RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
23
37
16
Gesamtrating
25
7 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Vapiano PraterstraßeVapiano PraterstraßeVapiano Praterstraße
Alle Fotos (23)
Event eintragen
Vapiano Praterstraße Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Stylish
Pulsierend
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
11:00-24:00
Di
11:00-24:00
Mi
11:00-24:00
Do
11:00-24:00
Fr
11:00-24:00
Sa
11:00-24:00
So
12:00-24:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Vapiano Praterstraße

Praterstraße 24
1020 Wien (2. Bezirk - Leopoldstadt)
Küche: Mediterran
Lokaltyp: Restaurant
Lokal teilen:

7 Bewertungen für: Vapiano Praterstraße

Rating Verteilung über 7 Bewertungen
Speisen
5
4
3
2
2
4
1
0
Ambiente
5
2
4
1
3
4
2
1
0
Service
5
4
3
1
2
2
1
0
2
Mehr Rating Details
am 2. Mai 2014
Oesi
1
1
-Speisen
3Ambiente
0Service

Normalerweise bin ich ein Fan dieses Konzeptes für zwischendurch, weil es mich mit Familie nicht immer nach einem klassischen Lokal mit Bedienung gelüstet. Die Kids holen sich Pizza, meine Frau und ich Nudeln oder Salat und man trifft sich wieder an seinem Platz und wenn man Glück hat isst man sogar gemeinsam - mehr oder minder. Soweit Ok - gestern wollte ich einmal Pizza probieren weil mein Sohn seine Empfehlung abgegeben hat, aufgrund der Hochfrequenz wurden wir alle die in der Reihe anstanden vom Pizzabäcker informiert, dass es 20 min dauern wird - der Mann war alleine tätig, mit Bestellungen abwickeln, Pizza belegen etc.und tatsächlich, nach 25 min war ich das erste Mal reklamieren noch verständnisvoll fast mitfühlend denn alleine mit permanenter Warteschlange für alles zuständig zu sein lässt mich schon an den Managementfähigkeiten zweifeln. Nach 35 min - alle nach mir in der ursprünglichen Schlange hatten Ihre Pizza bereits, reklamierte ich erneut - Einsicht vom überforderten Pizzabäcker - keine, sondern hysterisch verlässt er seinen Platz und die Schlange und holt einen "Manager" - interessiert mich nicht hier zu diskutieren - ich hätte ja Verständnis gehabt wenn er gesagt hätte Sorry aufgrund des Andranges habe ich vergessen und mach sie dafür jetzt - aber eine Szene wie in einer schlechten Ehe brauche ich bei einem "Fastfood Konzept" definitiv nicht - wir haben gezahlt und sind in eine konventionelle Pizzeria gegangen - köstlich und vor allem stressfrei !
Sorry Vapiano hier muss deutlich nachgebessert werden bei allem Verständnis !

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 16. März 2014
cosmopolita61
6
1
1
2Speisen
3Ambiente
3Service

Nachdem wir in einem benachbarten Lokal trotz Email-Reservierung keinen Platz gefunden hatten (seperate Bewertung) und schon hungrig waren, gingen wir kurzerhand ins Vapiano. Nie wieder. Schon die Karten sind recht kompliziert, nicht auf allen steht vorn und hinten das Gleiche.
Es ist nicht sehr gemütlich, wenn ich meine Suppe und meine Hauptspeise schon vor meiner Freundin habe, die auf eine Pizza warten muss. Übrigens, es wird zwar Pizza und Pasta angeboten, aber Gnocchi gibt es hier nicht! Die Dinkelnudeln waren allerdings schon gut. Die Pizza meiner Freundin war- wie mir ein Bekannter verriet- original italienisch: sehr trocken, äußerst sparsam belegt- nicht, wie man es gewohnt ist! Die meisten im Lokal aßen Pasta und nicht Pizza!
Das Personal ist unterschiedlich. Die Kassiererin ist außerordentlich freundlich und entgegenkommend, das Küchenpersonal weniger.
Das Kreditkartensystem mag ich nicht,da ich dadurch keinen Überblick habe, ob richtig gebucht wurde. Tatsächlich war das Sodawasser meiner Freundin falsch gebucht worden durch einen Systemfehler, dessen Korrektur sofort veranlasst wurde durch den freundlichen Chef.
Wer Gemütlichkeit will, ist hier fehl am Platz- es mangelt an Atmosphäre. Für eine gute Atmosphäre und ein richtiges Service zahle ich gerne, aber dafür, dass ich alles selber holen und organisieren muss, sicher nicht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mir1Lesenswert
Letzter Kommentar von am 16. Mär 2014 um 20:52

Sorry, hab ich vergessen, ich habe es nachgetragen :-)

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 5. Juni 2013
Otternase
34
44
12
2Speisen
4Ambiente
2Service
19 Fotos3 Check-Ins

Mit äußerst geschickten und besonders raffinierten, ja fast tiefenpsychologischen Manövern konnte ich verhindern, dass meine Tochter, Otternase junior, ein Opfer der mafiösen McDonalds’schen Juniortütenspielzeugversuchung wird. Heute ist sie einer der wenigen Teenager, der industrielles Fastfood in Burgerform eher grauslich bis unessbar findet.

Womit ich damals allerdings nicht rechnen konnte: VAPIANO und STARBUCKS

Obwohl das Mädel weiß, wie eine gute Pizza aussehen und schmecken soll, obwohl sie köstliche Sughi selbst fabrizieren kann und sogar schon eigenhändig Nudelteig zubereitet hat, fällt sie mit ihrer Clique regelmäßig in eine der VAPIANO-Filialen ein.

Gruppendynamische Unterjochung!
Das rede ich mir zumindest ein, glaube aber nicht ernsthaft nicht daran.

Ich recherchiere kurz und finde heraus, dass die SE VAPIANO ein deutsches Unternehmen ist mit 108 Filialen, 49 davon in Deutschland und allein 6 Restaurants in Wien. Das sind mehr als in jeder anderen Stadt weltweit (o tempora, o mores ... quo vadis Vindobona?).
Die erste Filiale wurde 2002 in Hamburg eröffnet und die 100. war jene am Wiener Westbahnhof. Abgesehen davon ist das anno 2013 eröffnete Restaurant am Bahnhof Wien Mitte mit 400 Plätzen das größte der stark expandierenden Franchise-Kette.
Einige der Firmengründer begannen ihre Karriere bei McD, jedoch wird bei VAPIANO kein Fastfood angeboten, sondern „italienische Speisen nach dem Fast-Casual-Prinzip“ (aha ...). Weiters steht geschrieben: [...] der Name VAPIANO setzt sich aus den Italienischen Worten VA (geht) und PIANO (langsam) zusammen [...]

GEHT-LANGSAM also ... ein genialer Name für ein Restaurant.

Die kleine Otternase quält mich unermüdlich, ich soll mit ihr endlich das neue Lieblingslokal besuchen.
Schließlich bin ich mürbe und breitgeschlagen und betrete die Filiale im 2. Bezirk an der 4-spurigen, stark befahrenen Praterstraße. Vor dem Lokal gibt es sogar einen relativ großen Schanigarten, und ich frage mich, ob es schön ist, hier mitten in der Verkehrshölle im Freien zu sitzen. Innen ist das Lokal eher modern und dem Zeitgeist entsprechend eingerichtet, aber doch irgendwie ganz gemütlich. Viel Holz, farbige Wände mit Bildern, gepolsterte Ledersessel und auch einige Pflanzen gibt es da.

An der Kassa gleich beim Eingang erhält jeder Gast eine Kreditkarte, mit der man sich zu den verschiedenen Abteilungen für Pizza, Salat, Pasta und die Getränke begibt. Sobald man an der Reihe ist, deponiert man seinen Wunsch und hält die Karte an einen Scanner. Will man also mehrere Gänge verspeisen und noch dazu ein Getränk haben, muss man sich bei 4 Reihen anstellen. Da wir zu zweit sind, ist es halb so schlimm. Trotzdem nervt mich diese Art der Nahrungsbeschaffung.
Die meisten Leute hier freuen sich aber, wenn sie den als Köchen verkleideten Pasta-Wokpfannen-Bedienern zusehen dürfen und ihnen Befehle wie „mehr Chili!“ oder „ein wuzzikleines Bisschen Knoblauch“ zurufen können.

Am Pizza-Schalter erhalte ich nach der Bestellung eine Art Pager, der nach Fertigstellung der Mafia-Torte ein Signal von sich geben wird und mich zur Abholung derselbigen auffordert.

Nachdem Otternase junior ihre Pasta mit Mozzarella und Kirschtomaten (ich hätte „Caprese“ gesagt) sowie einen Arizona Iced Tea (uhhh trendy!) erstanden hat und ich einen kleinen Salat plus ein Paracelsus Zwickl mein Eigen nenne, nehmen wir nach nochmaligem Anstellen (diesmal an der Kassa) im Garten Platz.

Erstaunlicherweise ist es nicht so laut wie ich dachte und sogar recht angenehm hier draußen zu sitzen.

Ich sehe mir nun die Rechnung genauer an und stelle fest, dass man um's gleiche Geld anderswo (konkret: 100m Luftlinie Richtung Nord-Ost) sogar eine Bedienung dabei hat.
Otternase junior ist einstweilen im 7. Himmel und ich mache mich über mein Zwickl her. Plötzlich ein unmenschliches, markerschütterndes Geräusch. Vor Schreck fällt mir beinahe das köstliche Bier aus der doch recht innigen Umklammerung meiner Hand. Der Pager hatte eine lautstarke Botschaft für mich:

Pizza ist fertig.

Ich hole das vorgeschnittene Ding, es sieht auf den ersten Blick gar nicht so übel aus. Der Rand meiner Margherita ist resch und nicht zu dick. Innen sehe ich Tomatensugo, Käse und ein winziges Sträußchen Basilikum.
Gott sei Dank finde ich am Tisch nebst Öl und Essig auch einige Blumentöpfe mit frischen Kräutern zum Selberpflücken – ich gehe zumindest davon aus, dass die nicht nur Dekoration sind.
Die Pizza ist mit der Basilikum-Nachwürzung essbar, aber keine Offenbarung. Ich darf auch von der Pasta meiner Tochter kosten und muss feststellen, dass diese total teigig bis fast matschig ist und im Mund immer mehr wird.

Im VAPIANO werden die Teigwaren frisch zubereitet, man kann die Pastamaschinen sogar durch eine der Auslagen sehen. Leider ist dies aber keine Garantie für ihren Wohlgeschmack.

Nachdem mich meine liebe Kleine nach diesem Besuch noch mehrere Male genötigt hatte, hier essen zu gehen und die Konsistenz der Pasta jedes Mal ein zähes Trauerspiel war, bat ich um ein Gespräch mit dem Geschäftsführer diesbezüglich. Er entschuldigte sich höflichst und ließ eine neue Portion kommen. Same result as every day ...

Daraufhin erklärte er mir, es läge wahrscheinlich an der vorherrschenden Hitze, die würde dem Teig schaden und seine Beschaffenheit beeinträchtigen (das soll er mal einer sizilianischen Nonna erzählen, die bei 45° im Schatten noch immer keine Probleme bei der Nudelproduktion hat).

Wie dem auch sei, ich habe mich inzwischen damit abgefunden, dass mein Kind dieses Lokal und die Matsch-Pasta liebt.

Ich brauch’s nicht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja22Gefällt mir18Lesenswert12
Letzter Kommentar von am 21. Mär 2015 um 09:09

War das damals noch akzeptabel?

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 27. April 2013
kringu82
22
3
5
2Speisen
3Ambiente
2Service

Das Vapiano ist zu empfehlen, wenn man Pasta essen möchte und nicht lange warten will.

Die Auswahl ist mässig, aber glücklicherweise gibt es alle 2 Monate "Specials", die meist eine saisonale Suppe und je 1 Pastagericht, Pizza und Salat beinhalten.
Die Suppen sind sehr gut, im Speziellen die Paprika-Ingwer Supper (derzeit im Programm), die Spargelcremecuppe und die Kürbissuppe.
Die Pastagerichte sind empfehlenswert, besonders die Scampi e Spinaci und die Pasta Funghi.
Die Pizze empfehle ich nicht, da sie spärlich belegt sind und zu wenig Tomatensoße und Mozarella verwendet wird, was der Pizza einen sehr trockenen Geschmack verleiht. Leider machen die übrigen Zutaten dieses Manko auch nicht wett, da wie schon erwähnt generell sparsam mit den Zutaten umgegangen wird.
Die Salate hier hingegen sind sehr gut, vor allem die große Auswahl an Dressings und Fleisch/Scampi/Feta machen einen gewöhnlichen Salat hier zu etwas Besonderem.
Hier zu empfehlen ist der Insalata Mista mit Scampi/Rindfleisch und Ruccola-Senf-Dressing.

Das Service lässt leider zu wünschen übrig. Oft wissen die Köche die Zutaten der Specials nicht genau, man muss bei einigen Köchen um alles nachfragen (würzen, Brot etc.) und bei manchen hat man den Eindruck, dass ihnen die Kunden nur auf die Nerven gehen.

Das Preisniveau ist für die Qualität ein wenig zu hoch angesetzt, immerhin ist es eher einem besseren Fastfood Lokal ähnlich, als einem klassischen Restaurant.

Die Mitgliedskarte, die seit 2012 angeboten wird, steht mit den Prämien, die man bei jedem Besuch erhalten kann nicht im Verhältnis dazu was man eigentlich jedes Mal dort ausgibt. Schade, das alte System war besser, als man 9 Mal essen war und das 10. mal bekam man etwas aus der Karte kostenlos.

Ich finde die Idee mit den langen Tischen nicht gut, denn letztlich ist man gezwungen mit fremden Personen an einem Tisch zu sitzen. Es sollte hier auch Möglichkeiten geben (wie z.B. in der Filiale Mariahilferstr.), dass man auch herkömmliche Tische anbietet.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir1Lesenswert1
am 6. Dezember 2011
Vienna2ter
2
1
3Speisen
5Ambiente
-Service

Bei einem Besuch im Vapiano weiß man immer was einen erwartet. Wenn ich nun groß und toll essen gehen möchte ist dieses Lokal sicher nicht so geeignet.
Wenn man jedoch auf etwas schnelles und leckeres Lust hat was dazu auch sehr frisch ist kann ich es nur empfehlen.
Wenn viel los ist kann es durchaus stressig sein, man muss anstehen das essen selber holen und hat keinen service am patz. Aber ich denke darauf muss man sich einstellen es ist ja sozusagen ein bisschen besseres fastfood restaurant!

Alles in allem kann ich Fans von einfacher aber guter/frischer Pasta wenn man schnell was essen möchte das Vapiano nur empfehlen!

+ Größter Pluspunkt für das Vapiano im 2ten Bezirk ist, dass man immer Sommer wunderbar draußen sitzen kann!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 29. November 2011
Catey89
1
1
2Speisen
3Ambiente
0Service

Es ist schon etwas länger her seitdem ich das letztes mal (erstes mal) im vapiano war.
Habe mir damals einen Spaghetti Bolognese bestellt, mit ihren eigengemachte Nudeln.
Nudeln waren sehr trocken, von bolognese fehlte jede spur, geschmacklich hat es geschmeckt als würde ich gummiringe essen.so zähm und geschmacklos.ambiente ist liebevoll und modern eingerichtet ist ja schließlich ein Franchise.
Von Service hat man hier nicht wirklich etwas, dass für mich eine art mc donald satt mit Burger nur mit Spaghetti oder Pizza.
Einmal zum probieren und nie wieder hin.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mir2Lesenswert
Kommentar von am 29. Nov 2011 um 18:19

Vom Foto her würde ich sagen, ..... anstellen in der Kantine.

Gefällt mir
am 3. März 2010
Rene123
11
1
2
3Speisen
5Ambiente
-Service

Heutiger Besuch im Vapiano. Es wurde mir schon einiges darüber erzählt und hoch Gelobt. Nun musste ich mir mal dieses Konzept und deren so gelobte Küche selbst ansehen!

Essen:

Man steht direkt vor dem Personal und kann ein wenig mitbestimmen was in die Pfanne kommt und wie viel davon. Die Pasta ist Frisch die Zutaten sehen Qualitativ gut/frisch aus.
Angerichtet sehr nett im Modischen Porzelan.
Vom Geschmack war ich nicht so überzeugt.
Das Dessert "Death of Chocolat" ein kleines Stück pampipger Schokotorte *fg* wird sicher einigen schmecken ich werde kein Freund davon.
Lokal/Ambiente:

Das Lokal wirkt auf mich sehr angenehm und Modisch. Man sitzt auf Hochtischen (nicht geteilt somit direkt mit anderen/fremden zusammen) die mit Frischen Kräutern und Ölen bestückt sind.
Im allgemeinen macht es einen sehr gut Besuchten aber sauberen und Koordinierten Eindruck.

Fazit:

Es ist sicherlich ein Gutes Lokal. Allerdings wenn man alleine hinkommt und einen Salat zur Pizza/Pasta möchte, muss man sich bei zwei Stationen anstellen. Dies ist ziemlich mühsam da zu Mittag ein großer Ansturm war.
Qualität für sozusagen "Fast Food" ist Prima Aussehen und Geschmack der Speisen in Ordnung. Für ein schnelles Mittagsessen auf jedenfall Empfehlenwert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Kommentar von wosi am 17. Mär 2011 um 11:23

witzig, meine prioritäten sind genau gegenteilig: einrichtung ist mir sch**egal (und irgendwie etwas nervig - auf muss "trendy"...), die qualität der speisen ist 1A, genau das gegenteil von dem was ich mir unter fast food vorstelle! frische, selbstgemachte nudeln, für bio-bewusste auch dinkel-nudeln (!), qualitativ sind die speisen überhaupt alle sehr hochwertig, frisch und abwechslungsreich. 9 von 10 wosi-punkte!

Gefällt mir
Vapiano Praterstraße - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1040 Wien
0 Bewertungen
1030 Wien
44 Bewertungen
1220 Wien
21 Bewertungen
1060 Wien
8 Bewertungen
1010 Wien
19 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 03.03.2010

Master

2 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK