RestaurantTester.at
Donnerstag, 21. September 2017
HomeLokal GuidesEventsLokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
43
33
40
Gesamtrating
39
8 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
Cafe Ouzeri Bistro Ellas Info
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
09:00-23:00
Di
09:00-23:00
Mi
09:00-23:00
Do
09:00-23:00
Fr
09:00-23:00
Sa
09:00-23:00
So
geschlossen
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Cafe Ouzeri Bistro Ellas

Wollzeile 21
1010 Wien (1. Bezirk - Innere Stadt)
Küche: Griechisch
Lokaltyp: Bistro, Café
Tel: 01 512 35 42Fax: 01 512 35 42
Lokal bewerten
Lokal teilen:

8 Bewertungen für: Cafe Ouzeri Bistro Ellas

Rating Verteilung
Speisen
5
4
4
4
3
2
1
0
Ambiente
5
4
3
3
5
2
1
0
Service
5
3
4
3
3
2
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 25. August 2017
Experte
Stammersdorfer
272 Bewertungen
30 Kontakte
Tester-Level 28
4Speisen
3Ambiente
3Service
14 Fotos1 Check-In

In regelmäßigen Abständen treffe ich mich mit den ehemaligen Arbeitskollegen, so auch am 21.8.2017 des Abends, im ELLAS OUZERI GREEK BISTRO & CAFE in Wien 1, Wollzeile 21.

Die Anreise vom 8ten kommend per Pedes, die U3 Stubentor ist aber nicht weit und auch die 2er Bim hält in der Nähe.

Ein Tisch für 6 wurde einige Tage zuvor reserviert, wäre aber nicht unbedingt notwendig gewesen, der Besuch war sehr überschaubar.
Wir sitzen im kleinen parkplatzraubenden quasi Schanigarten. Etwas über 20 Gäste finden da Platz, drinnen kaum mehr und es gibt lauter 2er Tische.
Was sofort auffällt sind die grauslichen Tischplatten, von dunkelbraun bis gelb gscheckat, naja. Die Sessel sind deutlich benutzerfreundlicher, als die hinlänglich bekannten Griechischen.
Für das Date zu zweit ist das Lokal völlig ungeeignet, da die Tische sehr nah beieinanderstehen. Der Nachbar hört mit.

1 Kellner werkt, mehr Personal konnte man nur erahnen. Dürfte ein junger Grieche gewesen sein. Er war freundlich und flott, von nachfragen hat er aber noch nix gehört. Seine Tätigkeit beschränkte sich auf Bestellung aufnehmen, bringen, abservieren und kassieren. Hat aber gepasst, da wir uns wie immer sehr viel zu erzählen hatten. Die Note ist aufgerundet.

Zu trinken hatte ich 2 kleine Mythos, ein sehr süffiges, griechisches Lager Bier, noch dazu wenig bitter. Der Espresso kommt aus einem Automaten, es gibt schlechtere und er wurde erfreulicherweise mit einem großen Glas Wasser serviert. Zum Abschluss gab‘s einen Ouzo aufs Haus.

Vorspeise, Hauptspeise, Nachspeise sollte es werden, hatte ich doch heute genau noch nix gegessen.

Der Start war -5- gefüllte Weinblätter, die sind mir sehr frisch vorgekommen, ich mag es allerdings wenn die Fülle etwas fester ist, das war fast ein Gatsch, aber geschmacklich waren die top. Auffällig das viele andere „Zeug“ am Teller wie Gurkenscheiben, Paradeiser, frischer Zwiebel und irgendein grüner Salat. Alles war sehr gut mariniert, samt Olivenöl. Weniger wäre für mich hier aber mehr gewesen.

Weiter ging es mit einem Gyros Teller samt Beilagen, den gibt’s auch in einer kleinen Version. Hier herrschte (irgendwie) Chaos am Teller, aber auch der war richtig gut und die Portion fast zu groß. Da war viel, teils knuspriges Fleisch, Reis der nicht zerkocht war, zusätzlich dickere Erdäpfelchips und drunter noch Pitabrot. Weiters am Teller wieder etwas Salat, Zwiebel und Paradeiser. Das sehr gschmackige Tsatsiki durfte natürlich auch nicht fehlen und oben drauf eine schwarze Olive.

Eine Nachspeise musste es auch noch unbedingt sein, denn es gab Griechischen Nussstrudel mit Honig auf der Karte. Vielen wahrscheinlich besser als Baklava bekannt. Na ja das Schlagobers hätte ich nicht gebraucht, aber sonst war‘s großartig. Achtung Suchpotential!

Alles in allem habe ich sehr gut im ELLAS OUZERI GREEK BISTRO & CAFE gegessen, aber wie gesagt etwas weniger (Chaos) am Teller wäre mehr. Zum Ambiente drinnen kann ich nicht viel sagen, hat aber recht nett ausgesehen. Der „Garten“ selbst, liegt halt an/auf der Wollzeile, wobei der Verkehr überraschend wenig und daher auch kaum störend war. Nur einmal hat genau neben uns ein Polizeiauto sein Folgetonhorn eingeschalten, da glaubt man, man fällt vom Sessel. Der Servicemitarbeiter macht seinen Job, mehr aber auch nicht, auch die Note aufgerundet.

Was hier auch auffällt, dass die Speisekarte zwar recht umfangreich ist, aber es finden sich bei weitem nicht so viele Gerichte, wie bei vielen anderen Griechen in Wien.

Die Zeche waren 28 Euro mit und das empfand ich als sehr fair für den ersten Hieb. Dann kann man schon wieder einmal hergehen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir10Lesenswert10
KommentierenLokal bewerten
Kommentar von am 25. Aug 2017 um 16:16

Die Preise sind wirklich extrem niedrig.

Gefällt mirAntworten
am 20. März 2017
InaHummel
25 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 8
5Speisen
3Ambiente
3Service

Seit dem ich mir dort einmal in der (leider viel zu kurzen) Mittagspause ein Gyros zum Mitnehmen geholt habe, drängte es mich immer wieder, abends mit meinem Göttergatten essen zu gehen.
Am Freitag, den 17.3.2017 haben wir es geschafft! Das Ambiente war mir ja schon bekannt - und genau so urig und authentisch liebe ich es! Leider haben wir den Chef nicht gesehen, der ja manchmal auch singen soll und der Kellner strahlte nicht gerade übermäßiges "Griechenland-feeling" aus, obwohl er uns rasch und freundlich bediente! Aber....das gewisse Etwas!
Den Anfang der Kulinarik machten je ein Ouzo, dann gab es den Fischteller für mein Gegenüber und das Lamm in Zitronensauce für mich. Als Begleitung diente eine Karaffe des offenen Hausweines und Wiener Leitungswasser.
Der Fischteller bestand aus zwei kleinen, gebratenen Filets samt Gemüsereis , Salatdeko und schmeckte meinem Mann sehr gut.
Leider wussten wir nicht, von welchem Fisch die Filets stammten....wir haben aber auch nicht nachgefragt. Sie waren vom Aussehen und Geschmack her wahrscheinlich von der Seezunge, welche auch auf der Karte stand.
Mein Lamm bestand aus einer Keule, deren Fleisch sich perfekt vom Knochen löste und butterweich war! Die Zitronensauce hatte eine etwas festere Konsistenz, war fruchtig und nicht zu sauer! Einfach nur gut!
Wäre die dezente Hintergrundmusik noch "typischer" gewesen und hätte ev. auch noch der Chef dazu gesungen, wären wir garantiert auf noch eine Karaffe griechischen Weines geblieben!
Aber auch so: wir kommen gerne wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir5Lesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 21. August 2016
angie1960
2 Bewertungen
1 Kontakt
5Speisen
3Ambiente
4Service

Kleines, typisch griechisches Lokal ohne viel Deko. Bedienung sehr nett und schnell. Die Speisen sind der absolute Hammer. Am liebsten würde man sich die Speisekarte rauf und runter kosten. Einfach köstlich.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 3. Februar 2016|Update 6. Feb 2017
Experte
Smiler
42 Bewertungen
9 Kontakte
Tester-Level 19
4Speisen
3Ambiente
5Service

Wunderbare kleine Ouzeri, in guter Lage mit ausgezeichnetem Preis / Leistungsverhältnis.

Wir hatten einen kalten Vorspeisenteller mit Pitabrot. Darauf enthalten waren mehrere ordentliche Portionen von diversen Aufstrichen (Tzatziki, Knoblauchpüree, Melanzani), Fetakäse, ein wenig Gemüse und Pepperoni. Eine Portion war mehr als ausreichend für 2 Personen als Vorspeise.

Der Hauptgang bestande aus einem "kleinen" Gyrosteller mit Reis sowie einmal Bifteki mit Erdäpfelscheiben.
Beides wieder hervorrangend im Geschmack.

Das Lokal selbst ist klein und leicht zu übersehen beim vorbeispazieren. Drinnen ist vermutlich nicht mehr als für 25 Leute Platz. Alles in den klassischen weiss - blauen Tönen eingerichtet und wenn der Chef zum singen anfängt fühlt man sich sowieso wie im Urlaub für ein paar Minuten.

Dennoch muss ich 1 Punkt beim Ambiente abziehen. Man riecht nachher leider immer stark nach essen, und es dürfte wohl erlaubt sein zu rauchen. Zumindest stehen Aschenbecher auf den Tischen.

Wir werden jedenfalls gerne wieder hinschaun. Derzeit für mich wirklich einer der besten Griechen in Wien.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 13. Oktober 2015
RestaurantBloggerWien
18 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 3
5Speisen
4Ambiente
5Service

Einer der besten und typischsten Griechen Wiens, der neben Klassikern auch ausgefallenere Kreationen der griechischen Küche anbietet. Kleines, sehr griechisches Lokal mit überaus freundlichem Personal und angemessenen Preisen.

Gerne immer wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
Letzter Kommentar von am 15. Okt 2015 um 17:28

Danke für die ausführliche Beschreibung des Interieurs, der Speisenauswahl, der Preise und der Qualität des Personals. Ich fühle mich umfassend informiert!

Gefällt mir3Antworten
am 30. November 2011
ProfessionellerLokaltester
1 Bewertung
1 Kontakt
5Speisen
4Ambiente
5Service

Wirklich sehr freundlicher Service und immer stets bemüht.
Das Essen schmeckt wirklich ausgezeichnet und die Protionen sind wirklich groß(gilt auch für die Kleinen "großen" Portionen).Nur das Lokal selber ist klein (aber wie man so schön sagt: "klein aber fein").

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 1. April 2011|Update 11. Jul 2012
Experte
Kathinka
74 Bewertungen
10 Kontakte
Tester-Level 20
4Speisen
4Ambiente
4Service

Ich kann mich der Bewertung unten nur anschließen. Ich esse im Ellas immer den "kleinen Gyrosteller" und bin mehr als nur satt! Für die Lage ist das Ellas preislich wirklich sehr empfehlenwert (vor allem mit den großen "kleinen" Portionen). Auch das Gyros schmeckt mir im Ellas sehr gut, habe bislang kein besseres gegessen (vlt. nur in Griechenland selbst). Ambiente ist auch sehr nett, das Lokal ist zwar sehr klein aber wirklich typisch griechisch. Am Fernseher ist auch immer ein griechischer Sender eingestellt, wobei ich das fast störend finde, weil man automatisch hinsieht. Oft sind auch einige Griechen anwesend (die manchmal sogar Tavli spielen)... Deshalb gibt es von mir trotz der unspektakulären Einrichtung für die Authentizität noch 4 Punkte beim Ambiente. Der Kellner ist wirkich ein netter Kerl und immer gut gelaunt.

Alles in allem ist das Ellas für einen Spontanbesuch bei plötzlichem Auftreten von Hunger in der Stadt super geeignet!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 21. Februar 2011
Meidlinger12
203 Bewertungen
51 Kontakte
Tester-Level 18
4Speisen
3Ambiente
4Service
4 Fotos1 Check-In

Nachdem wir uns im Al Badawi gestärkt hatten, bekamen wir noch Lust die Ouzerie Ellas zu besuchen. Von der Größe her wie ein Cafe oder Imbissladen, aber von der Speisekarte her, wie ein Restaurant.

Anfangs wurden wir gleich gefragt ob wir einen Ouzo wollen. Wir lieben zwar Griechenland, aber dieser griechische Anisschnaps, den werden wir wohl nie mögen. Doch auf der Karte fand sich Ouzo-Orange und in dieser Form ist er gerade noch erträglich. Dannach orderten wir gleich einen halben Liter Retsina.

Das Lokal dürfte bei den Griechen bekannt sein, denn einmal kam ein Grieche herein trank einen Tsipouro und wartete aufs Essen das er mit nach Hause nahm und sich mit dem Koch und Chef in griechisch unterhielt. Tsipouro ist ein Tresterbrand, ähnlich wie der Raki. Weiters kam ein Grieche, stellte sein Rad draussen ab und spielte 2 Runden Tavli mit dem Koch. Hier fühlten wir uns sichtlich wohl und sehnten den nächsten Griechenlandurlaub herbei.

Nach einem weiteren halben Retsina bekamen wir noch Hunger und bestellten einen „kleinen“ Souvlakiteller. Der „kleine“ Souvlakiteller entpuppte sich aber als normale Portion mit Salat, Reis und Tzaziki mit dem wir beide satt waren. Die Fleischstücke vom Schwein waren nicht zäh und nicht flachsig und sehr schmackhaft. Ich hab schon Souvlakiteller als normale Portion gesehen, auf denen weniger am Teller war.

Zum Abschluß tranken wir dann noch einen Tsipouro mit dem Kellner, der sich als Italiener aus Kalabrien herausstellte.  Chef und Koch sind aber Griechen.

Im Ellas werden wir sicher noch öfters vorbeischauen. Das hat sich als Geheimtipp herausgestellt, ähnlich dem Erico´s Grillplatzl im 17ten.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert1
KommentierenLokal bewerten
Cafe Ouzeri Bistro Ellas - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant


1090 Wien
10 Bewertungen

1230 Wien
16 Bewertungen

1010 Wien
7 Bewertungen

1140 Wien
18 Bewertungen

1030 Wien
46 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Griechisch Essen in und um Wien

Hier findet ihr einige Lokale mit der wunderbaren griechi...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 21.02.2011

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2017 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK