RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
40
31
38
Gesamtrating
36
8 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
SteakpointSteakpointSteakpoint
Alle Fotos (18)
Event eintragen
Steakpoint Info
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 492
|
431
Wien
Rang: 313
Features
Gastgarten, Schanigarten
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
11:00-24:00
Di
11:00-24:00
Mi
11:00-24:00
Do
11:00-24:00
Fr
11:00-24:00
Sa
11:00-24:00
So
12:00-24:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Steakpoint

Akademiestraße 2a
1010 Wien (1. Bezirk - Innere Stadt)
Küche: Amerikanisch
Lokaltyp: Restaurant, Steakhouse
Tel: 01 513 80 40Fax: 01 699 32 57
Lokal teilen:

8 Bewertungen für: Steakpoint

Rating Verteilung
Speisen
5
3
4
4
3
2
1
0
1
Ambiente
5
1
4
1
3
5
2
1
1
0
Service
5
1
4
5
3
1
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 15. November 2014
Experte
hbg338
388
56
29
4Speisen
3Ambiente
4Service
10 Fotos1 Check-In

Mir ist nach Steak(Point) lautete der Werbespruch dieser beiden Lokale in Wien. Mir war auch nach Steak. Also mit der U-Bahn zum Karslplatz und die kurze Distanz in die Akademiestraße. Der Unterschied zwischen den beiden verbliebenen Lokalen ist abgesehen vom Ambiente die Küche. Während man im Millennium Tower sich das Fleisch aus der Schauvitrine selbst aussuchen kann ist hier eine klassische nichteinsehbare Küche. Auch das Ambiente ist hier schöner. Klar, keine Einkaufszentrum Atmosphäre. Eine große Fensterfront zur Akademiestraße statt Kunstlicht ist nur eine der markanten Unterschiede neben der Schauküche. Natürlich auch das Preisniveau welches hier deutlich höher als im 20ten ist. Der Lage und dem Ambiente angepasst.
Früher gab es noch im Gerngross eine Filiale in dieser ist jetzt ein Brandauer Lokal und kurze Zeit war Steakpoint auch im Donauplex vertreten. Dieses war aber relativ schnell wieder geschlossen und wurde dann zum Salud und jetzt ist es das Salvador.

Da es schon Nachmittag ist waren nur zwei Tische besetzt und der Ober ließ mir die freie Auswahl des Sitzplatzes im Erdgeschoss. Da das Lokal ein Nichtraucherlokal ist war dieses dank der vielen freien Tische recht schnell erledigt, denn der obere Bereich war nicht geöffnet. Bei der geringen Gästeanzahl natürlich verständlich. Die Speiskarte wurde umgehend ohne Getränkenachfrage überreicht. Die Getränkeauswahl an alkoholischen Getränken ist recht groß. Das offene Bier kommt von aus Salzburg aus der Privatbrauerei Trumer. Für mich wurde es der obligate große Apfelsaft gespritzt( € 3,90). Die Speisenauswahl fiel auf ein Rib Eye Steak 400 Gramm( € 40,85). Dazu der Folienerdäpfel mit Kräuter – Sauerrahmsauce und als Extrabeilage einen gegrillten Paradeiser mit Basilikum und gegrilltem Speck( € 3,60). Das Steak rare to medium bestellt.

Während der Wartezeit auf mein Steak hatte ich die Möglichkeit mir das Lokal bei meinen Erstbesuch genauer anzusehen. Ein großer Schankbereich dominiert drn Eingangsbereich. Am Ende des Raumes befindet sich der Zugang zur Küche. Die kleinen für zwei Personen dimensionierten Tische wirken mit den eher zierlichen Sesseln eher wie Kaffeehaustische. Manche sind zusammengestellt um Sitzplätze für vier Personen zu schaffen. Die geflochtenen Sitzflächen fand ich nicht unbedingt bequem. Sehr schön fand ich den auf alt gemachten Fliesenboden und die unregelmäßige Verfliesung der Schankverkleidung. Über ein paar Stufen erreicht man die Toiletten. Diese sind eher klein dimensioniert, im Männerbereich den ich aufsuchte. Optisch machen sie aber einen recht schönen und auch sauberen Eindruck.

Beim Tisch wieder platzgenommen ließ mein Essen nicht mehr lange auf sich warten. Der Ober kam mit drei Tellern. Auf dem Großen das 400 Gramm Steak, in einem extra Schälchen zwei Stück Kräuterbutter, und auf zwei kleineren Tellern die Grillparadeiser und die Folienerdäpfel mit Sauce. Optisch war diese Anrichteform jedoch eher ungewöhnlich. Das Steak, wenn auch ein größeres Stück alleine auf dem Teller wirkte irgendwie verloren. Essenstechnisch hatte es jedoch den Vorteil dass sich die Beilagen nicht vermischten. Zum Beispiel die Kräutersauce der Erdäpfel mit dem Paradeiser und dazu noch etwas Blut vom Steak. Muss nicht unbedingt sein. Ich half mir damit dass ich die Paradeiser auf den Steakteller zum Fleisch legte. Der Teller mit dem Folienerdäpfel hätte durchaus etwas größer sein können, denn das zerteilen dieser darauf war nicht so einfach. Trotz mitgelieferten Löffel.

Zum Geschmack kann ich nur so viel sagen. Ausgezeichnet. Der Garpunkt des Steaks perfekt getroffen. Im Kern noch leicht blutige. Die Farbe des angeschnittenen Fleischstückes verlief vom Kern zum Rand stufenlos. Von blutig Rot bis zur braungegrillten Außenseite. Dank der leichten Fetteinlagerungen war das Steak schön saftig und geschmacklich perfekt. Nachwürzen war trotz extra servierter Pfeffermühle nicht nötig. Die Kräuterbutter sehr lobenswert nicht hart, sondern mit der Gabel teilbar und geschmacklich sich dem Steak anschließend. Eine lobenswerte Seltenheit. Die Folienerdäpfel und die Kräuter – Sauerrahmsauce harmonierten perfekt miteinander. Die Sauce geschmacklich ebenfalls ausgezeichnet. Die Konsistenz eher dick, jedoch konnte man sie so gut mit dem Erdäpfel aufnehmen. Die Paradeiser schön gegrillt mit warmen und nicht heißen Kern. Auf der Schnittfläche mit Basilikum bestreut. Nicht zu viel sodass man vom Paradeiser auch noch was schmeckte. Der Speck war dicker geschnitten und hätte für meinen Geschmack durchaus noch länger am Grill bleiben könne. Das war aber der einzige kleine Kritikpunk.
Erwähnenswert ist für mich die Besteckqualität und die war einem Steaklokal würdig. Ein Messer das das Fleisch ohne zur reißen oder auszufransen schnitt. Ein schöner glatter Schnitt beim Steak und dieses war doch etwas dicker.

Mein Fazit. Ein ausgezeichnetes Steak welche leider nicht ganz günstig ist. Aber Qualität hat nun mal ihren Preis, und hier war es mir um keinen Cent leid den ich investiert hatte. Schönes Lokal, angenehmer unauffällige aber jederzeit präsenter Ober. Zentrale Lage und gute Erreichbarkeit sind gegeben. Auch Tiefgargage um die Ecke in der Walfischgasse oder bei der Oper ist vorhanden. Wer Lust auf Steak in zwangloser Atmosphäre hat ist hier gut aufgehoben

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir10Lesenswert9
am 15. September 2014
Kai90
2
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Meine Frau und ich waren letztes Wochenende das erste mal im Steak Point da es uns ein Freund empfohlen hatte. Es war sehr einfach zu finden da es wenige gehminuten vom karlsplatz bzw Kärntner Straße entfernt ist. Wir wurden freundlich von mehreren Servicekräften begrüßt und haben den Tisch am Fenster bekommen. Meine Frau hatte ein Filet Steak (180g, Medium gebraten) und ich hatte ein Rib Eye (300g Ebenfalls Medium gebraten). Beide Steaks waren optimal zubereitet und mit einer Kartoffelbeilage serviert. Saftig, zart, gut gewürzt, es zerging praktisch auf der Zunge! Die Preise sind fair da man nur das zahlt was auf den Teller kommt (Gramm Angabe auf der Rechnung). Der Service war sehr freundlich und schnell. Die Location und Musik haben sehr gut zum essen gepasst. Wir werden dieses lokal sicher wieder besuchen und weiterempfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 3. August 2014
Jela91
1
1
0Speisen
3Ambiente
4Service

Die Steaks waren eine Frechheit! Man hat sie kaum schneiden können so zäh waren sie! Preislich dementsprechend nicht ok.
Ansonsten netter Service, nettes Ambiente. Aber ein zweites mal gehe ich bestimmt nicht hin.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 7. Mai 2012
NadjaA
22
2
3
5Speisen
3Ambiente
4Service

Ich war schon bei Artner am Franziskanerplatz, da ich ein bekennender Steakfan bin, aber sowohl in der Kategorie Fleisch als auch im Preis-Leistungsverhältnis stellt das Steakpoint alles in den Schatten. Ich hatte ein Filetsteak medium, das auf der Zunge zergangen ist, die Gemüsebeilage war groß und sehr gut. Mein Mann war ebenso zufrieden, er mag es nicht so blutig, aber auch sein Fleisch war phantastisch weich.
Das Service ist gut und sehr freundlich. Es ist zu empfehlen zu reservieren. Top! Ich komme sicher wieder. So eine Steakqualität ist selten!!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 9. November 2011
fenemeia
4
1
1
4Speisen
5Ambiente
5Service

Ebenfalls von einem Freund habe ich diesen Tipp bekommen. Auch dieses Mal war ich mit meiner Freundin dort, mit Reservierung, da man ja nichts dem Zufall überlassen möchte. Das Ambiente ist wirklich authentisch und edel. Die Sauberkeit groß geschrieben. Das Personal ausgesprochen höflich und immer da, wenn man etwas braucht. Die Steaks waren wirklich köstlich und tatsächlich "rare" wie bestellt. Aussen lecker braun angebraten und innen rosig und saftig. Die Qualität empfand ich als ausgesprochen gut. Ich habe woanders schon ganz andere Dinge als Steak vorgesetzt bekommen. Die Rotweinauswahl ist gut zusammengestellt, der Genuss eines solchen in Kombination mit dem Steak ein zusätzlicher Höhepunkt. Ich bin gerne bereit für gute Qualität zu bezahlen, insofern war mir bewusst, dass der Abend nicht billig wird.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 2. April 2011
Experte
uc0gr
215
47
28
4Speisen
3Ambiente
4Service
1 Foto3 Check-Ins

Das Steakpoint...eine schwere Bürde, denn ich war früher mit meiner Frau immer im Gerngross und das war einfach das BESTE Steakpoint ever - bis heute unerreicht!

Wir hatten beide das Filetsteak (250g) einmal mit Ofenkartoffel und einmal mit Bratkartoffeln. Dazu jeder je drei Saucen mit Baguette (es war kein Baguette sondern eigentlich Ciabiatta, das ist schon ein Unterschied!). Die Saucen gingen von "sehr gut" (BBQ-Sauce mit kräftigem Raucharoma) bis zu "es geht" (Knoblauchsauce, die halt einmal am Knoblauch vorbeigegangen ist, oder eine Salsa bzw. Cocktailsauce, die direkt aus der Flasche kommen könnten).

Die Filets in ordentlicher Fleischqualität, aber sie hätten etwas länger reifen oder etwas länger ablegen dürfen. Relativ zaghaft gewürzt, aber man hat ja alles zwecks Nachwürzung am Tisch zu Verfügung (Pfeffermühle, Worcestershiresauce, Tabasco, etc.). Wir bestellten unsere Steaks "medium", sie waren jedoch schon fast "well done", was uns weniger erfreute. Sehr positiv: sie waren wirklich von beiden Seiten scharf angebraten (damit sich die "Poren", die Fleisch gar nicht hat, schön verschließen - es ist das Eiweiß im Fleisch, das stockt und daher "dichtet"), und es war daher beim Anschneiden wirklich sehr saftig. Aber das kann man bei in Summe knapp 75,00 EUR (mit drei Bier) auch erwarten. Von der Stärke her waren beide Steaks genau richtig (etwa 3-4cm). Interessanterweise steht in der Karte, man zahle für jedes Steak das genaue Gewicht - das kann ich nicht nachvollziehen, denn beide Steaks kosteten genau je 26,50 EUR! Eher unwahrscheinlich, dass beide Steaks auf das Gramm genau gleich schwer waren...das sollte man eigentlich nicht notwendig haben.

Die Ofenkartoffel war sehr groß mit einer Rahm-Kräutersauce dazu und meine Bratkartoffeln waren sehr kross und ebenfalls sehr ordentlich gemacht.

Die Bedienung war sehr höflich, zuvorkommend und nett, die Sanitäranlagen (traurig, dass man das immer erwähnen muß, sollte ein Mindeststandard sein) sind sehr gepflegt und adrett.

Fazit: ich kann das Lokal wirklich empfehlen, wiewohl ich wieder bemerken mußte, das ultimative Steak gibt es nur bei mir zu Hause (lange gereift, abgelegen und mindestens 7-10 Tage in Gewürzöl eingelegt). Doch manchmal (sehr, sehr, sehr selten) möchte ich einmal einen Tag nicht kochen. Die Steakauswahl (Filet, Ribeye, Beiried, T-Bone,...) ist mehr als gut. Die Qualität des Steakpoint im seinerzeitgen Gerngross (hier konntest du dir dein Steak aussuchen und es wurde vor dir auf die Waage und dann auf den Plattengrill gelegt) ist aber leider unerreicht. Also sehr gute Steakqualität aber nicht "ULTIMATIV". Parkplatz etwas problematisch, jedoch die Ringstraßen-Gallerie bietet eine Tiefgarage (praktisch um's Eck). Ich hatte reserviert (Samstag, 14:00h), das Lokal war jedoch sehr leer. Unten Raucher, oben Nichtraucher, aber durch Verglasung abgeschirmt (es kann kein Rauch nach oben ziehen!). Einfach ausprobieren, wenn auch nicht alltäglich, da man 75,00 EUR für zwei Personen schon einplanen muß.

Ein Krügerl kostet schon 3,80 EUR (= 52,00 Schilling hätte sich mal früher jemand getraut für ein Krügerl auf die Karte zu schreiben...es klingt ja so wenig 3,80 halt)

P.S. der Kilopreis für Rinderfilet sehr guter Qualität aus Österreich liegt (nicht Großmarkt, dort noch weniger) bei etwa 40-max. 50 EUR, das sollte man schon bedenken!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja18Gefällt mir3Lesenswert3
am 26. März 2011
Alex33
12
1
2
4Speisen
3Ambiente
3Service

Eines der besten Steak-Lokale Wiens. Die Qualität der Speisen ist wirklich top, die Beilagen schmecken sehr gut und auch die Saucen ergänzen die Gericht hervorragend. Auch wenn es etwas düster ist, ist das Ambiente ganz gut und auch das Service war super. Es ging sehr rasch und die Kellner waren sehr nett. Leider sind die Preise doch relativ hoch, aber für den 1.Bezirk und für das was man bekomt, ist das wohl auch erträglich!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 16. Juli 2010
fidelio
6
1
1
5Speisen
2Ambiente
2Service

Erstmal möchte ich gerne erwähnen, dass es im Steak Point meiner Meinung nach das beste Pfeffersteak Wiens gibt. Habe also an der Qualität der Speisen nichts auszusetzen. Die Saucen sind perfekt, nicht zu dünn und nicht zu dick, und auch das Steak kommt wie gewünscht in allen Stufen. Weiters sind die Beilagen gut, wenn auch nicht besonders außergwöhnlich.

Das Service, da einer der Kellner bei jedem meiner Besuche etwas nach Schweiß gerochen hat fand ich das etwas irritierend, allerdings ist er der Kellner im Raucherbereich. Freundlich ist er jedenfalls. Der Kellner im Nichtraucherstock war sehr freundlich, aber nicht außergewöhnlich toll. Es gibt nur wegen des Geruches weniger Punkt, sonst ist das Service ok. (Es kommt natürlich auch auf den Kellner an)

Alles in Allem aber ein wirklich gutes Restaurant mit wirklich köstlichen Steaks!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Kommentar von britta am 23. Okt 2010 um 08:58

Wir haben schon lange nicht so hervorragend gespeist und ebenso gut war die Bedienung im ersten Stock! Dieses Lokal kann man mit bestem Gewissen weiter empfehlen!

Gefällt mir
Steakpoint - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1070 Wien
108 Bewertungen
1020 Wien
28 Bewertungen
1020 Wien
21 Bewertungen
1010 Wien
26 Bewertungen
1160 Wien
25 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 3 Lokal Guides gelistet

Meine Steaklokalbesuche

Steaklokale die ich während meiner Rete Zeit besucht und ...

Meine Steakerfahrungen in Wien und Umgebung

Ein kleiner Wegweiser durch die Lokale in Wien, wo ich be...

Steakessen in Wien

Hier findet ihr eine Aufzählung von einigen speziellen St...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 16.07.2010

Master

3 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK