RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
34
23
12
Gesamtrating
23
4 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Benjaminis
Alle Fotos (2)
Event eintragen
Benjaminis Info
Ambiente
Stylish
Preislage
Mittel
Kreditkarten
VISA MC BANKOMAT
Öffnungszeiten
Mo
11:00-23:00
Di
11:00-23:00
Mi
11:00-23:00
Do
11:00-23:00
Fr
11:00-23:00
Sa
11:00-23:00
So
geschlossen
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Benjaminis

Gumpendorfer Straße 16
1060 Wien (6. Bezirk - Mariahilf)
Küche: Österreichisch, Mediterran, Arabisch
Lokaltyp: Restaurant, Beisl, Gasthaus, Gasthof
Tel: 01 974 01 36
Lokal teilen:

4 Bewertungen für: Benjaminis

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
1
2
1
1
0
Ambiente
5
4
3
2
2
1
1
0
1
Service
5
4
3
1
2
1
2
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 11. Juli 2016
andreasundanita
1
1
3Speisen
2Ambiente
3Service

Wir waren zu zweit mit Daily-Deal Gutschein zum Brunch.
Name : 1001 Nacht - Orientalischer Brunch.
Beim Eintreffen im Lokal sahen wir im hinteren Bereich einen kleinen Tisch mit ein paar Aufstrichen... Zu diesem Zeitpunkt waren wir der Meinung und Hoffnung.... das werden die Vorspeisen sein .
Dann stellte der Kellner noch zwei Schüsseln , eine mit Salat , und eine mit einem Fleisch/Pilz Gericht dazu.
Strahlend teilte er mit : Fertig ! Sie können jetzt kommen !
Die beiden anderen Pärchen und wir gingen etwas verwundert nach hinten und sahen einen kleinen Tisch auf dem das absolut minimalistischeste Buffet stand, daß wir je sahen.
Wobei Buffet schon zu viel gesagt ist.
Wenn man von jedem Gericht ein wenig zum kosten auf seinen Teller nahm war auf selbigem immer noch Platz !
Die Qualität war .... in Ordnung
Die Auswahl ..... SCHWACH ! ( höflich gesagt )

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir3Lesenswert
Letzter Kommentar von am 12. Jul 2016 um 07:16

Beachtlich ;-(

Gefällt mir
am 18. April 2016
fideo
1
1
-Speisen
0Ambiente
0Service

Hatten 2 Gutscheine für Menü mit Fisch als Geschenk bekommen. Fragten telefonisch nach ob wir um den Wert auch a la carte essen könnten, was mit kein Problem kommentiert wurde, und bestellten einen Tisch. Im Lokal angekommen wurden unsere Jacken abgenommen und als wir bestellen wollten wurde uns gesagt das geht mit einem Gutschein nicht. Die Kellnerin wollte den Chef fragen. Der sagte das ginge nicht und die Kellnerin die uns das am Telefon versprochen hatte sei inzwischen gekündigt worden. Daraufhin haben wir das Lokal verlassen. So hat das Lokal, das übrigens fast leer war, über 45Euro ohne jede Leistung eingenommen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 5. Februar 2016
HaBe
3
1
1
2Speisen
3Ambiente
1Service

Kann die vorangegangene Bewertung nur bestätigen. Bin auch mit einem DailyDeal Gutschein dort gewesen und würde unter normalen Umständen nicht noch einmal gehen.
Das Steak war definitiv keine 220g, die Beilagen hatten von Rosmarin auch nicht viel gesehen.
Servicepersonal zwar nett, aber leider weder vom Fach noch besonders fähig. Wartezeiten waren sehr lange, Qualität zwar ok aber der Gesamteindruck war doch eher negativ.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 16. November 2015
Experte
Zap1501
48
22
20
4Speisen
3Ambiente
1Service
2 Fotos1 Check-In

Vor drei Wochen war ich mit ein paar Arbeitskollegen, die gerne mal mit Groupon oder DailyDeal neue Lokale ausprobieren, im Benjaminis - mit DailyDeal-Gutschein. Das Angebot: Ein Filetsteak (Dry aged) mit Grillgemüse und Bratkartoffeln mit Pfeffersauce oder Rosmarinkartoffeln mit Rotweinsauce. Danach ein Schnapserl. Kosten um die 15,-. Klingt gut, also schließe ich mich an.

Wir haben vorab reserviert, für 6 Personen. Beim Eintreffen bietet der anwesende Herr mit Wollhaube entweder welche der "normalen" 2er-Tische an, die im vorderen Bereich des Lokals stehen, diese könnte man zusammenschieben; oder den Hochtisch rechts von der Eingangstür, gedeckt für 4 Personen. Somit folgere ich, dass die Reservierung untergegangen ist. Wir entscheiden uns für den Hochtisch, irgendwann wird Besteck und eine Stoffserviette für die weiteren Personen nachgebracht.
Nun zur Essensbestellung: Wir hätten gerne Rosmarinkartoffeln in der Kombination mit Pfeffersauce, ob das geht. Kein Problem, kann man tauschen! Super, sehr entgegenkommend. Nur: das Grillgemüse ist bei diesem Tausch anscheinend untergegangen, obwohl es laut Gutschein bei jeder "Kartoffel-Variante" dabei ist. Somit erhalten wir später unser Fleisch nur mit Kartoffeln, aber wie gesagt, erst später. Viel Später.
Der Mann mit Wollhaube sagt anfangs zwar, dass die Kellnerin noch nicht da ist und es deshalb länger dauern könnte, die Dame trifft aber zehn Minuten später ein. Lange bevor wir unser Amuse Bouche bekommen.

Das Gedeck (€ 2,90) umfasst eine halbe Scheibe Weißbrot und ein kleines Schüsserl Fischaufstrich. Dieser ist sehr gut, aber ein ganzes Scheiberl Weißbrot hätte es schon sein dürfen. Oder zwei.
Auch wäre ein halbwegs gleichzeitiges Servieren nett gewesen, aber nein. Zuerst kommen zwei Teller, kurz darauf wieder zwei und dann, etwa 5 Minuten später die letzten zwei. Ist bei einer kalten Speise jetzt nicht so schlimm, aber dennoch ungut, wenn man warten möchte, bis alle haben.

Danach sitzen wir ziemlich lange vor dem leeren Teller. So lange, dass eine Kollegin am Tisch beginnt, die Teller vom Gedeck aufeinander zu stapeln. Eine Unsitte, bei der ich normalerweise sofort einschreite, aber da es wirklich schon lange dauert denke ich mir gut, ist als Zeichen des langen Wartens ok. Irgendwann kommt die Dame vom Service und bedankt sich für die Mithilfe beim Zusammenstellen der Teller. Und das meint sie wirklich ernst, da sie keine Ahnung vom Tragen, Servieren oder Abservieren der Teller hat.

Auftritt Fleisch: Abgesehen davon, dass die junge Frau anscheinend nicht weiß, was Garstufen beim Fleisch sind, hat sie auch kaum Ahnung, wer welchen Teller bekommt, also wer sein Steak durch (wurde tatsächlich bestellt, solche Leute gibt es tatsächlich!) medium-well und medium bestellt hat. Das originellste aber ist ihre Art, den Teller vor den Gast zu stellen: Mit der rechten Hand den Teller am rechten Rand gegriffen, als ob man mit einem Tablett vor der Essensausgabe einer Kantine steht und das Tablett lässig in die Hüfte stemmt, 4 Finger unter dem Teller, Daumen oben - aber von links eingestellt! Somit war ihr Arm, auch durch den Hochtisch, auf dem wir saßen, irgendwo knapp über dem Essen und vor dem Gesicht des Gastes.
Nun zum Geschmack: es schmeckt ausgezeichnet! Meine Garstufe (medium) perfekt erwischt, das Fleisch mürbe, saftig, gut zu kauen, geschmackvoll, heiß! Ich bin wirklich begeistert!
Das well-done Steak ist tatsächlich medium-well, zuerst meint die Esserin das geht so nicht, kostet dann aber und sagt, dass es eh gut schmeckt. "Aber rosaner darf es nicht sein!" Ok.
Die Kartoffeln dazu sind ok, ich hätte mir ein bisschen mehr Rosmarin gewünscht, aber nicht zu beanstanden. Auch die Sauce passt, vielleicht etwas schwer zu dem Gericht, ich hätte in Wirklichkeit gar keine Sauce gebraucht. Vielleicht ist es auch eine gute Fertigsauce? Ich weiß es nicht, bestelle in Lokalen fast nie Gerichte "mit Sauce", kann es also schwer beurteilen.

Auf das Abservieren der Teller warten wir wieder länger, diesmal aber nicht so lange. Mittlerweile ist es fast 20 Uhr, wir sind um 18 Uhr eingetroffen, hat also ziemlich lange gedauert. Da ich etwas verkühlt bin und rasch heim möchte, verzichte ich auf meinen Schnaps und sage der Kellnerin, dass ich zahlen will. Sie sagt ok und verschwindet. Ewig. Sie schwirrt zwar immer wieder hinter der Bar herum, blickt aber nie zu unserem Tisch, also stehe ich auf und will zur Bar zum Zahlen. Ein Gedeck und ein Obi gespritzt. Da kommt sie mir nun doch entgegen, mit einem Taschenrechner in der Hand. Diesen benutzt sie auch, um diese zwei Posten zusammenzurechnen. Nicht ohne länger nach den richtigen Ziffern zu suchen. Es macht 7 Euro irgendwas aus, ich gebe ihr 10 Euro, sage danke und gehe. Die Kellnerin war wirklich nett, aber dermaßen verunsichert und unversiert, als wäre es ihr erster Tag im Service. Ich überlege noch kurz, ob es nun zu viel oder zu wenig Trinkgeld war, beschließe aber, dass es passen muss.

Kurz zum Ambiete: Es ist ein stylisches, aber doch interessantes Nichtraucher-Lokal in dem man sich wohl fühlen kann, offene Fassade mit großen Fenstern, ein vorderer Lokalbereich mit Bar, wo es eben einen Hochtisch und etwa 6 2er-Tische gibt. Im hinteren Lokalbereich, den ich nicht genau sehen konnte, stehen weitere Tische, hier befindet sich auch die offene Küche. Der Abgang zu den Toiletten befindet sich zwischen diesen beiden Bereichen, ist leider nicht angeschrieben, man findet die Toiletten also durch Intuition. Diese sind sehr gepflegt und sauber.

Ob ich noch mal hier essen gehe? Ich weiß es nicht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mir14Lesenswert11
Kommentar von am 17. Nov 2015 um 19:02

Bin gespannt, ob Du Dich ein zweites Mal traust. Wenn ja, bitte berichten!

Gefällt mir
Benjaminis - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1140 Wien
3 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1110 Wien
13 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 16.11.2015

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK