RestaurantTester.at
So, 14. August 2022
In der Umgebung

Mariahilferbräu

1 Bewertung
Mariahilferstrasse 152, 1150 Wien
Küche: Wiener Küche, Österreichische Küche
Lokaltyp: Beisl, Bierlokal, Szenelokal
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen
Gemischter Salat - Mariahilferbräu - WienGebackener Emmentaler - Mariahilferbräu - WienMariahilferbräu - Wien
Mariahilferbräu - WienMariahilferbräu - WienKalbsrahmgulasch - Mariahilferbräu - Wien10 Fotos

Bewertungen (1)

Gesamtwertung

40
1 Bewertung
Speisen
30
Ambiente
40
Service
50
am 11. April 2019
AnnaM
Level 2
SpeisenAmbienteService
Da meine Schwiegermutter im Krankenhaus ist, müssen wir uns auf improvisiertes Kochen beschränken. Leider ist mein Mann müde von meinen Sushi-Bestellungen. Er schlug vor, in ein echtes österreichisches Restaurant zu gehen. Es wird mir auch erlauben, die Küche, die er so liebt, besser zu kennen. D... MehrDa meine Schwiegermutter im Krankenhaus ist, müssen wir uns auf improvisiertes Kochen beschränken. Leider ist mein Mann müde von meinen Sushi-Bestellungen. Er schlug vor, in ein echtes österreichisches Restaurant zu gehen. Es wird mir auch erlauben, die Küche, die er so liebt, besser zu kennen. Das Ziel ist, dass ich früher oder später auch Mahlzeiten für ihn kochen kann. Wir stießen auf das Mariahilfer Brauhaus, dessen schöne Sonnenterrasse unsere Aufmerksamkeit erregt hatte. Also gingen wir in ein riesiges Zimmer. Eine Dekoration wie ich sie selten gesehen habe! Ich glaube, es gab sogar eine alte Kanzel mit einer Statue der Heiligen Jungfrau! Nur wenige Angestellte für diese vielen Orte, aber ich kann schon sagen, dass der Service freundlich, effizient, professionell war, jede, jeder arbeitete und lief auch ohne Pause, jeder erledigte die ganze Arbeit, fühlte ich. Und sie sahen nie gestresst aus. Chapeau!

Da das Essen mit meinem Haushaltsgeld bezahlt werden musste, entschied ich mich für ein typisches Essen, aber immer noch vorteilhaft. Ich mag Kartoffeln, und ich glaube, jedes billige Gericht enthielt sie. Sehr gut. Ich bestellte das "Faschierte Laibchen", mein Mann erklärte mir, dass es der österreichische Hamburger sei. Der Teller enthielt also zwei, aber ich fand sie viel größer als ein Burger. Ungefähr so ​​groß wie meine Hand (ohne die Nägel). Auch dicker. Einer hätte gereicht, um die Wahrheit zu sagen. Auf der anderen Seite Kartoffelpüree, was es wirklich auch gab, davon könnte ich sogar noch mehr essen, Explosionsgefahr! So gut !! Es ist fast eine Creme. Die Konsistenz wirkte auf den ersten Blick merkwürdig, ein bisschen wie Fischleim, aber mein Mann erklärte, dass dies normal sei. Meine Schwiegermutter hätte mit ihren Zähnen Freude gehabt. Alles gefüllt mit gegrillten Säften und Zwiebeln, ein wenig knusprig, ein bisschen fettig, also machten sie sie in einer Friteuse, denke ich. Ich mochte auch ihren Geschmack, aber ich habe nur einen Teil gegessen, muss trotzdem die Kalorien respektieren!

Das Fleisch, das für meine Bedürfnisse etwas zu viel war, war auf jeden Fall interessant, ich glaube, es wurde mit Brot hergestellt. Ich hätte mir etwas interessantere Gewürze gewünscht, um mit den Hamburgern mithalten zu können. Mein Mann hatte noch einen kleinen gemischten Salat, den ich nicht wirklich mochte. Es gab auch zu viele Kartoffeln ohne viel Interesse und ein Stück Tomate, das, wie wir wissen, nie einen Geschmack hatte. Wenn ich wiederkomme, werde ich mich mit Salatbeilagen auf Gurken und Kohl beschränken, die auch da waren.

Das Essen ist sehr gut organisiert, die Speisen wurden mit sehr kurzer Verzögerung serviert. Ich weiß nicht, wie sie es gemacht haben, weil ich weder die Mikrowellen hörte noch die Platte heiß war, wie es oft der Fall ist, wenn sie diese verwenden. Und selbst das würde mich sicherlich nicht stören. Was zählt ist, dass es gut ist !!

Über den Zustand der Toilette kann ich nichts sagen, da ich nur zu Hause dorthin gehe!

Anna
Hilfreich4Gefällt mir2Kommentieren
6 Kommentare·Zeige alle Kommentare

Dankeschön! In meinem Leben habe ich nie Bulgarisch gegessen, aber vielleicht ist das wirklich angezeigt.. ich bleibe dran..

6. Jun 2019, 23:02·Gefällt mir

Dann darf ich Dir das „Seasons“, ein unprätentiöses bulgarisches Restaurant im 5., in der Ziegelofen empfehlen. Erwarte keine Haubenküche, aber tadellose, „brotlose“ Laberl (bulg. „Kjuftenca“) und ebenso gute „Cevapcici“ - (bulg. „Kebabcheta“). Bodenständig, aber kulinarisch „ehrlicher“, als so mancher Grieche in Wien. Dazu ein „Shopska-Salat“ und eine „bob - çorba“ (Bohnensuppe) and Bob‘s your uncle.

6. Jun 2019, 22:31·Gefällt mir

Du hast recht: Wenn ich sie traditionell will, landet eine Semmel in der Masse. Lieber sind mir die Keftedes, levantinisch, griechisch: scharf, ohne Semmel. Demgegenüber stehen so komische Labern, die großteils aus Brot bestehen. So habe ich die Review verstanden.

6. Jun 2019, 22:09·Gefällt mir
Eigene Bewertung schreiben
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.