RestaurantTester.at
Do, 8. Dezember 2022
In der Umgebung

Billabong

Parkring 4, 1010 Wien
Küche: Australisch
Lokaltyp: Restaurant, Bar
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen
Spare Ribs, sehr gelungen - Billabong - WienBillabong - WienWie tragisch... - Billabong - Wien
Billabong - WienBillabong - WienBillabong - Wien10 Fotos

Bewertungen (0)

am 20. Oktober 2017
Stammersdorfer
Experte
SpeisenAmbienteService
Wieder einmal treffe ich mich mit lieben ehemaligen Kollegen, dieses Mal im BILLABONG, ein australisches Lokale, im Ersten, am Parkring 4. Also hinein in den Zwara bei der Station Rathaus, in 1080, hingeBIMelt bis zum Stubentor und schon ist auf der anderen Seite des Rings das Lokal zu sehen. ...Mehr anzeigenWieder einmal treffe ich mich mit lieben ehemaligen Kollegen, dieses Mal im BILLABONG, ein australisches Lokale, im Ersten, am Parkring 4.

Also hinein in den Zwara bei der Station Rathaus, in 1080, hingeBIMelt bis zum Stubentor und schon ist auf der anderen Seite des Rings das Lokal zu sehen.

Ein Hochtisch für 6 Leute war im Erdgeschoß, nahe dem Eingangsbereich reserviert. Hier darf man sich noch bis zum 30.4.2018 eine oder mehrere ins Gesicht stecken. Die Lüftung in dem sehr hohen Raum dürfte aber gut sein, denn die Kleidung hat danach überhaupt nicht gerochen und auch beim Essen empfand ich es als nicht störend, wenn jemand qualmte.
Die Akustik ist allerdings eher schlecht, man muss dann schon recht laut reden, wenn der andere einem verstehen soll.
An der Wand hängen drei große Fernseher, wo man gestern Europa League zu sehen bekam. Die Dosen (Red Bull Salzburg) gewannen in Konyaspor, aus der Türkei, 2 zu 0, weniger erfolgreich war Hertha BSC Berlin aus dem Lieblingsnachbarland, die verloren knapp. Das sei aber nur am Rande erwähnt. :-)

Sehr auffällig war, dass der Gastgarten, am Gehsteig davor, bei den eher kühlen Temperaturen, gsteckt voll war, was allerdings auf die Heizstrahler zurück zu führen ist. Auch drinnen war nur schwer ohne Reservierung ein Platz zu bekommen. Das Publikum größtenteils sehr jung, aber auch der eine oder andere Anzugträger, der nach der Arbeit noch schnell auf ein Bier geht, war zu beobachten.

Mehrere junge, in schwarz gekleidete Kellner machen einen ordentlichen Job. Wobei sowohl deutsch, als auch englisch gesprochen wird. Freundlich waren sie alle, flott auch, es wird nachgefragt ob es denn geschmeckt hat, allerdings nicht ob man noch was trinken möchte und auch das Leergeschirr stand teils recht lange herum. Dennoch eine anständige Serviceleistung.

Ich hatte an dem Abend gesamt zwei große und ein kleines Foster‘s, ein weit verbreitetes australisches Bier. Wobei ich eines noch in der Happy Hour, knapp vor 18h erwischt habe, da will man dann nur € 2,80 dafür. Es handelt sich dabei um ein überaus süffiges Bier, mit wenig Kohlensäure, das auch noch perfekt gekühlt war.

Am gestrigen Donnerstag war Ripperltag, wie auf einer Tafel, gleich beim Eingang ankündigte wurde und das zu 11,50, sonst zahlt man 14,50 dafür. Perfekt, wobei die Latte für mich allerdings sehr hoch liegt, denn bessere als im Unibräu hatte ich noch nicht. Und ich muss sagen die eineinhalb Längen waren gelungen. Das Fleisch ging sehr leicht vom Knochen, die Beize möglicherweise eine mit Honig, war sehr geschmackvoll, einzig etwas mehr hätte es sein können. Überaus gelungen fanden alle am Tisch die sehr guten Pommes dazu. Sie waren fast goldgelb, schön knusprig, in den verschiedensten Größen und möglicherweise auch selbst „geschnitzt“. Wobei ich schon weiß, das man die auch so zu kaufen bekommt. Völlig überflüssig war für mich am großen Holzbrettl mit Sprung, vermutlich vom vielen waschen, eine undefinierbare Sauce, irgendwas Geräuchertes war das und mariniertes Grünfutter war auch da. Wer die nicht wollte, am Tisch stand eine Flasche Ketchup und das Besteck findet sich eingerollt in eine gelbe Serviette in einem Metallküberl wieder.

Den Abschluss machte wie fast immer ein kleiner Espresso, der war guter Durchschnitt.

Einer meiner Kollegen hatte ein Känguru Steak, der war begeistert und auch alle anderen waren mit der Kulinarik sehr zufrieden.

Alles in allem haben die sehr gute Spare Ribs da im BILLABONG. Das Ambiente perfekt geeignet für das Bier nach getaner Arbeit, allerdings sicherlich kein Lokal wo man mit der Frau/Freundin oder dem Gspusi auf ein gemütliches Abendessen geht. Auch das Service hat weitgehend gepasst. Für alles zusammen wollte man wohlfeile 24 Euro samt Maut von mir.

Billabong heißt nicht nur ein Lokal in Wien, sondern es handelt sich dabei um einen in Australien verwendeter Begriff, aus der Sprache der Aborigines, für ein Gewässer, wie mir Wikipedia verriet und eine Fetzenmarke ist es meines Wissens auch.
Spare Ribs, sehr gelungen - Billabong - WienBillabong - Wien
Hilfreich6Gefällt mir4Kommentieren
am 5. Mai 2011
Otternase
Level 11
SpeisenAmbienteService
UPDATE: Schon wieder Champions League - soviele Fußballmatches wie jetzt, hab ich in den letzten 10 Jahren nicht gesehen Heute wollen wir auch etwas "Handfestes" essen. Mein Billabong-Burger mit Beef ist zwar etwas trocken, aber geschmacklich OK. Die "cut fries" sehen handge...Mehr anzeigenUPDATE:
Schon wieder Champions League - soviele Fußballmatches wie jetzt, hab ich in den letzten 10 Jahren nicht gesehen
Heute wollen wir auch etwas "Handfestes" essen. Mein Billabong-Burger mit Beef ist zwar etwas trocken, aber geschmacklich OK. Die "cut fries" sehen handgeschnitzt aus und schmecken gut. Lediglich der Kangaroo-Burger vom Kollegen ist etwas gewöhnungsbedürftig, jedenfalls nicht mein Geschmack. Die Zwiebelringe waren "echt", hatten beinahe schwimmreifenartige Ausmaße, bestanden aber hauptsächlich aus Backteig.
Außerdem ist es heute etwas verraucht und küchendunstig. Die Lüftung dürfte also doch nicht so gut funktionieren wie angenommen. Wahrscheinlich war ich beim letzten Mal so „ungeselcht“, weil aufgrund der höheren Außentemperaturen die Eingangstür geöffnet war.
Trotzdem war's wieder ein gelungener Abend in diesem netten Pub.
Billabong - WienBillabong - WienBillabong - Wien
Hilfreich4Gefällt mirKommentieren
1 Kommentar
Unregistered

Klingt wie eine interessante Alternative zum Champions.

5. Mai 2011, 11:27·Gefällt mir
Diese Review zählt nicht für die Gesamtwertung des Lokals, da dieser Tester dieses Lokal bereits neuerlich bewertet hat.
am 28. April 2011
Otternase
Level 11
SpeisenAmbienteService
Ein Bier war angesagt. Der Marcsl, mein lieber Freund und Co-Bierer möchte Fußball schauen, weil ja derzeit Champions League ist und die K.O.-Phase in ihren letzten Zügen liegt. Obwohl er der gleiche Anti-Kicker und Lederball-Banause ist wie ich, ziehen wir per pedes Richtung Innenstadt, um ein ...Mehr anzeigenEin Bier war angesagt.
Der Marcsl, mein lieber Freund und Co-Bierer möchte Fußball schauen, weil ja derzeit Champions League ist und die K.O.-Phase in ihren letzten Zügen liegt. Obwohl er der gleiche Anti-Kicker und Lederball-Banause ist wie ich, ziehen wir per pedes Richtung Innenstadt, um ein Lokal mit möglichst großen Bildschirmen, halbwegs gesittetem Publikum und gutem Bier zu suchen. Wir müssen nicht lange suchen, denn im BILLABONG auf der Ringstraße werden wir fündig. Unzählige Male bin ich an diesem australischen Pub frühmorgens vorbeigegangen, nie ist es mir besonders aufgefallen, und wahrscheinlich wäre mir auch nicht in den Sinn gekommen, dass ich hier doch einmal einkehren könnte. Doch heute ist die Zeit reif, das Halbfinalspiel Barcelona – Real Madrid steht auf dem Programm. Wir schnappen uns den letzten freien Hochtisch, auf dem noch eine Reservierung für 19.00 zu sehen ist, aber immerhin ist es ja gleich Halbneun. Frontaler Blick auf die mächtige Leinwand, links und rechts ein Flachbildschirm mit gigantischer Diagonale, was will man mehr? Bier! In der Karte finden wir neben den Bieren „on tap“ = Foster’s (na ja) / Heineken cold (kann man das etwa auch lauwarm trinken?) / Newcastle Brown Ale auch den obligaten Cider, eine erkleckliche Anzahl an Flaschenbieren sowie eine schöne Auswahl an österreichischen und australischen Weinen! Sabathi, Bründlmayer, Markowitsch, Peter Lehmann - wer hätte das in einem Pub erwartet? Aber auch Cocktails und Shots gibt es neben den normalen, lokalüblichen Getränken. Die Speisekarte ist ebenfalls sehr umfangreich. Die komplette Erdäpfel-Abteilung (Wedges/Chips/Fries/Baked Potatoes) findet man hier neben Burgern, Wraps und Steaks (vom Rind und Känguru). Aber auch Currys, Pies und Salate werden angeboten. Obwohl wir schon zu Abend gegessen haben, aber weil am Nebentisch ein extrem köstlich aussehender Burger mit einer gewaltigen Menge Fries und einer Schüssel goldgelb gebackener Zwiebelringe angeliefert wird, bestellen wir neben 2 Flaschen Copper’s Sparkling Red auch die hausgemachten Chips mit Dips, damit wir etwas zum Rünterspülen haben. Das Bier ist nicht ganz kalt, die Chips hervorragend. Also noch eine Portion Wedges und in Gottes Namen 2 Foster’s. Auch wenn es nicht das beste Bier auf dieser Welt ist, man gewöhnt sich mit der Zeit daran. Die Stimmung im Lokal steigt, das Publikum ist altersmäßig gut gemischt und eher von der angenehmen, weil nicht skandierenden, geschweige denn grölenden Fußballfan-Spezies. Obwohl geraucht wird, ist nicht die geringste Vernebelung zu bemerken. Die Atmosphäre ist angenehm, ich fühle mich sehr wohl in dem gemütlich eingerichteten Lokal. Nach mehreren Foster’s ist das Match zu Ende. Mein Blick ist weitgehend ungetrübt, ich erkenne noch immer die Männer des „weißen Balletts“ und nicht etwa Surreal Madrid - hat Foster’s etwa weniger Alkohol? Barcelona hat 2:0 gewonnen, wir machen uns auf den Heimweg. Draußen stelle ich fest, dass ich noch nie so geruchsneutral und nicht im geringsten „beiselnd“ ein Pub verlassen habe wie heute. Das BILLABONG hat offenbar eine besonders funktionstüchtige Lüftung.
Beim nächsten Mal werde ich bestimmt nichts vor dem Lokalbesuch essen und am Besten gleich mit der ganzen Sippe einfallen, damit ich möglichst viele verschiede Gerichte kosten kann. Oder ich probiere bei Gelegenheit das Lunch-Menü, das es hier Montags – Freitags ab 6,20€ gibt.
Bericht folgt – mit Sicherheit in Kürze!
Billabong - WienBillabong - WienBillabong - Wien
Hilfreich6Gefällt mirKommentieren
4 Kommentare·Zeige alle Kommentare

Abgesehen davon habe ich meine 1. Berwertung nach einem neuerlichen Besuch relativiert (oben gucken!) ...

12. Feb 2013, 14:48·Gefällt mir

Was heißt EINES? Wenn es nach der Meinung einiger Mutmaßer hier im Forum geht, hätte ich bereits ein Restaurant-Imperium ;-) Wahrscheinlich schreibe ich einfach zu überschwänglich, wenn mir etwas gefällt!

12. Feb 2013, 14:21·Gefällt mir

Otternase, ich wusste nicht, dass du ein Lokal besitzt. :)))

7. Feb 2013, 20:56·Gefällt mir3
Bewertung schreiben
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.