RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
39
33
40
Gesamtrating
37
7 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Ristorante GondolaRistorante GondolaRistorante Gondola
Alle Fotos (31)
Event eintragen
Ristorante Gondola Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Trendy
Stylish
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
11:00-23:30
Di
11:00-23:30
Mi
11:00-23:30
Do
11:00-23:30
Fr
11:00-23:30
Sa
16:00-23:30
So
geschlossen
Hinzugefügt von:
Serenity
Letztes Update von:
uc0gr
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Ristorante Gondola

Schönbrunner Straße 70
1050 Wien (5. Bezirk - Margareten)
Küche: Italienisch, Pizza
Lokaltyp: Restaurant, Pizzeria
Tel: 01 544 23 58Fax: 01 545 19 33
Lokal teilen:

7 Bewertungen für: Ristorante Gondola

Rating Verteilung
Speisen
5
3
4
2
3
2
2
1
0
Ambiente
5
1
4
3
3
2
2
1
1
0
Service
5
4
4
1
3
1
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 22. Mai 2014
Experte
Gourmetlisa
90
10
22
4Speisen
4Ambiente
5Service

Samstagnachmittag.
Wir haben zu zweit mit einem Groupon Gutschein um 13.00 Uhr in der Pizzeria reserviert. Auffallend freundlich werden wir von Chef persönlich begrüßt und zu unserem Tisch begleitet.

Das Restaurant dürfte recht neu, oder zumindest neu saniert sein. Alles ist sehr modern eingerichtet, ganze Glasfronten statt Fenstern, uns gefällt das Ambiente.

Uns wird erklärt, dass wir mit unserem Gutschein aus der Karte so viel bestellen dürfen, wie wir möchten. Von der Vorspeise, über die Hauptspeisen, bis hin zum Dessert.

Die Getränke werden bestellt und auch gleich serviert. Wir sind begeistert – hoffentlich schmeckt es hier – denn ausreichend Hunger haben wir mitgebracht.

Da wir beide Liebhaber der Hauptspeise sind, beginnen wir gleich mit Pasta – man könnte natürlich auch sagen, wir seien eben echte Italiener – diese sehen Pastagerichte ja ohnehin als Vorspeise. Meine Begleitung wählt die hausgemachten Steinpilzravioli mit getrüffelter Butter auf Rucola und frischem Grana. Für mich gibt es Papardelle mit Tomaten, Prosciutto Crudo und Pinienkernen, dazu frischen Grana.

Sofort stellen wir fest, dass es nicht nur gut, sondern hervorragend schmeckt. Die Nudeln sind perfekt auf den Punkt gebracht – bissfest, wie es sich für italienische Pastagerichte gehört. Meine Sauce ist perfekt in ihrer Würze, die frischen Cocktailtomaten ergänzen sich ausgezeichnet zu dem kräftig aromatischen Prosciutto.

Am liebsten würde ich gleich dasselbe noch einmal bestellen. Aber ich möchte heute experimentierfreudiger sein.

Jetzt gibt es eine Salami Pizza für uns beide gemeinsam. Auch diese ist super gut! Die kleinen Salami Blättchen sind etwas dicker und sehr würzig. Die Pizza ist dadurch zwar sehr fettig, schmeckt aber wirklich fein.

Ich kann nicht anders – ich muss schließlich die Papardelle erneut bestellen. Mein Gegenüber wagt sich über eine weitere Pizza, diesmal mit Prosciutto Crudo. Auch diese schmeckt ausgezeichnet.

Dessert schaffen wir leider keines mehr – die Hauptgerichte waren zu fein, um etwas stehen zu lassen. Schließlich lassen wir den Nachmittag mit einem Kaffee ausklingen, der mit seiner kräftigen Röstung des schwarzen Goldes und der Verfeinerung mit Milchschaum ebenfalls an Italien erinnert.

Hier kommen wir wieder her. Nicht nur das Essen war sehr gut, auch das Service möchte ich betonen. Der Kellner hat uns, trotz präventiver Bezahlung mittels Gutschein Kauf behandelt, wie ich mir das in einem Restaurant der Spitzenklasse vorstelle. Freundlich, aufmerksam und zuvorkommend!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir2Lesenswert
am 15. Juli 2012
NadjaA
22
2
3
3Speisen
3Ambiente
2Service

Aufgrund der guten Bewertungen habe ich mich vor einiger Zeit entschlossen bei groupon den gutschein für dieses Lokal zu erwerben, der uns versprach:
Prosecco (bekommen), Vorspeise a la carte, Suppe detto, Hauptspeise Fisch und Nachspeise a la carte für 2 Personen.

Ich bin mir sicher, dass das Lokal "normale" Kunden mit gutem Essen in normaler Größe bewirtet, aber was wir vorgesetzt bekamen, war schlichtweg einem Lokal unwürdig.
Vospeise: auf einem kleinen Teller 2 gegrillte Tomaten, 2 hauchdünne Scheiben Prosciutto, ein wenig Eierschwammerl, eine gegrillte MElanzanie und ein wenig Salat... Nach Brot mussten wir extra fragen und es kamen 2 zeigefingergroße Pizzerstangerl.
Die Suppen durften wir dann tatsächlich wählen. Etwas feinere Würze wäre nicht schlecht gewesen. Als Hauptspeise bekamen wir 2 kleine gemischte Teller mit Fisch, Calamari und Shrimps, ein paar Kartoffeln und wenig Gemüse (Schmalspurausgabe). Wenigstens konnte man erahnen, dass diese Ausgabe, das war auf den anderen Tischen klar erkennbar, nur für Gutscheinkunden bestimmt war. Schade! Die Nachspeise war wieder ein Miniteller mit 1 Profiterol und ein wenig Tiramisu, das leider völlig geschmacklos war.
Ich habe schon oft Gutscheine gekauft, aber so bein ich selten bewirtet worden. Ich verstehe nicht, dass ein Lokal so was nötig hat, so gewinnt man sicher keine Kunden. (Am Rande: Unsere Tischnachbarn (Normalkunden) haben wir kurze Zeit später beim Tichy getroffen ??!!)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir1Lesenswert
Letzter Kommentar von am 22. Mai 2014 um 11:29

Und was war dann beim Tichy? Haben die noch was erzählt? Was ist am Tichy-Besuch so außergewöhnlich?

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 6. Juli 2012
Update am 8. August 2012
Experte
uc0gr
215
47
28
3Speisen
2Ambiente
3Service
27 Fotos9 Check-Ins

Dieses Lokal stand schon sehr lange auf unserer „To-Do-Liste“ und nun wurde der weiße Fleck auf unserer Landkarte endlich eliminiert. Das Lokal bietet nicht nur Pizze und Pasta sondern auch durchaus ansprechende mediterrane Schmankerl aus dem Meer oder auch vom Land an. Ein kleiner Gastgarten an der fast verkehrslosen Seite des Lokals, mit darüber hinaus noch extra installiertem Wind- & Lärmschutz, bietet eine schöne Gelegenheit das Schönwetter kulinarisch im Freien zu verbringen. Wir hatten das Glück nicht, daher mussten wir im Lokal Platz nehmen. Das Ristorante Gondola hat keine Haube und stellt diesen Anspruch auf Sterneküche auch gar nicht, daher fällt meine Bewertung auch in diesem Rahmen und auf diesem Niveau aus.

Beim Eintreten steht man einmal direkt vor der Schank mit dahinterliegender Vinothek, aber leider auch mitten im Raucherbereich. Die Einrichtung wirkt recht modern und ansprechend, jedoch bin ich persönlich kein Fan von Hochtischen / -stühlen beim Essen. Diese Bestuhlung ist aber in diesem Lokalbereich vorwiegend vorhanden – eher Trattoria denn Restaurant. Im Nichtraucherbereich findet man aber dann ganz „normale“ Sitzgelegenheiten und daher nahmen wir auch dort unsere Plätze ein.

Besonders freundlich oder überschwänglich wird man hier nicht begrüßt – echte Gastfreundschaft fühlt sich anders an. Das Mittagsgeschäft haben wir vermieden, daher war das Lokal auch nur mehr sehr spärlich mit anderen Gästen besetzt. Die Speisekarte hatten wir recht rasch erhalten und wir fanden sie sehr übersichtlich und gut strukturiert zu lesen, die Auswahl war in jedem Fall mehr als ausreichend. Fisch und andere Meeresbewohner werden täglich frisch angeliefert und möglichst frisch und rasch verarbeitet.

Schön, dass es hier endlich auch einmal ein Bierangebot abseits der 08/15-Biere, wie Zipfer, Ottakringer & Co, gibt. Ich nahm ein „Innstadt Hefetrüb“ (EUR 3,50 die Flasche, Info: Link), das ausgezeichnet schmeckte und in perfekter Temperatur serviert wurde. Meine beste Ehefrau von allen hatte ein Gold-Fassl vom Fass (EUR 2,70 für das Seidel), das O.K. war. Danach noch einen Pinot Grigio Friuli (EUR 3,50 / 1/8L), der sehr frisch und fruchtig schmeckte, aber wieder einmal in einem abgeschlagenen Glas serviert wurde – das darf nie und nimmer passieren.

Einmal das „Vitello Tonnato“ (EUR 10,90) – ein sehr saftiges und hauchdünn aufgeschnittenes Kalbfleisch mit einem durchaus auch noch rosigem Kern wurde mit einer harmonischen, nicht zu aufdringlichen Thunfischsauce serviert. Oftmals erschlägt die Sauce den feinen Kalbfleischgeschmack, das war hier aber absolut nicht der Fall. Lediglich die Kapern waren äußerst fad, da naturell, also ohne Salz eingelegt. Sie schmeckten eigentlich völlig neutral. Die Cherryparadeiser frisch und süß, der Rucola knackig und gut, die Pizzabrot-Stangerl sehr „g’schmackig“ und heiß. In diesem Rahmen ein SEHR GUT.

Einmal das „Antipasto misto Piccolo“ (EUR 7,90) – ein wunderbares Potpourri aus diversen in hochwertigem Olivenöl eingelegten Gemüsen wie Melanzani, Zucchini, Cipolle, Artischocken, Oliven. Der Prosciutto hauchdünn geschnitten und sehr gehaltvoll, der Grana ebenfalls in Ordnung. Lediglich der Weichkäse im Schinkenmantel war sehr geschmacklos und extrem mild. Für den Rucola, die Cherryparadeiser und das Pizzabrot gilt bereits Geschriebenes. Ebenfalls SEHR GUT.

Als Hauptspeise wählten wir beide die „Pizza Bufala“ (je EUR 10,90), belegt mit frischen Tomaten, Büffelmozzarella, frischem Basilikum und nativem Olivenöl. Der Pizzaboden konnte leider überhaupt nicht überzeugen, was nach der Qualität und dem Geschmack der Pizzabrot-Stangerl nicht zu erwarten war. Der Teig war sehr dünn, auch der Rand, aber eben auch sehr trocken und definitiv zu knusprig. Die Tomatensauce war leider auch kein Highlight und der Büffelmozzarella geschmacklich fast schon einem Kuhmilch-Mozzarella ident. Die Basilikumblätter waren frisch, aber natürlich nicht gleichmäßig auf der Pizza verteilt, die Cherryparadeiser aber wieder sehr gut. Der Pizza fehlte leider auch das gewisse Etwas. Darüber hinaus wurden die Pizze mit dem Olivenöl „ertränkt“, was eindeutig viel zu viel des Guten war. Nein, leider, auch wenn man sich hier auf was auch immer bei den Pizze berufen will, sie waren eher MÄSSIG, denn GUT.

In Summe gebe ich daher für die Speisen ein GUT, ein Fan der Pizza hier werde ich aber sicher nicht mehr.

Für das Ambiente, das sich zum Teil mit abgeschlagenen Wänden, vom Vorgänger noch fleckigem Tischtuch oder auch abgeschlagenen Gläsern präsentiert, kann ich nur ein MÄSSIG geben. Der Chef telefoniert mit seinem Handy lautstark im Gastraum und maßregelt Mitarbeiter vor den Gästen – alles Dinge, die ich „unbedingt“ beim Essen in einem Lokal haben möchte. Blickt man in Richtung WC, so hat man einen „wunderschönen Ausblick“ auf eine Art Rumpelkammer, wo sich das Klopapier stapelt – es dürften die Mitarbeiterräume in Wirklichkeit sein. Daher ein eindeutiges „Nein, wir fühlten uns hier nicht sehr wohl“. Wobei, wie so oft, der Raucherbereich ist zwar einer Trattoria ähnlicher aber auch deutlich schöner.

Der Service war nicht unfreundlich, aber auch nicht wirklich zuvorkommend. Pfeffermühlen oder eine Menage musste man sich selber organisieren. Mitten unter dem Essen wurden wir noch mit dem Bissen im Mund aufgefordert zu zahlen, weil doch jetzt Schichtwechsel sei, auch das habe ich schon sehr lange nicht mehr erlebt. Die Wartezeiten waren in Summe doch ziemlich erheblich gewesen, und die Reklamation bei den Pizze wurde recht „gelassen“ aufgenommen. Ein „gerade noch GUT“, auch in diesem Ambiente und auf diesem Niveau.

Fazit: wir geben dem Lokal trotz allem sicher noch einmal eine Chance, Pizze werden wir jedoch hier sicher nicht mehr bestellen. Die Speisekarte bietet aber genug Auswahl und Abwechslung, und sicher findet hier jeder etwas. Die Vorspeisen waren wirklich sehr gut. Nett fanden wir die kleinen Kunstwerke (Zeichnungen der Tierkreiszeichen) an den Wänden, die man im Lokal auch käuflich erwerben kann. Das Lokal bietet für Radfahrer einen eigenen Fahrradständer vor dem Lokal, und der Internetauftritt ist, wie man es erwarten kann, sehr informativ und umfassend. Die Sanitäranlagen sind sauber, jedoch etwas klein bemessen. Alles in allem empfehle ich das Lokal trotz mancher „Unschönheiten“, denn Geschmäcker, auch bei Pizze, sind zum Glück ja auch verschieden.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja30Gefällt mir8Lesenswert7
Letzter Kommentar von am 16. Mär 2013 um 19:23

Dr: Oregano gehört auch nicht rauf, wenn dann ist das Basilikum.

Gefällt mir1
am 16. Mai 2012
Kris
10
1
3
5Speisen
5Ambiente
5Service

Ein Italiener in Wien, der ohne grantelnd rüberzukommen perfekte Pizzen, spitzenmäßige Pasta und angenehmes, nicht übertriebenes, freundliches Service zustande bringt. Gibt's nicht? Doch Ristorante Gondola ist genau all das, auch wenn ich das zuerst in dieser Gegend nicht vermutet hätte. Das Lokal ist am Besten von der U4 Station Kettenbrückengasse erreichbar - 5 Minuten Fussweg die Wienzeile entlang.
Geschmäcker sind verschieden und die sonst so angepriesene typisch italienische Pizza brauche ich nicht, da ich mir am Rand der Pizza ungern die Zähne ausbeiße und in der Mitte gerne auch noch Teig am Tellerboden erkennen würde. Somit ist für mich die Pizza im Gondola einfach super. Auch die Lasagne und Pastagerichte schmecken 1A und man merkt einfach, das hochwertige Produkte verwendet werden. Service ist immer zur Stelle, sehr aufmerksam, gibt's absolut nichts zu bemängeln.
Das Lokal wirkt innen sehr sauber, top gestylt, eigentlich fast gehoben fein und sehr einladend, Nassräume ebenfalls sauber. Der kleine Gastgarten liegt im Sommer abends im Schatten in der kleinen Nebengasse und ist für die Lage ruhig und es ist sehr angenehm dort zu sitzen dank bequemen Möbeln. Mehrmals besucht, ausnahmslos immer zufrieden gewesen, deshalb die beste Bewertung von mir.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 18. Mai 2012 um 10:39

Kris: da hast du vollkommen Recht. Ich kenn Il Sestante allerdings nur von Jubelbewertungen hier, war noch nicht selbst dort. Bin aber auch nicht der, der immer in jene Lokale gehen muss, die aus irgendeinem Grund "angesagt" sind. Außen hart und innen wässrig geht gar nicht. Echte Napoletani würden sowas nicht machen :(

Gefällt mir
am 9. Oktober 2011
EvaB
2
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Ich kenn das Gondola seit etwa 3 Jahren. Bin auch regelmässiger Gast dort.
Die Speisen waren immer einwandfrei (besonders zur Pilzzeit - die Gerichte zum niederknien).
Nudeln, Fisch,Suppe egal wird immer frisch gekocht- teilweise vom Chef selber.
Der vorspeisentellen setzt mich jedesmal in Entzücken.
Das Ambiente ist ok, vor allem nach der Renovierung.
Das Service unaufdringlich, schnell, freundlich, kompetent.
Lediglich der Kaffee ist ein Schwachpunkt- der schmeckt mir einfach nie........
Ansonsten ein Lokal zum empfehlen. Auch mit Gästen vor allem im Sommer der Gastgarten in der Seitengasse.....

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 18. Juni 2011
mudahroo
10
1
2
5Speisen
4Ambiente
5Service
4 Fotos1 Check-In

Da ich fast direkt beim Gondola wohne bin ich schon öfters dran vorbei gelaufen und wollte immer unbedingt mal hin, weil man schon von aussen sieht, dass es einfach was taugt, die Teller sehen richtig gut aus und auch die Karte spricht mich persönlich sehr an.

Dann war es endlich so weit :) Wir kommen rein und man fühlt sich sofort wohl die Bedienung ist total zuvorkommend, nett, nimmt sich Zeit und berät einen auch gut.

Alle Gerichte waren Top, ich hatte mir nur einen Salat bestellt, da ich nicht allzu hungrig war, hab das aber ganz schnell bereut. Zum Glück waren aber alle Begleitpersonen so Lieb und ich konnte alles mal probieren.
Zur Vorspeis gabs Tomatensuppe, ganz frisch und selbstgemacht und so verdammt gut gewürzt, ich hätte mich reinsetzten können, leider durfte ich sie aber nur probieren :(
dann gings weiter Nudeln, Pizza und Pasta und die Nudeln waren sogar selbstgemacht.... die Pizza war auch ausgeprochen gut!
Zum Abschluss noch ein Aperitif für meine Vater, als er den Kellner um einen Ramazotti ( ich bin nicht ganz sicher obs wirklich Ramazotti oder iwas anderes war ) bat, war der in seinem Element. Meinte wir haben den und den und fing an ihm die Unterschied aufzuzählen, mein Vater war beeindruckt und nahm dann einen Mittelklassigen. Doch der Kellner wollte meinem Vater unbedingt den Geschmacklichen Unterschied zeigen und brachte ihm noch einen teueren, der aufs Haus ging. Wo gibts denn heute noch sowas? Toll!

Der ganze Besuch war unvergesslich und ich komm ganz sicher bald wieder!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 16. November 2009
Serenity
2
1
5Speisen
3Ambiente
5Service

Dieses Lokal haben mein Freund und ich durch Zufall entdeckt. Sehr gute Pizzen mit frischen Zutaten. Die Knoblauchcreme- und die Kürbiscremesuppe kann ich empfehlen aber bis jetzt fand ich eigentlich alle Speisen ausgezeichnet. Das Service ist zuvorkommend und freundlich. Mir wurde letzes Mal der Fisch empfohlen der auch wirklich sehr gut war, hat auch meinem Freund geschmeckt obwohl der eigentlich Fisch nicht so gerne ißt. Mir hat auch der weiße Lambrusco sehr gut geschmeckt
Als mir eine kleine Fruchtfliege in den Wein geflogen ist, bekam ich ohne viel Aufsehen ein neues Glas.
Die Preise find ich in Ordnung und habe mich eigentlich positiv überrascht.


Gutest Restaurant das sich aus dem Einheitsbrei der italienieschen Restaurants heraushebt

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von Babsi am 14. Feb 2012 um 18:21

Echten Italienern fällt die Übersetzung ins Deutsche ja auch immer besonders leicht... Ich persönlich gehe sehr gerne ins Godola und es ist immer ein Schmaus für Augen und Gaumen!

Gefällt mir
Ristorante Gondola - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
12 Bewertungen
1070 Wien
108 Bewertungen
1010 Wien
17 Bewertungen
1140 Wien
5 Bewertungen
1010 Wien
2 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 3 Lokal Guides gelistet

Meine La Cucina Italiana-Erfahrungen in Wien

Ein kleiner Wegweiser durch die Lokale in Wien, wo ich be...

Essen in Wien - Im 5-ten (Margareten)

Ein kleiner Wegweiser durch die Lokale, die der 5. Wiener...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 16.11.2009

Master

9 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK