RestaurantTester.at
Di, 29. November 2022
In der Umgebung

Chaplin

Breitenfurter Straße 19, 1120 Wien
Küche: Pizza, Italienisch, Wiener Küche
Lokaltyp: Pizzeria, Restaurant
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen
Chaplin - Visitenkarte - Chaplin - WienChaplin - Rechnung - Chaplin - WienChaplin - Nasenschild - Chaplin - Wien
Chaplin - Lokalaußenansicht - Chaplin - WienChaplin - Lokalaußenansicht - Chaplin - WienChaplin - Außenwerbung Menüs - Chaplin - Wien36 Fotos

Bewertungen (0)

am 13. Oktober 2014
uc0gr
Experte
SpeisenAmbienteService
Genau am Spitz zwischen Breitenfurter Straße und Oswaldgasse liegt das „Chaplin“, das wohl den meisten Wienern ein Begriff sein wird. Seit 1987 schon besteht dieses Lokal, das den kulinarischen Bogen zwischen Wiener Küche und Italienischer Küche spannen will. Vor dem Lokal werden bereits per Werb...Mehr anzeigenGenau am Spitz zwischen Breitenfurter Straße und Oswaldgasse liegt das „Chaplin“, das wohl den meisten Wienern ein Begriff sein wird. Seit 1987 schon besteht dieses Lokal, das den kulinarischen Bogen zwischen Wiener Küche und Italienischer Küche spannen will. Vor dem Lokal werden bereits per Werbetafeln die Empfehlungen der Küche bzw. die aktuelle Menükarte beworben. Das Gebäude selbst ist wohl ein Haus aus der Gründerzeit oder zumindest ein nach dem Krieg wieder hergestelltes Haus, ein altehrwürdiger Altbau also.

Beim Eintreten in das Lokal steht man direkt vor einer recht plump wirkenden aber doch auch mit diversen gedrechselten Elementen ansprechenden Holzschank aus dunkel lackiertem Holz. Links vom Eingang der Pizzaiolo mit seinen beiden Elektroöfen, rechter Hand geht es in den großen Nichtraucherbereich, wobei auch das Entree bereits mit ein paar Tischen als Nichtraucherbereich deklariert ist. Durch automatische Glastüren bestens abgetrennt gelangt man, wenn man die Richtung zum großen Nichtraucherbereich weiter verfolgt, zu den Gasträumen für Raucher – noch großzügiger bemessen und sehr adrett.

Im Raucherbereich befinden sich der Ausgang zum idyllischen und sehr ruhigen Innenhof-Gastgarten aber auch die Ausgänge zu den Sanitärbereichen. Ein extra Stüberl für Feiern, Gesellschaften, etc. bietet eine „intime“ und separierte Atmosphäre – ebenfalls aber im Raucherbereich bzw. angrenzend an ebendiesen. Generell wird das Interieur mit dunkel lackierten Holzvertäfelungen dominiert, das aber durch weiß lackierte Elemente wieder etwas aufgehellt wird – mit Fug und Recht würde ich es als gemütliches und uriges Ambiente bezeichnen. Da und dort ein netter Gegenstand drapiert, eine Trennwand aus Glas zeigt eine Ätzung vom Jahr „1900“ – anscheinend war hier schon vor langer Zeit eine Gastwirtschaft.

Wir wurden recht freundlich empfangen und an einen Tisch, wie gewünscht, im Nichtraucherbereich geleitet. Also generell habe ich in einfachen Wirtshäusern nichts gegen Einweg-Tischtücher, oftmals viel hygienischer als die nicht nach jedem Gast gewechselten Stofftischtücher, aber bei Einweg-Tischtüchern erwarte ich mir zwangsweise das Wechseln nach JEDEM Gast – das ist hier nicht der Fall, unser Tischtuch war am Eck zerrissen und befleckt.

Zu trinken hatten wir ein „Null Komma Josef Alkoholfrei“ (EUR 3,20 / 0,5l), eiskalt serviert, ein „Obi mit Leitungswasser“ (EUR 2,20 / 0,5l) sowie einen guten „Doppelten Espresso“ (EUR 3,90) der Marke „Splendid“ (Link).

➨ Zweimal die „Frittatensuppe“ (EUR 2,90):
Brave, aber natürlich gestreckte, mit Hilfsmitteln verlängerte Rinderbouillon, aber in diesem Rahmen völlig O.K. weil auch die Frittaten tatsächlich hausgemacht waren. Ein brauchbare Wirtshaussuppe und daher ein „GUT“ (3) hierfür.

➨ „Pizza Salami“ (EUR 7,80):
Eine relativ blasse, keine Blasen werfende Pizza wurde serviert – der Teiggeschmack war aber recht gut. Gegen Mitte wurde es immer matschiger, und der typische Holzofengeschmack fehlte natürlich. Die Tomatensauce war in Ordnung und fruchtig-süß, jedoch meint man hier, getrockneter Oregano gehöre auf eine Pizza – das fände man in Italien nie. Auch die „Billig-Käsemischung“ als Standard ist schon einmal ein großer Minuspunkt, weil das kein Käse ist sondern eine italienische Beleidigung. Die Salami, wie so oft, viel zu viel auf der Pizza um möglichst von allen Billigzutaten abzulenken, teilweise auch noch dick, zu rauchig würzig und alles erschlagend. Eine großes „Scusi“ an die so gute italienische Küche und ein „MANGELHAFT“ (1) für diese Pizza „non italiana“.

➨ „Pizza Diavolo“ (EUR 8,10 + Mozzarella EUR 2,30):
Für die Pizza gilt bereits Geschriebenes, ich bestellte jedoch den „Pizza-Käse-Mix“ ab und orderte um stolze EUR 2,30 Mozzarella stattdessen. Es war „Fior di latte“ (Kuhmilch-Mozzarella) und kein „Mozzarella di Bufala“ – um den Preis eine Frechheit. Die scharfen, im Glas eigelegten Pfefferoni aus dem Supermarkt wurden einfach auf die Pizza „draufgeklatscht“, der Schinken war jedoch überraschenderweise gut und kein billigster Press-Schinken. Trotzdem kann ich auch hier nur ein „MANGELHAFT“ (1) geben, das hat mit einer „Pizza italiana“ nichts zu tun.

➨ „Eispalatschinken“ (EUR 5,40):
Zwei Stück gute, hausgemachte und flaumige Palatschinken wurden serviert. Das Eis war natürlich ein Convenience-Produkt aber das Schlagobers war tatsächlich leicht gesüßtes Schlagobers und keine „Dosen-Sahne“. Daher gebe ich in diesem Rahmen und auf diesem Lokalniveau hierfür auch ein „GUT“ (3).

Eine herbe Enttäuschung bei den Pizze in diesem Lokal, und daher gibt es in Summe für die Speisen, bei 8 Punkten für vier Speisen, auch nur ein „MÄSSIG“ (2). Man darf keine großen Ansprüche haben an eine gute Pizza, dann ist sogar hier die Pizza in Ordnung – mit dem Original hat das aber nichts zu tun, und man bemüht sich offensichtlich weder um ordentliche Zutaten noch um authentische Fertigung.

Das Ambiente ist recht rustikal, teilweise überladen aber nicht ungemütlich. Die sanitären Anlagen sind bereits etwas „überwuzelt“, aber in Ordnung. Lobenswert jedoch, es gibt am WC ein Desinfektionsmittel für die Klobrille. In Summe gebe ich hier, für ein eher einfaches Gasthaus, noch ein „GUT“ (3).

Dem Service, sehr abhängig davon, wer einem vom Serviceteam bedient, gebe ich gerade noch ein „GUT“ (3). Manche Servicekraft ist sehr nett, andere im Serviceteam lassen den berühmten, niemals angebrachten „Wiener Kellner-Charme“ heraushängen. Ich bin aber als Gast stets weder „dankbar“, bedient zu werden, noch „untertänigst“, etwas bestellen zu „dürfen“!

Fazit: möglicherweise ist die Wiener Küche im „Chaplin“ besser als Pizza & Pasta, wir haben aber die angebotenen Pizze probiert, und die entsprachen in vielen Belangen nicht. Ich habe das Gefühl, das Lokal will kulinarisch alles bieten, nichts aber wohl so richtig gut. Besser wäre es, die Karte auf eine Küchenlinie zu reduzieren und dafür hohe Qualität an den Gast zu bringen. Ich bezweifle sehr, dass die zahlreichen Mittagsgäste mit „Sodexo“ auch ohne diese Gutscheine in das „Chaplin“ gehen würden. Ich empfehle das „Chaplin“ nicht und denke, es war für uns auch ein einmaliger Besuch.
Chaplin - Visitenkarte - Chaplin - WienChaplin - Rechnung - Chaplin - WienChaplin - Nasenschild - Chaplin - Wien
Hilfreich18Gefällt mir13Kommentieren
2 Kommentare

Da ist allerdings der Schinken immer bedenklich.

16. Aug 2016, 01:15·Gefällt mir

Lokale, die kulinarisch weder Fisch und Fleisch sind, sind für mich maximal Anlaufstelle für den rettenden Schinken-Käse-Toast.

14. Okt 2014, 11:27·Gefällt mir
am 1. April 2014
2wiro2
Level 5
SpeisenAmbienteService
Der erste Eindruck ist sicherlich nicht der Schlechteste. Die Einrichtung passt, das Personal ist höflich und zuvorkommend. Lange Wartezeiten gibt es auch nicht - nicht einmal auf die Rechnung ;-). Alle Speisen waren sehr schmackhaft und auch nicht gerade klein und wurden warm serviert. Eigent...Mehr anzeigenDer erste Eindruck ist sicherlich nicht der Schlechteste. Die Einrichtung passt, das Personal ist höflich und zuvorkommend.
Lange Wartezeiten gibt es auch nicht - nicht einmal auf die Rechnung ;-).
Alle Speisen waren sehr schmackhaft und auch nicht gerade klein und wurden warm serviert.
Eigentlich ein recht gutes Lokal, notabene in der Umgebung kein vergleichbar gutes Lokal zu finden ist. Ich würde das Lokal weiterempfehlen.
HilfreichGefällt mirKommentieren
am 11. Juni 2013
manfred39
Level 2
SpeisenAmbienteService
Ich hab dort zwar immer nur Pizza gegessen - aber die sind für meinen Geschmack einfach TOP !!! Obwohl das Lokal v. Ambiente nicht unbedingt den einladensten od. besten eindruck macht - so machen es die erwähnten Pizzen bei weiten wett.... einfach köstlich. Ich "reise" sogar für diese tolle Pi...Mehr anzeigenIch hab dort zwar immer nur Pizza gegessen - aber die sind für meinen Geschmack einfach TOP !!!
Obwohl das Lokal v. Ambiente nicht unbedingt den einladensten od. besten eindruck macht - so machen es die erwähnten Pizzen bei weiten wett.... einfach köstlich.
Ich "reise" sogar für diese tolle Pizza von Floridsdorf an....
Es gibt immer Platz od. einen freien Tisch. Die Bedienung ist in Ordnung.
Hilfreich2Gefällt mirKommentieren
8 Kommentare·Zeige alle Kommentare

ein paar Worte, warum die Pizza TOP!! ist? Dünn/dick? Was ist drauf? Ist es der Teig, die Zutaten, alles?

8. Mai 2017, 19:27·Gefällt mir

Ja sorry, habe die aussagelose Kurzbewertung gar nicht gelesen...... :-)

8. Mai 2017, 19:07·Gefällt mir

Du solltest dir die Lokalberichterstattung genau durchlesen dann würdest du verstehen was ich meine

8. Mai 2017, 18:55·Gefällt mir
am 27. Juni 2012
ww1120
SpeisenAmbienteService
Wir waren am 23.6.2012 im Chaplin Mittagessen und haben einen Tisch für 9 Personen reserviert. Leider war eine Seite komplett auf der Bank, sodass 4 Leute hinein klettern mussten und natürlich alle wieder aufstehen, wenn jemand hinaus wollte. Der Service war mittelmäßig. Ich habe einmal meine Ha...Mehr anzeigenWir waren am 23.6.2012 im Chaplin Mittagessen und haben einen Tisch für 9 Personen reserviert. Leider war eine Seite komplett auf der Bank, sodass 4 Leute hinein klettern mussten und natürlich alle wieder aufstehen, wenn jemand hinaus wollte.
Der Service war mittelmäßig. Ich habe einmal meine Hand gehoben, weil ich noch etwas zu Trinken bestellen wollte, die Kellnerin hat dies auch gesehen, aber trotzdem ignoriert. Obwohl das Personal am Nebentisch war, haben sie nicht bemerkt, dass wir auch noch etwas wollen. Durch das Lokal brüllen wollte ich dann auch nicht.
Die Pizza Cardinale war sehr gut, das Schnitzel von der Piccata Milanese sehr fett (also die Panier). Ansonsten kann ich zu dem Essen nicht viel sagen, scheint aber ok zu sein.
Wenn man in der Nähe ist, kann man dort sicher gut essen, extra hinfahren zahlt sich aber nicht aus - da gibt es weit bessere Italiener in der Stadt!
HilfreichGefällt mirKommentieren
am 7. April 2011
Meidlinger12
Experte
SpeisenAmbienteService
Die Fassade von dem Gebäude, wo das Restaurant Chaplin untergebracht ist, wurde vor ca. einem Jahr schön erneuert. Jetzt macht die Front wieder einen einladenden Eindruck. Innen ist so ziemlich alles beim Alten geblieben, ausser das Raucher und Nichtraucher mit einer automatischen Glasschiebetür...Mehr anzeigenDie Fassade von dem Gebäude, wo das Restaurant Chaplin untergebracht ist, wurde vor ca. einem Jahr schön erneuert. Jetzt macht die Front wieder einen einladenden Eindruck. Innen ist so ziemlich alles beim Alten geblieben, ausser das Raucher und Nichtraucher mit einer automatischen Glasschiebetür getrennt sind.

Die 2 Kellnerinnen waren sehr aufmerksam aber etwas unkoordiniert. Da wir 2x um die Getränke gefragt wurden. Das Lokal war von 18 bis 19 Uhr sehr gut besucht. Sowohl im Raucher als auch im Nichtraucherbereich.

Die Inneneinrichtung ist dunkel gehalten, passt aber gut zu einem italienischen Restaurant und macht es attraktiv für einen romantischen Abend zu Zweit.

Wir bestellten einmal Spaghetti della Casa, einmal Tagliatelle mit Lachs in Bärlauchsauce und ich bestellte eine Pizza Fiorentina mit extra Knoblauch (Schinken, Käse, Tomaten, Champignons und Oregano) Der Geschmack der Pizza war sehr gut, nur leider war der Teig am Rand knusprig und dann wo sie belegt war nur mehr weich. Oregano und Knoblauch waren gut schmeckbar aber nicht zu viel.
Die Tagliatelle mit der Bärlauchsauce waren soweit ganz gut, nur vom Bärlauch schmeckte man fast nichts. Man hört das aber in letzter Zeit öfter das die Bärlauchsachen alle ziemlich geschmacklos sind. Das könnte vielleicht daher kommen, das Bärlauch auch schon im Glashaus gezogen wird und nicht mehr frisch im Wald gepflückt wird.
Pizza Fiorentina - Chaplin - WienPiccata Milanese - Chaplin - WienChaplin - Wien
Hilfreich5Gefällt mirKommentieren
1 Kommentar

Ich hab zwar den Koch im Freien gesehen, aber wir sitzen nie im Eingangsbereich sondern hinten im Raucherbereich

7. Apr 2011, 19:53·Gefällt mir
Bewertung schreiben
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.