RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
39
36
35
Gesamtrating
37
6 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Krah KrahKrah KrahKrah Krah
Alle Fotos (28)
Event eintragen
Krah Krah Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Günstig
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
11:00-02:00
Di
11:00-02:00
Mi
11:00-02:00
Do
11:00-02:00
Fr
11:00-02:00
Sa
11:00-02:00
So
11:00-02:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Krah Krah

Rabensteig 8
1010 Wien (1. Bezirk - Innere Stadt)
Bermudadreieck
Küche: Österreichisch, Wiener Küche
Lokaltyp: Bierlokal, Beisl, Restaurant
Tel: 01 5338193Fax: 01 5322865 - 15
Lokal teilen:

6 Bewertungen für: Krah Krah

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
2
3
2
2
1
0
Ambiente
5
1
4
2
3
3
2
1
0
Service
5
1
4
2
3
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 11. Juli 2014
wolle
6
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Alles bestens, ein Lokal zum "Versumpern"
Hier bekommt man das beste Schnitzel Wiens, mit dem besten Erdäpfelsalat der Welt.
Die Bierauswahl sehr gut, wenn auch schon jahrelang gleich, but never Change a winning Team.
Wünschen würde ich mir Mühlviertler Biere.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 12. Jul 2014 um 00:01

Wow, wie alt muss man sein und wie viel Bauchumfang muss man haben, um all die Erdäpfelsalate dieser Welt schon verkostet zu haben?

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 24. August 2013
Apfeltester
30
1
5
5Speisen
4Ambiente
3Service

SPEISEN:
Ich bin immer wieder im Krah Krah und bestelle mir dort meist Broccoli mit Schinken und Käse überbacken (7,20). Schön deftig und frisch zubereitet. Auch Brote, wie den Mailänder Toast (5,90) oder den gebackenen Emmentaler (7,50) kann ich nur loben. Die Portionen sind in meinen Augen meist eher groß.

SERVICE:
Freundliches Personal, welches manchmal ein wenig länger braucht - dafür gibt es wiener Charme ;-)

AMBIENTE:
Innen rustikal gemütlich - Raucher und Nichtraucher-Bereich sind getrennt. Draußen sind im Sommer einige Tische aufgestellt und da die Straße daneben sehr sehr ruhig ist, kann man dort angenehm speisen.
Um zu den Toiletten zu gelangen muss man einige Stiegen hinabsteigen - sie sind sauber.

FAZIT:
Ein sehr nettes Lokal, dessen Besuch sich vor allem für Freunde der deftigen österreichischen Küche eignet. Vor einem Theaterbesuch der weniger als 5 Minuten entfernten Kammerspiele ist das Krah Krah ebenfalls ideal.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 23. August 2013
Experte
hbg338
388
56
29
4Speisen
4Ambiente
3Service
13 Fotos2 Check-Ins

Endlich geschafft. Das Krah Krah auf meiner war dort Liste. Das Lokal das mich schon seit meiner Spätjugend verfolgt und ich es noch nie besucht habe. Warum erst jetzt. Der Gusto auf ein Eierspeisbrot wie ich es in Loipersdorf regelmäßig esse, aber mit zusätzlich Grammeln. Google sei Dank, hatte ich schon vorige Woche in meiner näheren Umgebung das Vergnügen, doch beruflich in der Nähe und noch Zeit machen wir einen zweiten Test. Lion, Yangel und Otternase hatten ja das Lokal recht ausführlich bewertet und dadurch wusste ich in etwa was mich erwartet.

Da ich kurz nach dem aufsperren in das Lokal kam hatte ich die Möglichkeit es mir ohne Gäste genauer anzusehen. Perfekt abgetrennter Nichtraucherbereich(bin gespannt was passiert wenn das neue Gesetz kommt) der aber und da muss ich Lion beipflichten wie ein Aquarium wirkt. Andere Möglichkeit war wahrscheinlich nicht gegeben. (vielleicht ist alles bald anders wegen neuer Raucherregelung). Der Schankraum ist auf jeden Fall sehr freundlich, hell und gemütlich. Auch die Toiletten sind ein optischer Hingucker, mit den eigenwilligen Fliesen. Äußerst positiv, den die Toilettanlagen sind die am meisten vernachlässigten Räumlichkeiten in den Lokalen.

Da ich der erste und auch noch der einzige Gast war, erlaubte ich mir die Frage ob ich schon was zu essen bekomme. Das Glück war auf meiner Seite und ein Apfelsaft gespritzt groß und ein Eierspeisbrot mit Grammeln(gibt es auch als Alternative mit Speck) waren bestellt.

Die Speisekarte umfasst natürlich die gängigsten Speisen der Wiener Küche von Schnitzel, Eiernockerln, Gulasch, Cordon Bleu, Fisch gebacken bis zu warmen und kalten Broten. Das alles für den ersten Bezirk noch dazu zu äußerst moderaten Preisen. Außerdem wird von Montag bis Freitag ein Mittagsmenü um € 6,50 angeboten.

Kurzer Toilettbesuch und der Apfelsaft war schon am Tisch und kurze Zeit später kam auch das Eiergrammelbrot. Eigentlich stimmt fast alles was Yangel beschrieben. Der Farbe nach zu schließen wurden wirklich sehr viele Eier verwendet, dafür waren die Grammeln eher nur zentral verteilt. Am Brotrand verloren sie sich etwas. Die Konsistenz war von der eher leicht glibbrigen Art. Da mir eigentlich diese Variante am liebsten ist, ein absoluter Pluspunkt. Die Brotgröße hat mich nicht so sehr beeindruckt, aber für den Mittagshunger genau richtig. Vor allem wen man dann noch arbeiten muss. Etwas Salz und Pfeffer und ein perfektes Mittagessen wird verspeist. Ein Problem haben so Lokale leider. Wenn eher seltene oder ausgefallene Speisen angeboten werden die eine dorthin führen, und dann noch wie in diesen Fall äußerst schmackhaft sind kostet man die anderen Sachen gar nicht.
Leider auch meine Devise. „Schnitzel, Eiernockerln kann ich überall oder auch zu Hause essen“.

Mein Resümee über das Lokal ist absolut positiv mit Widerholungsfaktor. Zur Mittagszeit wenn nicht so viel los ist durchaus eine Topadresse um gut und zu normalen Preisen zu speisen. Am Abend wenn es Highlife gibt weiß ich nicht ob es hier noch so gemütlich zum Sitzen ist. Aber vor ca. 20 Jahren war ich einer von denen und es war mir egal.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja18Gefällt mir15Lesenswert10
Kommentar von am 23. Aug 2013 um 13:21

Ja, ich war damals auch eine von denen. *g*

Gefällt mir2
am 18. Februar 2012
Update am 21. Februar 2012
Lion
39
7
8
4Speisen
3Ambiente
4Service

Bei einem Stadtbummel kamen wir zufällig beim „Krah Krah“ vorbei. Meine Begleitung war noch nie und ich seit „Jahrzehnten“ nicht mehr drinnen. Wir fanden gleich neben dem Eingang im Raucherbereich einen schönen Platz. Ich fühlte mich gleich wieder wohl, da sich beim Ambiente seit 30 Jahren nichts geändert hat, nur eine Trennwand wurde mitten durch das Lokal gezogen um einen Nichtraucherbereich zu schaffen. Ich hatte den Eindruck ich schau in ein Aquarium mir Menschen drinnen. Das ist aber nicht Schuld der Wirtin sondern des neuen Tabakgesetzes. Eine ästhetische Umsetzung der Raumaufteilung wird Jahrzehnt dauern, da die heute gebräuchliche Aufteilung in hunderten von Jahren gewachsen ist.

Das Krah Krah wurde 1980 von Sepp Fischer als Bierspezialitätenlokal gegründet. Die Idee war nicht neu, denn es gab damals schon ein Lokal mit an die 100 Biersorten in Wien Meidling, Altmannsdorferstraße, genannt Frantischek und Julischkas Kistl. Das Krah Krah war aber das erste Lokal im Bermuda Dreieck von internationalem Zuschnitt und etwa 50 verschiedenen Biersorten. Im Jahr 1995 wurde die Geschäftsführung von Frau Christine Salchenegger übernommen.

Die freundliche Kellnerin kam und mein vis a vis machte einen Fehler. Er fragte: „ Welches Bier haben Sie“. Sie zählte lächelnd eine Litanei von Schankbieren auf und empfahl für die Auswahl des Flaschenbiers die Karte zur Hilfe zu nehmen. Aus Zeitgründen konnten wir uns nicht durchkosten aber das Budweiser und das Grieskirchner waren OK. Die Preise beim Bier sind schwierig zu vergleichen. Es gibt Schankbier in 0,3, in 0,4 und in 0,5 Liter Gläser und kostet zwischen € 3,60 und € 4.50 auf den halben Liter umgerechnet.

Für die Brotzeit, da gibt es Montag bis Freitag 15.30 bis 17.30 Uhr ein belegtes Brot nach Wahl und ein Getränk (AF, Spritzer oder 0.3 Bier) im Set um € 6,20, war es noch zu früh, daher nahmen wir das „Ersatzmenü“, Schweinsschnitzel mit Erdäpfelsalat und Tagessuppe, zum Menüpreis von € 6,50. Die Tagessuppe, eine eingemachte Gemüsesuppe, war in Ordnung, das Schnitzel sehr guter Durchschnitt und der Erdäpfelsalat, zumindest an diesen Tag, Spitzenklasse.

Happy Hour beim Bier: Krah Bräu Montag bis Freitag 15.30 bis 17.30 Uhr, 0,4l um € 1,60.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir1Lesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 26. Juni 2011
yangel
57
17
11
3Speisen
3Ambiente
3Service

Dass das Krah-Krah nicht unbedingt zu den elitärsten Lokalen der Stadt zählt (vor allem am Wochenende zu späterer Stunde), ist ja kein Geheimnis. Aber es gibt dann doch so Tage bzw Abende, an denen "es einfach passt" - und man landet ganz unverhofft im Bermuda Dreieck, ohne es im Nachhinein zu bereuen weil es einfach lustig war...
So passierte es mir und meiner restlichen Mädelsrunde gestern abend, als wir wahllos von einem Lokal zum nächsten zogen. Irgendwann standen wir dann vorm Krah-Krah und ich hörte die Worte meiner Mutter, die sagten, dass man hier die besten Eierspeisbrote der ganzen Stadt bekommen würde. Gut, das mag vielleicht schon das eine oder andere Jahrzehnt her sein, aber ich wollte es definitiv wissen! Also nichts wie hinein, wo wir uns gleich beim erstbesten Tisch niederließen. Im Nachhein stellten wir fest, dass dies taktisch unklug war, da wir an diesem Tisch etwas mehr vom ganzen Geschehen mitbekamen, als uns eigentlich lieb war.
Ich weiß jetzt, dass das Bermuda Dreieck (in dem ich mich ja eigentlich überhaupt nie aufhalte) wohl zu den beliebsten Zielen von Polterabenden zählen muss und ich war ganz überrascht, WIEVIELE Leute momentan wohl heiraten, es war schlichtweg unglaublich!
Aber nun mal zum Lokal: das Krah-Krah ist ein ganz typisch-uriges und vor allem gemütliches Bierlokal mit einer tollen Auswahl an den verschiedensten Bieren und einem netten gar nicht allzu kleinen Angebot von Schmankerln und Wiener Gerichten. Das Publikum ist gemischt, je später der Abend, umso weniger ernst darf man so manchen Gast nehmen, was aber durchaus zur allgemeinen Belustigung beitragen kann, wenn man es denn will. Die Musik fand ich eigentlich angenehm leise und den Geräuschpegel an sich weniger tragisch als in manchen "normalen" Restaurants, in die man eigentlich nur zum Essen geht.
Apropos Essen: meine Mutter hatte tatsächlich recht - es gibt sie hier wirklich, die besten Eierspeisbrote der Stadt! Und ich muss sogar noch ein wenig ausholen: ich hatte gestern das beste Eierspeisbrot überhaupt, es war so gut, dass ich mir glatt ein zweites bestellen musste :-o
Ich weiß nicht, wieviele Eier hier für ein Brot verwendet werden - und ich glaube, ich will es lieber auch gar nicht wissen. Nicht zu vergessen, die Zusatzauflage (Grammeln oder Speck) für die man sich noch entscheiden muss. In meinem Fall waren es die Grammeln (ich hatte kurz überlegt, ob ich nicht gleich beides nehmen soll, wegen dem Cholesterinwert wärs gewesen...) und ich muss sagen, dass es eine wirklich unglaublich schmackhafte Kombination war. Deftig und auch ziemlich fett, aber trotzdem schmackhaft. Und ziemlich groß!! Ein wenig mehr Würze wäre nicht schlecht gewesen, nachdem Salz und Pfeffer aber griffbereit standen, stellte dies kein allzu großes Problem dar.
Meine Freundin war mit ihrem warmen Bieraufstrichbrot auch sehr zufrieden, beließ es aber dennoch bei einer Portion.
Die Preise sind absolut in Ordnung, das Eierspeisbrot war seine 4.20 Euro auf alle Fälle wert und auch die Bierpreise sind durchaus erschwinglich.
Für einen gemütlichen Abstecher mit einem deftigen Imbiss und einem ordentlichen Bier ist das Krah-Krah genau die richtige Wahl!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir4Lesenswert4
Kommentar von Unregistered am 26. Jun 2011 um 22:10

Deine Bewertungen gefallen mir! Danke!

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 8. Mai 2011
Otternase
34
44
12
3Speisen
3Ambiente
4Service
9 Fotos3 Check-Ins

Unser Roli hat verlautbart, dass er Papa wird. Um dieses seltene Ereignis gebührend zu bejubeln, vereinbaren wir ein Treffen im KRAH-KRAH, wo wir uns aufgrund der frohen Kunde ein paar Bierchen hinter die Binde gießen wollen.
Dieses im berüchtigten „Bermuda-Dreieck“ liegende Bierlokal ist seit 30 Jahren eine Wiener Institution und ein beliebter Treffpunkt für Hopfenbrause-Fans. Hier bekommt man viele Biere vom Fass (unter anderem Budweiser, dunkles Grieskirchner, Trumer Pils und sogar ein bayrisches Weißbier) und noch mehr Biere aus der Flasche. Mehrere österreichische Sorten werden von Exportbieren, Weißbieren, dunklen Bieren und ganz besonderen Spezialitäten ergänzt. Man kann im KRAH-KRAH sogar das stärkste Bier der Welt trinken (Kulmbach Kulminator 28°), das aber aufgrund seiner öligen Konsistenz und seines eigenartigen Geschmacks etwas gewöhnungsbedürftig ist.
Die Speisen sind einfach, bodenständig und passen gut zum Gerstensaft. Hauptsächlich werden kalte und warme (überbackene) Brote angeboten, auch allerlei Gebackenes und Wienerisches gibt es als solide Grundlage für ein etwaiges Biergelage.
Das Lokal ist abends auch „unter der Woche“ immer gut besucht, und die Geräuschkulisse ist manchmal erheblich. Doch viele Leute nehmen hier nur ihr After-Work-Seidel, und so findet man durch das stetige Kommen und Gehen meistens recht schnell einen Platz.
Mittags werden hier täglich (auch Samstag und Sonntag) preiswerte Menüs angeboten (6,20€), wobei man alternativ zur jeweiligen Hauptspeise auch den beliebten „Bröselteppich“ wählen kann.
Unsere Bedienung ist „auf Zack“, sehr freundlich und nimmt Sonderwünsche trotz des hektischen Treibens aufmerksam entgegen.
Wir verbringen einen lustigen Abend in bieriger Kulisse, mit perfekt gekühlten und gut gezapften Bieren (mehrere Krah-Krah-Bräu, Budweiser, Erdinger Weizen) und delektieren uns an einigen deftigen Schmankerln (Rettichbrot, Thunfischtoast, gebackene Champignons).
Wer ab und zu ein gepflegtes Bier und einfache Hausmannkost schätzt, ist im KRAH-KRAH bestens aufgehoben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir2Lesenswert2
Kommentar von am 8. Mai 2011 um 22:23

Rettichbrot...interessant!

Gefällt mir
Krah Krah - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1140 Wien
3 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1010 Wien
10 Bewertungen
1100 Wien
44 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 08.05.2011

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK