RestaurantTester.at
Mi, 7. Dezember 2022
In der Umgebung

Villacher Brauhof

Bahnhofstrasse 8, 9500 Villach‎
Küche: Wiener Küche, Österreichische Küche
Lokaltyp: Gasthaus, Bierlokal
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen
Villacher Brauhof - Villach‎Villacher Brauhof - Villach‎Villacher Brauhof - Villach‎
Villacher Brauhof - Villach‎Villacher Brauhof - Villach‎Villacher Brauhof - Villach‎49 Fotos

Bewertungen (0)

am 13. Juli 2016
bernharderich
Level 1
SpeisenAmbienteService
Frisch vom Italienurlaub zurück und gute österreichische Hausmannskost gesucht - also eingekehrt in den Villacher Brauhof. Zumindest erwartet man bei einem "Brauhof" so etwas. Da alle freien Tische reserviert sind, wählt man (da zu zweit) doch den einzigen Vierertisch und wird gleich vom Kellner ...Mehr anzeigenFrisch vom Italienurlaub zurück und gute österreichische Hausmannskost gesucht - also eingekehrt in den Villacher Brauhof. Zumindest erwartet man bei einem "Brauhof" so etwas. Da alle freien Tische reserviert sind, wählt man (da zu zweit) doch den einzigen Vierertisch und wird gleich vom Kellner weggestampert an einen der "reservierten", der flugs in zwei Zweiertische umgebaut wird. Weder der andere "Vierer" noch der weitere "Zweier" bekommt ein "Reserviert"-Schild......... wozu dann das ganze?
Die bestellten Getränke, kommen in der gewünschten Temperatur relativ rasch an den Tisch. Die "kleine" Leberknödelsuppe kommt ebenfalls sehr rasch. Was sofort auffällt ist das überdimensionale Leberknödel - allerdings bezieht sich das nur auf die Größe, Geschmack ist eher durchschnittlich (ebenso die Suppe....).
Tja - und dann beginnt das Warten auf die "Kärntner Kasnudeln" und den Schweinsbraten. Und man wartet - und wartet - dann endlich!
Die Kasnudeln (recht nette Portion mit viel Butterschmalz) gibt es wahrscheinlich in jedem Haushalt besser - vor allem der harte Teig ist sehr gewöhnungsbedürftig!
Nebenbei beobachtet man auch seine Umgebung: Diskussionen zwischen älterem und jüngerem Personal (während auch andere Tische auf ihre Speisen warten) und nette Konversation am Nebentisch, wo jeder Mangel an den Speisen mit dem Kellner ausdiskutiert wird - Höhepunkt bildet die Frage des Kellners, ob denn überhaupt schon alle Speisen serviert wurden!
mein persönliches Highlight war allerdings der in der Karte hochgejubelte Schweinsbraten! Ich habe keine Ahnung, wo der Koch seine Lehre absolvierte, ebenfalls wusste ich auch nichts über sein momentanes Gefühlsleben - aber im Nachhinein wäre das sicher interessant gewesen. Noch nie - selbst im kleinsten Dorfwirtshaus würde man so etwas servieren. Einzig das Rezept für Serviettenknödel dürfte bekannt sein - diese waren tadellos! Das zu Tode gekochte Sauerkraut bestach durch seinen eher muffigen Geruch, was gut mit der überdimensionierten Säure harmonierte. Das Fleischtrumm hatte zwar eine - wie in der Speisekarte angekündigten - herrliche Kruste, war aber derartig unterwürzt, dass man den typischen Geschmack eines Schweinsbratens nicht einmal erahnen konnte. Die Krönung dazu war allerdings der Saft! Wer kennt ihn nicht - den typischen Schweinsbratensaft: diese traumhafte Mischung aus Röstaromen, Knoblauch, Kümmel, Salz....... - nur dieser "Saft" hatte gar nichts damit zu tun. In der Not frisst der Teufel bekanntlich ja Fliegen - ich hätte mich auch mit einem Maggi-Safterl begnügt. Nein - es geht wirklich noch schlimmer! Es war eine Art wassrig-fette Substanz mit Paprika - ähnlich einer Kinderheimmahlzeit!
Also nein - bitte nicht böse sein: aber dort sieht uns keiner mehr!
Hilfreich9Gefällt mir3Kommentieren
am 27. Mai 2016
Besserwisser
Experte
SpeisenAmbienteService
Der Gastgarten ist eigentlich neben dem Hausbier das eigentliche Highlight des Brauhauses. Unter den Bäumen in angenehmer Atmosphäre haben wir ein Steak sowie ein Gulasch verköstigt. Das Steak zart und rosa angebraten, das Fleisch vom Gulasch richtig mürbe und nicht zu fett. Die Kellner sin...Mehr anzeigenDer Gastgarten ist eigentlich neben dem Hausbier das eigentliche Highlight des Brauhauses.

Unter den Bäumen in angenehmer Atmosphäre haben wir ein Steak sowie ein Gulasch verköstigt. Das Steak zart und rosa angebraten, das Fleisch vom Gulasch richtig mürbe und nicht zu fett.

Die Kellner sind allesamt beflissen und haben die richtige Portion Humor, das passt. Für uns in Villach ein Fixpunkt, den wir gerne aufsuchen.
Villacher Brauhof - Villach‎Villacher Brauhof - Villach‎Villacher Brauhof - Villach‎
Hilfreich3Gefällt mirKommentieren
am 11. August 2013
bluesky73
Experte
SpeisenAmbienteService
Als letzte Station auf unserer Heimreise aus südlicheren Gefilden wurde Villach auserkoren – genauer gesagt kehrten wir im Villacher Brauhof ein. Es war Freitag, knapp nach Mittag, als wir das Lokal von der Vorderseite betraten – viele Gäste wählten direkt den Weg rückwärts in den Gastgarten, wie...Mehr anzeigenAls letzte Station auf unserer Heimreise aus südlicheren Gefilden wurde Villach auserkoren – genauer gesagt kehrten wir im Villacher Brauhof ein. Es war Freitag, knapp nach Mittag, als wir das Lokal von der Vorderseite betraten – viele Gäste wählten direkt den Weg rückwärts in den Gastgarten, wie wir später bemerkt hatten.

Im vordersten Schankbereich fand sich weder Gast noch Personal, erst im zweiten Teil des sehr weitläufigen Lokales vereinzelt Gäste – wir suchen uns einen Platz im Wintergarten, vor dem der ebenfalls weitläufige und sehr gut besuchte Gastgarten liegt.

Die Tische in diesem Bereich waren alle mit hell-beiger Tischdecke, Menage, einer Pflanze im kleinen verzinkten Küberl und einer Getränkekarte in Form eines kleinen Aufstellers vorbereitet.
Kurz nachdem wir Platz genommen hatten kam die junge Servicekraft mit den Speisekarten und nahm die Getränkebestellung (einen kleinen Radler sowie ein kleines Hausbier) auf.

Die gereichte Karte ist identisch mit jener, die sich auf der Homepage wiederfindet und übersichtlich eingeteilt in die unterschiedlichsten Kategorien (von Deftigem zum Frühstück, über Schmankalan aus Kärnten, typisch Österreichischem bis hin zu Käse und Nachspeisen sowie einer extra Karte für die Kleinen). Als Reminiszenz an die zahlreichen Gäste aus Italien ist jedes Gericht zusätzlich sowohl in Italienisch wie auch in Englisch angegeben.

Wir wurden trotz der großen Auswahl fündig und bestellten ein Villacher Brauerpfandl (Geschnetzeltes vom Schwein mit Champignons und Kräutern, in leichtem Bierrahmsaft ́l, mit Butterspätzle und Gemüse Euro 11,50) sowie die Kärntner Kasnudln (mit Salat um Euro 9,60).

Der Gastgarten, beschattet von einem riesigen Kastanienbaum und zahlreichen Schirmen, ist rustikal mit Holzbänken und –Tischen angelegt und wie erwähnt sehr gut besucht, laufend kamen neue Gäste, auch der Wintergarten füllte sich langsam.
Das Service stand wohl unter dem Druck des Mittagsgeschäftes, als sich ein kleiner Disput zwischen einem älteren Kellner und unserer Servicedame entwickelte. Zwar etwas abseits, aber trotzdem von uns nicht unbemerkt geblieben und ein kleiner Makel auf dem sonst guten Bild, das wir hatten.

Das bestellte Villacher Stadtbräu – Hausbier war gut gezapft, dunkler als ein Märzen und schmeckte sehr süffig, leicht malzig, der Radler erfrischend.

Nach guten 15 Minuten kamen unsere beiden bestellten Gerichte - das Pfandl stilecht tatsächlich in einem kleinen Reindl und auf Holzbrett. Optisch machte das Pfandl einen sehr guten Eindruck – eine anständige Portion Spätzle, das Gemüse bestand aus Broccoli, Karfiol, gelbe und orange Möhren, allesamt noch knackig. Über allem eine Scheibe gebratener Speck und reichlich frittierte Petersilie. Das Safterl war sehr würzig, gab aber mit den Spätzle eine gute Kombination ab. Das Fleisch war leider nur recht spärlich vorhanden – die Champignons waren schon ein wenig zahlreicher vertreten.

Die Kasnudeln kamen zu viert und mit reichlich Butterschmalz übergossen. Einige Keimlinge sorgten für den grünen Farbtupfen. Die Füllung war sehr gut abgeschmeckt und erfrischend, die Nudeln schmeckten generell gut und waren trotz Butterschmalz nicht zu schwer.
Der dazu servierte Salat war zwar mit einem sehr guten Dressing mariniert, die Blätter selbst aber leider eher schlecht sortiert.

Zum Fazit: Im Villacher Brauhof wird das geboten, was man erwartet – bodenständige Küche, gutes Bier, uriges und gemütliches Ambiente. Das Service leistete einen guten Job, war aufmerksam und bis auf den kleinen Zwischenfall sehr fokussiert. Das Lokal empfiehlt sich auch für größere Gruppen.
Hausbier, Radler - Villacher Brauhof - Villach‎Villacher Brauerpfandl - Villacher Brauhof - Villach‎Kärntner Kasnudeln - Villacher Brauhof - Villach‎
Hilfreich8Gefällt mir5Kommentieren
Bewertung schreiben
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.