In der Umgebung
Fr, 24. Mai 2024

Okiru Running Sushi

(2)
Gablenzgasse 1, 1150 Wien
Lugner City, Ebene 3
Küche: Asiatisch, Japanisch, Sushi
Lokaltyp: Restaurant, Sushi Bar
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen

Okiru Running Sushi

Speisen
Ambiente
Service
Info: Du kannst deine Bewertungen jederzeit bearbeiten oder löschen.

Gesamtwertung

23
2 Bewertungen fürOkiru Running Sushi
Speisen
40
Ambiente
10
Service
20

Bewertungen

am 2. Oktober 2021
SpeisenAmbienteService
Wurden Trotz gültigem PCR test weggeschickt, da der Kellner mit den aktuellen Regeln NICHT vertraut war und uns nicht glaubte, dass bei Kindern unter 12 Jahren der PCR test 72 Std gültig ist. D. H. Bei unser Tochter wäre er noch 8 Std gültig gewesen und er hat uns geimpfte alle samt weggeschickt....Mehr anzeigenWurden Trotz gültigem PCR test weggeschickt, da der Kellner mit den aktuellen Regeln NICHT vertraut war und uns nicht glaubte, dass bei Kindern unter 12 Jahren der PCR test 72 Std gültig ist. D. H. Bei unser Tochter wäre er noch 8 Std gültig gewesen und er hat uns geimpfte alle samt weggeschickt... Gratuliere! Genauso ein Personal braucht ein Lokal!!!
Hilfreich1Gefällt mirKommentieren
am 23. Oktober 2020
SpeisenAmbienteService
Das Essen war wie immer fantastisch, Service auch freundlich wie immer. ABER: Es war dermassen eng, mein Partner konnte nur aufstehen, wenn ich davor aufgestanden bin, vor uns in weniger als 1 Meter Entfernung saßen fünf Leute, hinter uns, noch weniger entfernt, vier und direkt neben mir noch zwe...Mehr anzeigenDas Essen war wie immer fantastisch, Service auch freundlich wie immer. ABER: Es war dermassen eng, mein Partner konnte nur aufstehen, wenn ich davor aufgestanden bin, vor uns in weniger als 1 Meter Entfernung saßen fünf Leute, hinter uns, noch weniger entfernt, vier und direkt neben mir noch zwei Leute. Hier hat man von Corona noch nichts gehört, außer, dass ein Zettel für alle und jeden sichtbar vorne liegt, auf den man seine Daten schreiben soll. Man kann dann ein Foto von dem Zettel machen und hat gleich Namen, Mailadressen und Telefonnummern, die man weiterverkaufen kann... Wenn es eine Coronaimpfung gibt, komme ich wieder! Davor nicht.
Hilfreich1Gefällt mirKommentieren
Experte
am 11. Februar 2018
SpeisenAmbienteService
Vorab: ich weiß natürlich, dass ein Running Sushi in Wien keineswegs perfektem asiatischen Essen entspricht und bewerte es auch dahingehend. Wir (zwei Freundinnen und ich) hatten reserviert. Es standen bereits einige Leute vor dem offenen Lokal in der Lugner City und warteten, bis sie endlich ...Mehr anzeigenVorab: ich weiß natürlich, dass ein Running Sushi in Wien keineswegs perfektem asiatischen Essen entspricht und bewerte es auch dahingehend.

Wir (zwei Freundinnen und ich) hatten reserviert. Es standen bereits einige Leute vor dem offenen Lokal in der Lugner City und warteten, bis sie endlich gefragt wurden, ob sie reserviert hätten oder nicht. Wir warteten sicherlich knapp 10 Minuten, bis wir angesprochen wurden. Dann hieß es: "Ihr Tisch ist in einer Minute fertig!" Aus der Minute wurden sicherlich mehrere Minuten. Es war übrigens genau 19 Uhr, als wir ankamen und wir hatten exakt für diese Uhrzeit reserviert.

Dann nahmen wir endlich Platz, nahmen uns auch schon Essen vom Band und schlemmten. Jedoch wurden wir ewig lang nicht gefragt, ob wir etwas trinken wollen. Wir bekamen schon so Durst, dass eine Freundin Wasser aus ihrer mitgebrachten Flasche trinken musste.
Irgendwann kam dann eine Kellnerin, die nicht besonders freundlich war und nahm unsere Bestellung auf. Wir warteten circa eine halbe Stunde (!) auf unsere Getränke.

Das Lokal war voll, das Personal war gestresst und auf dem Band befand sich für die Menge der Menschen relativ wenig Essen.
Das Sushi schmeckte mir ganz gut, die Frühlingsrollen waren heiß, die Nudeln absolut in Ordnung, der Krautsalat gut, es gab einige Maki-Kreationen und einen sehr saftigen Hühnerspieß. Die Muscheln befanden sich in einer sehr guten Sauce und die Mango schmeckte wirklich sehr gut.

Dann hat das Okiru allerdings den Vogel für uns abgeschossen... da kamen doch tatsächlich Maki mit Avocado, einer Art Lachstatar oben drauf und dann waren sie - mit Käse überbacken!!
Da meine Freundin das zuerst nicht erkannte, nahm sie die Maki vom Band. Sie erkannte den Käse dann doch, kratzte ihn ab und war trotzdem ziemlich angeekelt. Ich kostete das zweite und war es ebenfalls.
Fusionfood okay, aber das war wirklich ziemlich grauenvoll.

Wir bekamen irgendwann noch einen große Garnele mit Schale, die leider einfach totgekocht/totgebraten war und deshalb wirklich nicht schmeckte.

Irgendwann waren wir vollgefuttert, wollten zahlen, aber es kam ewig lang kein Kellner daher, obwohl unser Tisch schon hektisch leer geräumt wurde und wir nicht einmal mehr Besteck hatte. Wir haben sicherlich 15 Minuten auf einen Kellner gewartet (mit leerem Tisch und leeren Gläsern), dem wir sagen konnten, dass wir gerne zahlen würden. Ich sagte "bitte mit Karte" und die Kellnerin kam ohne Kartenlesegerät, auf welches wir wieder einige Minuten warten mussten.
Meine Freundin wollte mit einem 50 Euroschein bezahlen. Ihre Rechnung betrug knapp über 20 Euro und die Kellnerin fragte, wieder nicht besonders freundlich, ob sie es kleiner hätte. Das fand ich, ehrlich gesagt, etwas merkwürdig, da das Lokal voll war und sie mindestens fünfzehn 10 Euroscheine dabei hatte.

Fazit: Kann man mal machen, muss man aber nicht unbedingt. Das Essen war okay, wir wussten, worauf wir uns einließen und wollten einfach mal wieder Running Sushi essen. Der Service war leider wirklich nicht besonders gut.
Hilfreich10Gefällt mir5Kommentieren
am 31. Dezember 2016
SpeisenAmbienteService
Das OKIRU in der Lugner City ist eines meiner liebsten Running Sushi Lokale in Wien. Man sitzt rund um die zentrale Küche und sieht den Köchen dabei zu was sie gerade zubereiten und im nächsten Moment im Kreis fahren wird. Jedes Mal ein aufregender Moment ob es denn ein Schälchen auch bis zu ...Mehr anzeigenDas OKIRU in der Lugner City ist eines meiner liebsten Running Sushi Lokale in Wien.

Man sitzt rund um die zentrale Küche und sieht den Köchen dabei zu was sie gerade zubereiten und im nächsten Moment im Kreis fahren wird. Jedes Mal ein aufregender Moment ob es denn ein Schälchen auch bis zu mir schaffen wird. Das Essen ist wirklich gut und weit abwechslungsreicher als bei manch anderem Running Sushi.

Wer einfach hingeht riskiert tatsächlich auch mal keinen Platz zu finden. Das OKIRU ist gut bekannt.

Die Kellner sind freundlich und schnell.

Fazit: Wer TOP Running Sushi essen gehen will soll unbedingt mal vorbei schauen und sich ein eigenes Bild machen.
HilfreichGefällt mirKommentieren
Experte
am 13. Juli 2015
SpeisenAmbienteService
Lust auf Running Sushi … also nehmen wir einen Barplatz direkt beim Eingang ein … die anderen Tische, wo man sich gegenübersitzt, sind leider alles besetzt bzw. reserviert. Speisen: Das rollende Fließband ist ziemlich gut gefüllt, kaum ein leerer Platz. was Sushi betrifft, beschränkt es si...Mehr anzeigenLust auf Running Sushi … also nehmen wir einen Barplatz direkt beim Eingang ein … die anderen Tische, wo man sich gegenübersitzt, sind leider alles besetzt bzw. reserviert.

Speisen:
Das rollende Fließband ist ziemlich gut gefüllt, kaum ein leerer Platz.
was Sushi betrifft, beschränkt es sich leider auf wenige Sorten (hauptsächlich Lachs).
Was die warmen Speisen betrifft … Angebot ist okay, teilweise auch Speisen, die man in einem 0815-Asia nicht bekommt.
Auch bei den Nachspeisen gibt es ein paar Extravaganzen, die man aufgrund der Farbe (grün, blau) erstmal überlegt, ob man sie überhaupt kosten soll ;-). Dies ist aber durchaus positiv gemeint, mal was anderes.
Geschmacklich alles ganz gut, bei Running Sushi ist aber halt eben oft so, dass es doch länger schon herumfährt und dann nicht mehr so ganz warm ist.
Alles in allem schwankte ich bei der Bewertung zwischen Sehr Gut und Gut, nachdem das Sushi-Angebot sehr sehr mager, das sonstige Speisenangebot zwar umfangreich aber geschmacklich eher Standard war, hab ich mich letztendlich für Gut entschieden (Qualität vor Quantität)

Ambiente:
In der Mitte wird fleißig vorbereitet und gekocht, rundherum sitzt man und bedient sich. Wir saßen direkt an der Bar beim Eingang, dh. hinter uns gingen ständig Besucher der Lugnercity vorbei, was ich als eher unangenehm empfand (bin da Fengshui-mäßig etwas empfindlich).
Ansonsten entspricht das Ambiente eben einem Asia-Lokal.

Service:
Getränkeaufnahme erfolgt schnell, dauert aber sicher 10 Minuten bis die Getränke dann kommen. Auf die Frage meiner Begleitung ob Miso -Suppe dabei ist und sie welche haben kann, wird zwar mit ja geantwortet, die Suppe kommt aber nie. Bzw. ich glaube, der Kellner hat uns leider nicht verstanden.
Die Freundlichkeit beim Abräumen lässt leider zu wünschen übrig … "geben sie mir bitte Cola-Flasche" in einem etwas nicht angebrachten Befehlston ist eben nicht das, was man sich in einem Lokal vom Personal erwartet.
Also Service würd ich mal sagen ist mit mäßig ganz gut bewertet.

Preis:
Mittags € 11,90 pro Person ist für all you can eat preislich angemessen.
Hilfreich4Gefällt mirKommentieren
am 11. Mai 2014
SpeisenAmbienteService
Die Speisen sind qualitativ top und für Running-Sushi wirklich frisch. Es gibt eine außerordentlich große Auswahl an Sushi, verglichen mit anderen Japanern mit Essen vom Laufband. Ebenso ist das Sortiment an warmen Speisen überdurchschnittlich. Ab und an schleichen sich jedoch eigenartige Kreatio...Mehr anzeigenDie Speisen sind qualitativ top und für Running-Sushi wirklich frisch. Es gibt eine außerordentlich große Auswahl an Sushi, verglichen mit anderen Japanern mit Essen vom Laufband. Ebenso ist das Sortiment an warmen Speisen überdurchschnittlich. Ab und an schleichen sich jedoch eigenartige Kreationen darunter, wie z.B. Wurstmaki. Da sieht man dann am Besten einfach darüber hinweg. Man kann ja zum Glück, selbst entscheiden, was man möchte.

Ein großer Pluspunkt ist auch, dass es zusätzlich zu der großen Auswahl auch Misosuppe a la carte gibt.

Womit man sich jedoch abfinden muss, ist das mäßig stimmungsvolle Ambiente. Leider kann man sich kaum die Einkaufszentrumatmosphäre wegdenken.

Trotzdem alles in allem: TOP und absolut empfehlenswert (in Wien)!
Hilfreich3Gefällt mir1Kommentieren
Experte
am 7. Mai 2014
SpeisenAmbienteService
Natürlich sind die Speisen nicht immer super frisch und nur vom feinsten in einem Running Sushi Lokal. Ich finde aber, dass das Okiru das mit Abstand beste Running Sushi in Wien ist. Es gibt viel Auswahl und weil immer viel los ist, sind die Speisen auch meistens noch ganz warm. Selbst die Nachsp...Mehr anzeigenNatürlich sind die Speisen nicht immer super frisch und nur vom feinsten in einem Running Sushi Lokal. Ich finde aber, dass das Okiru das mit Abstand beste Running Sushi in Wien ist. Es gibt viel Auswahl und weil immer viel los ist, sind die Speisen auch meistens noch ganz warm. Selbst die Nachspeisen (allerdings nicht sehr typisch asiatisch) wie Tiramusu, Himbeerschnitte und Co. finde ich lecker.
Service darf man sich keines erwarten, aber dafür geht man auch nicht in ein all you can eat lokal mit Förderband, oder?
Für eine ordentliche Völlerei für den großen Hunger ist das Lokal durchaus mal eine Reise wert =)
Hilfreich4Gefällt mirKommentieren
Bewertung schreiben
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.