RestaurantTester.at
Mo, 5. Dezember 2022
In der Umgebung

Gu

Lederergasse 16, 1080 Wien
Küche: Chinesisch, Asiatisch
Lokaltyp: Restaurant
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen
Mariniertes Rindfleisch mit Tomaten und Wok Gemüse  - Gu - WienHühnerfleisch mit Cashewnüssen und Kokosmilch  - Gu - WienVegetarische Frühlingsrollen  - Gu - Wien

Bewertungen (0)

am 24. März 2015
Gourmetlisa
Experte
SpeisenAmbienteService
Gestern hatte mein Mann den Freibrief: er durfte das Lokal für unser gemeinsames Abendessen aussuchen und hatte eine Garantie auf keine Wiederrede. So kam es, dass wir uns um 18.00 im 8. Bezirk einfanden um das GU zu besuchen. Er hätte nur Positives über das Essen dort gehört. Wunderbar, da...Mehr anzeigenGestern hatte mein Mann den Freibrief: er durfte das Lokal für unser gemeinsames Abendessen aussuchen und hatte eine Garantie auf keine Wiederrede.

So kam es, dass wir uns um 18.00 im 8. Bezirk einfanden um das GU zu besuchen. Er hätte nur Positives über das Essen dort gehört.

Wunderbar, dann bin ich mal gespannt.

Im Restaurant angekommen, vergewissere ich mich zweimal, ob wir hier richtig sind – das Lokal, inklusive Küche ist kleiner als unser eigenes Wohnzimmer. Kleine, einfache Tische mit Sesseln stehen recht eng beieinander, die offene Küche ist gleich nebenan und wird nur durch eine recht angeräumte „Bar“ vom Rest optisch getrennt. Apropos angeräumt – freie Fläche gibt es wenig. Vor den Fenstern (der einzig verfügbare Platz am Boden) stehen Pflanzen und Dekorationen, und der Bartresen ist reserviert für… alles Mögliche. Bücher, Küchen Utensilien… Dass es hier fast wie in einer Ein–Zimmer–Wohnung aussieht hast schonwieder etwas Charmantes!

Der Blick in die Karte verspricht GLUTAMATFREIE Asiatische Küche.

Wir entscheiden uns schließlich für vegetarische Frühlingsrollen, die nach angemessener Wartezeit serviert werden. Als der Teller vor uns steht, staunen wir nicht schlecht – aus den Saucen wurde auf dem Teller ein Bild gemalt, in dem die Frühlingsrollen optisch „eingearbeitet“ sind. Unglaublich nett, sowas habe ich noch nicht gesehen! Sie schmecken zwar nicht anders als üblich, aber die Freude und der Genuss kommt hier ganz anders zur Geltung =)!

Zur Hauptspeise gibt es für mich das marinierte Rindfleisch mit Tomaten und Wok Gemüse. Hätte ich es nicht besser gewusst, hätte ich dieses Gericht nicht nach Asien eingeordnet. Aber das macht nichts – es schmeckt sehr gut! Das Fleisch ist butterweich, und die Cocktailtomaten harmonieren perfekt in der etwas dickeren, gut gewürzten Sauce. Serviert wurde das ganze mit Reis – wirklich fein!

Mein Mann bekommt das Hühnerflesich mit Cashew Nüssen und Kokosmilch. Auch hier hätten wir etwas ganz anderes erwartet. Die kleine Menge an Kokosmilch wird geschmacklich von einer sehr deutlich nussigen Komponente verdrängt. Die Sauce über dem Fleisch schmeckt sehr gut und deutlich nach Erdnuss – Sie ist SEHR gehaltvoll und sämig, aber wirklich fein. Auch hierzu gibt es Reis – Sehr gut.

Die Bedienung ist zwar nicht die schnellste, aber sehr freundlich und bemüht. Hier habe ich wirklich den Eindruck, eher privat auf Besuch zu sein, als in einem Restaurant zu essen. Heute passt das gut, immer muss ich das ehrlich gestanden nicht haben. Trotzdem kann ich die Küche des „GU“ durchaus empfehlen!
Mariniertes Rindfleisch mit Tomaten und Wok Gemüse - Gu - WienHühnerfleisch mit Cashewnüssen und Kokosmilch - Gu - WienVegetarische Frühlingsrollen - Gu - Wien
Hilfreich9Gefällt mir8Kommentieren
am 2. Dezember 2012
medved65
Level 9
SpeisenAmbienteService
Die Suche nach einem Glutamat-freien Asiaten hat uns ins GU geführt. Gegen 18.30 an einem Samstag-Abend und ohne Reservierung hatten wir (2 Personen) Glück, es waren noch zwei Zweier-Tische frei. Die restlichen Tische waren reserviert und füllten sich kurze Zeit später, sodass uns eingeschlossen ...Mehr anzeigenDie Suche nach einem Glutamat-freien Asiaten hat uns ins GU geführt. Gegen 18.30 an einem Samstag-Abend und ohne Reservierung hatten wir (2 Personen) Glück, es waren noch zwei Zweier-Tische frei. Die restlichen Tische waren reserviert und füllten sich kurze Zeit später, sodass uns eingeschlossen 21 Gäste anwesend waren. Das Lokal macht eher einen chaotischen Eindruck, im Prinzip besteht es aus einem einzigen Raum, der Küchenbereich ist mit einem Raumteiler abgetrennt, sodass man die Köpfe der beiden Köche sehen kann. Insgesamt besteht das Personal aus drei Leuten. Die Dame, die sich um die Gäste kümmert, war sehr nett, freundlich und zuvorkommend. Der Gastraum ist sehr nüchtern und hell gestaltet, simpel aber auch etwas chaotisch eingerichtet. Teilweise wird er auch als Lagerraum genutzt, in einer Ecke lag z.B. ein Sack mit Blumendünger. Die Tische sind mit Kerzen dekoriert. In einem Behälter befinden sich die Stäbchen sowie Servietten. Im gesamten Lokal darf nicht geraucht werden. Ein Nichtraucher-Hinweisschild befindet sich nochmals deutlich lesbar im sehr sauberen Toilettenbereich. Im Lokal gibt es keine Musik-Untermalung.

Wir bestellten gemische Frühlingsrollen (Gemüse und Garnelen), 1000jährige Eier, und als Hauptspeisen Heilbuttfischsteak (in Kokosmilch mit Gemüsesauce auf Gusseisenpfanne serviert) sowie Hühnerfleisch Gangbao (mit Cashewnüssen und Wok-Gemüse). Die Garnelen-Frühlingsrollen waren leider geschmacklos, die Gemüsevariante war vergleichbar mit Durchschnitts-Röllchen bei jedem anderen Asiaten. Die 1000jährigen Eier (mit Tofu) waren sehr schmackhaft, leider hab ich keinen Vergleich mit anderen Lokalen - dies war das erste mal dass ich dieses Gericht verspeiste. Ich würde es aber jederzeit wieder bestellen - zumindest im GU. Hühnerfleisch Gangbao war sehr gut. Meine Frau hatte etwas mit dem Heilbuttfischsteak zu kämpfen, denn leider war es voller Gräten, welche auf ersten Blick nicht sichtbar waren, da der Fisch vollkommen von der Sauce verdeckt war. Das Gericht schmeckte jedoch vorzüglich.

Alles in Allem waren wir zufrieden, bis auf die Tatsache, dass es sehr lange dauerte bis das Essen serviert wurde. Die Vorspeisen dauerten ca. 20 Minuten, und weitere 25 Minuten später kamen dann die Hauptspeisen. Immerhin schaffte es die Küchen-Crew, die Speisen für meine Frau und mich gleichzeitig zu servieren. Ich konnte das auch auf allen anderen Tischen beobachten. Die jeweiligen Gänge wurden pro Tisch gleichzeitig serviert. Wir waren nicht in Eile, und so war die Wartezeit für uns kein Problem.

Da der Küchenbereich und der Gastraum im Prinzip ein einziger Raum sind, muss man sich aber auch im Klaren sein, dass die Kleidung nach dem Lokalbesuch dementsprechend riecht. Aber immer noch besser, als nach Zigarettenrauch.
Hilfreich11Gefällt mir4Kommentieren
4 Kommentare·Zeige alle Kommentare
Guckguck!

Scheisse, schon wieder ein Nichtregistrierter!

26. Okt 2013, 00:50·Gefällt mir
Unregistered

Scheisse, schon wieder ein Nichtraucherlokatl

25. Okt 2013, 22:56·Gefällt mir1

Ich kann das weder bestätigen noch dementieren. Was ich sagen kann ist: Die Speisen schmeckten frisch und natürlich, nicht überwürzt, weiters setzte nach dem Essen kein "Glutamat-Durst" ein. Im Lokal steht auf der Tafel, auf der die Tagesangebote mit Kreide aufgelistet stehen, dass Glutamat-frei gekocht wird.

5. Dez 2012, 22:36·Gefällt mir
am 23. Jänner 2012
Juma
Level 1
SpeisenAmbienteService
Ich war schon öfter beim Gu, letzte Woche zu siebent. Das Ambiente ist untypisch für einen Chinesen, sehr modern und ohne Schnörkel, was mich aber keineswegs stört. Im kleinen Lokal wird ohne Glutamat gekocht und das, wie ich finde, sehr gut. An unserem Tisch haben wir bestellt: Curry-Huhn, Hühne...Mehr anzeigenIch war schon öfter beim Gu, letzte Woche zu siebent. Das Ambiente ist untypisch für einen Chinesen, sehr modern und ohne Schnörkel, was mich aber keineswegs stört. Im kleinen Lokal wird ohne Glutamat gekocht und das, wie ich finde, sehr gut. An unserem Tisch haben wir bestellt: Curry-Huhn, Hühnerfleisch Gangbao und Mango Ente, allen hat es sehr gut geschmeckt. Einzig meine Nachspeise Gebackene Lychee Früchte war nicht so mein Fall, aber das hat sicher mit dem persönlichen Geschmack zu tun. Die Preis sind OK, natürlich höher als im klassischen Chinarestaurant (ca. 10-13 € für eine Hauptspeise), aber dafür ist die Qualität wirklich weitaus besser. Das Service war sehr freundlich und zuvorkommend.
Hilfreich2Gefällt mirKommentieren
am 6. Dezember 2011
seb
Level 5
SpeisenAmbienteService
So, kürzlich einen sehr netten Abend bei Herrn Gu verbracht. Vorweg: dies ist ein Panasiate. Auch wenn der Begriff Hangzhau-Küche in Rezensionen und dergl. überstrapaziert wird - gut 2/3 der Karte sind klar Gerichte mit starken Thai-, japanischen u.ä Einflüssen. Muss nicht per se schlecht sein...Mehr anzeigenSo, kürzlich einen sehr netten Abend bei Herrn Gu verbracht.

Vorweg: dies ist ein Panasiate. Auch wenn der Begriff Hangzhau-Küche in Rezensionen und dergl. überstrapaziert wird - gut 2/3 der Karte sind klar Gerichte mit starken Thai-, japanischen u.ä Einflüssen. Muss nicht per se schlecht sein, aber von mir als vielleicht überkonservativen Esser und bekennenden Fusionzweifler gibt das automatisch einen Punkt Abzug. Man möchte es eben einem möglichst breiten Publikum recht machen, soll sein. Also Kokoscurry, Ente mit Nudeln usw.

Ansonsten ist die Qualität des Essens und der Zubereitung aber über jeden Zweifel erhaben. Top-frische Produkte, großteils toll gewürzt, ausschließlich à la minute in der offenen Mini-Küche zubereitet.

Unsere Menüwahl war gemischt chinesisch-panasiatisch. Sehr gut die Suppen, insbesondere mit Wan-Tan, aber auch die Kokossuppe mit Heilbutt und die Quasi-Misosuppe, die etwas chinesischer auf der Karte klingt, als sie dann ist, tadellos.

Hauptgerichte Tofu wieder auf eine chinesische Zubereitungsart und Garnelen mit Kokos-Thai-Einfluss. Tofu sehr gut, die Garnelen waren das schwächste Gericht des Abends, zwar schön frisch alles, aber langweilig gewürzt, auch die Garnelen selber hatten kaum Aroma.

In Summe aber doch sehr zufriedenstellend. Mit dem Reis ist man meiner Meinung nach etwas knausrig. Dafür ist das Preisniveau für die Qualität der Produkte unschlagbar. Insbesondere die Bouteillenweine sind so günstig, dass man sich sogar in den Tischweinparadiesen Südeuropas wundern würde (würde schätzen, so 100% Aufschlag auf den Ab-Hof-Preis, in einem Land, in dem 1 gerade mal trinkbare Bouteille für 25 Euro von Gastrokritikern schon als 'fair kalkuliert' bezeichnet wird).

Das Ambiente ist kühl-modern, aber angenehm unboboesk. Nur ca. 5 Tische. Wir kommen sicher wieder und versuchen dann, uns wirklich mehr auf die Gerichte, deren Rezepte Gu von seiner Großmutter gelernt hat, wie er sagt, zu konzentrieren.
Hilfreich4Gefällt mir1Kommentieren
8 Kommentare·Zeige alle Kommentare

Also hier muss ich wiederum heftigst widersprechen, ist doch der Ursprung des Bobotums - wie so vieles - in den USA zu finden: Link Dass die Wiener sich übermäßig auf diesen Begriff gestürzt haben - danke, Falter! - steht aber auch außer Zweifel.

6. Dez 2011, 15:25·Gefällt mir

Ich muss Walt widersprechen: Bobos gibt es NUR in Wien und nur dort kennt man dieses Wort. Im Rest Östereichs sowie in Deutschland ist das unbekannt, bzw. spätestens seit Ende der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts wieder aus dem Wortschatz verschwunden.

6. Dez 2011, 15:21·Gefällt mir

Scharnitz schien mir überhaupt eine von allem freie Zone. ;)

6. Dez 2011, 15:12·Gefällt mir
am 25. Mai 2008|Update 29. Aug 2013
Harry1967
Level 4
SpeisenAmbienteService
Modernes Ambiente: hell und nüchtern eingerichtet, offene Küche (mit Teileinblick) Frische WOK Küche, dazu noch (Gott seis gedankt) kein Glutamat! Portionsgrösse Vorspeise Frühlingsrollen mir persönlich etwas zu klein, Hauptspeise: Rindfleisch "Szechuan" sowie das Huhn"GumBao?" (ich tausch...Mehr anzeigenModernes Ambiente:
hell und nüchtern eingerichtet, offene Küche (mit Teileinblick)

Frische WOK Küche, dazu noch (Gott seis gedankt) kein Glutamat!
Portionsgrösse Vorspeise Frühlingsrollen mir persönlich etwas zu klein, Hauptspeise: Rindfleisch "Szechuan" sowie das Huhn"GumBao?" (ich tausche immer mit meiner Frau zum Testen) entwickelten sich für mich zu meinen Favoriten! Dessert: Tichy Eismarillenknödl;););)
Hilfreich1Gefällt mirKommentieren
1 Kommentar
Pauli

Top Chinese, ohne glutamat, schmeckt einfach besser und hat deutlich höhere qualität als die standard chinesen, und freundliche athmosphäre gibts auch. 5 Sterne

8. Nov 2012, 14:32·Gefällt mir
Bewertung schreiben
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.