RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
34
34
35
Gesamtrating
34
15 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
MariahilferbräuMariahilferbräuMariahilferbräu
Alle Fotos (18)
Event eintragen
Mariahilferbräu Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Brunch
Fußball Übertragungen
WLAN, WiFi
Ambiente
Gemütlich
Urig
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine
Öffnungszeiten
Mo
09:00-24:00
Di
09:00-24:00
Mi
09:00-24:00
Do
09:00-24:00
Fr
09:00-24:00
Sa
09:00-24:00
So
09:00-24:00
Letztes Update von:
DanielaMHB
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Mariahilferbräu

Mariahilferstrasse 152
1150 Wien (15. Bezirk - Rudolfsheim-Fünfhaus)
Küche: Wiener Küche, Österreichisch
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof, Beisl, Bierlokal, Szenelokal
Tel: 01 8974749
Lokal teilen:

15 Bewertungen für: Mariahilferbräu

Rating Verteilung über 15 Bewertungen
Speisen
5
2
4
6
3
4
2
2
1
0
Ambiente
5
1
4
5
3
8
2
1
0
Service
5
3
4
6
3
4
2
1
1
0
1
Mehr Rating Details
am 15. Juni 2016
CorneliaP
1
1
2Speisen
4Ambiente
1Service

Die Bedienung war zwar schnell, hat uns aber ums Haxl gehaun und zu zwei Getränken mit Snack noch einen dritten dazuverrechnet ohne, dass wir es gleich bemerkt haben.

Die selbstgemachte Ingwer-Zitronen-Limo hat mit den vielen Ingwerflocken, die am Trinkrand geklebt sind, nicht nur ungustig ausgesehen sondern hat irgendwie wenig nach Ingwer geschmeckt.

Es ist liebevoll eingerichtet, die Karte klingt genauso liebevoll, aber leider ist niemand anwesend, der das Lokal in diesem Sinne führt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von am 27. Jun 2016 um 20:05

Liebe Cornelia, die hausgemachte Limo ist naturbelassen. Diese wird aus Bio Zitronen und Ingwer hergestellt und ist nicht gezuckert. Da wir die Limo nicht filtern, kommt es vor allem bei der Kohlensäure haltigen Limonade vor, dass die Flankerl sich am Rand absetzen. Vielen Gästen ist das Ungefilterte gerade recht. Schade, dass die Rechnung nicht stimmte. Dies kann in der Sommerzeit mit Pflicht-Praktikanten unbeabsichtigt geschehen. Leider gaben Sie uns nicht die Chance, die Rechnung nochmals zu kontrollieren. Gerne bessern wir bei gerechtfertigten Reklamationen nach! Bitte teilen Sie uns doch den Tag des Aufenthalts mit, bzw senden uns die Rechnung per Email, damit wir eruieren können, wie die Situation war. Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen, Ihr Mariahilferbräu

Gefällt mir1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 8. November 2015
Starle
15
1
8
4Speisen
4Ambiente
4Service

Nach einem sehr frühen Start in den Sonntag kamen wir um 08:30 Uhr am Mariahilferbräu vorbei. Lust auf Frühstück hatte sich schon vorher eingestellt gehabt, im vorbeigehen das wort Frühstücksbuffet gelesen, abgebogen und eingekehrt.

Ein gemütliches Lokal, die kleinen Tische mit den 2er Sitzbänken wurden von uns gewählt. Nichtraucher und Raucherbereich sind abgetrennt und dunkle Holztische in allen Größen laden ein.

Der Wirt grüßt freundlich und gleichauf ist auch die Servicedame Vorort. Freundlich aufmerksam und nicht aus der Ruhe zu bringen.

Das Lokal teilen wir mit nur wenigen anderen Gästen, hauptsächlich Touristen aus den umliegenden Herbergen. Aber um die Uhrzeit nicht verwunderlich.

Auf mehreren Stationen kann man sich sein Frühstück zusammen basteln, hier gibt es keine basisboxen mit extrateuren Extras, es gibt keine ausgefallenen bioaufstriche, keine veganen Eigenkreationen und auch kein speziell gestreicheltes Schweinchen aus dem speziell schnackhafter Schinken wurde. Alles grundsolide aber von guter Qualität unf überzeugenfer Auswahl.

Schinkenplatten, Wurstplatten, Gemüse, Obst, Käseplatten, Käseauswahl, Aufstriche, Würstel in diversen Sorten, Eierspeis, Joghurts, Müsli und Cornflakes, Marmeladen, Nutella, Eier zum selberkochen (ein Bonus für mich als Fan vom 3 Minuten Ei ein Highlight), Crepes zum selberbacken mit diversen Saucen.
Verschiedenes Gebäck, Brote und Croissants.
Sowie eine Auswahl an Tees, Kaffee und Säften die inkludiert sind.

Preislich liegt man hier bei 6€ pro Person wirklich im sehr günstigen Frühstücksbereich. Einzig die Semmeln hätten etwas knuspriger sein können, dies bedeutet aber nicht dass diese nicht frisch waren! Ich mags halt außen Resch innen flaumig.

Alles in allem macht es wirklich Lust auf mehr. Nach durchstöbern der Karte fanden wir auch das Lunchbuffet/Brunchbuffet ab 11:30 jeden ersten Sonntag im Monat, welches wir auf jeden Fall ausprobieren werden.

Aber auch die allgemeinen Speisen scheinen gut. Diverseste Gerichte aus der österreichischen Küche mit einem gutem Angebot an Getränken.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir6Lesenswert3
Kommentar von am 10. Mär 2016 um 23:02

Achtung, unbedingt die Webseite anschauen, die Öffnungszeiten scheinen zu varieren, sie kündigen das auf Facebook jeweils an! Nicht dass dann jemand um 7:00 vor verschlossenen Türen steht.

Gefällt mir
am 1. Jänner 2015
lemonwien
13
1
2
4Speisen
3Ambiente
4Service

Es gibt gutes Bier hier. Das Essen ist sehr Gut und die Portionen ausreichend. Das Lokal selber finde ich ist auch ganz nett.
Der Gastgarten im Sommer ist direkt am Gehsteig auf der Mariahilferstrasse. Kellner und Chef sind OK.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 2. Jän 2015 um 17:08

Laßt die Zitrone doch schreiben. Zumindest einer hat dann Freude.

Gefällt mir1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 30. Oktober 2014
Experte
hbg338
388
56
29
3Speisen
3Ambiente
3Service
10 Fotos1 Check-In

Das Mariahilferbräu befindet sich unweit vom Westbahnhof, die Mariahilfer Straße stadtauswärts. Eine Straßenbahnhaltestelle der Linien 52und 58 befindet sich genau gegenüber vom Lokaleingang. Nach dem Eintreten befindet man sich im großen Schankraum. Dieser ist auch der Nichtraucherraum. Ein kleinerer, durch eine mittels Bewegungssensor gesteuerten Glasschiebtüre perfekte abgetrennter, Raum beherbergt die Raucherfraktion. Im Schankraum befinden sich etliche mittelgroße massive Holztische an denen sich an der einen Seite eine durchgehende Sitzbank befindet. Die andere Seite besteht aus Bänken für ca. 4-5 Personen. Im hinteren Lokalbereich sind mehrere Tische mit dazugehörenden Bänken und Sesseln. Alles im allem ein doch recht großes Ecklokal. Durch die großen Fenster ist es auch sehr hell. Die helle Raumfarbe in Gelb, Orange und Rosa tragen noch zusätzlich dazu bei.

Ich nahm im Schankbereich Platz. Am Tisch in einem Metallkorb befanden sich das Besteck und die Servietten. Auch die Menage und die Wochenkarte fanden hier ihren Platz. Da die Mittagszeit eigentlich schon vorbei waren nicht allzu viele Gäste hier. Die Speisekarte wurde umgehend von einer Dame im Dirndl vorbeigebracht. Das Servicepersonal ist ausschließlich weiblich und mit Dirndl im Einheitslook bekleidet. Das Speisenangebot umfasst die klassische Wienerküche mit ein paar Speisen die in Richtung Bierlokal orientiert sind. Das Klassische Bierlokal ist es für mich Speisetechnisch nicht. Dafür kann es jedoch mit den verschiedensten Angeboten punkten. Ein tägliches Frühstücksbuffet, Sonntagsbrunch oder ein all you can eat Mittagsbuffet(wer‘s will). Die Frage nach dem Getränk überhörte ich zunächst und blätterte in der Karte zur Getränkeseite. Ein großer roter Traubensaft gespritzt wurde bestellt. Der Preis von € 4,50 fand, und finde ich immer noch, gelinde gesagt eine Frechheit. Auf jeden Fall war der Traubensaft geschmacklich sehr gut und fruchtig.

Zum Essen bestellte ich mir eine Backerbsensuppe (€ 3,50) und ein Kotelett natur mit Kräuterbutter und Braterdäpfel (€ 9,50). Die Suppe wurde prompt serviert und auch die Wartezeit auf das Kotelett war nicht lange. Die Suppe wurde in einer klassischen Suppenschüssel serviert. Die Backerben ungewöhnlich groß. Keine Spur von den kleinen Dingern die man für den Hausgebrauch im Supermarkt bekommt. Eine geschmacklich recht gute Suppe und gleich genießbar da sie nicht zu heiß war.

Im Anschluss wurden mir zwei Kotelette mit reichlich Braterdäpfel(natürlich wie schon oft erwähnt aus der Fritteuse), eine Portion Kräuterbutter in etwas unorthodoxer gelber Farbe, einem Zitronenstück, und als Deko zwei Gurkenscheiben serviert. Das Fleisch recht dünn was aber den Vorteil hatte das es nicht trocken oder zäh war. Nicht der Geschmackshammer aber gut. Die Erdäpfel tadellos gewürzt, sehr gut und leicht bräunlich frittiert. Auch die farblich ungewöhnliche Kräuterbutter war recht gut. Leider steinhart aus dem Kühlfach.

Das Fazit von meinem Besuch. Einen konkreten Lokalbesuch würde ich hier nicht planen. Wenn man in der Nähe ist oder wenn es sich spontan ergibt. Warum nicht? Die Serviceamen machen unauffällig ihren Job. Beim Abservieren wird nachgefragt ob es geschmeckt hat. Preislich bis auf die alkoholfreien Getränke im normalen Durchschnitt. Die Bierpreise für ein Krügel um die € 4,00. Mein Geschmack wurde mit der Optik des Lokals nicht unbedingt getroffen, aber dieser ist ja nicht maßgebend.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mir11Lesenswert5
am 9. Dezember 2013
Joss
71
1
6
2Speisen
3Ambiente
3Service
2 Check-Ins

Leider kann ich das Lokal nicht weiter empfehlen. Das Service war gut aber das Essen hat mich überhaupt nicht überzeugt.
Einmal hatte ich zu Mittag das Buffet, und obwohl ich sehr gerne Hühnchen esse, waren die Hühnerkeulen selbst für ein Buffet echt substandard.
Das zweite mal wieder zu Mittag hatte ich einen Zwiebelrostbraten. Auch dieser überzeute vom Fleisch her keineswegs und ich bereute meine Wahl im Nachhinein.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 15. Jänner 2013
smitht
2
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Ein hervorragendes Lokal für meine Treffs, egal ob gross oder klein. Sehr geräumig und zum sitzen auch viel Platz, sehr wichtig für mich!
Hat ein Raucher- und Nicht-Raucher-Bereich, noch wichtiger!
Essen sind üppig portioniert und vom Preis her auch fair. Apropo fair: Es gibt hier Frühstück-Buffet und Mittagsmenü. Der Hammer ist aber meiner Meinung nach der Sonntagsbrunch. Soviel Auswahl an warmen Speisen habe ich noch nie gesehen.

Parkplatz findet man schnell hier und die Öffis sind unkompliziert zu erreichen (Nähe Westbahnhof).

Einziger Manko (eher neutral zu sehen aber) ist die Innendeko. Rustikal, ist aber natürlich Geschmacksache.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 27. Dezember 2011
Leopold78
11
2
2
4Speisen
4Ambiente
4Service

Das Lokal ist riesig. Nachdem es einige Male den Besitzer gewechselt hat, kann man nun auch endlich hingehen.

Das Personal habe ich bis jetzt nur freundlich und aufmerksam erlebt.

Die Bierpreise sind in Ordnung, außerdem gibt es eine Auswahl an 7 verschiedenen Fassbieren.

Die Speisekarte ist recht deftig orientiert, es gibt einige vegetarische Gerichte. Für VeganerInnen ist leider nichts vorhanden.

Der Gastgarten im Sommer ist nur besuchenswert, wenn man sich nicht daran stört an der stark befahrenen äußeren Mariahilfer Straße zu sitzen.

Besonders positiv viel mir die strikte Trennung zwischen Raucher- und Nichtraucherbereich auf. Man fühlt sich als Nichtraucher gar nicht gestört.

Meine Besuchsempfehlung für dieses Lokal!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 11. Juni 2011
matthias
1
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

hab dort letzte woche ein SUPER-Rinderfilet gegessen; da können sich so manche so genannten "Steakhäuser" verstecken. Service stimmt, Preis stimmt. Komme sicher wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Daniela am 11. Nov 2011 um 15:02

Danke Georg! :))

Gefällt mir
am 21. Mai 2011
ostarrich
3
1
1
3Speisen
3Ambiente
3Service

Nach einigen Durststrecken in zurückliegender Zeit (andere Besitzer als jetzt) kann man durchaus hingehen und recht gut und reichlich für sein Geld essen. Die Bierauswahl ist OK, das Service hängt manchmal ein wenig vom Team ab, das gerade dran ist, stimmt aber meistens. Der Brunch bietet für den "all-you-can-eat"-Preis gute Möglichkeiten zum Durchkosten (...und natürlich für die, die das mögen für eine "Vielesserorgie" :)). Der Sommerbetrieb mit dem geräumigen Schanigarten macht durchaus Freude. Also rundum eine ganz gute Anlaufstelle für alle, die nicht unbedingt "großes Kulinarienkino" suchen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 12. April 2011
annamueller22
2
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

hi.
wir waren am gestrigen tage mal wieder zu gast im mariahilferbräu.
der gastgarten war bis in die abendstunden gut besucht.
zudem hat die geschäftsführung in einen abgetrennten raucherbereich investiert. man hörte von den dirndlgewandeten damen im service, dass dieser sehr gut von den gästen angenommen werde, sowie auch der nichtraucherbereich.
gestrige highlights waren die rindsrouladen mit spiralnudeln und das stroganoff mit reis. unsere freunde ließen sich dagegen die nieder temperatur gegarten schweinsripperl schmecken.
zudem ein lob an die damen. die dirndl sehen sehr fesch aus und passen sehr gut in das ambiente. zudem seid ihr für jeden schmäh zu haben und sehr freundlich.
wir kommen immer wieder gerne zu euch und wünschen euch, dass ihr die gute qualität beibehaltet und weiterhin stetig optimiert.
denn stillstand bedeutet rückschritt.

wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten besuch bei euch! liebe grüße, anna

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 6. März 2011
LuckyLuke
1
1
-Speisen
-Ambiente
0Service

Man entschuldige mir die extrem schlechte Wertung, doch sie ist mehr als begründet!

Anfang Jänner habe ich auf groupon.at 5 Gutscheine für das Buffet am Sonntag beim Mariahilfer Bräu erstanden. 37,5 € statt 75 für 5 Personen, ansich ein super Schnäppchen. Mir uns meiner Familie ist damals schon aufgefallen, dass weit über 600 Gutscheine verkauft wurden, wahnsinnig viel im Vergleich zu anderen Deals.

Seit dem kauf der Gutscheine haben wir jeden Monat mindestens 2 mal angerufen um uns nach einem möglichen Termin fürs essen zu erkundigen. Jedes mal wurden wir darauf hingewiesen, dass sie derzeit voll wären, obwohl wir meist eine woche vorher angerufen haben.

Mittlerweile ist es so weit, dass die Gutscheine bis März gültig sind und das Bräu Sonntags angeblich bis April ausgebucht ist.

Für uns sieht das ganze natürlich sehr nach Betrug aus, immerhin zhaben wir bereits 35 € bezahlt und dafür nichts bekommen und man verweigert uns offensichtlich auch jegliche Leistungen.

Eine solche Betrügerbande kann ich natürlich nicht empfehlen.....

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Bitsey am 26. Mär 2011 um 21:53

Mir ist es schon mal passiert, dass ein lokal, für das ich gutscheine hatte, zugesperrt hat, eine kurze mail an groupon hat gereicht und ich habe meine geld zurücküberwiesen bekommen! ähnliches müsste auch in diesem fall möglich sein! ich muss aber schon auch sagen, dass ich den zeitraum von 2 monaten persönlich zu knapp bemessen finde, die meisten gutscheine auf groupon haben eine gültigkeit von einem jahr!

Gefällt mir
am 9. Jänner 2011
AngelikaH
30
1
3
3Speisen
3Ambiente
3Service

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht von dem Lokal - es bietet eine gute Mischung sowohl vom Klientel, als auch auf der Speisekarte. Ich habe nur einen Apfelstrudel mit Vanillesauce und dazu Caffe Latte bestellt - aber es war hervorragend. Die Vanillesauce war sogar selbst gemacht - top! Würd ich auf alle Fälle wieder besuchen, hat einfach Charme!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
am 11. Dezember 2010
Update am 23. Oktober 2012
Experte
amarone1977
315
75
30
3Speisen
3Ambiente
4Service
4 Fotos4 Check-Ins

Bericht Ende 2010 – mit Update vom 22.10.2012.

Mehrere Besuche 2010:
Sehr interessante Mischung aus Studentenlokal, Bierhaus und Wiener Küche. Hier findet man den Studenten genauso wie den Touristen und den Herrn Kommerzialrat.
Hier sollte niemand enttäuscht sein, auch wenn man keine Haubenküche erwarten darf (das Preis-Leistungs-Verhältnis ist über alle Zweifel erhaben!). Gut gezapftes Bier, eine Portion geröstete Knödel mit Ei und Salat, ein ander Mal ein Schnitzerl: schmeckt gut und liegt nicht schwer im Bauch, hier wird ordentlich gearbeitet! Wurde bei meinem längeren Aufenthalt im 15. zum Stammlokal.

Neuerlicher Besuch 2012:
Seit dem gesetzlich vorgeschriebenen Umbau mit Trennung Raucher-Nichtraucher bietet sich folgendes Bild:

Der Schanigarten mit Blick auf Tram und Straßenverkehr der äußeren Mariahilferstraße ist immer noch derselbe. Im Laufe des Sommers stetig voll.
Da wir aber mittlerweile in Richtung November zugehen, ist’s auch mit Altweibersommer bald vorbei. Also rein in’s Lokal: dabei fällt sofort auf, dass das Nichtraucherabteil das weitaus größere ist und man für den Gang auf die Toilette nicht erst durch das Raucherabteil muss. Dass die Theke im Nichtraucherabteil ist, dies bräuchte man eigentlich gar nicht erst erwähnen – oder doch? Doch, vor den Vorhang damit, die Jammerer und angeblich so armen Gastronomen sollten sich so ein Lokal zum Beispiel nehmen.

Ich muss es wieder einmal sagen: dieser Umstand hat diesem Lokal in keinster Weise geschadet. Ich war gestern dort und es war voll. Ich bin die letzten Tage berufsbedingt fast täglich vorbeigegangen – das Lokal war voll, gerammelt voll. Jedes Mal.
Soll mir einer sagen, warum gerade ein Lokal, dass ein Mini-Raucherabteil hat, darunter zu leiden hat.

Warum also hat dieses Lokal Erfolg? Dafür gibt’s mehrere Gründe.

Man kommt rein und das Interieur ist einladend. Ein hoher Raum, hohe Fenster mit Rundbögen, bequeme Sitzgruppen, angenehme Farben, dunkles Holz, die Wände mit warmen Farben ausgemalt. Bildermix interessant, da und dort ein obligates Bier-Emailschild.

An der Theke fragt man um einen Tisch, der wird sofort per „Tisch Nr. 9 gleich dort vorne ist frei“ bestätigt.
Dort angekommen, ist sie auch schon da – „meine“ deutsche Kellnerin von vor zwei Jahren. Sie ist also immer noch da und ich freu mich. Zünftig gekleidet und mit einem Lächeln, das nicht aufgesetzt ist. Mehr noch – diese Frau ist immer noch hier, weil sie ihren Job mag, ihn beherrscht und weil’s der Lokalbesitzer zu schätzen weiß.

Sie weiß über’s Essen Bescheid und weiß, warum der Koch so kocht, wie er eben kocht. Da serviert nicht einfach nur irgendjemand das, was in der Küche „produziert“ wird.

Knödel mit Ei. Vor zwei Jahren war dies ein Grund, hierher immer wieder zu essen, weil sie konstant gut waren – und hier einfach besser waren als anderswo. Klingt banal, aber selbst das Einfache sollte man beherrschen. Und wenn’s immer besser ist als sonst wo, dann erinnert man sich eben genau daran.

Ok, ich hab diesmal auf Empfehlung meiner Lieblingskellnerin zum Kalbsrahmgulasch gegriffen, doch auch diese Wahl war keine falsche.
Sicher, an mein Grünauer-Gulasch kommt es nicht ran, dafür ist es viel zu üppig gemacht, doch die Kellnerin „weiß, dass es der Koch zu gut meint!“
Das nehme ich zur Kenntnis, denn auf der Habenseite stehen: sämig-cremig, leicht paprikabetont und süßlich, aber ein feines Fleisch und schön gummig-bissfeste Nockerln.

Fazit: die Raucher-Nichtraucher-Trennung geht in Ordnung, ansonsten hat sich das Lokal Gott sei Dank in den letzten zwei Jahren nicht von seinen Tugenden verabschiedet, gutes „St. Iegl“, ordentlicher Wein, gute Wirtshauskost.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 5. Feb 2013 um 13:39

Tja, weil alle was davon haben - du, der Lokalbesitzer - und ich als Gast. Gute Stimmung schlägt sich auf den Magen - im positiven Sinne :)

Gefällt mir1
am 18. November 2010
katrinbach
1
1
5Speisen
3Ambiente
5Service

trotzdem es ein nichtraucher restaurant ist, wird es von uns und unseren freunden immer wieder gerne aufgesucht.

die speisen sind stimmig. hausgemachte wiener küche ohne hinzunahme von dosenfutter oder convinience produkten. was aus ist, ist aus. 7 biere vom fass.
momentan auch brunch, jeden sonntag von 9.30 bis 15.00 uhr um nur 12 € pro person.

das publikum ist gemischt, von alt bis jung - einheimischer bis tourist.

zudem gibt es neben w-lan noch 6 standcomputer zur freien verfügung, sofern man verzehrender gast ist, am hinteren ende der bar.

der service ist freundlich, schnell, kompetent und schlagfertig und obendrein noch wunderbar anzusehen, dank der dirndl der madeln und gilets der burschen.

wir kehren immer wieder gern dort ein.

zusätzlich hörten wir, dass das mariahilferbräu nun auch mit dem umweltzeichen ausgezeichnet wurde.
gratulation dazu an das gesamte team!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 11. Dez 2010 um 15:27

GERADE weil es ein Nichtraucherlokal ist, sollte man es hervorheben: man sitzt ja in einem SPEISElokal, gerade hier freut sich selbst ein Raucher, wenn sein Essen nach Essen schmeckt und nicht ständig mit Rauchodeur "gewürzt" wird...

Gefällt mir
am 11. August 2010
kjko
3
1
1
4Speisen
3Ambiente
4Service

Ein Gasthaus mit einem typischen Wiener Kellner in dem viele Touristen und Studenten sitzen. Das Amiente ist schlicht gehalten. In der Karte gibt es es alles aus der Österreichischen Küche. Fiaker Gulasch, Wiener Schnitzel uvw.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Mariahilferbräu - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1010 Wien
10 Bewertungen
1100 Wien
19 Bewertungen
1010 Wien
35 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 3 Lokal Guides gelistet

Wien - Jo heast'!!

Meine höchst persönliche Erfahrung mit der Wiener Lokalku...

O'zapft is!

Haben Sie Eis? - Ja. Dann hätt' ich gern ein Hopfencor...

Umweltzeichen Tourismus

Mit dem "Umweltzeichen Tourismus" unterstützt die Stadt W...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 11.08.2010

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK