In der Umgebung
Fr, 23. Februar 2024

Al Borgo

An der Hülben 1, 1010 Wien
Küche: Italienisch, Mediterran, Antipasti, Fisch Spezialitäten
Lokaltyp: Restaurant, Lounge
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen

Al Borgo

Speisen
Ambiente
Service
Info: Du kannst deine Bewertungen jederzeit bearbeiten oder löschen.

Bewertungen

tobias
am 6. April 2014
SpeisenAmbienteService
Neugierig geworden auf Grund der unterschiedlichen Bewertungen des Lokals machten wir uns selbst ein Bild davon. Wir haben telefonisch am gleichen Tag reserviert, ich ersuchte um einen schönen Tisch er meinte er ist ziemlich voll aber er wird etwas machen. Wir wurden sehr freundlich vom Patron ...Mehr anzeigenNeugierig geworden auf Grund der unterschiedlichen Bewertungen
des Lokals machten wir uns selbst ein Bild davon.
Wir haben telefonisch am gleichen Tag reserviert, ich ersuchte um einen schönen Tisch er meinte er ist ziemlich voll aber er wird etwas machen. Wir wurden sehr freundlich vom Patron empfangen der uns auch an den Tisch brachte, und sich sofort um uns kümmerte.
Das Lokal war sehr gut besucht dementsprechend auch der Lärmpegel der mich etwas störte.
Als Aperitif nahmen wir Prosecco , als Vorspeise einerseits ein Risotto mit Forelle und schwarzen Oliven, das hervorragend abgeschmeckt sowie die richtig körnige Konsistenz hatte.
Sowie ein Klassiker Vitello Tonnato auch an dem war nichts auszusetzen.
Als Hauptspeise entschieden wir uns für den Wolfsbarsch in der Salzkruste mit Rosmarien "Erdäpfel"und Blattsalat dieser war von hervorragender Qualität ! , das ganze wurde von einem Chardonnay 2011 von Planeta begleitet, der ausgezeichnet zu des gewählten Speisen passte.
Den Espresso haben wir am Stehtisch vor dem Lokal genossen , der Patron hat uns noch auf einen Grappa eingeladen, es war ein schöner angenehmer Abend, die Wiederholungsgefahr ist sehr groß
obwohl es ein bischen Laut war.
Hilfreich4Gefällt mirKommentieren
nostradamus
am 17. Februar 2014
SpeisenAmbienteService
Man müht sich ab, italienisches Flair durch die üblichen Phrasen zu schaffen, das Ganze wirkt jedoch etwas gekünstelt und unbeholfen. Das Service ist korrekt, aber vom Witz und Charme der gewohnten italienischen Gastfreundschaft weit entfernt. Ambiente sehr angenehm; dem Chef wäre aber ein Kurs f...Mehr anzeigenMan müht sich ab, italienisches Flair durch die üblichen Phrasen zu schaffen, das Ganze wirkt jedoch etwas gekünstelt und unbeholfen. Das Service ist korrekt, aber vom Witz und Charme der gewohnten italienischen Gastfreundschaft weit entfernt. Ambiente sehr angenehm; dem Chef wäre aber ein Kurs für den gepflegten und korrekten Umgang mit seinen Kunden ans Herz zu legen. Die Speisen in Ordnung, aber die Hauptspeisen vom Schwein sind klein gehalten und weisen daher kein erwähnenswertes Preis-Leistungs-Verhältnis auf. Die größte Enttäuschung sind die offenen (Rot)Weine, deren Qualität mit viel Wohlwollen, wenn überhaupt Durchschnittsniveau aufweisen. Alles in allem für einen liebenswerten Italiener bestenfalls durchschnittliche Bewertung. Es gibt unzählige bessere Adressen in Wien.
HilfreichGefällt mirKommentieren
Pinky
am 6. August 2013
SpeisenAmbienteService
Mission Impossible: der Ventilator. Heißer Montagabend zu viert im Restaurant Al Borgo. Ohne Reservierung spazierten wir gestern zum Restauran Al Borgo. Da der Gastgarten nur aus 4 Tischen besteht, wurde uns ein schöner runder Tisch im Inneren angeboten. Ambiente innen wie aussen ist sehr nett...Mehr anzeigenMission Impossible: der Ventilator. Heißer Montagabend zu viert im Restaurant Al Borgo.

Ohne Reservierung spazierten wir gestern zum Restauran Al Borgo. Da der Gastgarten nur aus 4 Tischen besteht, wurde uns ein schöner runder Tisch im Inneren angeboten. Ambiente innen wie aussen ist sehr nett, stilvoll und klassisch.
Vorab bestellten wir 3 x Porsecco und 1x San Bitter für unsere schwangere Begleitung. Aperitif war einwandfrei- schön kühl und genung prickelnd.

Nach unserer Bestellung folgte das Gedeck bestehend aus: Oliven, Olivenöl, Paste/Aufstrich von Tomate und Kartoffel. Natürlich mit Brot.
Alles in einem war das wirklich gut, Olivenöl war jung, Brot war auch sehr frisch und sehr genießbar.

In der Zwischenzeit des Apertifs kam 3 mal ein Kellner zu uns und fragte unsere schwangere Begleitung zum 3.mal nach der Vorspeise. Sie bestellte Involtini di Tonno mit der Voraussetzung dass der Thunfisch natürlich nicht roh sein darf. Ein großes Hin und Her bis dann endlich verstanden worden ist: Das Involtini di Tonno muss gekocht oder gebraten sein.

Zu unseren Vorspeisen:

2x Italiano Rustico- mit Rohschinken, pikanter Salami und Babymozzarella. Portion war sehr überschaubar. 2-3 Rohschinkenscheiben,4 kleine Salamischeiben und 3 Babymozzarella triefend von Pesto. Geschmacklick war es Supermarkt Qualität besonders die Babymozzarella.

1x Involtini di Tonno- zur Freude richtig gekocht und nicht roh. Portion ebenfalls sehr sehr klein. Geschmacklich nichts besonderes.

1x Wolfsbarsch- Lachs Carpaccio mit Rucola. Portion ebenfalls sehr klein, Lachscarpaccio wurde nicht gesehen sowie nicht geschmeckt aber anscheinend war es drauf. 4-5 Rucola Blätter garniert mit 2 Orangenscheiben. Für 12 Euro hätten wir uns etwas mehr erwartet.

Hauptspeisen:

3x gemischter Fisch (mit Garnelen, Tintenfisch, Angler und Fischfilet): klein, fein, wenig Salz. War in Ordnung. Fisch war gut gebraten, innen recht zart. Garnelen sahen aus wie Shrimps. Für 22 Euro wenig, klein und zu teuer.

1x Penne mit Artischocken, Wolfsbarsch und Zafran. Die Artischocken musste ich suchen, die ich vergeblich nicht fand. Der Wolfsbarsch war in mini luftige Streifen geschnitten. Zafran überwiegte im Geschmack. Eigentlich war es nur eine Penne mit Zafran. Für mich war es ausreichend, hätte aber noch mehr essen können. Aber Brot ist ja auch ne nette Begleitung zum Essen, die wenigstens satt macht.

Begleitet wurden wir von 2 Flaschen Wasser und eine Flasche Wein (24 Euro), die nicht die perfekte Kühlung hatte.

Wir sind wirklich nicht überfressen aber im Gesamten waren jegliche Speisen zu wenig und/oder zu klein. Geschmacklich nichts Großes aber ja- in Ordnung.

Doch dann: neben uns saßen ebenfalls 4 Personen. Ein älterer Herr ,,feierte" seinen 104. Geburtstag. Am Beistelltisch stand der ,,böse" Ventilator. Da sich die feiernden Gäste etwas beschwerten, weil der Ventilator zu sehr auf sie gerichtet war, stellte der Chef den Ventilator auf unseren Beistelltisch (wir freuten uns darüber bei 35 Grad) mit Richtung auf die feiernden Gäste aber. Mein Parnter verstellte den Ventilator nach kurzer Zeit ein wenig auf uns gerichtet. Der Chef höchstpersönlich kam und sagte: Wer hat das gemacht? Sie können doch nicht einfach den Ventilator verstellen. ... Eine kurze italienische Diskussion gab es, da die feiernden Gäste Stammgäste sind und der Ventilator auf jenige gerichtet sein muss. (Obwohl sich diese ja beschwerten). Dass wir eventuell werdende Stammgäste bwz. Wiederkommende Gäste werden könnten zog der Cehf nicht in Betracht. Die Reaktion vom Chef war eindeutig überzogen und frech.

Da 3 von uns noch ein Dessert wollten, verzichteten wir dankend auf die Bestllung.

Als die Rechnung kam, sagte der Kellner die Flasche Wein wurde nicht verrechnet wegen dem Ventilator.
Ich empfand das als eine nette Geste vom Chef, der wiederum sagte nicht einmal Auf Wiedersehen beim Verlassen des Restaurants.
Unsere Rechnung lag dann bei knapp EUR 160 für 4 Personen.

Fazit: Ambiente schön, Kellner nett aber ein bisschen verwirrt, Speisen kein Geschmackswunder, Chef frech.

Wir kommen nicht wieder und empfehlen es auch nicht weiter. Da wir aus der Gastro bwz. Hotellerie kommen schicke ich auch keine Gäste dort hin.

Lang lebe der Ventilator.
Hilfreich11Gefällt mir7Kommentieren
2 Kommentare·Zeige alle Kommentare

"älterer Herr" find ich nett :o)

6. Aug 2013, 12:03·Gefällt mir
Hartaberfair
am 10. Dezember 2011|Update 22. Dez 2011
SpeisenAmbienteService
Das Al Borgo wurde uns als sehr gutes italienisches Restaurant empfohlen und ein solches ist es auch. Wir waren gestern zu viert dort. Da das Restaurant nicht das allergrößte ist, empfiehlt es sich, einen Tisch zu reservieren. Insbesondere wenn man in einer größeren Gruppe dorthin geht. Wir waren...Mehr anzeigenDas Al Borgo wurde uns als sehr gutes italienisches Restaurant empfohlen und ein solches ist es auch. Wir waren gestern zu viert dort. Da das Restaurant nicht das allergrößte ist, empfiehlt es sich, einen Tisch zu reservieren. Insbesondere wenn man in einer größeren Gruppe dorthin geht. Wir waren gegen 18 Uhr dort und es waren zwar noch 2/3 aller Tische frei, ab 19:30 Uhr war das Restaurant dann aber komplett besetzt.

Das Essen: Die Karte ist sehr übersichtlich. Es gibt jeweils rund 8 Vorspeisen, 8 Nudelgerichte und 8 Hauptspeisen. Dazu noch ein paar Gerichte nach Tageskarte. Preislich liegen die Vorspeisen bei 8 bis 12 Euro, ebenso die Nudelgerichte. Die Hauptspeisen kommen auf rund 20 Euro. Die Weinkarte ist relativ zur Speisekarte recht groß. Weine fangen bei 25 Euro an.
Wir hatten als Vorspeise Salat mit gebratenen Calamari und Gambas, Oktopuscarpaccio und Burrata mit Prosciutto. Alles war sehr lecker. Die Calamari perfekt angebraten, der Salat mit einem leckeren Dressing. Das Brot zur Vorspeise ist nicht der Hit aber gut. Der Schinken war sehr gut und dünn geschnitten, die Burrata äußerst lecker. Als Hauptgang hatten wir Penne al arrabiata, Bavette siciliana und Gambas vom Grill. Die Nudelgerichte waren top, die Nudeln al dente. Die Gambas waren ebenfalls lecker. Leider sind die Portionen im Al Borgo eher übersichtlich. Unser Wein (ein Merlot um 25 Euro) war sehr gut.

Der Service: Die Kellner sind sehr aufmerksam und freundlich. Der Restaurantleiter nimmt sich Zeit, um den Gästen die Gerichte zu erklären. Als wir bezahlt hatten haben wir eine Runde Grappa/Sambucca auf Kosten des Hauses bekommen. Der Sambucca war eine der teureren Marken (Molinari).

Das Ambiente: Mir hat die Einrichtung sehr gut gefallen. Modern aber stilvoll, sehr geschmackvolles Dekor, schwarze Tische und Stühle, Stoffservietten. Lediglich die Musik war nach unserem Geschmack nicht optimal. Die Mischung aus sehr moderner italienischer Musik und Italo-Oldies wirkte unruhig.

Fazit: Wer gut italienisch Essen gehen möchte in einem modernen, stilvollen Ambiente und bereit ist, für einen schönen Abend zu zweit 100 Euro hinzulegen, der ist im Al Borgo richtig.
Wir werden wieder kommen.
Hilfreich8Gefällt mir2Kommentieren
Bewertung schreiben
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzername
Passwort
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.