RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
37
32
41
Gesamtrating
37
9 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Gasthaus HansiGasthaus HansiGasthaus Hansi
Alle Fotos (25)
Event eintragen
Gasthaus Hansi Info
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 327
|
28
Wien
Rang: 210
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
11:00-23:00
Di
11:00-23:00
Mi
11:00-23:00
Do
11:00-23:00
Fr
11:00-23:00
Sa
11:00-23:00
So
11:00-23:00
Hinzugefügt von:
Lagunella
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Gasthaus Hansi

Quadenstrasse 83
1220 Wien (22. Bezirk - Donaustadt)
Küche: Österreichisch, Wiener Küche
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof
Tel: 01 283 29 76
Lokal teilen:

9 Bewertungen für: Gasthaus Hansi

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
6
3
1
2
1
0
1
Ambiente
5
4
2
3
7
2
1
0
Service
5
2
4
7
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 10. Dezember 2014
MonikaE2
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

einfach super,schnelle bedienung,günstige preise und ein LOB an den KOCH.einfach super.das buffet wahnsinn gut.für jeden was dabei u es kommt immer sofort nach,wenn ein essen weniger wird.alles vorbildlich sauber. wir gehen sehr gerne essen ins gasthaus hansi. DANKE

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 26. November 2014
Experte
hbg338
389
56
29
4Speisen
3Ambiente
4Service
9 Fotos1 Check-In

Bis vor einiger Zeit gab es das Gasthaus Hansi im 22ten Bezirk in 3facher Ausführung. Mittlerweile sind es wieder zwei. Eines in Eßling das ehemalige China Restaurant Jade Wald und dieses in der Quadenstraße welches vor etlichen Jahren das Gasthaus Zmill war. Die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz hat sich mit der U-Bahnlinie U2 hier radikal verbessert. Mit dem Auto ist es aber auch kein allzu großes Problem hier einen Parkplatz zu finden. Ich bekam einen genau vor dem Lokal allerding um 14:30 unter der Woche.

Das Lokal ist ein alleinstehendes Gebäude welches vor dem Lokal in der warmen Jahreszeit einen Gastgarten bietet. Abgeschirmt durch große Kübelpflanzen hin zu Straße. Da hier jedoch kein allzu großes Verkehrsaufkommen herrscht ist die Belästigung durch den Straßenverkehr nicht sehr groß. Trotzdem, es wirkt mit Pflanzen gleich viel freundlicher. Nach dem Eintreten in das Gasthaus befindet man sich im Schankraum welcher der Raucherbereich ist. Die Schank ist nicht übermäßig groß was jedoch günstig für den nicht allzu großen Raum ist. Einige Tische an der Fensterfront und einige neben der Schank das war es mit den Sitzplätzen. Durch eine verschlossene Schwingtüre geht es in den Nichtraucherbereich. In welchen ich nach Rückfrage bei der Servicedame Platz nahm. Das komplette Ambiente wirkt zwar nicht wie ein altes Wiener Gasthaus ist aber trotzdem nicht ungemütlich, und dank der Fenster und des hellen Holzes auch sehr freundlich. Sehr ungewöhnlich fand ich die Deckendekoration im Nichtraucherraum. Hier sind Bilder am Plafond aufgehängt. Das habe ich noch nie gesehen. Noch eine Seltenheit weist das Lokal auf. Ein Mittagsbuffet unter dem Motto “Essen so viel sie wollen“ zwischen 12:00 und 15:00. Für jemanden der sowas will und die Zeit und den Appetit hat. Perfekt.

Da die Servicedame gleich mit mir in dem Nichtraucherraum kam hatte ich keine Wartezeit auf die Speisekarte. Meine Getränkebestellung wurde, die ich nach Information an die Kellnerin das es etwas alkoholfreies sein sollte in der Art Fruchtsaft und sie mir alles aufgezählt hatte, ein gespritzter großer Traubensaft(€ 3,40). Dieser verdient eine extra Erwähnung da er ausgesprochen geschmackvoll und nicht zu süß war. Während der Wartezeit auf mein Getränk wählte ich meine Speisen aus. Eine Leberknödelsuppe(€ 2,90) und einen gebackenen Rostbraten mit Petersilerdäpfel, Knoblauchsauce und gemischten Salat. Mein Wunsch nach Änderung des gemischten Salates auf Erdäpfelsalat wurde entgegnet das ich ja sowieso Petersilerdäpfel dazu bekomme und ob das nicht zu viel an Erdäpfel wäre. Die Dame schlug die Seite mit den Salaten in der Karte auf und sagte ich sollte mir hier einen aussuchen. So wurde es ein Paradeisersalat. Ein guter Einwand der Kellnerin worüber ich schon dankbar war. Man merkte sie denkt mit und machte nicht stur ihren Job. Warum hier eine Knoblauchsauce dazu serviert wird ist mir ein Rätsel. So richtig passend finde ich das nicht aber ich bin kein Koch oder Fachmann in kulinarischen Dingen.

Nach nicht allzu langer Wartezeit kommt die Suppe. Serviert in einer Schüssel. Ein recht großer Knödel. Der Püriergrad ist ein ideales Mittelding zwischen fein und grob. Die Konsistenz des Knödels ist auch gerade richtig. Zu weich will ich den Leberknödel nicht. Die Suppe von sehrt kräftigen Geschmack. Da es doch einiges an Rindfleisch in der Karte gibt ist die Qualität sehr gut. Auch ohne Zusatzmittel. Jedoch extrem heiß sodass es einige Zeit dauert bis ich die Schüssel ausgelöffelt hatte. Da Fleischklopfen welches ich aus der Küche hörte vermittelt mir dabei die Gewissheit da hier alle frisch gemacht wird.

Auch beim Fleisch war die Wartezeit im Rahmen. Am Teller ein größeres Stück Fleisch mit einer größeren Menge an Petersilerdäpfel. Die Knoblauchsauce in einer kleinen Schüssel. Dazu ein Stück Zitrone und ein Salatblatt mit gerissenen Karotten als Dekoration. Der Paradeisersalat auf einen extra Teller. Recht beachtliche Menge und zusätzlich mit grünen Paprikastücken verfeinert und reichlich Zwiebel.(Bild vom Salat leider nicht verwertbar da unscharf). Geschmacklich war er ausgesprochen gut obwohl ich ihn eher als Dessert aß da er extremst kalt war und so sich durch die Stehzeit etwas erwärmte. Das Fleisch auch sehr gut. Dünner geschnitten als beim Vanille- oder Zwiebelrostbraten, aber der Rindfleischgeschmack war trotz der Panier merklich heraus zu schmecken. Kein Stück Fett daran trotzdem saftig und schön weich. Die Panier ebenfalls ohne Fehler. Die Erdäpfel gut gewürzt und reichlich mit Petersilie bestückt. Die Sauce sehr stark nach Knoblauch schmeckend. Eigentlich wie ich es liebe aber hier tunkte ich nur die Erdäpfel ein.

Mein Fazit. Ein nettes Lokal mit guter Küche. Sehr guten aufmerksamen Service. Für Leute hier in der Gegend ideal. Quer durch Wien würde ich nicht fahren, denn wenn man sein Grätzl kennt sind solche Lokale in ganz Wien vertreten. Für mich der nicht so weit entfernt wohnt besteht durchaus eine Wiederholungsmöglichkeit.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir11Lesenswert7
am 12. August 2014
rutzi
14
1
2
4Speisen
3Ambiente
4Service

gehen öfters buffet essen unter der Woche gutes schmackhaftes essen bei Schlechtwetter ist das lokal zu klein

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 26. Juli 2013
Thomas007
1
1
0Speisen
3Ambiente
5Service

War mit Familie Schnitzel essen am Abend
Fazit Dünner als Papier Trockener als Mehl
Geschmack nach nichts KARTOFFELSALAT
SEHR GUT Bedienung sehr freundlich

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 15. August 2012
mopsfreund
10
11
4
4Speisen
3Ambiente
4Service

Schon lange vorgehabt, und nun endlich - zum Abschluss des Urlaubs - ein Besuch im Gasthaus Hansi zum Sonntagsbuffet.

Feiertag- u. Sonntags- Mittagsbuffet „all you can eat“ von 12.00 bis 15.00 Uhr – pro Person EUR 9,00.

Eintreffen um 12.15 Uhr. Einen schönen Platz im Gastgarten bekommen.
Freundliche Begrüßung und sofort, nachdem wir die Getränke erhalten haben, wurde unaufgefordert eine große Schüssel Wasser für unsere Hunde gebracht.

Nachdem ich mich für das Buffet – auf welches ich mich bereits freute – entschied, hat sich mein Gatte einen Zwiebelrostbraten bestellt.

Unsere Getränke: 1 Krügerl Zwickl Rot (EUR 3,00), 1 kl. Flasche Mineral (EUR 2,00).

Da ich mit meinem Mann gemeinsam essen wollte, habe ich mich vor dem Gang zum Buffet auf eine längere Wartezeit eingestellt, da er sich ja einen Zwiebelrostbraten bestellt hatte. Zu unserer Überraschung kam dieser bereits nach 10 Minuten.
Zwiebelrostbraten mit Braterdäpfeln EUR 10,10 – 2 Stk. Fleisch sehr zart, Bratkartoffeln sehr gut und massig knuspriger Zwiebel, serviert auf einem ovalen Teller – sozusagen eine Riesenportion.
Laut Aussage meines Gatten war der Zwiebelrostbraten in allen Punkten (Fleisch, Geschmack, Zwiebel, Menge etc.) perfekt, und das soll was heißen.


Ich hatte vom Sonntagsbuffet:

1 Wiener Suppentopf – Rindsuppe mit Nudeln, Gemüse, Fleisch – geschmacklich sehr gut

1 Hühnerbrustfilet gebacken in Cornflakes und Reis – sehr zart und knusprig

Kartoffel und Tomatensalat vom Salatbuffet – nach meinem Geschmack mariniert

Schweinsmedaillons mit Grillgemüse und Kroketten – Medaillons auf den Punkt und super zart,
Grillgemüse auch sehr gut gewürzt, Kroketten sehr gut und Sauce exzellent.

Als Nachspeise gab es hausgemachte Obstschnitten. Sahen sehr lecker aus mit dem roten Gelee.
Da ich eine Unverträglichkeit auf Himbeeren habe, habe ich bei der Kellnerin nachgefragt, ob in den Obstschnitten Himbeeren enthalten sind. Diese hat sich sofort bereit Erklärt beim Koch nachzufragen und war in einer Minute wieder zurück. Sie teilte mit, dass der Koch gesagt hätte, dass schon Himbeeren in der Obstschnitte sind und er mir stattdessen eine Schokomaroni-Schnitte anbietet. Fand ich sehr nett und habe das Angebot angenommen.
Sollte ich nicht bereuen – die Schnitten waren ein Traum (gut gekühlt und nicht zu süß).
Dazu einen Cappuccino (EUR 3,00) – Riesencappuccino und sehr gut.

Fazit: Personal sehr freundlich und immer zugegen – Essen sehr viel, sehr gut und gute Qualität – sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Es war auf jeden Fall die Anreise von 50 Min. wert und wir werden sicher bald wieder kommen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir7Lesenswert5
Letzter Kommentar von Unregistered am 1. Nov 2013 um 01:47

Lecker? Das Schnitzel mit Tunke...

Gefällt mir
am 11. August 2012
Fair
48
13
10
3Speisen
3Ambiente
4Service
1 Check-In

Ich wollte schon seit langem in dieses Lokal und heute habe ich es geschafft.
Das Lokal liegt in ruhiger Lage und der Gastgarten war gut besucht. Wir wollten allerdings drinnen essen, da der Wind doch etwas ging. - Wir setzen uns in den Raucherbereich und wurden wirklich sehr rasch und höflich bedient.
Obwohl viel zu tun war bekamen wir unsere Getränke sehr rasch. Wir studierten die Speisekarte, welche sehr groß ist und nahmen dann doch kein Mittagsbuffet um € 6,50, sondern entschieden uns für ein Fiakergulasch und Ribs & Wings, davor noch eine Leberknödelsuppe.
Die Suppe war sehr lecker und das Leberknödel frisch und flaumig. Ein reiner Genus!!
Während wir auf die Hauptspeise warteten haben wir den Koch beobachtet, wie er immer wieder neue, frische Speisen aus der Küche für das Buffet brachte. Die Gäste waren sehr diszipliniert und nahmen wirklich nicht zuviel auf die Teller und kamen dafür eben 2 - 3 Mal ans Buffet um den Nachschlag zu holen.
Die zwei Kellnerinnen liefen ständig zu den Tischen, servierten ab und brachten neue Getränke. Sie waren beide stets freundlich.
Meine Ribs & Wings sahen sehr köstlich aus und ich freute mich schon darauf. Die Braterdäpfel waren perfekt, die 2 Saucen auch. Der Zwiebel fein gehackt und frisch. Die Chicken Wings waren Fertigware, welche allerdings gut schmeckte. Die Spareribs hingegen waren etwas dürftig ausgefallen und schmeckten leider nach weniger, als sie aussahen. Es fehlte etwas Salz und entweder Knoblauch oder Honigbeize. Aber eines von beiden sollte man halt schon schmecken.
Das Rindergulasch habe ich gekostet und es schmeckte mir sehr gut. Meinem Partner war es etwas zu würzig, ich mag es allerdings etwas geschmackvoller. Das Semmelknödel war flaumig und geschmacklich in Ordnung.
Alles in Allem hat es uns hier gut gefallen und wir werden bald wieder kommen. - Da werde ich vielleicht das Buffet probieren ... oder ein Steak... ich kann mich noch nicht entscheiden ;-D

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir5Lesenswert
Letzter Kommentar von am 21. Aug 2012 um 23:40

all dein angaben kann ich nur bestätigen - dort kann man wirklich gut essen und auch die bedienung ist i.o. ein einziges mal - und das ist schon zwei jahre her - bekam ich als grünen salat eine undefinierbare grünschwarze masse von vorgestern serviert. aber - und das ist durchaus seriös gemeint - das kann schon mal passieren und ansonsten lässt auch der obige bericht puncto qualitätsbezeugung keine wünsche offen.

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 8. August 2012
wuffi55
40
3
5
4Speisen
3Ambiente
4Service

Waren heute das erste Mal zum Mittagsbuffet im Gasthaus Hansi und es wird auch nicht das letzte Mal gewesen sein. Kann mich den beiden vorhergehenden ausführlichen Bewertungen vollinhaltlich anschließen, daher jetzt auch nur ein kurzes Statement von mir!
Buffetpreis wochentags € 6,50.--, sonntags € 9,00.--.
Eine wöchentliche Menüliste für das Buffet ist im Internet unter: Link
abrufbar! Bei der abwechslungreichen Hausmannskost sollte doch für jederman etwas dabei sein. Rasche und freundliche Bedienung!
Zu beachten ist besonders, daß es alle Hauptspeisen in der Speisekarte sowohl als normale als auch als kleine Portion gibt!
Wir kommen gerne und bald wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert1
Letzter Kommentar von am 18. Okt 2012 um 16:37

Heutiges Resume: Die Lebernockerlsuppe sehr gut, das gekochte Rindfleisch ok. aber die Rösti und auch der Apfelkren leider fad im Geschmack! Die gebackene Leber (hatte die 2 noch vorhandenen Stücke vom Buffet) etwas hart und auch etwas trocken, der Kartoffel-Majonaise-Salat sehr gut. Wir konnten auf Grund des schönen Wetters nochmals draußen sitzen was sehr positiv war, denn die Luft im Lokal wäre max. 5 Minuten auszuhalten gewesen. Leider klappt beim Hansi die Trennung zwischen Raucher- u. Nichtraucherbereich scheinbar überhaupt nicht! Daher werden wir mit weiteren Besuchen bis zur nächsten "Gartensaison" warten"!

Gefällt mir
am 7. Februar 2012
Experte
eho
33
15
18
4Speisen
3Ambiente
4Service

Am Samstag Abend waren wir zu sechst im Gasthaus Hansi, Quadenstraße. Dieses ist ein Schwesterlokal vom Hansi in der Donaufelder Straße.
Die Speisekarten sind ident und auch die Qualität der Speisen.

Ambiente:
Wir saßen im Nichtraucherbereich, der sehr „unbewohnt“ wirkt. Die Wände sind leer, nur mit etwas Farbe verziert. Auch die Faschingsdeko konnte an dem Eindruck nichts ändern. Witzig sind die großen und kleinen Ölgemälde an der Decke.
Alles ist schon etwas in die Jahre gekommen und auch die Fliesen verstärken den 60er Jahre Stil.
Auch die Toiletten sind aus dieser Zeit.
Darum hätte das Ambiente auch nur 2 Punkte verdient. Allerding, ist alles blitzsauber, inklusive Küche, an der man am Weg zum Örtchen vorbeigeht.
Da bei mir Sauberkeit über Stil steh gibt’s eine 3.

Speisen:
Es gibt größtenteils bodenständige Hausmannskost, ordentlich zubereitet und in reichlicher Menge. Auf der Karte finden sich aber auch Dinge wie Schnecken, Steaks und Scampispieße. Davon habe ich nur die Spieße gesehen, die sehr gut aussahen und reichlich mit Beilagen wie Salat und Toastbrot (in Serviette verpackt, im Körberl serviert) versehen waren.

Ich hatte gebackenen Emmentaler, dazu einen Krautsalat. Die Panier war knusprig und der Käse durch und durch weich.
Mein Mann ein Blunzengröstl im Pfandl serviert mit Krautsalat.
Beeindruckend ist die Menge des gemischten Fingerfoods im Körberl. Ungesund, aber alles frisch und knusprig.

Sehr gut sah auch der Tafelspitz aus. Kosten konnte ich leider nichts davon, da der Käse sehr magenfüllend war.
Am Nebentisch wurden sehr gut aussehende Nachspeisen serviert, aber leider, der Käse hatte kein Erbarmen und gab nicht ein Fitzelchen Platz frei!
Betonen möchte ich noch, dass ich selten einen so gut gemischten Aperol Spritzer getrunken habe!
Bei den Speisen steh ich zwischen 3 und 4, aber näher bei der 4.

Service:
Der war wirklich gut. Flott und freundlich, aber nicht aufdringlich. Es sah immer wieder jemand vorbei um etwaige Wünsche aufzunehmen. Bestellte Getränke kamen innerhalb von ganz wenigen Minuten.
Dafür eine glatte 4.

Die öffentliche Verkehrsanbindung ist nicht sehr gut, darum werden wir wohl selten dort anzutreffen sein. Freunde von uns wohnen aber in der Nähe und sind Stammgäste.
Wir haben aber den Hansi in der Donaufelder Straße ;-)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir4Lesenswert
am 11. August 2011
Lagunella
36
6
5
4Speisen
4Ambiente
4Service

Am Rande des 22ten Bezirk gibt es dieses Gasthaus schon seit Jahrzehnten. Früher wurde dieses typische Wiener Gasthaus von Familie Zmill geführt. Nach deren Pension hat der neue Pächter das Lokal renoviert und versuchte daraus ein Lokal für den gehobenen Geschmack zu machen. Allerdings ging das nicht lange gut und ist nun schon seit einiger Zeit eine Zweigstelle vom Gasthaus Hansi in der Donaufelderstrasse. Also wieder ein typisches Wiener Gasthaus! Und das ist allemal für einen Besuch gut. Die Speisekarte enthält neben typisch österreichischen Gerichten auch eine Auswahl an Steaks. Diese wurden bisher immer am Punkt genau gebracht und das obwohl ich hier immer den Wunsch nach Medium-rare äußerte. Besonders sollte ich hier auch das dazu gereicht Grillgemüse erwähnen. Immer frisch und aromatisch gewürzt. Aber auch die „alltäglichen Speisen“ wie Geröstete Knödel oder Eiernockerln (gibt’s beides auch als kleine Portion) können sich schmecken lassen! Zusätzlich gibt es immer auch eine kleine Saisonale Karte die für Abwechslung sorgt. Einzig der Salat wird mit einer doch etwas süßlichen (eben typischer Wiener) Marinade gereicht. Aber dies ist eben Geschmackssache….
Noch erwähnenswert ist es dass Wochentags ein Mittagsbuffet für 6 Euro und Sonn-und Feiertags um 8 Euro angeboten wird! Hier werden jeweils 3 Gerichte angeboten von denen man essen kann so viel man will.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir1Lesenswert
Kommentar von am 25. Okt 2011 um 22:25

Schliesse mich Dir voll an. Ich war heute Mittag auf Empfehlung dort und habe sehr gut gegessen!

Gefällt mir
Gasthaus Hansi - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1110 Wien
13 Bewertungen
1010 Wien
10 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Meine typisch Wiener (Österreichischen) Gasthau...

Klassische Gasthäuser die ich während meiner Rete Zeit be...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 11.08.2011

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK