
40
Ambiente
20
Service
30
am 17. Oktober 2018
Gina67
SpeisenAmbienteService
Wir waren gestern 16.10. mit einem Daily Deal Gutschein für zwei Personen im Wert von € 66.- im Restaurant. Schon beim Empfang wurde uns eine Speisekarte überreicht, mit dem Hinweis das der Gesamtbetrag von € 66.- nicht überschritten werden darf, sonst wäre eine Aufzahlung fällig (das ist ja auch...Mehr anzeigenWir waren gestern 16.10. mit einem Daily Deal Gutschein für zwei Personen im Wert von € 66.- im Restaurant. Schon beim Empfang wurde uns eine Speisekarte überreicht, mit dem Hinweis das der Gesamtbetrag von € 66.- nicht überschritten werden darf, sonst wäre eine Aufzahlung fällig (das ist ja auch ok). Die Karte, sehr stark reduziert, entsprach in keinster Weise der Karte auf der Homepage des Restaurants bzw. der in Daily Deal angebotenen. Wir durften uns eine Vorspeise im Wert bis zu € 7.90.- , Hauptspeise bis höchstens € 15,90.- und die Nachspeise bis € 3.50.- aussuchen, was dem bezahlten Gutscheinwert überhaupt nicht gerecht wurde. Hätten wir uns teurer Speisen ausgesucht, die auch den bezahlten Wert gerecht wäre, müssten wir aufzahlen. Was ja völlig daneben ist, da unser Betrag den bezahlten Gutschein sowieso unterbot. Also Vorsicht bei Gutscheinen, reinste Abzocke !!! Gutscheinwert € 66.- , Konsumation höchstens € 54,60.- erlaubt. Das Essen war sehr gut. Lokal sehr nüchtern und kahl.
Hilfreich5Gefällt mirKommentieren
am 1. März 2016
Chefchicken
Level 3
SpeisenAmbienteService
Waren zu viert am Samstag, 27.2. dort, ich war etwas enttäuscht - hatte mir wirklich mehr erwartet - also vorab: Bauchtanz und persische Live Music - Fehlanzeige! Hatte ich da auf der Homepage was missverstanden? Egal: das Ambiente ist nicht meines: So eine richtige orientalische, persische Stimm...Mehr anzeigenWaren zu viert am Samstag, 27.2. dort, ich war etwas enttäuscht - hatte mir wirklich mehr erwartet - also vorab: Bauchtanz und persische Live Music - Fehlanzeige! Hatte ich da auf der Homepage was missverstanden? Egal: das Ambiente ist nicht meines: So eine richtige orientalische, persische Stimmung kommt hier nicht auf - ein paar Teppiche am Boden, ein paar bunte Lampen - die Tische und Stühle, die Bar - alles wirkte eher wie ein österreichisches Gasthaus! Außerdem war für Samstag Abend wirklich seeeeehr wenig los - ein paar Tische besetzt und das wars.
Sehr positiv hervorheben kann man den Service, der wirklich sehr aufmerksam, freundlich und flott war.
Zum Essen: ja, es war nicht schlecht, aber auch nicht besonders herausragend, also nichts, woran man sich lange erinnern würde (Houmus als Vorspeise war allerdings sehr gut, eine Suppe war in Ordnung, allerdings eher Eintopf, hatten als Hauptspeisen einen persischen Eintopf mit Lamm - eher Durchschnitt, einen Hühnerspieß - bekommt man so in jederzeit in jedem türkischen Lokal, Gleiches trifft auch auf den Lammspieß mit Fladenbrot zu, eine Nachspeise Windbeutel mit Füllung mit Rosenwasser - ok, aber nichts Besonderes) - geschmacklich erreicht es das Niveau eines Al Badawi oder Pars bei weitem nicht, die sind dann doch um Klassen besser! Auch wird das Essen auf einfachen weißem Geschirr serviert und nicht den Tontöpfen oder orientalisch "anhauchten" Tellern, was natürlich das orientalische Feeling minimiert! Wenn ich in ein orientalisches Lokal gehe, möchte ich auch einen Abend in orientalischem Ambiente verbringen (muss ja nicht überladen sein - auf jeden Fall lösen das die Lokale Pars und Al Badawi sehr, sehr gut).
Also zusammenfassend gibt es in Wien sicher mehrere Alternativen, die lohnender sind! Schade, denn wie gesagt, das Personal ist sehr freundlich und nett!
Hilfreich5Gefällt mir5Kommentieren
1 Kommentar

Deckt sich mit meinen Erfahrungen.

1. Mär 2016, 12:57·Gefällt mir1
am 13. Dezember 2013
OttiG
SpeisenAmbienteService
Also ich und meine Begleiter können dem nicht zustimmen.Das Lokal war jetzt ca 2 Monate wegen Umbau geschlossen. Wir waren am Mittwoch wieder vor Ort und genossen das Essen und das Service. Preis -Leistung ist okay.Erwarte mir ja kein 5 Sterne Lokal, sondern ein angenehmes "Beisl" zum gemütlichen...Mehr anzeigenAlso ich und meine Begleiter können dem nicht zustimmen.Das Lokal war jetzt ca 2 Monate wegen Umbau geschlossen. Wir waren am Mittwoch wieder vor Ort und genossen das Essen und das Service. Preis -Leistung ist okay.Erwarte mir ja kein 5 Sterne Lokal, sondern ein angenehmes "Beisl" zum gemütlichen sitzen und gutem Essen. Wir kommen sicher wieder.
Außerdem finde ich das Service-sei es der Kellner oder Wirt persönlich- sehr freundlich.
HilfreichGefällt mirKommentieren
am 23. Oktober 2013
suepi
Level 3
SpeisenAmbienteService
Wir waren zu zweit mit einem Groupon Gutschein essen und haben noch einen Freund (der keinen Gutschein hatte) mitgenommen. Das Ambiente ist ganz gemütlich, man fühlt sich - auch durch die äußerst freundliche Bedienung - gleich wohl. Die Vorspeise wurde - gemäß dem Gutschein - serviert und ohn...Mehr anzeigenWir waren zu zweit mit einem Groupon Gutschein essen und haben noch einen Freund (der keinen Gutschein hatte) mitgenommen.
Das Ambiente ist ganz gemütlich, man fühlt sich - auch durch die äußerst freundliche Bedienung - gleich wohl.
Die Vorspeise wurde - gemäß dem Gutschein - serviert und ohne Aufforderung hat unser Freund (der keine Vorspeise bestellt hatte) einen eigenen Teller und Besteck erhalten, damit er mitessen kann! Total aufmerksam. Es wurde genau erklärt, was uns serviert wurde.
Die Hauptspeisen waren ein Gedicht!!! Wir haben selten so außergewöhnlich gut gegessen. Vom toll gewürzten, butterweichen Fleisch über alle Beilagen - wirklich ein Traum.
Also für uns der beste Perser der Stadt, absolut empfehlenswert! Hier hat sich der Gutscheinkauf wirklich gelohnt, denn dieses Lokal haben wir uns gemerkt und werden ganz sicher wiederkommen.
Hilfreich5Gefällt mirKommentieren
am 31. Jänner 2013|Update 6. Feb 2013
amarone1977
Experte
SpeisenAmbienteService
"Essen wie in 1001 Nacht" – hoffentlich nicht, weil das Essen so im Bauch liegt, dass man sich danach ebenso viele um die Ohren schlägt. Ich hatte ja gehört, dass die persische Küche keine gerade leichte Kost sein soll. Doch was gibt es schöneres, als einen schönen Abend mit kräftiger, wohltu...Mehr anzeigen"Essen wie in 1001 Nacht" – hoffentlich nicht, weil das Essen so im Bauch liegt, dass man sich danach ebenso viele um die Ohren schlägt.

Ich hatte ja gehört, dass die persische Küche keine gerade leichte Kost sein soll. Doch was gibt es schöneres, als einen schönen Abend mit kräftiger, wohltuend wärmender Unterlage zu beginnen, gerade in der kalten Jahreszeit.

Vor einem guten Monat war ich von einer Freundin, die aus Persien stammt, eingeladen worden. Bei ihr zuhause bog sich der Abendtisch. Das Essen war wohltuend anders, sehr üppig, aber auch wirklich phantastisch.

An diesem Abend ein zweites Mal persisch zu essen, klingt jetzt fast ein wenig unfair meinem zweiten Gastgeber gegenüber, dem Hafes in der Neubauer Kaiserstraße.
Ganz an meine Privateinladung heranzukommen, wäre ja auch ein Ding der Unmöglichkeit. Zuhause schmeckt’s ja überall noch am besten.

Kurz zum Lokal selbst: nicht überladen eingerichtet, sehr schöne Vorhänge, etwas auffälligere Lampions und ein paar große Kachelbilder an der Wand. Ansonsten eher schlicht und zweckmäßig.

Service: der Chef taut nach einiger Zeit ein wenig auf, so ganz werde ich allerdings nicht das Gefühl los, als wäre ihm der neue Gast nicht so richtig wichtig.
Der Wiener Stammgast um die Ecke interessiert ihn mehr, da warte ich schon mal einige Zeit mit bereits fast eingetrockneter Esschüssel darauf, dass abserviert wird. Frage nach weiteren Wünschen? Noch ein Getränk? Fehlanzeige.

Zum Essen: neben den Vorspeisentellern (u.a. Schafkäse, gefüllte Weinblätter, Melanzani) interessieren mich die verschiedenen Grillspezialitäten mit Lamm und Huhn eher weniger, fast „banal“ stehen sie im Vergleich zu einer Speisengattung, die ich zwar als Kind zuhause immer wieder hatte, in der Gastronomie aber weit und breit kaum zu finden ist:
der Eintopf.

Man stelle sich folgende Kombination vor: Fladenbrote, Reis, dazu ein dunkler, sämig cremiger Brei, der viele Stunden lang vor sich hin brodelt, wie der Lavasee im Krater des Mount Nyiragongo in Zentralafrika.
Schnitzel oder Steak gehen sicher schneller, das wird sich vielleicht Herr Flatscher gleich gegenüber denken.
Aber gut Ding braucht bekanntlich Weile, doch abgesehen vom langen Warten auf’s Abservieren stehen die Speisen sehr schnell am Tisch.

Vorher: Linsensuppe. Ein einfaches Gericht. Aber so herrlich und so „effektiv“. Warm, leichte Schärfe, voll im Geschmack, schön bissfest-mehlige Linsen. Ein bisschen Zitronensaft dazu. Fast schon ein kleines Hauptgericht.

Leider - ich bin wohl zu hungrig - verbrenne ich mir leicht die Zunge. Abhilfe schafft Joghurt, wenn ich mich recht erinnere, heißt es "Mast".
Ähnlich wie das türkische Ayran, mit Mineralwasser, Salz und Minze.
Sehr gewöhnungsbedürftig - aber es hilft gegen eventuell zu starke Schärfe - und verbrannte Zungen.


Fessenjan - Hähnchen mit einer Sauce aus gemahlenen und gebratenen Walnusskernen und Granatapfelmark. Zu Eintopf verarbeitet, wie schon zuvor erklärt.
Leicht säuerlich unterlegt, die persischen Gewürze sorgen für ein Dufterlebnis wie noch nie zuvor. Die Nüsse wurden feinst zermahlen. Der Löffel taucht mal in den Eintopfkrater, mal in den Riesenberg aus zweifärbigem Safranreis.

Die Sache ist wie erwartet extrem gehaltvoll, um es mal diplomatisch zu sagen. Oder:
man isst „ordentlich“, als hätte man noch die halbe Seidenstraße vor sich. Zu Fuß natürlich.

Salat: bereits im Preis inkludiert (Hauptgericht um die 10 Euro), ein cremiger Dressing darf den knackigen Blattsalat abschmecken.
Dekoration: Gurken und Tomaten dürfen sogleich am Beistellteller Platz nehmen.

Nach dem kräftigen Mahl erwacht trotzdem nochmal die Neugierde – und ich lasse mich sogar zur Nachspeise verlocken. Ein Fehler.
Baglava, eine Art Blätterteig, drin sind Nüsse und Pistazien. Extrem süß, extrem fett. Für alle, die auf Kiwidiät sind: „ois, nur kane Kiwi“.

Ich sollte aber vielleicht doch weniger essen. Sonst reicht die sportliche Betätigung bald nicht mehr aus – und Bauchtanzen - ja wenn sich vielleicht ein voller Bauch leichter drehen und kreisen lässt – nun, das möchte ich dann der Nachwelt doch ersparen.

Fazit also: auf die Nachspeise wird nächstes Mal verzichtet. Suppe ist immer gut, vielleicht nächstes Mal auch eine mit Rollgerste.
Die Eintöpfe sind meiner Meinung nach einer nach dem anderen zum Probieren, dabei sollte man schon vorher Platz im Bauch lassen und ohne besondere Erwartungshaltung probieren. Ist eben mal ganz was Neues.
Hafes - WienHafes - WienLinsensuppe - Hafes - Wien
Hilfreich15Gefällt mir7Kommentieren
1 Kommentar

Slapet - gute Frage, der Besuch ist jetzt schon einige Zeit her. Ich war davor einmal privat bei einer persischen Familie eingeladen und Wochen danach hier, also 1001 persische Erfahrungen habe ich noch nicht. Kann man nur hingehen und fragen ;-)

19. Sep 2013, 10:26·Gefällt mir
am 13. Dezember 2012
MrSmith
Level 2
SpeisenAmbienteService
Wir haben uns aufgrund der Bewertungen hier (Essen war meist gut eingeschätzt) entschlossen, einen Gutschein zu kaufen und das Lokal mal auszuprobieren (bisher kannte ich nur 3-4 andere persische Lokale in Wien). Wir waren angenehmen überrascht, dass Essen war wirklich gut (wir hatten eine Gril...Mehr anzeigenWir haben uns aufgrund der Bewertungen hier (Essen war meist gut eingeschätzt) entschlossen, einen Gutschein zu kaufen und das Lokal mal auszuprobieren (bisher kannte ich nur 3-4 andere persische Lokale in Wien).
Wir waren angenehmen überrascht, dass Essen war wirklich gut (wir hatten eine Grillplatte für 2) und wurden - trotz Gutschein - freundlich und zuvorkommend bedient (das kommt ja nicht immer vor, wenn man einen Gutschein einlöst). Gerne kommen wir wieder, wenn wir Lust auf persisch haben.
HilfreichGefällt mirKommentieren
Bewertung schreiben
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.