RestaurantTester.at
Mo, 5. Dezember 2022
In der Umgebung

Lubin

5 Bewertungen
Hainburger Straße 48, 1030 Wien
Küche: Dalmatinisch, Fisch Spezialitäten, Mediterran, Kroatisch
Lokaltyp: Restaurant
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen

Bewertungen (5)

Gesamtwertung

30
5 Bewertungen
Speisen
36
Ambiente
35
Service
19
am 1. Mai 2019
UserAlreadyTaken
SpeisenAmbienteService
Essen: 3 Sterne Service (und das ist auch der Hauptgrund für meine negative Rezension): 0 Sterne. Oder eigentlich negativ Sterne... Bin das erste Mal in meinem Leben aufgestanden und bin gegangen. Ambiente: 3 Sterne Meine Lebensgefährtin und ich gingen Dienstag abends, 30.04.19, in freudiger...Mehr anzeigenEssen: 3 Sterne
Service (und das ist auch der Hauptgrund für meine negative Rezension): 0 Sterne. Oder eigentlich negativ Sterne... Bin das erste Mal in meinem Leben aufgestanden und bin gegangen.
Ambiente: 3 Sterne

Meine Lebensgefährtin und ich gingen Dienstag abends, 30.04.19, in freudiger Erwartung eines exquisiten Fischmenüs ins Lubin.
Wir hatten zuvor einen Daily Deal Gutschein erworben (Gutschein beinhaltete 2 Aperitifs, 2 Vorspeisen nach Wahl (außer Hummercremesuppe), eine Fischplatte für 2 und 2 Nachspeisen nach Wahl.

Wir hatten für 19:30 reserviert, waren dort etwas nach 19:00 und wurden aber direkt zu unserem Tisch geführt (hatten angeboten zu warten).
Der Kellner war auch direkt da und hat uns die Speisekarten plus Weinkarte gebracht und ich bestellte die Aperitifs, 2 mal Prosecco Aperol.
Die Aufnahme der Bestellung war schon (vermutlich wegen des Gutscheins) eher unfreundlich und kalt. Ich kam nicht mal dazu, einen Wein oder andere Getränke zu ordern, nur die Suppen konnte ich bestellen.
Als Amuse-Gueule wurden je 3 kleine, frittierte (vermutlich Heißluftfriteuse, da kaum fettig) Fischchen serviert. Sehr lecker, insbesondere mit dem Knoblauchöl und dem dazu gereichten Brot.
Abserviert wurde schnell und wortlos.
Umgehend standen dann auch schon unsere Suppen (Pikante Fischsuppen) am Tisch (meine Partnerin war mit dem Amuse-Gueule noch nicht fertig und somit wurde die Suppe einfach irgendwo am Tisch platziert).

Zur Suppe: 6 kleine, recht geschmacklose, Fischstückchen und 2 wunderbar intensiv schmeckende Miesmuscheln in einer Tomaten-Paprika-Mehl Suppe. Suppe recht gut gewürzt, nicht zu scharf, aber nichts Außergewöhnliches. Es ist mir im Übrigen ein Rätsel, wie Fisch und Suppe so wenig nach Fisch schmecken können.
Suppenteller wurden ebenfalls schnell und wortlos abserviert. Wir wurden immer noch nicht nach weiteren Getränken gefragt. Der Kellner war überall außer bei uns (zu einem Zeitpunkt, als das Lokal noch weit von 'voll' entfernt war).
Auf die Hauptspeise warteten wir dann etwa 25 Minuten. Hätte ich nicht den Kellner gerufen, wären wir bestimmt nicht gefragt worden, ob wir weitere Getränke bestellen wollen, da die kleinen Sektflöten mit den Aperitifs schon lange leer waren (wobei der Kellner an beiden Nachbartischen regelmäßig zugegen war und Getränke und Essen servierte). Es wurde uns dann auch der georderte Wein und die Karaffe Wasser auf den Tisch gestellt (und nie wieder nachgeschenkt... Jedoch auf den Nebentischen schon).
Die Hauptspeise war, entgegen der Erwartung durch die doch recht magere Suppe, dann wunderbar angerichtet, alles perfekt auf den Punkt zubereitet und einfach das Highlight des Abends.
Fischplatte für 2 Personen: 2 Filets des Seeteufels, ein Wolfsbarsch im Ganzen (fachmännisch filetiert am Nebentisch), 2 Riesengarnelen und 2 Mini-Oktopusse. Beilagen: Mangold mit Erdäpfeln gestampft, Erdäpfel-Trüffel-Püree und gegrilltes Gemüse (Zucchini und Paprika). Alles einfach ein Traum.
Die Teller wurden mit einem knappen 'Alles in Ordnung?' abserviert.
Danach war niemand des Servicepersonals mehr bei uns.
Die Tische um uns wurden bedient, wir aber nicht. Wir haben 3 Mal versucht, auf uns aufmerksam zu machen (Blicke, Gesten, 'Entschuldigung bitte?'), haben dabei aber nicht quer durchs Lokal gebrüllt. Das war vermutlich unser Fehler.
Wir wurden kein einziges Mal nach der Nachspeise gefragt. Am Nebentisch (ebenfalls Daily Deal Gutschein) lief alles tadellos. Die haben ihre Nachspeisen bekommen, es wurde ab und an nachgeschenkt und deren Kellner 'blödelte' auch mit ihnen.
Wir sind dann etwa nach 1 Stunde und 20 Minuten (!!) zur Bar gegangen, haben unsere Nachspeisen in 2 Digestifs eingetauscht, unsere Rechnung bezahlt und sind enttäuscht gegangen.
Und die Ausrede 'Wir hatten so viel Stress' lasse ich hier leider nicht gelten. Es wurde Besteck sortiert, als wir gegangen sind. Man hat uns einfach vergessen. Obwohl wir mitten in der Menge bzw. vor deren Augen saßen. Eine wirkliche Entschuldigung haben wir auch nicht gehört.

Resümee: Nie wieder Lubin. Leider. Denn Fische zubereiten können sie. Aber in der Preisklasse darf so ein Personal oder solche Umstände einfach nicht passieren.
Hilfreich8Gefällt mir7Kommentieren
2 Kommentare

Ja, jedenfalls würde ich verzichten. Ausserdem sind so eigenartig differierende Bewertungen ja oft ein Anhalt für....eh scho wissen.

6. Jun 2019, 17:28·Gefällt mir

bei 22 Bewertungen 10 mal zwischen 0 und 2 Punkte und 8 mal 4 bis 5 Punkte für das Service - etwas volatil in dem Bereich. Da stellt sich mir immer wieder die Gretchenfrage, ob ich auf gutes Essen wegen einer mittelmäßigen oder schlechten Serviceleistung verzichte.

2. Mai 2019, 08:09·Gefällt mir
am 26. Jänner 2019
Andy2015
Level 1
SpeisenAmbienteService
Seit der Nachwuchs vom ehemaligen Chef Miro das Restaurant übernommen hat ist es unpersönlicher geworden. Der Service hat nachgelassen und die früher sehr geschätzten Aufmerksamkeiten des Chefs/der Küche gibt es nicht mehr.
Hilfreich2Gefällt mirKommentieren
am 20. Jänner 2019
eho
Experte
SpeisenAmbienteService
Will man ein Lokal wirklich kennenlernen, dann sollte man es mit einem Gutschein besuchen. In diesem Fall dürfte dies aber auch keinen großen Unterschied machen und mit ein wenig masochistischen Bedürfnissen wird man vielleicht auch Stammgast dort, denn das Essen war wirklich gut. Nun aber die...Mehr anzeigenWill man ein Lokal wirklich kennenlernen, dann sollte man es mit einem Gutschein besuchen. In diesem Fall dürfte dies aber auch keinen großen Unterschied machen und mit ein wenig masochistischen Bedürfnissen wird man vielleicht auch Stammgast dort, denn das Essen war wirklich gut.

Nun aber die Details:
Am Donnerstag, den 17. Jänner besuchten wir zu viert mit einem Daily Deal Gutschein das Lubin. Mit Gutschein kann man nur um 17:30 reservieren, also dann mal ein frühes Abendessen. Die ersten Worte: „Sie kommen mit einem Gutschein, oder?“ in ziemlich pampigen herablassenden Ton. Dazu sei noch gesagt, es gibt 3 Kellner, einen älteren Dünnen, dessen Verhalten eine reine Zumutung war, einen älteren Dicken, der eher neutral war und einen Jungen, der als einziger wirklich freundlich war und ein Benehmen an den Tag gelegt hat, wie man es sich zu einem feinen Essen wünschen kann.

Bei der Bestellung der Aperitifs wurde das Angebot heruntergeleiert. Meiner Schwägerin war das zu schnell, die Wiederholung kam im gleichen Tempo, merklich genervt.

Als Gedeck gab es Gebäck und Olivenöl mit Kräutern und sehr viel Knoblauch, schmeckte gut und war in Ordnung. Auch der Gruß aus der Küche, Aufstrich, war sehr gut.

Beim Gutschein ist als Vorspeise eine Suppe nach Wahl (ausgenommen Hummercremesuppe) oder ein Salat angegeben. Die Suppen kosten €5,90 und ich fragte nach, ob ich 3 Euro aufzahlen könnte um eine andere Vorspeise zu bekommen. Der Kellner (ich brauch hier und auch im Weiteren wohl nicht dazusagen, dass es der dünne Ältere war) herrschte mich an, dass wohl sie bestimmen würden was ich aufzuzahlen hätte und dass ich mir den Salat zur Hauptspeise nehmen soll, und die gewünschte Vorspeise extra bestellen soll. Ein einfaches „Tut mir leid, dass ist nicht möglich“ hätte wohl gereicht. Also bestellte ich mir auch die pikante Fischsuppe, welche mit einer Miesmuschel und Fischstücken serviert wurde. Diese war wirklich gut, außer dass sie ein wenig mehr Salz vertragen hätte.

Als Hauptspeise hatten wir eine Fischplatte mit Scampi, Seeteufel, Calamari und Branzino mit Beilagen. Da hatten wir Glück, es wurde vom freundlichen jungen Kellner serviert.

Zum Dessert wählten wir 2x Tiramisu, ein Sorbet und ich hatte eine Panna Cotta.

Alles tadellos, zweien von uns war die Hauptspeise nur wieder etwas zu mild gewürzt.

Somit gibt es für die Speisen eine 4.

Nun noch einige Highlights vom „Lieblingskellner“:

Mein Bruder verlangte die Weinkarte und entschloss sich blitzschnell für den Gemischten Satz. Kommentar des Kellners: „Wieso brauchen Sie die Karte, wenn Sie ohnehin wissen, welchen Sie wollen?“

Eine junge Frau war vor ihrem Partner da. Sie fragte nach dem reservierten Tisch und wurde angeherrscht „Der ist noch nicht frei, entweder Sie warten oder Sie gehen und kommen später wieder“. Wenige Minuten später kam der dazugehörige Herr, wagte es auch nach dem Tisch zu fragen. Antwort: „Ich habe ihr schon gesagt, dass der Tisch noch nicht bereit ist, entweder warten Sie oder sie kommen später wieder!“ Der junge Mann empörte sich zwar darüber, aber Wirkung hatte das auch keine. An deren Stelle wäre ich sofort auf Nimmerwiedersehen gegangen.

Manchen Gästen (wahrscheinlich Stammgästen) wurden die Mäntel abgenommen und zur Garderobe gebracht. Eine Dame kam auch vor ihrer Begleitung. Dieser zeigte der Kellner mit einer Kopfbewegung ihren Tisch und fügte an „dort können Sie den Mantel aufhängen“ und lies sie mitten im Lokal stehen.

Während wir noch die Nachspeise aßen knallte er plötzlich die Rechnungsmappe auf den Tisch und murmelte irgendwas von dass er den Tisch jetzt wieder braucht. Wenige Minuten später wollte er sie schon wieder mitnehmen, verdrehte wieder die Augen, als wir sagten, dass wir noch nicht so weit wären. Mein Bruder legte dann seine Kreditkarte hinein und bat darum, dass Trinkgeld dazu zu buchen. Mappe kam wieder, bissiger Kommentar: „Das Trinkgeld müssen Sie in bar dazulegen!“ Tja, das gab es dann halt gar nicht.

Unsere Beobachtungen lassen darauf schließen, dass nicht der Gutschein der Grund für diese Behandlung war. Es gibt wohl Gäste, die gnädiger Weise als solche behandelt werden und halt die Anderen, die dem Herrn anscheinend nicht gut genug sind. Was wir wohl dem Gutschein zu verdanken hatten, war der Tisch direkt bei der Garderobe, wodurch ständig diverse Mäntel und Jacken über meinen Kopf hin und her gereicht wurden.

Für das Service gibt es eine 2, welche aber nur dem jungen Kellner zu verdanken ist, der sich als Einziger wirklich vorbildlich verhalten hat. Trinkgeld hätte er auch verdient, aber als wir gehen mussten, war er leider nicht da. Ansonsten hätte es nur eine glatte 1 gegeben.

Eigentlich war der Grund unseres Besuches, dass wir ein Lokal für ein größeres Geschäftsessen gesucht hätten. Tja, wie hieß es schon in Pretty Woman? Blöder Fehler, ganz blöder Fehler!

Ach ja, das Ambient: 4, ein wirklich schöner Rahmen!
Hilfreich16Gefällt mir11Kommentieren
2 Kommentare

Wir wollten schon des Öfteren ins Lubin gehen, aber die vielen Service-Kritiken haben es verhindert. Wenn einmal oder zweimal kritisiert wird, ja okay. Aber mit dieser Häufigkeit, nein danke.

20. Jän 2019, 18:34·Gefällt mir1

Mein letzter Besuch ist etwa 10 Jahre her, am Personal hat sich nichts geändert....

20. Jän 2019, 14:15·Gefällt mir
am 13. September 2018
InaHummel
Level 12
SpeisenAmbienteService
An einem sehr lauen Abend Mitte September besuchten wir das "Lubin". Der Gastgarten, der eigentlich mehr ein Schanigarten zwischen Fahrbahn und Gehsteig ist, überdacht mit riesigen Schirmen, schien uns trotzdem angenehmer als drinnen. Natürlich hatten wir reserviert und nannten auch einen Gutsc...Mehr anzeigenAn einem sehr lauen Abend Mitte September besuchten wir das "Lubin".
Der Gastgarten, der eigentlich mehr ein Schanigarten zwischen Fahrbahn und Gehsteig ist, überdacht mit riesigen Schirmen, schien uns trotzdem angenehmer als drinnen.
Natürlich hatten wir reserviert und nannten auch einen Gutschein über zwei Suppen/Vorspeisen, eine Fischplatte für zwei Personen plus Nachtisch unser Eigen.
Ein blonder kroatischer Kellner erschien alsbald und fragte ein wenig flapsig nach Aperitif Wünschen. Ich war noch am Studieren der Karte, als er leicht genervt mehrere Möglichkeiten aufzählte.
Endlich entschieden, brachte er rasch einen Kir Royal und einen Prosecco für meinen Mann und mich. Fast gleichzeitig stellte ein Kollege von ihm den Gruß aus der Küche auf den Tisch.
Ein bisschen Aufstrich, Brot und Olivenöl mit (viel!) Knoblauch und Petersilie .Kaum fertig damit, stand bereits die Fischsuppe vor uns!
Dies ging uns wirklich zu schnell, da es ja kein rasches Mittagsmenü sein sollte, sondern ein gemütliches Abendessen!
Wir baten also um eine Pause vor dem Hauptgericht und orderten eine Flasche kroatischen Welschriesling! Der entpuppte sich als wunderbar leichter, spritziger Sommerwein und schmeckte ausgezeichnet!
Ich nutzte die Pause für eine "Besichtigung" der Toiletten, die leider nicht barrierefrei sind, ansonsten aber sauber und ganz Ok. Auffällig war nur, dass es zwei Herren Toiletten, aber nur eine für Damen gibt!
Nun präsentierte uns der blonde Kellner die Fischplatte und servierte sie alsbald auf zwei Tellern. In die Mitte des Tisches kam eine Schüssel mit den Beilagen: gegrilltes Gemüse, Kartoffelpüree mit Pilzen und Mangold.
Die Platte bestand aus je einem Filet vom Branzino, einem vom Wolfsbarsch, großen Garnelen und Sepia. Die Portionen waren groß und wirklich ausgezeichnet!
Mit den Nachspeisen ( Creme Caramell und Pana Cotta) mussten wir beide bereits "kämpfen".......zum Glück waren diese recht klein ausgefallen!
Alles in allem: ein sehr gutes Fischlokal, bei dem die Qualität den Preisen gerecht wird! Der Service wirkt leider etwas überheblich und manchmal genervt!
Hilfreich8Gefällt mir4Kommentieren
2 Kommentare

Ja, ist es!

1. Mai 2021, 00:02·Gefällt mir

Branzino - Wolfsbarsch, ist das nicht das selbe?

13. Sep 2018, 12:37·Gefällt mir4
am 27. April 2018
klebi62
Level 1
SpeisenAmbienteService
Erster Besuch im Lubin. Vielleicht habe ich einfach die falschen Speisen gewählt, denn die Anderen waren sehr von ihrem Essen angetan. Vorspeise Calamari auf Rucola, leider ohne Rucola und für Euro 10 wirklich sehr klein, als Hauptgang Fritto Misto. 3 Garnelen und der Rest winzige, vertrocknete ...Mehr anzeigenErster Besuch im Lubin. Vielleicht habe ich einfach die falschen Speisen gewählt, denn die Anderen waren sehr von ihrem Essen angetan. Vorspeise Calamari auf Rucola, leider ohne Rucola und für Euro 10 wirklich sehr klein, als Hauptgang Fritto Misto. 3 Garnelen und der Rest winzige, vertrocknete Calamari. Um fast Euro 20 ein Witz. Die darauf angesprochene Kellnerin, der die lächerliche Portionsgrösse ebenfalls aufgefallen ist, verspricht, sich darum zu kümmern, vergisst dann aber wohl darauf und damit ist die Sache erledigt.

Schlechtes Preis-Leistungsverhältnis wie schon lange nicht mehr.
Hilfreich2Gefällt mir1Kommentieren
am 3. Jänner 2016
kuechenbetrachtung
Level 4
SpeisenAmbienteService
Wie immer ruft vor Weihnachten nochmal der Fisch und so landen wir im Lubin. Kurz gesagt, kroatisch, einfach und durchwegs frisch. Die Fischsuppe gut, der gegrillte Fisch ebenso, serviert mit Mangold und Kartoffeln. Klassische kroatische Mittelmeerküche ohne Aufreger - Fisch gegrillt also. Das S...Mehr anzeigenWie immer ruft vor Weihnachten nochmal der Fisch und so landen wir im Lubin. Kurz gesagt, kroatisch, einfach und durchwegs frisch. Die Fischsuppe gut, der gegrillte Fisch ebenso, serviert mit Mangold und Kartoffeln. Klassische kroatische Mittelmeerküche ohne Aufreger - Fisch gegrillt also. Das Service aufmerksam und, wider der Mentalität die man den Gastgebern als Vorurteil gerne zuschreibt, sehr aufmerksam und freundlich. Ein nettes Fischlokal im dritten also, durchaus zum Wiederkommen.
Hilfreich1Gefällt mirKommentieren
am 5. Jänner 2015
donau
Level 4
SpeisenAmbienteService
letzte weihnachtswoche waren wir im lubin. das besondere fischrestaurant im 3. bezirk ist eines von den wenigen fischrestaurants in wien, welches man empfehlen kann, meine ein kenner und fachmann von den besten fischrestaurants der stadt mit lebensqualität. ein hervorragender ruf eilt diesem fisc...Mehr anzeigenletzte weihnachtswoche waren wir im lubin. das besondere fischrestaurant im 3. bezirk ist eines von den wenigen fischrestaurants in wien, welches man empfehlen kann, meine ein kenner und fachmann von den besten fischrestaurants der stadt mit lebensqualität. ein hervorragender ruf eilt diesem fischlokal voraus. ein toplokal eben. so waren wir alle 6 gespannt auf diese empfehlung, welche dem lokal seinen ruf begründet. leider hatten wir ein service, welches nicht besonders freundlich auf die gäste einging und die bezeichnung freundlich leider gottes nicht verdient. doch der octobussalat war eine angenehme reizung des gaumens und entschuldigte das unfreundliche verhalten des services gebührlich. die fischauswahl an diesem tag war ebenso sehr erfreulich und die zubereitung bemüht. die größe der speisen und die beilagen schmälerten die freude so ziemlich. äußerst bescheiden und der inflationären situation unserer wirtschaft angepasst wirkten diese. mit einem asketischen lächeln auf den lippen tranken wir den passenden wein dazu und vergnügten uns mit einer süßen nachspeise. doch die gesamtrechnung stunden danach war wahrlich kein vergnügen. starre wie ein stockfisch. die erinnerung an die inflationäre entwicklung war sofort da. wir warten nun auf bessere zeiten oder wir geben lubin eben noch eine chance. mal sehen wie die kugel rollt.
Hilfreich1Gefällt mirKommentieren
5 Kommentare·Zeige alle Kommentare
16. Feb 2018, 11:39·Gefällt mir1

Octobus? Ein achteckiger Airbus?

16. Feb 2018, 10:24·Gefällt mir

So haben wir doch alle mal geschrieben, stur modern alles klein. Die Schrift nach hinten gekippt, Kringel statt I-Punkte. Violette Tinte.

15. Feb 2018, 16:41·Gefällt mir1
am 25. März 2014
plt
Level 2
SpeisenAmbienteService
Dies ist eines meiner Lieblingslokale. Was das Essen betrifft, ist es ein Highlight für den Gaumen. Hier bekommt man Fisch & Meeresfrüchte vom Feinsten. Immer frisch und wirklich absolut gelungen zubereitet. Hier sind Könner am Werk. Seit kurzem gibt es gleich links neben dem Lokal auch einen ...Mehr anzeigenDies ist eines meiner Lieblingslokale. Was das Essen betrifft, ist es ein Highlight für den Gaumen. Hier bekommt man Fisch & Meeresfrüchte vom Feinsten. Immer frisch und wirklich absolut gelungen zubereitet. Hier sind Könner am Werk.

Seit kurzem gibt es gleich links neben dem Lokal auch einen frischen Fischverkauf. Einfach Top!

Das Lokal ist etwas klein und meistens sehr voll. Vor allem an den Wochenenden und am Abend. Also unbedingt reservieren.
Ambiente ist sehr gemütlich. Tischgedeck schlicht und sehr ordentlich.

Im Raucherteil ist die Lüftung wirklich sehr gut und das sage ich als Nichtraucherin.

Der Service ist sehr bemüht und freundlich, manchmal vielleicht etwas ruppig, aber das ist halb so schlimm. Alles was ich bis jetzt bei meinen Besuchen brauchte habe ich immer bekommen.

Das Essen ist einfach sensationell. Auch die Mittagsmenüs sind immer frisch gekocht und einfallsreich zubereitet. Portionen könnten etwas größer sein, da stimme ich einer anderen Bewertung zu.

Preis- Leistung ist sehr hoch gesteckt, aber ich bezahlte gerne etwas mehr für so eine fantastische Qualität an Fisch- und Meeresfrüchten. Für besondere Anlässe wirklich gut geeignet.

Ich finde dieses Lokal wirklich klasse, nicht weg zu denken.
Hilfreich2Gefällt mirKommentieren
am 25. Dezember 2013
halifax7
Level 1
SpeisenAmbienteService
Mit unserem Freundeskreis (16 Personen) waren wir Anfang Dezember im Lubin. Das Lokal war bis auf den letzten Platz voll. Gott sei Dank hatten wir zeitgerecht reserviert. Der Fisch war wie immer ausgezeichnet. Alle waren höchstzufrieden mit dem Gebotenen. Etwas befremdlich fand ich es jedoch, da...Mehr anzeigenMit unserem Freundeskreis (16 Personen) waren wir Anfang Dezember im Lubin. Das Lokal war bis auf den letzten Platz voll. Gott sei Dank hatten wir zeitgerecht reserviert.
Der Fisch war wie immer ausgezeichnet. Alle waren höchstzufrieden mit dem Gebotenen. Etwas befremdlich fand ich es jedoch, dass uns eine Menge Mineralwasser gebracht wurde, ohne dass es bestellt wurde. Es blieben einige Flaschen unangetastet stehen. Beim Bezahlen fanden wir das gesamte Wasser auf der Rechnung. Nach unserem Protest war der ohnehin nicht sehr freundliche Kellner ziemlich unfreundlich. Eine fehlende Gabel und Salz bekamen wir auch erst nach mehrmaligen Erinnerungen.
Auch eine Bezahlung mit Karte wollte er nicht, da dies bei so vielen Leuten zu lange dauern würde.
Fazit: Essen sehr gut, Service könnte besser und freundlicher sein.
Hilfreich6Gefällt mirKommentieren
am 18. August 2010
pumuckels
Level 5
SpeisenAmbienteService
Dalmatische Küche ist für mich eher Urlaubsprogramm - erstens ist Fisch und Meeresfrüchte in Wien teuer und zumeist nur mässig frisch, zweitens ist die Küche traditionell deftig rustikal und schmeckt gerade im angestammten Ambiente vor Ort besonders gut - ein ähnliches Phänomen wie zum Beispiel a...Mehr anzeigenDalmatische Küche ist für mich eher Urlaubsprogramm - erstens ist Fisch und Meeresfrüchte in Wien teuer und zumeist nur mässig frisch, zweitens ist die Küche traditionell deftig rustikal und schmeckt gerade im angestammten Ambiente vor Ort besonders gut - ein ähnliches Phänomen wie zum Beispiel auch traditionelle Tiroler oder bayrische Gerichte. Das Lubin, in das wir in einer Runde Freunde eingeladen wurden, hat uns positiv überrascht. Gleich bei der Produktphilosophie, die ganz auf frische, direkt aus der Heimat angelieferte Meeresfrüchte in Topqualität setzt. So frische Ware findet man am Nachmarkt kaum! Die Auswahl auf der karte ist gross, auch wenn sie einem orthogonalen Muster aus Fisch einerseits und Zubereitungsarten andererseits folgt. Besonders Highlight sind die ganzen Fische nach Tagesangebot für 2 oder mehr Personen, die im ganzen gegrillt oder auch in der Salzkruste angeboten werden. Man verstehe mich nicht falsch, auch die anderen Zubereitungen sind fein, jedoch teilweise etwas deftig mit viel Öl, Knoblauch und in allen Fällen grosse Portionen mit reichlich Beilagen. Dabei bin ich mir sicher, dass man auf besonderen Wunsch in der Küche auch beim Knoblauch sparen würde. Die Weinauswahl ist fein gut auf das Speisenangebot abgestimmt. Natürlich gibt es neben guten Österreichern und ausgewählten internationalen Weinen auch eine gute Auswahl dalmatischer Weine. Hier sollte man sich unbedingt beraten lassen und die Auswahl diskutieren. Es lohnt vom Genuss - und vom Preis-Leistungsverhältnis her. Das Service muss man auch sonst loben, wenn alle Mitarbeiter gleich gut wären, es müsste 'ausgezeichnet' oben stehen - aber das kann bei den Jüngeren ja noch werden. Ambiente ist auch nett, vielleicht ein wenig bieder, aber angenehm und unaufdringlich. Fazit: Köstlich, Urlaub im Kopf, bald wieder!
Hilfreich8Gefällt mirKommentieren
2 Kommentare

Danke, fred. Und für alle Fälle, wo mich mein journalistisches Bildungsbürgertum wieder in sprachlich fremde Welten verleitet, früher gab's das gute alte Konversationslexikon, heute dafür gratis und zumiest ähnlich richtig und umfassend Wikipedia...

8. Sep 2010, 15:57·Gefällt mir
fred combuse

Das Wort orthogonal kommt aus dem Griechischen und heißt ‚rechtwinklig' (Wikipedia). Für alle, die wie ich ein mathematisches Nackepatzerl sind....

7. Sep 2010, 15:06·Gefällt mir
Bewertung schreiben
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.