RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Athene - Bewertung

am 19. Jänner 2014
Experte
Alphawoelfin
88
16
20
3Speisen
3Ambiente
3Service

Und wieder einmal haben wir uns - trotz besserem Wissen - mit Freunden im Athene getroffen. Sonntag Abend, es ist ganz gut besucht. Wir sitzen im kleinen Raucherraum, von dem es mehrere gibt. Das Lokal ist gross und hat einen sehr schönen, grossen "Nichtraucher", wie die Freunde erzählen.
Es sind einige KellnerInnen im Einsatz. Was Alle vereint, ist, dass sie ein bisschen zu distanzlos sind. Ich kann es nicht recht beschreiben, aber sie haben immer einen ein bissl blöden Schmäh auf den Lippen. Die 6er-Runde bestellt und rasch kommen die Retsinas und Mavrodaphnes. Der Retsina ist zu wenig geharzt. Ich teile mir mit meinem lieben Begleiter eine kalte Vorspeisenplatte: Taramosalata (ok), Melitzanessalat (naja), Tsatsiki (fad), gefülltes Weinblatt (leider mit Fleisch), eingelegte Octopusse (gut), das Weissbrot, welches ständig ausgeht, ist knusprigt, frisch.
Als Hauptspeise nehme ich diesmal gegrillte Octopusse mit Bratkartoffel, Salat, Skordalia. Nachdem ich mit dem sonst immer zu Tode gegrillten Lachsfilet schlechte Erfahrungen gemacht habe, bin ich angenehm überrascht. Die Octopusse sind zart, weich, gut gewürzt. Das Skordalia schmeckt fad. Mein Begleiter hat sich für die Dorade vom Grill mit Tomatenreis entschieden. Er ist furchtbar enttäuscht: Der Fisch war einst tiefgefroren, ist zäh und schmeckt auch nicht richtig frisch. Ein Desaster.
Mehrere der Freunde haben sich wieder den Lachs genommen. Sie loben ihn. ABer schon beim Hinschauen sehe ich, dass er staubtrocken und totgegrillt ist. Dazu die unsäglichen fetten Bratkartoffel..
Wir sitzen noch gemütlich, es ist erst 21 Uhr und das Lokal sollte noch lange geöffnet haben. Trotzdem kommt der Kellner um 21.30 abkassieren, weil wenig los ist. Er erlaubt uns aber, noch sitzen zu bleiben, weil vorne ohnehin noch "Jemand"sei. Wir finden das, allein im letzten Raum hinten, aber ungemütlich und gehen nach Hause.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir1Lesenswert

Kommentare (15)

am 4. März 2014 um 21:20

Ich beneide Dich nicht um Deine Vorstellungskraft.

Gefällt mir
Experte
48
22
am 4. März 2014 um 21:06

Mit Eleganz haben div. Kommentare wenig zu tun. Über Geschmack kann man streiten, dass der Kellner zu früh abkassiert, kann ich mir nicht vorstellen

Gefällt mir
52
1
am 20. Jänner 2014 um 18:18

Dank an das Rudel!

Gefällt mir1
Experte
88
16
am 20. Jänner 2014 um 08:35

Das ist ein einfaches Prinzip unseres Gehirns.
Es filtert Dinge aus, die kognitiv an uns vorbeigehen.
Anders gesagt, die Dinge, die uns wichtig sind, erinnern wir leichter.
Für den "Pskyrunner" ist Essen Nahrungsaufnahme, also erinnert er sich auch eine halbe Stunde danach nicht mehr. ;-)

Gefällt mir1
Experte
315
75
am 19. Jänner 2014 um 23:21

Ich kann mich an Essen erinnern, die Jahrzehnte zurückliegen - jedenfalls genauso gut, wie an mein heutiges Frühstück.

Gefällt mir3
Experte
48
22
am 19. Jänner 2014 um 21:26

Wer die Alphawoelfin angreift, bekommts mit dem Rudel zu tun...grrrrrr

Gefällt mir3
Experte
152
83
am 19. Jänner 2014 um 20:38

Pskyrunner: Natürlich kommt es immer wieder vor, dass Bewertungen aus eigenem Interesse verfasst werden, (erst gestern hatten wir wieder so ein Exemplar, Muth 1190, wurde schon wieder gelöscht) die sind aber auch leicht durchschaubar. Sauer aufgestoßen hat uns bei Deinem Kommentar, dass Du einer Testerin mit 28 Bewertung unterstellt hast aus eigenem Interesse zu schreiben. Fragen, ganz normal fragen Pskyrunner und wir hätten das eleganter lösen können!

Gefällt mir1
Experte
67
17
am 19. Jänner 2014 um 20:10

Brotvernichter: Es ist natürlich trotzdem ein grosser Unterschied, ob man Hirnschmalz hat oder Schmalz im Hirn. ;)

Gefällt mir3
Experte
152
83
am 19. Jänner 2014 um 19:59

Möglichkeit A:
Verzweifelter Konkurrent der versucht das Restaurant schlecht zu machen. Mit der Hoffnung man kommt vielleicht doch zu ihm.

Alphawoelfin, wie heisst dein Lokal? Ich würde es gerne testen. ;)

Gefällt mir1
Experte
152
83
am 19. Jänner 2014 um 19:39

Pskyrunner geht eben von sich aus - er erinnert sich halt nur an das, was McWürgerking zum 569. Mal serviert.

Gefällt mir3
Experte
315
75
am 19. Jänner 2014 um 19:33

@Pskyrunner: Ich weiss ja nicht, wie gut Du neuronal vernetzt bist. Obgleich ich eine Vorstellung davon habe. Mir ist es möglich, auch 14 Tage danach (Ja!! So lange ist das schon her und ich habs mir trotzdem merken können), eine Rezension zu schreiben. Punkt.

Gefällt mir4
Experte
88
16
am 19. Jänner 2014 um 18:55

Eigentlich ist der Wochentag eher eine Nebensache... Es könnte auch ein Verschreiber sein und Samstagabend war gemeint... Die präsentierten Fakten sind wohl das Wesentliche... Egal an welchem Tag das passiert... Nur den Eigentümer interessiert das wirklich, weil er dann recherchieren kann, wer da grade in Küche und Service war...

Gefällt mir
8
4
am 19. Jänner 2014 um 17:57

dieBrotvernichter: Werd du mal selber lieber nicht frech und iss dein Brot weiter ;) Wenn die gute Frau an einem Sonntag zum frühen Nachmittag schreibt, sie war am Sonntag Abend dort, dann ist das durchwegs eine Nachfrage wert. Zeigt nur dass ihre Rezension nicht korrekt geschrieben wurde, wenn sie über den Sonntag der vergangenen Woche schreiben wollte..

Gefällt mir
0
1
am 19. Jänner 2014 um 16:48

Pskyrunner: Net frech werden, wir schreiben unsere Bewertungen auch manchmal eine Woche später, und diese ausführlich - alles eine Sache von Hirnschmalz!

Gefällt mir8
Experte
67
17
am 19. Jänner 2014 um 15:23

Interessante Rezension. Heute gepostet (Sonntag). Es ist gerade mal 15:15 und es wird schon geschrieben dass man am Sonntagabend dort war..

Gibt also nur 2 Möglichkeiten..

Möglichkeit A:
Verzweifelter Konkurrent der versucht das Restaurant schlecht zu machen. Mit der Hoffnung man kommt vielleicht doch zu ihm.

Möglichkeit B:
Extrem gutes Erinnerungsvermögen, dass er nach (mindestens) 1 Woche noch weiß, wie der Lachs der Begleiter aussah.. Und vor allem bei so vielen verschiedenen Speisen noch genau weiß wie welche geschmeckt hat..

Gefällt mir
0
1
Athene
Grinzinger Straße 71-73
1190 Wien
Speisen
Ambiente
Service
40
38
39
27 Bewertungen
Athene - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK