In der Umgebung
Di, 27. Februar 2024

Falkensteiner Balance Resort Stegersbach

(1)
Panoramaweg 1, 7551 Stegersbach
Küche: Pannonisch, Mediterran, Asiatisch
Lokaltyp: Restaurant
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen

Falkensteiner Balance Resort Stegersbach

Speisen
Ambiente
Service
Info: Du kannst deine Bewertungen jederzeit bearbeiten oder löschen.

Gesamtwertung

43
1 Bewertung fürFalkensteiner Balance Resort Stegersbach
Speisen
50
Ambiente
40
Service
40

Bewertungen

Meidlinger12
Experte
am 18. August 2022
SpeisenAmbienteService
Da uns die Erholung im Avita Resort in Bad Tatzmannsdorf so gut tat, nutzen wir das jetzige lange Wochenende gleich wieder für einen Wellness-Besuch. Diesmal im Falkensteiner Adults Only Resort Stegersbach, welches für seine tolle Küche bekannt ist. Zu Beginn sei erwähnt, dass das Falkensteiner S...Mehr anzeigenDa uns die Erholung im Avita Resort in Bad Tatzmannsdorf so gut tat, nutzen wir das jetzige lange Wochenende gleich wieder für einen Wellness-Besuch. Diesmal im Falkensteiner Adults Only Resort Stegersbach, welches für seine tolle Küche bekannt ist. Zu Beginn sei erwähnt, dass das Falkensteiner Stegersbach über einen sogenannten Permagarten verfügt, der als Küchenlieferant fungiert. Erdäpfel, Tomaten, Mangold, Kräuter, etc. wird alles in der Früh vom Koch frisch geholt.



Das sollten sich viele Restaurants bzw. Hotels als Vorbild nehmen. Man darf als Gast sogar am Holzzaun kleine Tomaten ernten. Die Philosophie ist hier nachzulesen: Link



Auch im Falkensteiner Stegersbach bekommt man für den ganzen Aufenthalt einen Tisch zugewiesen, wo man auch beim Frühstück sitzt und das Abendessen serviert wird.



Am ersten Abend gab es zur Vorspeise 1x Vitello Tonnato für die bessere Hälfte und für mich 1x Gebackener Hecht/Kokos/Asia Gemüse/Chili/Sesam. Vitello war spitze, der Hecht war - wie ich fand – übergart, daher recht trocken und etwas fade im Geschmack. Das war aber auch schon der einzige Kritikpunkt an der Küche während des gesamten Aufenthalts.



Als Hauptgang wählte ich die Alpenforelle mit Fregola Sarda (sardische Pastaspezialität), Mangoldgemüse und Knoblauchsauce. Meine bessere Hälfte wählte als Alternativgericht das Filet vom Angus-Rind. Beide Speisen eine Wucht. Als vegetarische Alternative wurde Bulgur Dal, Curry, Falafel, Koriander, Amaranth angeboten. Zusätzlich gabs Salate, Rohkost, eine Basensuppe und eine Kaltschale vom Buffet.



Zum Dessert wählten wir einmal Gebackene Erdbeer-Topfentarte, getunkte Erdbeere und Sauce und einmal Vanille-Joghurt-Flan, Butterkeksbrösel und ein Beerenshot. Beides wieder hervorragend. Getränk wählten wir zum Essen eine Flasche Gelber Muskateller vom Weingut Hack-Gebell (was für ein Name!) aus Gamlitz in der Südsteiermark. War nicht schlecht, aber es gibt weitaus bessere GM. Zum Abschluss holte ich noch vom Buffet an die 10 verschiedene Käsesorten und Chutneys, Trauben und Nüsse. Für diejenigen, die Käse lieben, ist das hier ein Paradies, wirklich eine spitzen Käseauswahl. Achja, für die Weinauswahl steht ein richtig fettes Buch zur Verfügung, wo sich ganz bestimmt ein gutes Tröpferl für jedermanns Geschmack findet.



Am zweiten Abend gabs zur Vorspeise einmal Prosciutto, gegrillte Wassermelone, Schwarze Nuss und Grossini und für mich einmal Ceviche vom Saibling, Zwiebel, Olive, Stangensellerie und Cracker. Beides wieder in Top Qualität und wieder volle Punktzahl für Ceviche vom heimischen Saibling. Als Hauptgang wählte ich das Alternativgericht Rotfleischigen Wels und meine bessere Hälfte Geschmortes Kalbsvögerl, Pastinakencreme, Brokkoli und Portweinsauce. Beide Hauptgerichte wieder in gewohnter, sehr hoher Qualität. Vegetarische Alternative war Risotto, Eierschwammerl, Veganer Käse, Geröstete Kerne und Kresse.



Zum Dessert wählten wir einmal das Steirische Tiramisu, Grüne Apfelsauce und einmal Bananen-Schokoschnitte, Himbeeren, Chips. Beide Desserts wieder zum Niederknien. Wein wählte ich diesmal einen Riesling DAC Kamptal vom Loimer. der war sehr gut. Zum Abschluss holte ich wieder eine Käseauswahl vom Brett.



Abschließend ist zu erwähnen, dass die Portionsgrößen nicht riesig sind, aber das macht uns mittlerweile gar nichts mehr aus, denn bei mehreren Gängen mit Vorspeisen, Suppen, Salat, Hauptspeise, Dessert und Käse sind wir froh, denn so kann man schön genießen, ohne dass man fast am Platzen ist.



Vor dem Restaurant war an einem Abend eine Uhudler-Verkostung und am anderen Abend eine Schnaps- und Likörverkostung, wo wir dann natürlich auch zugeschlagen haben. Die Schnapsverkostung haben wir uns für nach dem Essen aufgehoben, was kein Problem war.



Geärgert hat mich eigentlich nur die Bierauswahl, welche aus BrauAG-Bieren bestand, die ich verweigere. Vor dem Essen setze ich mich gerne an die Bar und genieße einen Negroni. Nach dem Essen haben wir natürlich die Bar unsicher gemacht, die sehr gut bestückt ist.

Die Preise bei den Weinen achtelweise sind grenzwertig. Es gab glaube ich kein Achtel, das sich unter 6 Euro bewegte. Die Flaschen fangen bei 31 Euro an. Die Cocktails an der Bar bewegen sich um die 10 Euro bis 16,90.



Das Falkensteiner Stegersbach ist auf alle Fälle für die Erholung eine Reise wert. Bei vollem Haus wird der Pool allerdings schon recht eng. Es gibt auch noch 3 Saunen, 1 Dampfbad und einen warmen und einen kühleren Infinitypool mit Innen- und Außenbereich. Weiters natürlich einige Beauty- und Massageanwendungen, aber das Highlight finde ich ist absolut die Küche.

Das Arrangement für 2 Personen, 2 Nächte inkl. Frühstück, Abendmenü, Mittagssnack, Wellness hat 766,40 ausgemacht.
Steirisches Tiramisu - Grüne Apfelsauce - Falkensteiner Balance Resort Stegersbach - StegersbachFrühstücksbuffet - Falkensteiner Balance Resort Stegersbach - StegersbachCeviche vom Saibling-Zwiebel-Olive-Stangensellerie-Cracker - Falkensteiner Balance Resort Stegersbach - Stegersbach
Hilfreich5Gefällt mir6Kommentieren
8 Kommentare·Zeige alle Kommentare

Mit dem Service im Freien ist es im Balance-Resort immer schwierig. Nicht im Badbereich beim Bistro. Sondern z. B. an der Atriumbar. Traumhaftes Wetter und Service im Freien findet nicht statt. Ansonsten freut es mich, dass die Küche scheinbar immer noch so gut ist. Ich habe vor einigen Jahren das Restaurant schon hymnisch bewertet. Allerdings hieß es damals noch "Imago".

24. Aug 2022, 13:23·Gefällt mir2
Bewertung schreiben
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.