Speisen
Ambiente
Service
34
33
36
Gesamtrating
34
10 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Lokal bewerten
Fotos hochladen
TRENO Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
VISA MC BANKOMAT
Öffnungszeiten
Mo
11:00-22:00
Di
11:00-22:00
Mi
11:00-22:00
Do
11:00-22:00
Fr
11:00-22:00
Sa
11:00-22:00
So
11:00-22:00
Hinzugefügt von
WFasching
Letztes Update von
AlfredGuell
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

TRENO

Wienerstrasse 78
2304 Orth/Donau
Niederösterreich
Küche: International, Pizza, Fisch Spezialitäten
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 02212 2323

10 Bewertungen für: TRENO

Rating Verteilung
Speisen
5
3
4
2
3
3
2
1
1
1
0
Ambiente
5
2
4
2
3
4
2
2
1
0
Service
5
3
4
2
3
3
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 3. April 2018
huber19
4 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Meine Gattin und ich waren erstmals im Restaurant Treno. Da wir um ca. 1400 Uhr gekommen sind, war das Lokal nur spärlich besucht.

Wir sind im Wintergarten gesessen, wo man einen schönen Ausblick auf Feld und Wald hat. Der Wintergarten ist auch gleichzeitig der Raucherbereich.

Die Einrichtung war in Ordnung, alles war sauber und rein. Die Sessel bieten einen guten Sitzkomfort und haben eine angenehm hohe Rückenlehne. Besteck/Servietten, Salz und Pfeffer sowie eine kleine Karte waren am Tisch.

Die Bedienung war sehr freundlich und zuvorkommend, aber nicht aufdringlich oder störend. Dieser "Mix" gelingt nicht so oft und hinterlässt einen positiven Eindruck.

Die Auswahl an Getränken ist Standard, das Bier wurde sehr gut temperiert serviert, das Glas Rotwein von meiner Frau war auch sehr gut.

Die Auswahl an Speisen ist sehr groß und vielfältig, da findet mit Sicherheit jeder seine passende Speise. Wir haben Fisch (gegrillter Wildlachs und Wels serbisch) gegessen. Beide Gerichte waren 1A. Vom Salat bis zum Fisch hat man gemerkt, dass alles frisch ist bzw. zubereitet wird.

Auch das Dessert war ohne Makel (Nußpalatschinken sowie Mohr im Hemd). Einziges kleines Manko - der Kaffee wird ohne einem Glas Wasser serviert (sonst eigentlich üblich). Das Wasser wurde dann extra bestellt (gratis).

Preislich liegen die Speisen im mittleren Bereich, aber bei diesen frischen Speisen kann man sich auch keine Diskontpreise erwarten. Der Preis für das Gebotene war auf alle Fälle gerechtfertigt.

Wir waren mit unserem Besuch in diesem Restaurant sehr zufrieden und werden sicherlich nochmals dort Essen gehen.

Es wäre noch zu erwähnen, dass man nur über relativ steile Stufe in den oberen Restaurantbereich gelangt, ich kann aber nicht sagen, ob es für Kinderwagen, Rollstuhl oder gebrechliche Personen eine andere Möglichkeit gibt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir5Lesenswert2
KommentierenLokal bewerten
am 19. September 2017
baerli1
4 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 2
2Speisen
3Ambiente
2Service

Das Treno hat meiner Meinung nach schon ein gewissen Ambiente. Störend finde ich den etwas steilen Stiegenaufgang und die im Rauberbereich liegenden losen Platten. Ansonsten gefällt mir die Einrichtung sehr gut.
Waren im letzten Jahr 2 mal dort. Das erste Mal waren die Speisen einfach hervorragend. Wir waren wirklich positivst überrascht. Die Bedienung - ein österreichischer Kellner - äußerst zuvorkommend und wirklich freundlich. Nach diesem Besuch wollten wir natürlich mit Freunden wieder kommen.
Unsere Freunde essen gerne Steak - blutig. Wir schwärmen unseren Freunden vom Treno vor und besuchen das Lokal wieder. Dann kam die Ernüchterung. Das Steak wurde blutig bestellt - gekommen ist ein hartes durchgegartes Steak. Die Pizza - obwohl ich Käse sehr mag - bestand der Belag zu 90% aus Käse. Ich mag gerne den Käse auf der Pizza, aber das war mir eindeutig zu viel. Der Kellner - ein EU-Bürger - war unfreundlich und man merkte im an, dass er einen total schlechten Tag hatte. Seine miese Laune kann er gerne hinter der Theke ausleben aber nicht beim Gast. Leider hat uns der Kellner nicht gefragt, wie es uns geschmeckt hat, sonst hätte ich ihm ohne großen Tamtam die Wahrheit gesagt.
Wir gehen gerne ins Gasthaus, jedoch ist mir das Geld zu schade, wenn einem der "Gastgeber=Kellner" einem das Gefühl gibt unerwünscht zu sein.
Es tut mir total leid, weil beim 1.Besuch alles so gut war. Aber der 2. Besuch war das genaue Gegenteil, deshalb waren wir seitdem nicht mehr dort. Ich finde es schade.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 9. Jänner 2013
Barbanella
1 Bewertung
1 Kontakt
4Speisen
5Ambiente
4Service

Gute und große Pizza zu annehmbaren Preisen
Kommen gern im Sommer ;-) Fam Kreisl

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 27. Dezember 2012
Experte
laurent
327 Bewertungen
59 Kontakte
Tester-Level 27
3Speisen
3Ambiente
3Service

Spricht es für ein Lokal wenn man weiß dass man schon einmal dagewesen ist aber daran keine Erinnerung hat? Meine Bewertung vor fast zwei Jahren = 3x die 3—und es hat sich nichts verändert. Man sitzt im ersten Stock mit Blick auf viel Wiese und Wald, Holztische mit unebenem Fliesenmosaik-(scheppert dadurch dann so richtig beim Schneiden), Stühle mit hohem Sitzkomfort, dezente moderne Hintergrundmusik. Besteck mit Papierserviette wird eingestellt, die Speiskarte ein Hammer: Man kann offensichtlich alles: Empanadilla, Pizza Frutti di Mare, Zander, Weinbergschnecken, Pangasius, Ente und Gans, Riesengarnelen, Steaks…
Die Wahl fällt schwer- und fällt auf eine Klassische Rindsuppe mit Frittaten 2,80: In einer Tasse serviert, reichlich dünngeschnittene, hausgemachte Frittaten, die Suppe heiß aber ein wenig kraftlos, die gehackte Petersilie frisch.
Orther Schloßschmankerl 12,80: Drei große Stück vom absolut grätenfreien Karpfen: Zwei Stück gebacken (Sehr gut), das dritte Stück „Serbisch“: Wunderbarer Querrillenschnitt geschröpft, aber komplett naturbelassen. Nichts da mit Knoblauch, Paprika, Petersilie- schade; das hatte nichts mit serbischer Art zu tun. Einzig die harte Knoblauchbutter vermittelte einen Touch serbisch. Serviert wurde diese Speise mit Pommes und einer ziemlich großen, unmarinierten Blattsalatgarnitur. Allerdings: Der Wunsch nach einer Portion Blattsalat wurde verwehrt- es sei kein Blattsalat im Haus.
Das Dessert: Orther Kaisereisknnödel 4,80: Übermächtig; wurde mit Messer serviert; hab ich zuerst nicht verstanden- war aber nötig. Ein mehr als tennisballgroßer, sehr kompakt-fester Knödel, dessen Innenleben aus Vanilleeis bestand, umhüllt von sehr festem Biskuit und mit einer Mandelpanade herausgebacken.
Service: Nett, bemüht, recht aufmerksam, einzig ein Aschenbecherwechsel fand nie statt. Das Gösser Zwickl entpuppte sich als dunkles Zwickl, der Kaffee mit Wasser serviert- sehr gut
Im Beitrag von Kommentar von Unregistered am 11.12.2012 (liest sich sehr nach aus dem Hause Treno) zum Thema Nichtraucherraum: Auch wenn es im 2. Stock einen separaten Raum gibt ändert es nichts daran dass die Türe im 1. Stock nie geschlossen ist. Kann mich Manfredo am 19.12.2012 anschließen (auch wenn für mich die Punktebewertung zu hoch ist): Ein empfehlenswertes Lokal mit eigenem Flair, bei welchem besonders das Preis- Leistungsverhältnis stimmt

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir4Lesenswert2
KommentierenLokal bewerten
12 Kommentare|Zeige alle Kommentare

Re - Alfred Güll jr. Jede Beschreibung/Bewertung eines Lokales ist immer sehr subjektiv; sie ist die Beurteilung nach meinen Maßstäben. Sie soll als Vorinformation an potentielle Gäste eines Lokales ergehen, ist nicht als Kritik gedacht, sondern ist eine Schilderung meiner subjektiven Eindrücke. Darum- auch wenn es sich sehr überheblich liest (so soll es nicht zu verstehen sein) interessiert es mich nicht, warum die Suppe kraftlos, der Salat nicht vorrätig und die Panier des serbischen Karpfen manchen Ihrer Gäste zu stark gewürzt ist. Zu Ihrer Frage, warum ich meine Meinung in einem Bewertungsportal poste und diese Kritik nicht gleich direkt gesagt habe: Weil es nicht zu kritisieren gab (darum auch die Bewertung GUT). Dies war die subjektive Momentaufnahme einer einzelnen Person, welche erst durch eine Vielzahl von unterschiedlichen Meinungen zu einer Gesamtbewertung kommt. Diese lautet für das Lokal Treno Speisen 35 Ambiente 31 Service 38; ich denke damit ist das Lokal gut/gerecht/fair/ bewertet

3. Jänner 2013 um 19:29|Antworten|Gefällt mir

Alfred Güll jr. : grundsätzlichen Dank für eine korrekte Reaktion seitens eines Lokales, kommt viel zu selten vor. Tipp: Sie können sich links unten in der Lokalinfo als "Lokalinhaber" einloggen.

30. Dezember 2012 um 13:57|Antworten|Gefällt mir1
Alfred Güll jr.

Sehr geehrter Laurent! Ich wurde vor ein paar Minuten von einem Gast auf Ihre Bewertung hier hingewiesen. Lassen Sie mich zunächst sagen, dass es mir leid tut, wenn bei uns zwei Speisen nicht Ihren Vorstellungen entsprochen haben. Es ist mein persönlicher Anspruch als Geschäftsführer des Restaurants Treno, dass bei uns jeder Gast zufrieden das Lokal verlässt. Ich bin Ihre Bewertung mit dem an diesem Tag diensthabenden Personal durchgegangen, wobei sich der Kellner an Sie erinnern konnte, und möchte dazu gerne folgende Stellungnahme abgeben: Bei der Suppe gab es kurz vor Ihrer Bestellung eine Beschwerde, dass diese zu stark sei, leider hat der Koch es dann wohl mit dem Aufgießen übertrieben, sodass sie bei Ihnen dann zu schwach war. Dies sollte nicht passieren und ich habe den Koch auch entsprechend darauf hingewiesen. Zum Karpfen: Dieser wird bei uns in der traditionellen Paprika-Knoblauch-Mehl Panade paniert. Es ist natürlich sehr schwer, hier den richtigen Mittelweg zu finden, mit dem jeder Gast zufrieden ist. Manchen ist unsere Panier schon zu stark, Ihnen war sie leider zu mild. Wie mir mein Kellner sagte, haben sie auf die Frage, ob alles in Ordnung ist und es schmeckt, leider nicht gesagt, dass Ihnen der serbische Karpfen zu mild ist. Wir hätten Ihnen sonst gerne noch zusätzlichen frischen Knoblauch gebracht. Der Blattsalat war leider nach den Feiertagen gerade aus und wir haben erst am Nachmittag des 27 die frische Lieferung bekommen. Da mir persönlich die frische der Ware ein großes Anliegen ist habe ich lieber einmal etwas nicht, statt alte Ware zu verkaufen. Ich denke, dass dies auch im Sinne unserer Gäste ist, auch wenn es für sie natürlich ärgerlich ist, wenn das gerade gewünschte nicht serviert werden kann. Generell stehe ich natürlich jeglicher Kritik und Verbesserungsvorschlägen offen gegenüber, wobei ich mir aber gewünscht hätte, dass sie uns Ihre Kritik auch gleich direkt gesagt hätten, statt sie nur auf einem Bewertungsportal zu posten. Denn nur so können wir sofort reagieren, wenn einmal etwas nicht passen sollte. Mir war diese Website ehrlich gesagt auch bis heute nicht bekannt und ich hätte von diesen zwei Problemen ohne den Hinweis des Gastes nichts erfahren. Ich hoffe auf alle Fälle, dass wir Sie wieder bei uns begrüßen dürfen und hoffentlich in einem kürzeren Intervall als von 2 Jahren.

30. Dezember 2012 um 12:38|Antworten|Gefällt mir9
am 19. Dezember 2012
Manfredo
2 Bewertungen
1 Kontakt
4Speisen
4Ambiente
5Service

Manfred am 19.12.2012

Ich bin zwei bis dreimal im Jahr im Treno.
Das Rundum, lagemäßig gesehen, ist unauffällig wie bei vielen Lokalen im Flachland. Eine Tankstelle im Nahebereich bietet gleich gelegenheit zum tanken.
Das Treno macht optisch von aussen als auch von innen einen interessanten Eindruck. Der Stiegenaufgang und die Lage im Stock wirken auf mich gehoben. Ich bin aber noch gut bei Fuss.
Die Trennung zwischen Raucher- und Nichtraucherbereich, im Verhältnis zur Größe der beiden Räume ist nur ein kleiner Durchgang vorhanden, habe ich aus der Sicht des eingefleischten Nichtrauchers, noch bei keinem Besuch als störend empfunden. Ich sitze natürlich ausschließlich im Nichtraucherbereich.
Somit wir bei den Speisen wären. Ich bin kein Vegetarier, esse kein Wild, kein Geflügel, keinen Fisch und man kann mich daher sicher nicht als Restauranttester gebrauchen. Was ich sagen kann, es hat mir im Treno immer sehr gut geschmeckt, Pizza, Spareribs, Steak und ich habe bei diesen Speisen gewisse Vorstellungen. Die Kürbiscremesuppe, erstmals vor ca. einem Monat gegessen, habe ich noch nie, auch nur ansatzweise, wo anders in dieser Qualität bekommen.
Bei den Getränken kann ich nur über Bier und Wein Auskunft geben, große Auswahl, gut temperiert.
Ich habe als Autofahrer allerdings immer nur wenig getrunken, ein Bier und 1/8 Wein zum kosten, da wurde ich nie enttäuscht.
Das Service würde ich als sehr bemüht bewerten. Der Ordnung halber ist zu bemerken, dass ich das Treno noch nie in Stresszeiten besucht habe.
Zusammengefasst: Ein empfehlenswertes Lokal mit eigenem Flair, bei welchem besonders das Preis- Leistungsverhältnis stimmt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 31. Oktober 2012
SandraR2
3 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 2
3Speisen
3Ambiente
3Service

Diese Woche waren wir das erste mal in diesem Lokal, an dem wir schon so oft vorbei gefahren sind.
Vom Parkplatz vor der Türe gleich die Treppen hinauf ins Lokal das am ersten Blick nett aussieht.
Die Bedienung war freundlich und rasch, allerdings ist es nicht jedermans Sache, wenn man alle 10 Minuten gefragt hat, ob alles passt usw.

Die alkoholfreie Getränkeauswahl ist nichts besonderes.
Die Speiseauswahl für Vegetarier sehr karg. Für Fisch- und Fleischesser sehr groß.
Saisonale Karte gab es an diesem Tag nicht.

Zu den Speisen: Kürbiscremesuppe und Käsesuppe top.

Die Red Hot Chillipoppers gut, von feurig scharf (zum Glück) weit weg. (5 Stk mit einem Dip und einer kleinen Salatgarnitur um € 5,-)

Der serbische Karpfen mässig - durch den eigenartigen Querrillenschnitt fast zu Tode gebraten, zu fettig und geschmacklich kein Erlebnis (Paulesits ist da bei weitem besser und vom Waldviertler Karpfen mehr als weit entfernt)
Die Pizza Verdura - Dosenchampignons, fade Tomaten, 08/15 Gemüse
Der Pizzarand (auf Wunsch) war knusprig, die Pizza selbst geschmacksneutral, da gibt´s 100mal bessere Pizzen.

Raucher/Nichtrauchertrennung gibt es auch weiterhin nicht wirklich was für mich einen ganz großen Minuspunkt darstellt. Das Lokal war an diesem Tag nur schwach besucht, aber nach verlassen des Lokals (wir waren 2 Stunden dort) hatten wir alle drei Kopfschmerzen vom Rauch.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir1Lesenswert
KommentierenLokal bewerten
Alfred Güll jr.

Sehr geehrte SandraR2! Herzlichen Dank für Ihre Bewertung. Bitte lassen Sie mich dazu ein paar Dinge sagen: 1. Sie bemängeln die alkoholfreie Getränkeauswahl. Gerne stehe ich hier Vorschlägen offen, was Ihrer Meinung nach auf unserer Karte fehlt. 2. Bezüglich der vegetarischen Auswahl muss ich leider sagen, dass hier sehr selten Nachfragen nach weiteren Speisen kommen. Natürlich könnte ich hier den einfachen Weg der Tiefkühl-Fertigkost gehen, was aber nicht meinen eigenen Ansprüchen an mein Restaurant genügt. Bei entsprechend größerer Nachfrage würde ich die Karte hier gerne erweitern. Die meisten Leute besuchen Orth aber vor allem wegen dem für die Region typischen Fisch. 3. Dass der serbische Karpfen bei Ihnen verbraten war tut mir sehr leid, so etwas sollte nicht passieren. Ein Hinweis an den Kellner hätte genügt und wir hätten Ihnen sofort einen neuen zubereitet. Der Querrillenschnitt, den sie als eigenartig bezeichnen, ist allerdings absolut notwendig um einen Karpfen überhaupt essen zu können, wie "Unregistered" schon geschrieben hat. Sie werden diesen Schnitt bei jedem Restaurant und Gasthaus hier in der Gegend finden, auch beim Paulesits. 4. Unsere Pizzen finden normalerweise sehr großen Anklang, dass es bei Ihnen nicht so war tut mir ebenfalls leid. Bei einer Pizza macht vor allem auch der Belag sehr viel an der "Würze" aus, was bei einem rein vegetarischen Belag natürlich nicht zur Geltung kommt.

30. Dezember 2012 um 12:57|Antworten|Gefällt mir
Unregistered

Vegetarier sind in diesem Bereich des Marchfelds generell wohl seltene Gäste, das ist mir schon bei vielen Restaurants und Gasthäusern aufgefallen. Den Querrillenschnitt beim Karpfen nennt man schröpfen, ohne den wäre es so gut wie unmöglich Karpfen zu essen, da mit diesem Schnitt die feinen Gräten zerschnitten werden. Den Schnitt finden sie übrigens auch beim Paulesits, genauso wie bei jedem anderen, der in der Gegend Karpfen anbietet, nur den Karpfen aus dem Waldviertel finden sie dort sicher nicht, der kommt bei allen aus dem östlichen Nachbarland. ;) Nur dass das Treno halt das reine Filetstück auf den Teller legt statt den halben Karpfen mit Schwanzflosse, damit es nach mehr aussieht. Und wenn sie keinen fettigen Karpfen mögen frage ich mich, wie der beim Paulestits besser sein kann, wird dort doch gerne noch ein extraschöpfer Fett über den fertigen Karpfen gegossen (brrrrr). Und lieber ein mal zu oft gefragt ob alles passt, als gar nicht, wie ein anderer Bewerter beim Paulesits bemängelt hat. Für Nichtraucher gibt es übrigens auch noch einen absoluten Nichtraucherraum im 2 Stock, wird von den Kellnern nur (logischerweise) nicht so gerne angeboten, weil sie dann Stiegen laufen müssten. Bzw. wurde mir mal von den Kellnern gesagt, dass die meisten Leute dann ohnehin unten Platz nehmen, weil sie nicht oben \"alleine\" sitzen wollen. Zur Pizza: Kenne kaum eine Pizzeria, wo es frische Champignons gibt und was sind fade Tomaten? Gibt es Andere? Und was ist 08/15 Gemüse bzw. was haben sie anderes erwartet? Steht doch alles auf der Karte, was auf der jeweiligen Pizza drauf ist.

11. Dezember 2012 um 12:23|Antworten|Gefällt mir1
am 26. April 2011
Uebelreuter
1 Bewertung
1 Kontakt
3Speisen
2Ambiente
3Service

Ich war am Wochenende erstmalig im Treno, und war weder positiv noch negativ überrascht. Ein 08/15 Landgasthaus wie man es überall findet. Enttäuschend war für mich, dass es keine wirkliche Raucher/Nichtrauchertrennung gibt. Die gesetzlichen Vorgaben dürften am Lande niemanden interessieren. Die Einrichtung ist recht nett, das Ambiente so la la, das Service bemüht (wirkt aber mitunter überfordert), die Speisen in Ordnung. Wenn man keine allzu großen Erwartungen hat m.E. in Ordnung.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir5Lesenswert
KommentierenLokal bewerten

Glaube auch dass man Laurent und Uebelreuters Meinungen mehr glauben kann als Cable und Siegfried1

29. April 2011 um 18:01|Antworten|Gefällt mir
am 8. April 2011
Cable
8 Bewertungen
2 Kontakte
Tester-Level 1
5Speisen
3Ambiente
4Service

Ich bin seit über 15 Jahren Stammgast im Treno und dort immer sehr zufrieden. Natürlich gab es über die Jahre immer Hoch und Tiefs, aber unterm Strich meiner Meinung nach das Beste Lokal in weitläufiger Umgebung und schlägt auch den von Gault Millau total überbewerteten Sachsengang.

Da ich geschäftlich oft Gäste habe gehe ich mit diesen gerne ins Treno speisen und so mancher davon wurde auch zum Stammgast.

Die Karte ist über die Jahre sehr umfangreich geworden und umfasst große Salatteller, Steaks vom südamerikanischen Rind, die für die Gegend typischen Fische, Pasta, Pizzen und zusätzlich gibt es auch jeweils saisonale Karten (Spargel, Pilze, Wild....). Die Portionen sind sehr groß und die Preise im Vergleich zu Wien niedrig.

Wünsche werden nach Möglichkeit erfüllt, gegen rechtzeitige Vorbestellung auch schon mal außergewöhnliches wie spezielle Meeresfische u.ä.

Das Ambiente ist OK, wenn auch teilweise mal wieder was aufgefrischt gehört. Da das Restaurant aber seit kurzem in zweiter Generation geführt wird, wird sich da hoffentlich bald was tun.

Das Service finde ich grundsätzlich sehr gut, wenn es auch an stark frequentierten Tagen gerne etwas gestresst und hektisch wirkt.

Um ein gleichwertig gutes Restaurant zu finden muss man schon nach Wien fahren, in die andere Richtung findet man bis zur Grenze runter nichts.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir1Lesenswert
KommentierenLokal bewerten
14 Kommentare|Zeige alle Kommentare

Noch ein Hinweis an die letzten 3 Kommentarersteller: sie hinterfragen meine Kritik, machen auf dieser Website aber eigentlich nichts anderes als die Kritiken anderer zu zerreißen, nur weil sie nicht ihrer Meinung oder ihren Wünschen entsprechen. Ich denke nicht, dass die Kommentarfunktion dafür dienen soll. Wenn sie anderer Meinung über ein Restaurant sind, dann schreiben sie doch eine Bewertung aus ihrer Sicht. Ansonsten (oder wenn sie ein Lokal gar noch nie selbst besucht haben) sollten sie es lassen andere nur runtermachen zu wollen. Denn eine Bewertung spiegelt immer die persönliche Meinung wieder, das sollte man akzeptieren können.

18. April 2011 um 20:11|Antworten|Gefällt mir1

@ Vranac Wo habe ich ein anderes Lokal schlecht gemacht? Ich schreibe nirgends, dass ein anderes Lokal schlecht ist, nur dass ich die Küche des Treno besser finde. Und waren Sie schon mal im Treno und im Sachsengang, dass sie behaupten können ich hätte wenig Ahnung? Generell sind diese Bewertungsseiten doch ohnehin immer mit großer Vorsicht zu genießen und eine wirklich gute Seite für Österreich gibt es bisher ja leider auch nicht, da sich alles auf mehrere Seiten, bei denen man bewerten kann, aufteilt.

18. April 2011 um 19:10|Antworten|Gefällt mir

@ BernieM und FineDine1 Wer genau hinsieht wird herausfinden, dass ich erst seit kurzem hier angemeldet bin. Und das eigentlich deswegen, weil ich durch Zufall über die Bewertungen des Treno gestolpert bin und eigentlich über die zwei eher schlechten Bewertungen entsetzt war. Wenn Sie beide Schelme sind die sich da was denken mögen bitte. Aber zusätzliche Bewertungen werden folgen, hatte bisher nur keine Zeit dafür. Außerdem waren von den 300 Hauben die meisten nicht in Österreich, sind also hier schlecht zu bewerten. ;) Die Hintergrundinformationen über das Treno waren sogar in den lokalen Zeitungen zu lesen und das vom Sachsengang ist auch kein Geheimnis in der Gegend. Und so stark mache ich mich für das Treno, weil ich dort als Stammgast gerne hingehe und dort immer sehr zufrieden bin. Warum soll man sich da nicht dafür stark machen?

18. April 2011 um 19:08|Antworten|Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
Diese Review zählt nicht für die Gesamtwertung des Lokals, da dieser Tester dieses Lokal bereits neuerlich bewertet hat.
am 17. Februar 2011
Experte
laurent
327 Bewertungen
59 Kontakte
Tester-Level 27
3Speisen
3Ambiente
3Service

1x Höchstbewertung; einmal doch sehr gut, einmal naja- höchst unterschiedlich die Bewertungen. Hell beleuchtetes Haus, einige Speisenankündigungen von außen gut ersichtlich, - vom Tafelspitz über Fische (Pangasius, Karpfen Wels), mexikanischen Essen und Pizzen- da kann man offensichtlich alles- gut gefüllter Parkplatz: spannend.
Über eine lange Treppe hinauf ( das Lokal ist im ersten Stock zu finden)- findet man rechter Hand die Theke und den Nichtraucherbereich, linker Hand den auf mexikanisch getrimmten Raucherbereich- ohne jegliche Trennung. Ein Tisch war schnell gefunden; ein Tisch mit Lade; mit halboffener Lade in dem sich benutzte Taschentücher und Zahnstocher befanden.
Die Gäste bunt gemischt; von Familien mit Kindern, Jugendliche bis hin zum Rentnerpaar- man spricht offensichtlich eine breite Publikumsschicht an. Sehr feine Getränkeauswahl mit Schwächen beim Wein. Das Essen selbst: Butterweiche Sepiolini (12,90)in einer merklich salzlastigen „Tunke“; das ofenfrische Brot (war irgendwann sicher ofenfrisch) dafür sehr geschmacksneutral. Das Filetsteak mit Spiegelei und einer Riesenfuhre Pommes in sehr guter Fleischqualität, exakt wie gewünscht gebraten wurde mit Gemüse angeboten; der Wunsch anstelle Gemüse einen Salat zu bekommen kostete € 2. —
Der Service - speziell mit Kindern sehr freundlich- bemüht; bemüht das zu bringen was man unbedingt will. Aufmerksamkeit, wie Aschenbecher wechseln oder nach Getränkewünschen zu fragen wenn die Gläser leer sind eher nicht. Empfehlenswert mit kleinen Abstrichen: Ja, aber doch meilenwert von Höchstbewertungen entfernt.
Ein absolutes „no go“: Kellner die neben den Gästen rauchen, noch dazu wo sich der Rauch so richtig schön in den Nichtraucherbereich zieht

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja18Gefällt mir10Lesenswert5
KommentierenLokal bewerten
am 12. Februar 2011
SiegfriedI
4 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 1
5Speisen
5Ambiente
5Service

So oft ich da war in letzter Zeit, war es immer hervorragend.
Egal ob fleischliches, Pizza oder Fisch!
Das Steak ist eine ordentliche Portion.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten

Die Kritik an ihrer Höchstbewertung, kommt eher daher, das sie es nicht ausreichend bergründet haben. Viele Leser hier, legen Wert darauf, eine ausführliche Begründung zu lesen, wenn ein Lokal mit Höchstnoten bewertet wird.

13. Februar 2011 um 15:03|Antworten|Gefällt mir1

Also Preis/Leistungsmäßig hat es das verdient - mMn!. Soll ich ein 5* Lokal dagegen vergleichen oder doch eher das 08/15 Ausfluglokal ? Das bringt nichts! Eine Bewertung sollte wohl innerhalb gleicher Kategorien und Örtlichkeiten sein. Was nützt es z.B. ein Lokal auf den Azoren als Standartmaß zu nehmen auch wenn es im gleichen Preis/Leistungsverhältnis liegt? OAO Siegfried

13. Februar 2011 um 14:20|Antworten|Gefällt mir

3 x Höchstnote- ich fürchte Ihnen fehlt jeglicher Vergleichswert

13. Februar 2011 um 13:40|Antworten|Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 16. Juli 2010
ReindlBau
1 Bewertung
2 Kontakte
1Speisen
2Ambiente
-Service

Es ist zumindest nicht teuer; kleiner Kaffee um1,80, Apfelsaft gspritzt um 1,50.

Ambiente: Das Lokal liegt im ersten Stock, links ist sowas wie ein mexikanisches Lokalstyle, außerdem gibt es eine Terrasse mit Wackeltischen und mit scheußlichem Blick in einen nicht zusammengräumten Innehof.


Essen: Der Salat sollte mit Kernöl ( b2,90) sein, gekommen ist er ohne dafür mit einem definitiv ranzigem Kernöl zum selber draufsprühen; Reklamation wegen des Kernöles wurde vom Herrn Ober wortlos zur Kenntnis genommen.

Speisen: Filetsteak mit Spiegelei und Eierschwammerl ( 18,90): Nachdem es die Eierschwammerl nicht natur gebraten gab ( warum?) kamen sie in einer dicken Sauce, das Steak medium bestellt war dann mehr rare aber auch nicht zart.

Service: Nicht beurteilbar

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir7Lesenswert4
KommentierenLokal bewerten
6 Kommentare|Zeige alle Kommentare
Unregistered

Also essen im treno perfekt... Nur der wie altere Kellner is eine Frechheit ... Mit einer Alkohol Fahne !!!!

22. Juli 2011 um 17:28|Antworten|Gefällt mir
Cable

Das Treno erfüllt doch ohnehin nach jeder Möglichkeit jeden Kundenwunsch, aber besser sagen dass etwas nicht geht als den Gast dann vielleicht enttäuschen, weils nicht so ist wie er es sich vorstellt. Und wie schon in anderen Kommentaren gesagt: Die Karte ist dort riesig und warum soll ein Lokal dann noch eine Karte machen, wenn die Küche doch "eh ohne Probleme" alles machen kann, was ein Gast will. Ich habe schon selber in der Gastronomie gearbeitet und Änderungs- und Sonderwünsche sind gemeinhin das Zeitaufwändigste, was man einer Küche antun kann. Vor allem, wenns dann oft im größten Geschäft passiert. Das hat dann nichts mehr mit Flexibilität zu tun, sondern mit dem erschöpfen der Möglichkeiten. Ich war schon in Haubenlokalen wo man höflich darauf hingewiesen wird, dass die Speisen vom Chefkoch so zusammengestellt wurden und Änderungen unter keinen Umständen gemacht werden.

8. April 2011 um 17:44|Antworten|Gefällt mir
Unregistered

Unregistered am 08.04.2011 Wenn es in einem Lokal frischgemachte Eierschwammerlsauce gibt kann man sich doch erwarten dass die auch geröstete oder gebratene zusammenbringen-- Riesenauswahl hin oder her

8. April 2011 um 12:05|Antworten|Gefällt mir
TRENO - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


2870 Zöbern / Aspang
2 Bewertungen

3610 Joching in der Wachau
1 Bewertung

3500 Krems
1 Bewertung

2372 Gießhübl
8 Bewertungen

2361 Laxenburg
27 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 16.07.2010

Master

1 Check-In
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK