RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
34
40
36
Gesamtrating
37
15 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
ManameiereiManameiereiManameierei
Alle Fotos (8)
Event eintragen
Manameierei Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Lokalinhaber:
manameierei

Manameierei

Exelbergstrasse 32
1170 Wien (17. Bezirk - Hernals)
Schwarzenbergpark
Küche: International
Lokaltyp: Bistro, Café
Tel: 01 480 51 72
Lokal teilen:

15 Bewertungen für: Manameierei

Rating Verteilung
Speisen
5
5
4
2
3
2
2
5
1
1
0
Ambiente
5
5
4
4
3
6
2
1
0
Service
5
7
4
2
3
2
2
1
1
2
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 22. April 2015
Christina
10
1
3
2Speisen
3Ambiente
1Service

Da wir schon einiges von der Manameierei gehört haben und uns dieses Lokal als Geheimtipp angepriesen wurde, waren wir voriges Wochenende neugierig und machten uns zu viert auf um das Lokal kennenzulernen. Leider die falsche Wahl!
Lokation ist in Ordnung: Das Lokal liegt im Grünen, es gibt eine Sonnenterasse und einen großen Parkplatz davor. Wenn man vor hat dort hin zu gehen sollte man allerdings überlegen zu reservieren da es nicht allzu viele Tische gibt.
Wir hatten am Sonntagvormittag einen Tisch reserviert um dort zu Frühstücken. Da wir ein Geburtstagskind dabei hatten, kamen wir mit Geschenken ua auch mit einem kleinen Geburtstagstörtchen. Soweit so gut, wir setzten uns an unserem vorreservierte Tisch. Dann dauerte es schon mal 20 Minuten bis sich ein Kellner zu uns bequemte um unsere Bestellung aufzunehmen, bis unsere Getränke kamen vergingen noch einmal 15 Minuten und bis unsere Essensbestellung da war vergingen noch einmal 35 Minuten – obwohl lediglich 3 Tische besetzt waren.
Die Speisekarte ist eher exquisit und mit Hummus, Manakisch, Schakschuka, etc. ein bisschen Orientalisch angehaucht. Für den großen Hunger ist dieses Lokal nichts, obwohl ich keine große Frühstückerin bin, war ich mit meiner Bestellung einem Fladenbrot (MANA) mit Ziegenkäse, Rosmarin, Honig und dazu einem Feigendip nicht satt und das für den Preis von EUR 9,80. Als warmes Getränk bestellte ich einen Chai Latte – leider schmeckte dieser fad und wässrig, ich vermute der hat keinen Tropfen Mich gesehen (wie es zu einem guten Chai Latte gehört). Für mich lässt das Preis- Leistungsverhältnis zu wünschen übrig.
Wie schon erwähnt hatten wir eine Geburtstagstorte mit und wollten diese auch mit dem Geburtstagskind anschneiden. Also bestellten wir jeder noch einen Kaffee und fragten den Kellner nach Tellern und Gabeln. Obwohl er sah, dass wir die Torte anschnitten und aufteilten kein Wort der Missgunst.
Als wir dann unsere Rechnung bezahlten kam dann der unfreundliche Vorwurf des Kellners: „Sie wissen schon, dass dies ein Lokal ist und man hier nichts mitgebrachtes verspeist.“ Ja wenn dann hätte das spätestens zu dem Zeitpunkt kommen müssen als uns der Kellner dabei zu sah als wir die Torte anschnitten. Wir hatten doch bitte ordentlich im Lokal konsumiert und zu viert über EUR 80,- für ein Frühstück! da gelassen.
FAZIT: Preis- Leistungsverhältnis stimmt nicht, wenn man dort Frühstücken geht bitte schon vorher zu Hause den ersten Hunger stillen oder zuvor zum Bankomaten noch einmal Geld abheben gehen. Auch sollte man eine Menge Zeit einplanen, das Service lässt zu wünsche übrig. Wer Gastfreundlichkeit nicht zu schätzen weiß, für den ist dieses Lokal genau das richtige.
Uns wird dieses Lokal nie wieder sehen und ich würde dieses Lokal nicht weiterempfehlen! Es gibt bessere Locations in Wien und Umgebung um gut zu frühstücken und wo man auch als Gast behandelt wird!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir1Lesenswert1
am 9. September 2014
wuzzzi
2
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Wir wohnen zwar im 7. Bezirk aber das Frühstück auf der sonnigen Terrasse der Manameierei ist ein MUSS.
Wir hatten ein himmlisches Morgentaufrühstück, Manalaxed und knuspriges Gebäck und viele andere Köstlichkeiten.
An dem Mehlspeisenbüffet sollte man ebenso auf keinem Fall vorbeigehen ohne eines ausgewählt zu haben.
Es ist immer ein Genuss hier zu sitzen und dem Charme vom Chef zu erliegen. Liebes Manameierei-Team macht weiter so.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 20. Juni 2014
Maria51
1
1
2Speisen
3Ambiente
2Service

Habe die Manameierei über die "Frühstückerinnen" gefunden und mich leider von den Fotos und den Bewertungen beeindrucken lassen. Unser Besuch (7 Leute) dort war wirklich enttäuschend: Eine halbe Stunde Wartezeit, bis endlich ein Kellner kam, der uns mitteilte, Frühstück sei aus, keine Eier mehr, kein Gebäck mehr, nur mehr Manabrote. Von denen nahmen wir dann an, sie seien auf Grund des Preises groß genug, um davon satt zu werden - leider ein Irrtum. Dass sich der Kellner zum Schluss für das Chaos entschuldigte, war nett, machte aber auch nicht satt.
Fazit: Unser Besuch wird einmalig bleiben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 21. Okt 2014 um 11:21

Lokal net renoviert, Straße direkt daneben auch nicht gerade günstig, und die Manabrote waren tatsächlich eher ein witziger Snack denn eine Mahlzeit. Wenn man das allerdings weiß, lässt sich hier nach einem ausgedehnten Spaziergang schon nett ein Glaserl trinken.

Gefällt mir
am 16. März 2014
ChristianK7
1
1
3Speisen
4Ambiente
3Service

Unser heutiger Besuch in der Manameierei verlief leider auch nicht wie geplant. Einen voriges Jahr geschenkten Gutschein können wir uns in die Ahnengalerie kleben. Wie wir feststellen mussten, hat heuer im Februar der Besitzer gewechselt. Die Hütte blieb allerdings gleich. Tja Gutschein, nett, aber sonst nix. Kann man nichts machen. Das Essen verlief dann auch nicht berauschend. Die MANAbrote entpuppen sich als trockene Minifladen in Feuerfleckmanier mit mäßiger Auflage. Hart, trocken und geschmacklos. Ein Feuerfleck wäre besser gewesen. Der Caffe Latte erscheint als halber Liter heiße Milch mit einem Hauch Espresso. Reklamation Fehlanzeige - Kommentar Kellner: Das lernt man so. Das gehört so. Nur leider, SO schmeckts nicht. So gings dann weiter. Rührei trocken, lauwarm bis kalt. Semmeln dafür ok. Ein sichtlich bemühter Kellner, leider auf verlorenem Posten. Fazit: Geeignet um bei Schönwetter draußen einen Kaffee zu trinken.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 27. Oktober 2013
Josefa
1
1
1Speisen
3Ambiente
3Service

Habe leider auch keine guten Erfahrungen mit der Manameierei gemacht! Ich und mein Ehemann waren im Spätsommer schon einmal dort zum Mittagessen. Ich hatte einen Ziegensalat und mein Mann aß dieses Brot mit dem Lachs. Laut Homepage wird mit hochwertigen Produkten geworben und dass die Lebensmittel im Mittelpunkt stünden. Davon bekamen wir allerdings nicht wirklich etwas mit. Der Salat war ein reiner Eisbergsalat mit drei kleinen trockenen Brotscherzerln welche mit mäßig Ziegenkäse bestrichen wurden. Der Speck war teils verbrannt...Der Lachs auf den Broten roch auch nicht besonders frisch. Trotz alldem wollten wir der Manameierei noch eine zweite Chance geben, da uns der Schwarzenbergpark sehr gut gefällt. Wir reservierten also einen Tisch für vier Personen zum Frühstück. Es war Wochenende und das Personal gestresst. Wir mussten ca. eine Stunde auf unser Essen warten. Die Semmeln waren nicht frisch und die Eierspeise trocken (Eierspeise kann doch wirklich jeder machen..), der Schinken darin war ein ganz normaler Pressschinken (soviel zum Thema hochwertige Lebensmittel). Das Müsli schmeckte wie eine billigsdorfer Müslimischung vom Lidl.

Also ganz ehrlich bei diesen hohen Preisen erwarte ich mir auch gute Qualität die tolle Lokation ist wirklich nicht alles wir kommen sicher nicht mehr in die Manameierei!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja34Gefällt mirLesenswert
am 20. Oktober 2013
tomtonn
1
1
2Speisen
3Ambiente
0Service

Trotz dem an sich netten Ambiente, war das heute leider unser zweiter und letzter Besuch in der Manameierei. Bereits gestern kamen wir auf einen Snack vorbei, erhielten auch gleich einen Tisch im, aufgrund der Lage gut besuchten Lokal, weil die Dame vor uns nach 1,5h Warten ihr Essen storniert hat und gegangen ist. Der Kellner war recht freundlich und die Wartezeiten ok. Was allerdings nicht so nett war, waren die großen Hartplastik-Splitter im "Manabrot". Nachdem wir den Kellner darauf hingewiesen haben, gab er es dem Chef weiter. Bei der nächsten Bestellung sagte der Kellner "der Chef wird es dem Bäcker weitersagen" - das war dann auch alles zu dem Thema, das Brot wurde beinhart verrechnet - kein Goodie, keine weitere Entschuldigung.
Für heute hatten wir schon vorgestern telefonisch einen Tisch zum Frühstück bestellt. Nachdem drinnen nichts mehr frei war, wurde ein Tisch draussen reserviert. Nachdem das Wetter nicht so warm war, riefen wir heute um 9h nochmals an und besprachen mit dem Chef, dass er uns einen Tisch drinnen freihalten soll, sobald einer der Tische frei wird. Da wir uns erst für 11h angekündigt haben, war die Aussage, dass um die Uhrzeit dann sicher schon etwas frei ist. Nachdem wir dann live im Lokal standen wurde gerade einer dieser frei gewordenen Tische an andere Gäste vergeben und für uns war kein Tisch drinnen mehr frei. Nachdem wir den Chef darauf angesprochen haben, meinte dieser, diese Tische sind schon alle vorreserviert. Auf die Frage, warum er uns das nicht in der Früh sagen konnte, kam anstatt einer Entschuldigung ein unfreundliches Streitgespräch zustande, das am Ende mit einem Rauswurf endete.
Schade eigentlich, denn das Lokal an sich wäre nett, aber wer so seine Gäste behandelt, verdient sie nicht. Aber vielleicht hätte uns das schon zu denken geben sollen, wenn die "Manameierei" nicht einmal weiß, dass man Manna eigentlich mit doppel-N schreibt?

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja30Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 2. Nov 2013 um 06:01

schnarch...manche disqualifizieren sich mit ihren Postings eh selber

Gefällt mir
am 10. September 2013
monalisa
1
1
3Speisen
5Ambiente
5Service

Am Sonntag waren wir bereits das zweite Mal in der Manameierei, und unser positiver Eindruck vom ersten Mal hat sich absolut bestätigt.

Auch wir haben eigentlich nur sehr positive Erfahrungen mit dem Service gemacht, obwohl das Lokal ziemlich überfüllt war. Es sind keine professionellen Kellner, das sieht man, aber dafür sind sie umso freundlicher und flott waren sie auch.

Das erste Mal waren wir frühstücken. Dafür ist die Manameierei wirklich Top. Wir hatten 2 der angebotenen Frühstückskombis und die waren extrem gut mit tollen regionalen Produkten. Semmeln waren richtig resch und der Kaffee einzigartig gut. Na ja, mehr brauch ich eigentlich auch nicht um Früh Morgens kulinarisch glücklich zu sein.

Diesmal waren wir gegen Mittag dort. Ich wollte nur was Süsses und hatte einen extrem guten Brownie und wieder den herrlichen Kaffee. Mein Mann wollte etwas Pikantes, da ist die Auswahl etwas bescheiden. Es gibt die hausgemachten Manabrote, die meinem Mann sehr geschmeckt, ihn aber nicht wirklich gesättigt haben. Auf Salat oder Suppe hatte er keine Lust.

Im großen und ganzen werden wir sicher regelmässig kommen. Zum Frühstück,zum Nachmittagskaffee oder einer Jause. Das Ambiente ist wirklich sehr schön, die Stimmung im Lokal sehr entspannt und angenehm. Das Service ist flott und freundlich.

Die Speisekarte ist für den großen Hunger nichts, aber das ist vermutlich auch das Konzept. Mittagessen werden wir woanders.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja21Gefällt mir1Lesenswert
am 25. Juni 2013
CarolinD
1
1
2Speisen
3Ambiente
1Service

Wir hatten für’s Frühstück am 22.6. in der Manameierei einen Tisch reserviert. Es war sehr voll und das Personal seeeehr überfordert. Wir mussten 10 Minuten warten bis wir bestellen konnten. Weitere 20 Minuten haben wir auf unseren lauwarmen Kaffee gewartet und 1,5 Stunden (!) auf das Frühstück. Mein Freund und ich waren im Jahr davor schon mal dort gewesen und hatten das Frühstück in sehr positiver Erinnerung. Leider waren die Portionen diesmal mehr als nur klein, die Semmeln hart und auf mein Müsli, das beim Frühstück dabei sein sollte, wurde komplett vergessen. Was uns jedoch am meisten geärgert hat, war das sich niemand bei uns für die lange Wartezeit entschuldigt hat. Wir kommen bestimmt nicht wieder.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja23Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von gast am 16. Okt 2013 um 13:20

Diese Bewertung wundert mich sehr. Wir waren diesen Sonntag dort und es ist zugegangen wie am Jahrmarkt. Trotzdem haben wir nicht lange gewartet und das service war sehr nett

Gefällt mir
am 8. Oktober 2012
karin1981
4
1
1
2Speisen
5Ambiente
5Service

so ein süßes lokal!!!
leider waren am sonntag um 16uhr jegliche mehlspeisen ausverkauft-scheint also geschmeckt zu haben, sollte jedoch nicht passieren!
das fladenbrot war auch SEHR knusprig und für 7,2 € zwei knackige handflächengroße brote zu verkaufen ist auch mutig.
trotzem wars wirklich sehr nett und die atmosphäre einladend- wir kommen sicher wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von So fein am 15. Apr 2013 um 21:08

Sooo ein nettes Lokal. Waren am Sonntag das erste Mal dort. Wirklich Pipifein. super freundliches Personal. Der Bär war los (90 % super Bobos...aber dafür kann das Lokal nix;-)). Trotz des hohen Trendfaktors keine Kellner mit Attitude sondern super freundlich zu jedem. (Neben uns saß ein Opa und nippelte 1 Stunde an einem kleinen Bier, obwohl mindestens 50 Bobos gerne den Tisch gehabt hätten)

Gefällt mir
am 28. September 2012
Jetzttestichauch
2
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Na gut, ich liebe es in der Natur zu sein, hab einen Hund und Kinder; Man könnte daher meinen es ist also selbstverständlich daß mir die Manameierei so gut gefallen hat. Aber so selbstverständlich ist es nicht im Wienerwald ein wirklich feines Lokal zu finden.

Ich war letzte Woche gleich 2 mal dort.

Das Service ist ausgesprochen Freundlich und extrem herzlich. Man füllt sich extrem wilkommen und eigentlich wie bei jemandem daheim.

Das Ambiente ist schlicht aber doch sehr gemütlich. Kein Schnickschnack, kein Drumherum, auch hier einfach wie man es daheim auch hält.

Die Speisen UND Getränke waren köstlich.

Beim ersten mal hatten wir das selbstgebackene Fladenbrot (MANA) mit Ziegenkäse, Rosmarin und Honig. Dazu ein Feigendip. Das Brot war herrlich knusprig, der weiche Käse darauf (die Brot sind warm) harmonierte wunderbar mit den restlichen Zutaten. Der Feigendip war mir etwas zu reichhaltig, deswegen habe ich ihn eigentlich weggelassen. Meine Begleitung hatte die Variante mit Chilli und Koriander. Ganz vorzüglich mit einem Avocadodip der die Schärfe wunderbar neutralisiert.
Nicht unerwähnt lassen möchten wir auch unser Getränk. Ein hausgemachte Pfefferminz/Zitronenlimonade die sowas von erfrischend und köstlich war
Beim zweiten mal hatten wir eine hausgemachte Marillen/Biscuitroulade die Ihresgleichen sucht...und auch hier wieder das Getränk! Ein wahrhaftig köstlicher Espresso (Kommt von der kleinen grazer Rösterei Tribeka)

Fazit: Ein Rundum gelungenes Projekt, ohne viel Chichi mit Fokus auf das wesentlich. Nettes Ambiente / Service und einfache qualitativ hochwertige (und nicht zuletzt köstliche) Gerichte

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja21Gefällt mir1Lesenswert
Kommentar von noname am 3. Dez 2012 um 20:02

Waren gestern auch dort. Drinnen die Hölle los; Das Personal trotzdem super freundliche und gut gelaunt. Wirklich eine sehr sehr nette Gschicht

Gefällt mir
am 20. August 2012
Genussspecht
56
2
4
4Speisen
5Ambiente
5Service

Ein super Frühstückslokal fürs Wochenende! Toll gelegen, Eigentümer macht es unglaublich liebevoll und empfängt alle Gäste herzlichst. Auch die Speisekarte ist voller Köstlichkeiten - orientalisch. Eine größere Auswahl an Gesunden - wie Früchten und Joghurt wäre toll- aber auch so kommt man auf seine Kosten. Weiter so!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja18Gefällt mirLesenswert
Kommentar von aucheingnussspecht am 3. Mai 2013 um 17:45

Das kann ich bestätigen. 1 Mai. Der Bär los...trotzdem hast sich der Eigentümer die Mühe gemacht an alle Tische zu kommen

Gefällt mir
am 17. August 2012
Mangare
3
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Einer Frühstücksfetischistin wie mir wird das Leben oft nicht gemacht....Ok ich bin echt schwierig, aber in der Früh bin ich hungrig...Hungrig nach gutem.

Ich hörte von der Manameierei als Frühstückseldorado im Wienerwald...Zwei Fliegen mit einer Klappe. Gutes Frühstück und Natur!

Wir fuhren also hin...ans andere Ende der Stadt und wehe die Fahrt lohnt sich nicht. Vorab, sie hat sich gelohnt und ich werde mir diese Fahrt morgen nochmal antun.

Das Ambiente ist extrem nett. Das Lokal befindet sich zwar auf einem Parkplatz (Der natürlich auch viel Parkplätze bietet....aber im Niemandsland Parkplatz suchen wäre auch wirklich blöd), aber ist so nett gestaltet daß man das komplett vergisst und sich wie im Urlaub fühlt. Das Lokal lässt sich komplett öffnen und man sitzt so herrlich.

Wir bestellten zwei Frühstücksvariationen. Die Marmelade hausgemacht (schmeckt wie bei Omi), die Butter nicht abgepackt sondern in der Mini Butterdose serviert....ja es sind Kleinigkeiten, aber das ist halt Liebe zum Detail. Und das machts aus und erfreut mein Herz am Morgen.

Das Orientalische Frühstück war köstlich...keine Ahnung ob es Authentisch war, aber es weckt auf jeden Fall Fernweh.

Die Kinder bestellten die klassische Manabrotvariant (köstliches selbstgebackenes Brot von der Seniorchefin). Mit Thymian/Sesam..dazu Hummus (der Beste den ich in meinem Leben gekostet habe)
und eines mit Lachs und Lauch (Lachs und Lauch halt...nix besonderes)

Das Service ist jung, freundlich, effizient, motiviert....also mir fällt echt nichts negatives ein. Das Lokal war extrem gut besucht und trotzdem hatten die Damen Zeit uns ein paar Neugierdsfragen zu beantworten.

Wirklich ein heisser Tipp

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja22Gefällt mirLesenswert
am 15. August 2012
Butterbrot
4
1
1
5Speisen
3Ambiente
5Service

- Liebevoll eingerichtetes Lokal
- Freundliches Personal
- Ausgefallene Frühstückskarte

Ein Ort für Menschen die Qualität sowie die Liebe zum Detail schätzen und gerne bereit sind Neues zu entdecken!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja15Gefällt mirLesenswert
am 13. August 2012
FrueheStueck
29
12
8
4Speisen
4Ambiente
4Service

YES! Endlich mal Frühstückswaren nach meinem Geschmack. Der Schinken vom Bein-qualitativ hochwertig, Käse ebenso. Ich hatte die Dreimarksetinjause und tautschte Marmelade gegen Humus, was überhaupt kein Problem war, ohne Aufpreis.

Das Brot und auch die Semmeln kommen vom Joseph.

Wer auf Qualiätsprodukte steht und bereits ist einen angemessenen Preis zu bezahlen ist hier richtig.

Das Lokal selbst ist ein Hütterln in der Pampa, beim ersten Anlauf sind wir prompt vorbei gefahren!

Zahlreiche Parkplätze für gut 100 PKWs vor der Manameierei. Dürfte mal ein Imbiss gewesen sein, der sehr liebevoll, zwar einfach aber doch sehr gemütlich und kreativ aufgepäppelt wurde.

Unbedingt ausprobieren!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja24Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Ausprobiert am 23. Jän 2013 um 20:14

Bin dieser Empfehlung gefolgt und habe es nicht bereut. Kann zu fast 100% bestätigen was da geschrieben wurde. Nur mit den zahlreichen Parkplätzen gab es am Wochenende ein Problem. Es gibt dort auch eine Rodelwiese und am Parkplatz war ein ziemliches Chaos.

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 26. Juli 2012
hansfood
5
3
2
5Speisen
4Ambiente
5Service

Sitze seit ca. 4 Stunden in der Manameierei und schreibe nun Diese Bewertung (Gratis Wlan sei Dank:-)).

Nachdem ich gestern im Internet recherchiert habe wo man in Wien am besten Frühstücken kann, bin ich auf die Manameierei aufmerksam geworden. (Ich wohne nur 5 Minuten entfernt und hatte keine Ahnung). Nachdem die Kritiken durchwegs positiv waren, habe ich spontan beschlossen heute dort zu frühstücken. Aus dem geplanten kurzen Frühstück ist jetzt mittlerweile ein Mittagessen geworden.

Ambiente: Es ist hier einfach wahnsinnig gemütlich. Entspannende Musik, Eine sehr nette und individuelle Einrichtung, viel liebe zum Detail und eine schöne Umgebung (Um in den Schwarzenbergpark zu gelangen muss man allerdings über die Strasse, daher hier ein Punkteabzug)

Essen: Wer gerne Frühstückt (so wie ich) kommt hier echt auf seine Kosten. Ich hatte das Graf Lacy Frühstück. Dieses besteht aus
- Hummus :so köstlich wie ich ihn noch nie gegessen habe...kein dominanter Sesampastegeschmack sondern vordergründig Kichererbsen und Kreuzkümmel
-Labneh: ein hausgemachter Frischkäse aus Joghurt. Sehr speziell, aber mit Minze und Olivenöl verfeinert köstlich
- Manakisch: Einer selbstgebackenen Flade mit Sesam/Thymian Kräuter. Fabelhaft!!! In kombination mit dem Hummus einfach ausgezeichnet
- Schakschuka: Einem Ragout aus Paprika & Tomaten mit einem Spiegelei. Für Leute die gerne Koriander & Kreuzkümmel mögen wird das zu einem kulinarischen Hocherlebniss führen...Alle anderen werden eher die Nase Rümpfen.

Das Essen wird extrem liebevoll angerichtet (In kleinen Schalen und Casserol). Die Qualität ist wirklich ausgezeichnet. Ich habe statt der Semmel, die dazu serviert wird, ein Brot verlangt: War kein Problem und das Brot (Josephbrot) ist echt eine klasse für sich

Nachdem ich Wlan hatte :-), habe ich meinen Aufenthalt verlängert und hier noch eine Kleinigkeit gegessen. Ich hatte eines der selbstgebackenen Manabrote. Mit Koriander & Chilli. Die Kombination ist einfach köstlich. Auch wenn es ruhig etwas mehr Koriander & etwas weniger Chilli hätte sein können. (! scharf !). Der dazu servierte Avocadodip hat sehr gut geschmeckt, auch wenn ich absolut nicht definieren konnte welche Ingredienzen außer der Avocado drinnen waren.

Service: Ein junges, extrem freundliches & motiviertes Team. Als ich in der Früh hingekommen bin war das Lokal sehr gut besucht und die Kellner ziemlich gefordert, trotzdem kein Anzeichen von Stress und ein stets freundlicher Ton

Der Lokalbesitzer ist sehr präsent und extrem bemüht eine angenehme Atmosphäre zu schaffen

FAZIT: Ein absoluter Geheimtipp (oder auch nicht mehr) für Leute die gerne im Grünen sind, gut Frühstücken oder in einer netten Umgebung etwas kleines zu sich nehmen wollen. Nicht empfehlen würde ich es jemanden der wirklich ein klassisches Essen erwartet.

Erwähnenswert ist auch der Kaffee. wirklich hervorragend

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja36Gefällt mir6Lesenswert2
Letzter Kommentar von am 8. Okt 2012 um 23:50

Norxi: wozu liest du dann Bücher? Eben, weil's dich eben interessiert. Nur verlange nicht von allen hier, Essen als reine Nahrungsaufnahme zu sehen und auf gut oder schlecht zu reduzieren.

Gefällt mir
Manameierei - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1070 Wien
108 Bewertungen
1030 Wien
22 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
1160 Wien
27 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 26.07.2012

Master

2 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK