RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
44
37
41
Gesamtrating
41
14 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
WetterWetterWetter
Alle Fotos (8)
Event eintragen
Wetter Info
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 305
|
84
Wien
Rang: 209
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Wetter

Payergasse 13
1160 Wien (16. Bezirk - Ottakring)
Yppenplatz
Küche: Italienisch, Mediterran, Antipasti
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 4060775
Lokal teilen:

14 Bewertungen für: Wetter

Rating Verteilung
Speisen
5
9
4
3
3
2
1
1
1
0
Ambiente
5
4
4
5
3
3
2
2
1
0
Service
5
6
4
5
3
2
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 13. Dezember 2015
Experte
Fay
121
21
20
5Speisen
4Ambiente
4Service

Das Wetter liegt direkt am Yppenplatz, ist also öffentlich ganz gut zu erreichen, die Station "Yppengasse" vom 44 dürfte am nächsten liegen, aber auch zur U6 (Josefstädter oder Alser Straße) sind es vielleicht 10 Gehminuten.

Ambiente (4): Eigentlich ist es recht reduziert, aber nicht ungemütlich. Besondere Pluspunkt war für mich, dass unter der Garderobe eine Heizung war, wodurch die Wintermäntel schön gewärmt waren ;) Nein, im Ernst: Das Lokal ist eher klein, aber trotzdem sitzt man nicht wahnsinnig beengt. Das Licht ist leicht gedämpft, aber trotzdem nicht düster, sorgt also für gemütliche Stimmung. Außerdem ist alles barrierefrei.

Speisen (5): Wer des Italienischen nicht mächtig ist, dem hilft das freundliche Service-Personal aus und übersetzt die nur in Italienisch gehaltene Karte, gerne auch mehrmals, wenn man es zwischendurch wieder vergisst.
Ich habe mich beim letzten Besuch für Folgendes entschieden:
Rigatoni mit Lammragout als Vorspeise (ich glaube, das schlug mit 11,50 zu Buche), danach Wildschweinbraten mit Erdäpfelpüree (15,??) und als Dessert dann Panna Cotta mit Erdbeerspiegel (Preis vergessen *g*).
Die Pasta war ausgezeichnet - bissfest und das Ragout war total zart und g'schmackig gewürzt. Von der Portionsgröße fand ich es für eine Vorspeise vielleicht fast eine Spur zu groß.
Der Wildschweinbraten war ebenfalls sehr zart, mit einer tollen Wurzelsauce mit einem süßlichen Geschmack (nachdem ich sonst kaum Wild esse, weiß ich nicht, ob der vom Fleisch oder von irgendwelchen Zutaten der Sauce kam) - und das Erdäpfelpüree war natürlich auch selbstgemacht und schön cremig.
Das Dessert (und wahrscheinlich war dann die Vorspeise doch nicht zu groß, ich konnte es ganz aufessen) war für mich dann das Highlight des Abends. Ich bin ein großer Panna-Cotta-Fan und dieses war wirklich perfekt gelungen. Die Konsistenz war die ideale Kombination zwischen sahnig-cremig und trotzdem fest (puddingartig), dazu der schön vanillige Geschmack. Außerdem war die Panna Cotta nicht zu süß und der Erdbeerspiegel hat perfekt dazu gepasst.

Service (4): Freundlich, unaufdringlich, trotzdem sehr aufmerksam. Dafür gibts von mir ein Sehr gut.

Fazit: Tolle Küche, super Service, schönes Ambiente. Vielleicht nicht das ideale Lokal für einen Abend zu zweit (gemütlich ist es schon, wahnsinnig romantisch nicht), aber für einen besonderen Abend mit Freunden oder eine Geschäftsweihnachtsfeier finde ich es sehr empfehlswert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir13Lesenswert10
Letzter Kommentar von am 13. Dez 2015 um 17:49

Danke :) Ich besser es gleich aus :)

Gefällt mir
am 1. Oktober 2013
ckr
2
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Eines der besten Lokale - selten so köstlich und außergewöhnlich gegessen, begleitet von einer ausgezeichneten Auswahl an Weinen. Nicht im Ansatz mit irgend einem Italiener zu vergleichen. Ganz abgesehen von dem feinem und liebenswerten Service und der hohen Kunst neben Erwachsenen kleine Kinder und Hunde höchst friedlich zu versammeln.
Wien kann sich gratulieren und ich mich bei dem Team und der gottvollen Küche bedanken!
K>ann mich nur berta und leckermäulchen in der Bewertung anschließen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 8. Juni 2013
draussenbellteinhund
1
1
1Speisen
3Ambiente
3Service

Eine Suppenkelle fetten kalten Quark auf den Teller klatschen und dann mit gelben (mehligen und faden) Tomaten gewürzte Spätzle drüber drapieren. Warum tut einer das? Und warum gibt im der GM dafür 14 Mützen? Der Instinkt hätte uns gleich wieder hinaustreiben müssen: Eine rein italienische Karte bei rein österreichischem Personal, das einem sofort die Übersetzung vortragen möchte. Und dann das Publikum: Hairsytlistin meets the Immobilienmakler ...Affig, wie man das sonst nur aus überteuerten Trattorien aus Deutschland kennt. Ach so der Wein. Der Veltliner war der einzig trinkbare. finger weg von den Roten!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir1Lesenswert1
Letzter Kommentar von am 25. Mai 2014 um 19:39

Die "14 Mützen" haben mich amüsiert. Die Bewertung hat mir gefallen.

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 6. November 2012
Flexi
30
24
11
5Speisen
5Ambiente
5Service

In der Gastronomie gibt es immer wieder Quereinsteiger. Aber auch viele Queraussteiger.
Nur wenige schaffen es, sich in die Herzen und Mägen der Gäste zu kochen.
Raetus Wetter ist einer davon und das mittlerweile seid 10 Jahren.

Als ehemaliger Florist hat er Blumen gegen Gemüse getauscht und Vasen gegen Teller.
Zuerst im Expedit und nun werden es bald einmal 3 Jahre im eigenen Lokal sein.
Ligurien hat es ihm angetan und das ist hier auch Programm.

Das Lokal mit den riesigen Auslagenfenstern, ist frei von LED Wahnsinn und Glas- Aluminium- Einheitseinrichtung. Nein hier ist alles ein wenig anders. Gummiböden, Tische teilweise aus unbehandeltem Holz, zerschnittene Obstkisten zieren die Wände. Die Lampen schauen aus als wären Sie aus alten Druckplatten.
Simpel, reduziert ohne jeglichen Italoschnickschnack aber mit guten Ideen.
Gefällt mir ausgesprochen gut.

In kleiner Runde hatten wir Vitello mit Sardellen, Steinpilze überbacken, Leberterrine sowie nachher Kutteln mit Bohnen, ein Panzerotto und eine Pasta mit Wild.
Natürlich, wie bei uns oft der Fall mit Querverkosten;-)

Vitello rosa saftig , die Sardellen dazu eine sehr intensive Kombination.
Steinpilze leicht süßlich mit Wildkräutersalat , auch sehr gut.
Leberterrine, fein auch ein wenig süßlich mit Schinusfrüchten
Pasta mit Wildragout gab es auch nichts auszusetzen.
Das Panzerotto mit Fleischfülle, ist eine Teigtasche die gebraten auf Tomatencreme serviert wird.
Aber das Highlight waren eindeutig die Kutteln. In die hätte ich mich eingraben können.
Ein dünnes Saftl, mit Bohnen und Kreuzkümmel , Weltklasse.

Die Weine ohne Tadel, das Service flott und charmant. Es war ein wunderbarer Nachmittag am Brunnenmarkt. Für mich daher 3-mal Höchstwertung.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja21Gefällt mir10Lesenswert6
Letzter Kommentar von am 22. Jun 2015 um 16:29

Jössas! Endlich bin ich runter von der Leitung ;-))

Gefällt mir
am 23. September 2012
selma
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Gestern dort gegessen. Sehr, sehr schmackhafte, konsequente Küche und ideenreich. Werden bestimmt wieder hingehn. Sobald als möglich.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 8. Feb 2013 um 21:47

Das tut mir leid aber ich hatte Glück. War letzten Samstag Mittag wieder da. Haben es wieder getan - und es war eine Freude- auch der offene Wein und das Sorbet. Immer wieder eine neue Idee- unprätentiös und einfach gut. Es rentiert sich meiner Meinung nach - auch wenn es zugegeben im Moment nervig sein kann, keinen Platz zu bekommen. Also "nid lugglo"( nicht aufgeben-

Gefällt mir
am 13. September 2012
Hoeppner
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Das ist der absolute Tipp, ausgezeichnete Küche, klasse Service Team und sehr ansprechendes Ambiente.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 6. Juni 2012
leckermaeulchen
38
7
14
5Speisen
3Ambiente
4Service
8 Fotos3 Check-Ins

So viele Italiener, aber wer macht´s endlich einmal anders als die anderen.
Was verbindet man mit italienischer Küche?? Pizza, Spaghetti,......
Doch wer hat sich wirklich schon den toskanischen, friaulischen oder gar den Genüssen der Umgebung Veneziens gewidmet?

Der Yppenplatz in Wien Ottakring boomt. Diverse Lokale haben eröffnet und sorgen für eindrucksvolle Stimmung, besonders im Sommer wenn die Gäste auch Platz in den Gastgärten vor den Lokalen finden.

Eine der letzten Eröffnungen war Wetter. Patron Raetus Wetter der mit seiner Lebensgefährtin dieses Lokal zu „ihren“ Bedingungen führt, kocht seither seinen
bedingungslos eigenen Stil.

Der Start bedingungslos italienisch.
Die Speisekarte, ein handgeschriebenes Blatt, mit italienischen Formeln, könnte man schon als Teil des Konzepts verstehen. Sie können höchst wahrscheinlich nicht Italienisch, deshalb eilt dem Gast ein überaus freundlicher Kellner zur Seite um ihnen Zeile für Zeile zu übersetzen. Mein Vorschlag: bestellen sie gleich im Anschluß, man vergisst sehr schnell welche Zeile, nun was bedeutete.

Raetus Wetter ein Star der Vorspeisen.
Jeder erwartet nun die 08/15 Gerichte wie Carpaccio, Vitello tonnato usw weit gefehlt im Wetter.
Wir durften uns über Gelierten Octopus mit Wassermelonensalat freuen. Fein im Geschmack der Fisch, toll würzig der fruchtige Geschmack des Salats, der überraschend gut dazu passte. Weiters aßen wir Vitello (ja doch) aber mit Stockfischcreme! Geschmacklich auch wegen der mitgelieferten Kapern ein schönes Erlebnis. Weiters gab es noch Sardinen – eine echte Spezialität von Herrn Raetus – mit roten Rüben. Ein schönes Dressing mit viel Basilikum macht auch diese Speise zu einem Erlebnis. Schon jetzt taucht die Frage auf, wieso nur hier? Wer macht das noch so (in Wien)?

Raetus Wetter ein Star der Schmorgerichte
ENDLICH! Diesem unerhörten nicht endenden, künstlichen Steakboom, setzt Wetter
seine Schmorgerichte entgegen. Na klar, es ist unendlich leichter eine Scheibe Fleisch in die Pfanne zu werfen und irgendwann hat man den Dreh heraus, wann der der ideale Zeitpunkt da ist, um es mehr oder weniger medium zu servieren.
Aber ein Schmorgericht, stundenlang in der Röhre mit vielen Kräutern (Rosmarin, Thymian) gebraten, häufig abgelöscht mit Rotwein und Jus, das ist Arbeit, dauert länger und muß an einem Abend von den Gästen auch aufgeputzt werden.
Kein Problem im Wetter. Dieser Mann muß seinen Job lieben. Ich glaube er kocht für sich und lässt seinen Gästen auch etwas davon übrig. Wir bekamen hervorragendes Lamm mit Polenta. Danke! Jetzt müssen wir nicht immer nach Italien fahren um so etwas zu bekommen. Mit Polpette in Tomatenragout gab es auch noch eine weitere schöne Erfahrung an diesem Abend. Einzige Anmerkung, die Klöße hätten etwas flaumiger sein können.

Raetus ist auch ein Star der Pasta
Maccheroni mit Hirschstücken und getrockneten Weichseln – Yes! Macht das Laune!

Zum Dessert entschieden wir uns für Copetta della casa. Eine Art Tiramisu kam zu Tisch. In einem runden Gefäß war zarter Biskuit mit der üblichen Creme a la Tiramisu, dazu geriebene Nüsse, aber mit einer gehörigen Portion Likör und Rum. In Summe anders, leichter und lecker.

Wetter braucht keine Empfehlung, es ist JEDEN Tag ausgebucht. Die Parkplätze für diesen Gästezustrom sind praktisch in existent. Ein Paar erfüllte sich den Traum des eigenen Lokals. Eingerichtet ist es schlicht, dennoch dekoriert man an der Wand Besteck zu einer Kunstanordnung. Aus wenig viel machen, das können die Wetters – geil!! Weiter so!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja18Gefällt mir9Lesenswert5
Letzter Kommentar von am 25. Sep 2012 um 12:48

leckermaeulchen: GIUSTO!!! *LOL*

Gefällt mir1
am 10. März 2012
Bran
1
1
2Speisen
2Ambiente
3Service

Viel Lärm im Internet. Eine in Italienisch verfasste Speisekarte finde ich sehr in Ordnung, aber was dann geboten wird ist leider keine wirklich gute und authentische italienische Küche.
Ein erstmaliger, eher enttäuschender Besuch und bei dem wird es auch bleiben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 8. Februar 2012
petrus
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Eine wahre Freude - wir haben echt Glück einen so unverfälschten Eindruck italienischer häuslicher Gastfreundschaft so nah genießen zu dürfen. Genau so stelle ich mir in meinen kulinarischen Träumen heimkommen vor, würden meine Familie von der Küste der aufgehenden Sonne, Liguriens stammen ...auf dem Holztisch die Karaffe mit Sangiovese, gleich neben dem eigenen Ölivenöl- durch das offene Fenster - oder kommt er doch aus der Küche... der Duft von wildem Rosmarin und Thymian... Keine ausgetüfftelte Gastroküche sondern wahre Ursprünglichkeit im bestem Sinne auf dem Teller - DANKE

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 8. Feb 2012 um 12:11

Und schaut's inzwischen so aus wie ein Hort italienischer häuslicher Gastfreundschaft oder immer noch wie ein 08/15-Bobolokal?

Gefällt mir
am 11. September 2011
fhuber
8
3
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Die erfreuliche Alternative zu den kulinarisch eher am Bobo-Durchschnittsgeschmack orientierten Yppenplatz-Szene. Italienische Küche, ohne geschmäcklerischen Firlefanz sauber zubereitet. Gute Weinauswahl, gut funktionierendes Service.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 26. März 2011
Alex33
12
1
2
4Speisen
4Ambiente
4Service

Mitten am Yppenplatz gelegen und gut zu erreichen, hat das Wetter wirklich gutes Essen und ein tolles Ambiente zu bieten. Man fühlt sich wohl, auch wenn das Lokal meist sehr gut besucht ist und man nur schwierig einen Platz bekommt. Trotzdem kann man Speis und Trank genießen und auch die Preise sind halbwegs in Ordnung. Die Bedienung ist sehr nett und freundlich!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 11. Februar 2011
keepswinging
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

ausgezeichnets Essen, gutes styling, nette bedienung, italienische Kart gefällt mir

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 3. September 2010
Experte
Gastronaut
428
45
29
4Speisen
3Ambiente
4Service

Bevor sie weiterlesen sollten sie gleich einmal reservieren. Echt, besser keine Zeit verlieren denn das Lokal am Yppenplatz ist so ziemlich jeden Abend ausgebucht! Zurecht! Gekocht wird von Patron Raetus Wetter (schweizer Mutter, daher der Vorname) nur nach jeweiligen Tagesangebot und je nachdem was gerade frisch und gut aussieht! Alles auf der Karte stammt übrigens aus biologischem Anbau, und das OHNE, das dies irgendwo stehen würde. Wir hatten zuerst eine Salsiccia auf waldviertler Pilzen, die noch dazu herrlich scharf war! Dann kam Wildschweinbraten mit Feigen aus dem Backrohr. Ein Traum. Und dann ließ uns Raetus auch noch seine Kutteln kosten....sogar die waren gut! Undbedingt wieder! Haben sie jetzt schon reserviert? Dringend notwendig, denn so groß ist das Lokal ja ech nicht!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 5. Sep 2010 um 17:02

danke auch für den Tipp

Gefällt mir
am 10. März 2010
DaPiefke
15
2
2
5Speisen
2Ambiente
2Service

nach etlichen guten bewertungen des wetters gestern zum ersten mal dort gewesen. das relativ unliebsame und kühle ambiente lässt mich vermuten (und aber auch hoffen), dass die innenarchitektur noch nicht ganz final ist. die stimmung (licht und ein kleine e-heizung am boden) empfand ich als unbefriedigend. als die karte gereicht wurde, welche ausschließlich und komplett auf italienisch (ARROGANT) geschrieben war, wurde ich in meinem vorurteil bzgl. der stattfindenden gentrifizierung im 16ten bestätigt. ich halte mich durchaus für gebildet, bin aber der italienschen sprache nicht mächtig (gern hätte ich selber gelesen was es zu essen gibt) aber nahm ich fälschlicherweise an, dass zumindest das personal perfektes italianisch spricht und mir die karte freundlich übersetzt (SEBASTIANO). dem war nicht so!!! "moment da muss ich nachschauen, ich glaub das heißt kalb und das ist der schafskäse, nein moment das waren die TEIGTASCHEN. pah... das essen allerdings war ein traum ! frische zubreitung, tolle auswahl (wenn man weiß was man bestellt) toller selbstgemachter schafkäse auf spinat mit oliven, fantastische frische ravioli mit champignon, kalbsbraten mit weissem kürbis und zum abschluss panne cotta. gute weinkarte ...resüme. kulinarisch sehr zu empfehlen ... fehlendes gemütliches ambiente, kalter raum, unwohlfühlen wg. mangelnder italienisch kenntnisse und mäßig fähiges personal, lassen mich dieses lokal (vorerst zumindest) nicht noch einmal besuchen ... SCHADE !!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja19Gefällt mir1Lesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 15. Dez 2012 um 12:44

Meinem Vorschreiber kann ich mich nur anschließen - bleib fern, dann brauchen Dich die Menschen, die das Essen und die Location lieben nicht zu ertragen!

Gefällt mir
Wetter - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
12 Bewertungen
1130 Wien
7 Bewertungen
1010 Wien
17 Bewertungen
1140 Wien
5 Bewertungen
1070 Wien
107 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 10.03.2010

Master

3 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK