RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Il Teatro Antica Trattoria - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 28. September 2011
CharlyH
8
1
3
0Speisen
4Ambiente
3Service

Nachdem mein 4-wöchiger Linz Aufenthalt in ein paar Tagen zu Ende ist, dachte ich mir gestern Abend, ich gehe noch einmal besser essen und da ich Lust auf eine Pizza hatte, wählte ich die „Il Teatro Antica Trattoria“ aus, in der Hoffnung, dort ein authentisches Stück Italien zu bekommen. Dies ist leider nie passiert - zum ersten Mal seit Jahren habe ich Essen in einem Lokal nach 5 Bissen stehengelassen und den Betrieb verlassen. Hier mein Review:


1.) SPEISEN :

Die Speisekarte des Lokals ist recht umfangreich - neben den Pizzen gibt es die üblichen Pasta-, Fisch- und Fleischgerichte. Manche Nudel- und Fleischgerichte, die ich auf den Nebentischen gesehen habe, waren nett angerichtet und haben nicht schlecht ausgesehen. Ich möchte darauf hinweisen, dass ich hier _nur_ über die Qualität der Pizza schreiben kann – ob die anderen Teilnehmer der Speisekarte gut oder schlecht schmecken, weiß ich nicht.

Bestellt habe ich eine Pizza Salami – und da ich Gusto auf süß-sauer hatte, habe ich noch zusätzlich Ananasstücke dazu bestellt. Die Pizza war nach ca. 10 Minuten am Tisch – zumindest das, was hier als „Pizza“ verkauft wird. Nur, weil etwas nämlich so ähnlich aussieht, wie eine Pizza, heißt es noch lange nicht, dass es sich auch um eine handelt. Fangen wir beim Teig an. Abgesehen davon, dass der Teig am Rand viel zu dick war - ein richtig aufgeblähter Wulst, welcher der Pizza eine Randhöhe von ca. 3 -4 cm gibt – war das schlicht und einfach kein Pizzateig. Aber nicht mal annähernd. Weder von der Konsistenz, noch vom Geschmack, hatte der Teig auch nur im Entferntesten etwas mit dem zu tun, was man in Italien auf den Teller bekommt.

Dazu eine Tomatensauce, die nicht nur völlig überwürzt war und einen völlig billigen und inhomogenen Geschmackseindruck gemacht hat, sondern auch im Abgang einen penetranten Eindruck nach Billiggewürz hinterlassen hat. Der Käse soll laut Karte ein Mozzarella sein. Jetzt weiß jeder, der schon mal eine _richtige_ Pizza mit _echtem_ Mozzarella gegessen hat, wie sich dieser Käse verzieht, wie er leicht bräunlich wird, diese typischen Blasen bekommt, wie er sich beim Schneiden oder Auseinanderreißen zieht und vor allem … wie er schmeckt. _Keines_ dieser Merkmale wird in der „Il Teatro Antica Trattoria“ erfüllt. Der Käse ist ein geschmolzenes Irgendwas, völlig geschmacklos, das sich über der widerlichen Tomatensauce und unter der Salami versteckt. Gesehen hat man von Käse _überhaupt nichts_, geschmeckt sowieso nichts. Ganz im Gegenteil. Zur Mitte hin gab es eine Fusion aus einem gatschigen Teig mit diesem geschmolzenen Einerlei, -mich hat das irgendwie an einen Rahmmatsch erinnert. Ein absoluter Alptraum. Ganz allgemein muss ich sagen, dass dieses typische Pizzaerlebnis, diesen Geruch, den man erwartet, wenn eine Pizza auf den Tisch gestellt wird und dieser typische Geschmack, wenn man das erste Mal in den blasigen Germteig beißt, nicht mal annähernd erfüllt war.

Kommen wir zur Salami. Dass das eine echte Italienische Qualitätssalami war, bezweifle ich. Die Salami war sehr säuerlich und von Geschmack und Aussehen hat sie mich eher an diese billigen Rinder-Ersatz-Salamis in den türkischen HALAL-Lokalen erinnert. Sie war so dünn wie nur irgendwie möglich geschnitten und bedeckte – taktisch nicht unklug – die Käsekatastrophe darunter. Auf der Salami lagen dann noch wirkliche _Unmengen_ an Trockenoregano aus dem Packerl. Das Tüpfelchen auf dem i war dann aber, dass der komplette Teigfladen _unaufgefordert_ ganz extrem stark mit einer Knoblauchpaste eingeschmiert war. Also abgesehen, dass dies prinzipiell eine Unart ist und in diesem Betrieb nicht mal auf der Speisekarte angekündigt wird … einem Koch, der Ananas mit Riesenmengen an Knoblauch kombiniert, gehört seine Lizenz entzogen!!!

Die Kombination aus der grauslichen Tomatensauce, der Überportion Trockenoregano und der Unmenge an Knoblauch ergab ein dampfendes Aroma, das ich als Gestank empfunden habe. Nun ist es natürlich legitim, subjektiv zu sagen, dass einem dieser Zustand schmeckt – ganz objektiv kann man jedoch sagen, dass das absolut _nichts_ mit einer Pizza zu tun hat. Ich habe, wie schon geschrieben, nach wenigen Bissen aufgegeben, das Besteck hingelegt und die Rechnung verlangt. Noch 2 Stunden danach hatte ich diesen widerlichen Geschmack im Mund, mir war richtig schlecht.

Beim Zahlen sagte ich der Kellnerin, dass dies bei aller Liebe keine Pizza sei, der Teig eine Katastrophe, die Soße nicht zum Runterbekommen ist, der Käse einfach nach nichts schmeckt und der Knoblauch schon eine Frechheit sei. Sie meinte, „das sei hier halt so“. Schön und gut, dann ist dies hier so, es ist trotzdem eine Zumutung. Und wenn ich eine Pizza bestelle, dann erwarte ich mir auch zumindest _gewisse_ Ähnlichkeiten zu dem, was in Italien als Pizza verkauft wird. Nur rund und flach reicht da leider nicht. Für diese kulinarische Katastrophe gibt es ohne Nachzudenken ein Nichtgenügend. 0 Punkte für die Speisequalität.


2.) AMBIENTE :

Das Lokal wirkt zwar etwas überladen, der Gesamteindruck ist aber sehr positiv. Es ist richtig heimelig und gemütlich. Ich finde, dass die Tische etwas zu eng beieinanderstehen, aber es handelt sich um Räumlichkeiten, wo man sich sehr wohl fühlt. Besonders im Winter, wenn es draußen kalt und nass ist, muss es sehr schön sein, in diesem Lokal bei Tisch Platz zu nehmen. Erdige Wandfarben, teilweise Ziegel-Look, dunkle Holzböden, saubere Tische und Gläser, der Eindruck ist einfach sympathisch. Besonders gefallen haben mir die Fackeln und Palmen im Freien, das gab einen letzten Rest Sommergefühl. Wenn man noch dazu bedenkt, dass es sich um ein Restaurant in einem Einkaufszentrum handelt, ist hier wirklich ein nettes Ambiente geschaffen worden. Ein großer Pluspunkt sind auch die großen, räumlich ganz OK getrennten, Nichtraucherräume. Ich bin da sehr empfindlich und kann mich wirklich nicht über irgend eine Rauchbelästigung beschweren. Deshalb 4 Punkte für das Ambiente.


3.) SERVICE :

Gut gefallen hat mir, dass es so was wie einen Empfang gibt. Der Mitarbeiter dort checkt den Tisch und begleitet einen persönlich, bis man sitzt, bevor dann ein anderer Mitarbeiter erscheint, um eine Bestellung aufzunehmen. Das empfand ich als sehr professionell. Ich hatte Kontakt zu 2 Kellnerinnen und einem Kellner. Der Service war jetzt nicht überherzlich und warm, aber höflich und korrekt, also kein Grund, sich zu beschweren. Etwas irritierend fand ich nur die Kellnerin, die mir erklärte, es gibt kein Spezi, aber ich kann eine Portion Cola und eine Portion Fanta sowie ein großes Glas bekommen. Dass es aber auch fertiges Mezzo-Mix gibt, also genau das, was ich wollte, habe ich eher zufällig herausgefunden. Jene Kellnerin, die kassiert hat, hat sich angehört, wieso ich diese Pseudopizza so entsetzlich fand. Sie sagte, es tue ihr leid, dass ich so unzufrieden bin und hat mir die Pizza auch nicht verrechnet. Diese Kulanz fand ich korrekt und lobenswert. Deshalb für das Service gute 3 Punkte.


4.) CONCLUSIO :

Also wie gesagt, ich kann hier nur über die Qualität der Pizza schreiben, weil ich sonst nichts gegessen habe. Aber so sehr man subjektiv darüber streiten kann, ob das gut schmeckt oder nicht (ich persönlich fand es einfach nur widerlich) – ganz objektiv hat das einfach _nichts_ mit einer Pizza zu tun. Beim Gedanken an diese Mischung aus Knoblauch, Billigkäse, Überwürzung und diese grausliche Soße wird mir jetzt schon wieder schlecht. Für mich käme also dieses Lokal, auch für andere Speisen, auf keinen Fall für einen 2. Besuch in Frage. Ich kann nur jedem, der _halbwegs_ Ansprüche an eine Pizza stellt und nur deshalb ein Lokal aufsuchen will, von einem Besuch in der „Il Teatro Antica Trattoria“ _dringendst_ abraten!!! Wer Fisch, Fleisch oder Pasta probieren will, muss das Erlebnis dann selbst beurteilen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja16Gefällt mir3Lesenswert2

Kommentare (11)

am 21. April 2012 um 11:52

da gebe ich Unregistered recht

schon mal was von wein gehört?

sein fehler war er hat sich keine pizza il teatro bestellt!

Gefällt mir
2
1
Unregistered am 14. März 2012 um 09:33

Charly, jetzt ganz ehrlich, aber jemand der so viel über ne Pizza zu schreiben hat und sich dann eine Pizza mit Salami und Ananas bestellt und dazu ein Spezi bestellt, der gehört prinzipiell mal in kein Lokal gelassen. !!!
Da würd ich mich ja schon ankotzen wenn ich dir nur beim Essen zusehen würde.

Dein Statement zu diesem Lokal ist meiner Meinung nach sowas von NICHT GLAUBHAFT und sollte auf jeden Fall von jedem IGNORIERT werden. !!!!

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
am 14. Jänner 2012 um 15:42

uc: Genau so isses ;-)
Charly, ein kleiner Nachsatz: zu schwafelst von authentisch italienischer Pizza, bestellst aber Salamipizza mit Ananas, weil du Gusto auf "süß-sauer" hast. Na Mahlzeit. Vielleicht ist dir ja auch deswegen der Appetit vergangen, wäre mir nämlich auch so ergangen.
Net bös sein, aber du solltest dich selbst mal um Authentizität bemühen, oder darf sich das nächste Steakhouse schon jetzt davor fürchten, dass du dein Steak nächstes Mal mit Sauce hollandaise bestellst, weil du irgendwie Guster auf Spargel bekommst?

Gefällt mir2
Experte
315
75
am 14. Jänner 2012 um 12:10

Gerade Oregano gehört zu den wenigen Kräutern, die frisch (ich habe genug davon in meinem Garten angebaut) nicht einmal die Hälfte des Aromas wie getrocknet haben! Daher IMMER getrocknet verwenden!

Gilt übrigens auch für den Majoran - gleiche Pflanzenfamilie, denn Oregano wird ja auch der "wilde Majoran" genannt.

Gerry

Gefällt mir
Experte
215
47
am 14. Jänner 2012 um 10:52

Charly: ich nehm mal deine Pizzaenttäuschung zur Kenntnis, aber so manches ist schon zu arg um wahr zu sein. Bitte was sollen Kategorien wie "Trockenoregano aus dem Packerl" - du spielst den großen Auskenner, aber was meinst du, wie Oregano verwendet wird? Es gibt Gewürze wie Basilikum, die frisch sein müssen, aber es gibt wiederum solche, die nicht frisch zur Anwendung kommen. Naja und woher sollen sie kommen, wenn nicht aus einer (aromaschützenden) Verpackung, nenn es Sackerl, Packerl, was auch immer?

Gefällt mir2
Experte
315
75
Unregistered am 17. Dezember 2011 um 18:59

Also, diese Kritik kann ich so nicht gelten lassen.....
Wir waren mindestens schon 30 x mal im IL TEATRO essen, aber so ist es sicher nicht. Die Bedienung klappt hervorragend, das Essen immer Bestens und zur vollsten Zufriedenheit, das Ambiente finden wir sehr gut.
FAZIT: @ CharlyH .... wir vermuten, daß DU in jedem Lokal immer etwas zum \"nörgeln\" findest.....
Ja, auch solche Menschen gibt es...LEIDER!

Gefällt mir
Unregistered
Kein Tester
inge am 19. November 2011 um 19:09

Lieber Charly
Wieso bist du nicht gleich nach Italien essen gefahren???

Gefällt mir
inge
Kein Tester
am 3. Oktober 2011 um 20:35

Wer Pizza mit Ananas isst, hat eine hawaiianische Pizza bestellt.

Gefällt mir
Experte
152
83
am 3. Oktober 2011 um 18:07

Wie erkennt man eine italienische Pizza?
Ansprechen und wenn sie dann mit Si Si Signore antwortet handelt es sich um eine italienische Pizza?
Oder wie?

Gefällt mir2
Experte
152
83
Philipp am 3. Oktober 2011 um 15:51

Ich war schon einige male dort, habe aber noch nie eine Pizza gegessen. Ich werde das heute nachholen. Ihre Qualifikation eine echt italienische Pizza zu erkennen, wage ich jedoch zu bezweifeln wenn sie Ananas darauf bestellen. Irgendwie gibt das ihrem review eine komödiantische Note. So wie die Leute die Steak well done bestellen und sich danach darüber aufregen.

Gefällt mir
Philipp
Kein Tester
am 29. September 2011 um 06:42

CharlyH bitte esse weiterhin deine Ananas so lange sie dir schmecken, schreibe deine ausführlichen Bewertungen und Eindrücke so wie du es für richtig hältst. Ich freue mich !

Gefällt mir1
0
3
Il Teatro Antica Trattoria
Hamerlingstraße 46
4020 Linz
Lenaupark
Oberösterreich
Speisen
Ambiente
Service
35
40
37
13 Bewertungen
Il Teatro Antica Trattoria - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK