RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Wild - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 11. März 2012
stmic
9
0
2
3Speisen
3Ambiente
2Service

Die Reservierung klappte gut. Da der Tisch für zwei an einer ziemlich düsteren Stelle in einer Art Gang lag, kam die Kellnerin unaufgefordert auf uns zu und bot uns einen, soeben frei geworden, netteren Tisch im vorderen Bereich in einer hellen Ecke an, nachdem sie sehr rasch die Getränke servierte. Der Aperolspritzer war mit angenehm viel Aperol ausgestatte, was mir sehr entgegen kam. Das Ambiente ist nichts Besonderes und halt wirtshausmäßig, aber nicht unangenehm.

Ich wählte die Schweinsfilet Medaillons auf Couscous Gemüse, die auch an der Tafel angeschrieben waren.
Dazu bestellte ich ein 1/8 Heideboden vom Reeh.
Das Essen ließ eine gute 1/2 Stunde auf sich warten. Um das Magenknurren meines Freundes in Grenzen zu halten, bestellte er das "Körberl", das mit frischem Semmerl, 2 Salzstangerln und einem 0-8-15 Kornspitz gefüllt war.

Resumee:
Die Medallions waren weich, aber nicht butterweich, jedoch schön medium gebraten. Das Couscous Gemüse hingegen, muss man wirklich sehr loben. Obwohl ich normalerweise kein Couscous Fan bin, muß ich ehrlich zugeben, dass ich positiv überrascht war. Eine sehr angenehme ansprechende Würze machte diesen Couscous wirklich zu einer interessanten Ergänzung zum Fleisch. 5 kleine Rispen-Paradeiser verzierten gemeinsam mit einem Hauch Bratensaft die "Komposition". Die Portionsgröße war eher groß.

Der Wein war excellent, jedoch hier der erste negative Punkt: der Preis. Für ein 1/8erl von dem die Flasche im Regal 11.- Euro kostet, 4 Euro 70 Cent zu verlangen, finde ich etwas unverschämt. Leider gehöre ich zu den Leuten die mit einem Achterl nicht weit hüpfen und so musste ich ein zweites ordern, womit ich scho bei ca. 10 Euro halt mache.
Um nicht auch gegen den Durst, der natürlich bei gut gewürzten Speisen hervorgerufen wird, Wein zu trinken, wollte ich zwischendurch ein Mineralwasser bestellen, was sich etwas langwierig und mühsam gestaltete, da das Personal nicht sehr aufmerksam agiert und uns relativ lange keinen Blick zukommen ließ. Ich möchte hier das Personal sicher nicht schlecht machen, aber wenn man gehobene Preise an den Tag legt, sollte dies durch den Service besonders mitgetragen werden!

Summasumarum möchte ich sagen, dass das Essen ganz Ok war, aber der Preis von Euro 15,50 für Schweinsmedaillons schon eher stolz ist.
Der Wein war sehr gut, aber in Summe 35.- Euro für ein "Gasthaus" Essen, ist schon sehr hoch.

Ich werde ev. wiederkommen, aber sicher nicht sehr oft!
Und warum in einem Wiener Gasthaus kein Wiener Schnitzel auf der Karte steht, war für uns sehr verwunderlich.
Auch ein gutes Kalbsschnitzerl kann was Feines sein!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir5Lesenswert3

Kommentare (14)

am 24. Jänner 2013 um 01:58

Es gibt beim Wild eigentlich immer ein gebackenes Schweinsschnitzel, auch wenn es nicht auf der Karte steht. Wiener Schnitzel gibt es ab und zu, stets mit Petersilerdäpfeln und Preiselbeeren, der Preis liegt etwa bei EUR 16,50, glaube ich.

Gefällt mir
Experte
48
22
am 2. August 2012 um 15:57

Unreg: Wichtig ist, dass nicht nur dem Schnitzel gut ist, sondern auch dem Pommes!

Gefällt mir2
Experte
315
75
Unregistered am 2. August 2012 um 14:55

man kann den schnitzel immer bestellen...grad beim wild ---und der ist immer lecker

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 4. April 2012 um 18:40

in Italien habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass gute Weine im Vergleich zum Einkaufspreis verhältnismäßig günstig angeboten werden. Wir sind aber nunmal in Österreich, das ist der Standard, und € 4,70 für ein Achterl guten Weines sind OK.

@ amarone1977: leider verkaufen die Franzosen auch das Bier und ihr Essen viel zu teuer, aber das ist halt das Preisniveau der "Grande Nation".

Gefällt mir
Experte
80
48
am 4. April 2012 um 18:30

Stimmt sicher, aber ich denk nur an die Franzosen, die verkaufen ihren Wein noch viel teurer, da kann ich dann einen Gernot Heinrich verstehen, wenn er sagt, dass hierzulande Spitzenweine nach wie vor zu billig verkauft werden.
Jeder Pfurz-Cocktail ist teurer als der beste Wein auf der Karte!

Gefällt mir1
Experte
315
75
am 4. April 2012 um 18:20

Wer nicht 4,70 zahlen will für's Achtel muss den Hauswein bestellen, wenn ein AChtel Wein nicht 2,50 sondern 4,70 kostet, dann hat das einen Grund. Es wird wohl nicht der Einstiegszweigelt gewesen sein.
SChweinsmedaillons sind nun mal Schweinsmedaillons, ein Kotelett ist sicher billiger.

Gefällt mir
Experte
315
75
am 4. April 2012 um 18:07

€ 4,70 für ein Achterl schrecken mich jetzt nicht so, wenn die Qualität des Weines passt. Wären nach Adam Riese und Eva Zwerg 28,20 für eine Bouteille, - für guten Wein selbst in einem Gasthaus nicht so schlecht.

Unaufmerksames Personal, das nicht von selbst auf die Idee kommt, immer wieder mal vorbei zu schauen und zu fragen, ob man noch was möchte, regt mich da schon viel mehr auf.

€ 15,50 für ein gutes Schweinsmedaillon finde ich auch ok.

Gefällt mir
Experte
80
48
fred am 13. März 2012 um 21:27

die bedienung ist meiner meinung nach sehr unaufmerksam, besonders wenn leerzeiten sind wird von den kellnern gerne pause gemacht, und die gäste bleiben sich selbst überlassen.
das essen ist zwar nicht schlecht, aber auch nur 0815.

Gefällt mir
fred
Kein Tester
am 12. März 2012 um 21:22

Eine 2 deshalb, weil wenn ich 5 Minuten warten muss um ein Mineralwasser zu bestellen und währenddessen mein Essen kalt wird, regt mich das halt einfach auf. Wenn die Kellnerin im Stress gewesen wäre, hätte ich nicht so hart geurteilt. Da sie aber mit einem anderen Kellner getratscht hat, sehe ich das nicht ein, dass ich so lange warten muss.

Gefällt mir
9
0
am 12. März 2012 um 08:58

laut deinem Bericht bist du mit der Bedienung eigentlich nicht unzufrieden, warum dann nur eine 2 beim Service?

Ich wohn gegenüber vom Wild, geh dort zwar selten etwas essen, aber sehr gern am Abend auf einen Spritzer, ein Seiterl Kozel oder einfach nur auf ein kleinen Braunen.

Daher kann ich deine und auch manch andere, eher negative Beurteilung des Services nicht nachvollziehen. Aus meinen Erfahrungen hat das Service im Wild mindestens eine 4 verdient.

Gefällt mir1
30
4
am 11. März 2012 um 18:45

Na ich lass mich ja gerne belehren, aber ich finde halt dass 12,50 eher für Anbiente, Service und Qualität für mich wesentlich besser gepasst hätten. Es geht mir nicht um das was ich bezahle, sonder ob es den Wert wiederspiegelt. Wenn ich teuer essen gehen würde und alles passt würde ich auch 25 Euro pro Gericht Ok finden. Aber wie gesagt, ich finde den Preis für das
Gebotene etwas zu viel.
Und den Vergleich mit der Billigbude hättest dir sparen können ;-)

Gefällt mir2
9
0
am 11. März 2012 um 11:55

stmic: Du isst ein Schweinefilet und was willst du zahlen?? Warum gehst du nicht in die nächstbeste Billigbude und erfreust dich am Billigfraß, Hauptsache billig. Das scheint schlussendlich immer das zu sein, was am besten schmeckt - der Preis.

Gefällt mir
Experte
315
75
am 11. März 2012 um 11:45

Na und die Euro 15,50 passen auch zu Schweinefleich?

Gefällt mir
9
0
am 11. März 2012 um 10:58

Beim Grünauer in Wien 7 gibt's normalerweise NIE ein Wienerschnitzel auf der Karte, das ändert aber nichts daran, dass das ein urtypisches Wiener Gasthaus ist.

Gefällt mir
Experte
315
75
Wild
Radetzkyplatz 1
1030 Wien
Speisen
Ambiente
Service
34
36
31
35 Bewertungen
Wild - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK