Speisen
Ambiente
Service
35
30
37
Gesamtrating
34
11 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Schließen X
Loading
Lokal bewerten
Fotos hochladen
Pürstner Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Ambiente
Gemütlich
Urig
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
10:00-24:00
Di
10:00-24:00
Mi
10:00-24:00
Do
10:00-24:00
Fr
10:00-24:00
Sa
10:00-24:00
So
10:00-24:00
Hinzugefügt von
Meidlinger12
Letztes Update von
Stammersdor.
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Pürstner

Riemergasse 10
1010 Wien (1. Bezirk - Innere Stadt)
Küche: Wiener Küche, Österreichisch
Lokaltyp: Restaurant, Gasthaus, Gasthof
Tel: 01 5126357

11 Bewertungen für: Pürstner

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
4
3
2
2
3
1
0
Ambiente
5
2
4
3
3
4
2
2
1
0
Service
5
1
4
4
3
4
2
1
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 4. März 2019
Experte
Stammersdorfer
334 Bewertungen
32 Kontakte
Tester-Level 28
4Speisen
2Ambiente
5Service
4 Fotos1 Check-In

Ich kenne den PÜRSTNER ewig, ein lieber Freund hat in den 80igern eine Zeit lang als Schankler dort gearbeitet und ich war zu der Zeit daher einige Male Gast. Danach auch noch sporadisch, die letzten 15 Jahre aber nicht mehr. Erinnerungen gibt es kaum welche, außer an ein recht dunkles Lokal.....

Ich bin vom 8ten kommend, mit der 2er Bim bis Station Stubentor gefahren und von da durch die Wollzeile, am Plachutta vorbei, in die Riemergasse 10 geschlendert.

Es stand wieder einmal ein Treffen mit den lieben ehemaligen Kollegen am Programm, dermal fiel eben die Wahl auf dieses Innenstadtlokal. Die Reservierung, etwa eine Woche zuvor, hat problemlos geklappt. Wir fanden unseren Tisch für 6, ganz hinten rechts im Lokal. Man geht durch drei Räumlichkeiten bevor man da ankommt.

Viele, sehr viele Touristen aus aller Herrn Länder, sind zu Gast. Die Vermutung das er irgendwo in einem Reiseführer steht, oder dass er von verschiedenen Hotels in der Umgebung, als Wien typisches Lokal empfohlen wird, liegt daher nahe.

Es handelt sich dabei um ein Mittelding zwischen mehr Stadtheuriger und weniger Almhütte und es dürfte sich in den letzten 30 Jahren auch nix geändert haben. Alles sehr dunkel mit viel Holz und Stein. Man muss es wollen, meines ist es nicht.....

Höchst erfreulich war die Serviceleistung des Kellner Haris. Der junge Mann ist schon fast zu freundlich und er hat Schmäh. Da hat wirklich alles gepasst! Er spricht, perfekt deutsch, englisch, italienisch und vermutlich auch bosnisch. Dem Namen nach zu schließen stammt er aus ex Jugoslawien, genauer aus Bosnien, so zumindest meine Vermutung.

Die Saftln des Abends waren 2 kleine Ottakringer Pils und ein Espresso, samt Aqua. Der vermutlich aus dem Kapselimperium, aber gar nicht schlecht. Die Biere gut gekühlt und angenehm zu trinken, da wenig herb.

Meine Vorspeise war Camembert gebacken, mit super Panier, schön goldgelb und herrlich knusprig. Drüber war etwas Kresse „geworfen“ und dazu gabs viel zu viele Preiselbeere. Die Salatdeko erfreulicherweise mariniert und das gar nicht schlecht. Bravo schaffen nicht viele, das mit der Marinade! A ja der Camembert war einer von den geschmackvolleren.

Als Hauptspeise hatte ich Mastochsenbraten, gefüllt mit Schinken und Camembert, dazu Braterdäpfel. Das Fleisch herrlich weich und auch die Fülle gschmackig, dazu eine top Saftl. Auch die Erdäpfel haben nach was geschmeckt. Richtig gutes Essen wurde mir da serviert.

Die Zusammenfassung der Kurzgeschichte, essen sehr zufriedenstellend, das Ambiente ist wie es ist und die Serviceleistung 1A.
Die Rechnung über 33 Euro mit Maut hat mich positiv überrascht, sind wir doch in 1010 Wien.

Wenn man sich im Netz über den PÜRSTNER informiert, so findet man zwischen himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt so ziemlich alles. Bei mir hat’s gepasst und ich bin zufrieden, zu Fuß, nach Hause in den 8ten gewandert.....

Im Sommer gibt es vor dem Lokal einen parkplatzraubenden Gastgarten und sie haben täglich ein Mittagsmenü um € 6,90, auch sehr fair.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir8Lesenswert7
KommentierenLokal bewerten
am 9. April 2016
NicoleF
1 Bewertung
1 Kontakt
2Speisen
4Ambiente
1Service

Waren heute wiedermal da, was wieder ein Fehler war! Bedienung unfreundlich u sehr langsam ( wir warteten 6 Minuten, um unser Getränk bestellen zu können-Kellner hat es vorgezogen, sich mit seinen Kollegen an der Theke zu unterhalten)!
Der Fisch war wässrig (beim Mittagsmenü schaut man da scheinbar nicht so drauf) und die Ripperln waren zäh (scheinbar weiß man dort nicht, dass man die hintere Haut abziehen sollte), teilweise verkohlt u somit leider kaum genießbar! Also sowas würde ich nicht servieren!! Scheinbar war soooo viel los (3 Tische), dass man das nicht mitbekommen hat!
Leider haben sich die schlechten Gerüchte über die Qualität und das Service in diesem Lokal bestätigt!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 22. Juni 2015|Update 23. Jun 2015
Experte
kuechenmeister
195 Bewertungen
27 Kontakte
Tester-Level 24
3Speisen
2Ambiente
4Service

Wir treffen uns mit Freunden beim Pürstner in der Riemergasse zum Abendessen. Das Lokal existiert offenbar seit Generationen. Mir war es bislang unbekannt, ich bin gespannt, was uns da erwartet.

„Urig“ nennt das Lokal die Atmosphäre auf der Homepage und gleich beim Eintreten merke ich, dass man sich hier bemüht, diesem Attribut gerecht zu werden. Wir stehen im Schankraum. Dunkles Holz dominiert, die Tischtücher sind kariert, Grünzeug hängt von der Decke, die Gäste sitzen auf langen Holzbänken, die Kellner tragen Lederhosen. Weiter geht’s. Der Boden besteht aus gebrannten Ziegeln mit Doppeladlerstempel. Im zweiten Raum, mit dunklem Holz getäfelt, stehen einige kleine Tische, für Pärchen passend. Im nächsten Raum ein Kachelofen, große Tische sind da, die Decken werden von überdimensionierten doppeldeutschen Spielkarten geziert. Dahinter ein Raum mit lauter Holzfässern, in der Mitte durchgeschnitten, die aus den Tischen halbe Logen machen. An den Wänden ungelenk gemalte Bildchen von Leuten in seltsamen Trachten, unter denen die Namen der österreichischen Bundesländer stehen. Im letzten Raum schließlich simuliert man einen Heurigen, Trauben hängen da, Weinlaub. Überall ausgestopftes Federvieh, das wohl vor Jahrzehnten Jagdbeute war. Alles wirkt reichlich abgenutzt, abgewohnt und mutet mir seltsam unauthentisch an. So ähnlich würde wohl ein Wiener Beisl im Disneyland aussehen. Kein Wunder, dass außer uns kaum Einheimische hier sind.

Der Kellner ist sehr schnell da und nimmt die Getränkewünsche auf. Ein Krügerl will ich, es ist rasch zur Stelle. Ein Ottakringer, aber ein etwas eigenartiges. Dunkel, malzig. Muss wohl irgendein Spezialbier sein, kein Helles. Nicht schlecht, aber bestellt habe ich das nicht.

Die Speisekarte bietet Althergebrachtes. Meine Begleiter bestellen Käsespätzle und Schweinsfiletspitzen mit Kroketten, ich ein Backhenderl. Die Käsespätzle sind auf westösterreichischem Almhüttenniveau, ganz passabel, können mich aber nicht verlocken. Das Schweinefilet koste ich auch. Das Fleisch ist tadellos, schön saftig und würzig, die Sauce cremig und geschmackvoll, die Kroketten sehen nach Convenience aus. Ich widme mich dem Backhenderl. Ein Flügerl liegt am Teller, dazu zwei Stücke, die wie Schnitzel aussehen. Ausgelöst also. Ich nehme einen Bissen vom ersten Stück. Es ist von der Brust und vorbildlich saftig gelungen. Dann das zweite Stück. Geschmacklich eine echte Überraschung. Kein Huhn, stattdessen Leber. Kalbsleber, gebacken. Da muss beim Anrichten in der Küche jemand unkonzentriert gewesen sein. Ich überlege schon, das Gericht zurückzuschicken, aber ich will nicht nach allen anderen essen, meine Freunde auf mich warten lassen. Also schneide ich das Flügerl an. Innen ist es blutig. Jetzt schicke ich mein Essen doch zurück.

Der Kellner reagiert vorbildlich, entschuldigt sich und kündigt an, dass mir ein frisches Gericht gemacht wird. Das kommt auch recht schnell, ganz frisch und heiß aus dem Schmalz und diesmal perfekt gelungen.

Als Dessert genehmige ich mir Marmeladepalatschinken. Die Palatschinken waren ein bisschen zu kurz in der Pfanne, ein paar Sekunden mehr hätten ihnen gut getan. Dennoch, recht gut sind sie.

Fazit: Ein etwas abgenutztes Touristenlokal, dessen eigenwillige „Gemütlichkeit“ Einheimische wohl eher befremden dürfte. Professioneller Service. Klassische Gerichte aus der Wiener Küche, ordentlich zubereitet, für Innenstadtverhältnisse moderate Preise.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir11Lesenswert8
KommentierenLokal bewerten

Ich vermute, dass Dir das "Wiener Original" von Ottakringer serviert wurde - m.E. weit besser als das Helle von dort ;-)

22. Juni 2015 um 19:18|Gefällt mir|Antworten
am 20. Februar 2015
GuteMiene
30 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 3
2Speisen
3Ambiente
3Service

Leider ist die Speisekarte extrem fleischlastig, und es gibt auch fast keine netten kleineren Gerichte. Nicht mehr ganz zeitgemäß.
Hatte gestern ein Gulasch, das war dann wirklich enttäuschend. Fleisch war ok, aber der Saft war glitschig und geschmacklos, eindeutig irgendwie künstlich hergestellt/verlängert. Schade.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten

wie mit Wasser/Suppe verdünnt bzw verlängert, und dann mit Stärke eingedickt.

14. März 2015 um 13:29|Gefällt mir|Antworten
am 18. Februar 2014
Juergen77
1 Bewertung
2 Kontakte
5Speisen
5Ambiente
4Service

Also ich war schon öfters dort Essen, und bin voll und ganz zufrieden.
Die Burschen in Lederhosen, und das Lokal innere, eine sehr gemütliche Atmosphäre, in alten stiel mit Ziegel und Holzbalken, ich bevorzuge so etwas, man muss es sich mal ansehen. Das Service ... na ja, von den alteingesessenen sind nur noch wenige da, die neuen müssen sich halt noch anpassen, aber sonst, kann man mit Ihnen auch einen spass haben ... meine Empfehlung ist nicht unbedingt zur Haupt Essenszeit kommen, lieber früher od. später dann stimmt auch das Service

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten

Man kann mit mir einen Spaß haben? Nicht jeder, beeile ich mich festzustellen.

18. Februar 2014 um 22:07|Gefällt mir|Antworten
am 1. Juli 2013
riobrazil
2 Bewertungen
1 Kontakt
3Speisen
3Ambiente
3Service

Vor zwei Monaten wurden wir von Herrn Roman bestens bedient, leider ist Herr Roman nicht mehr im Betrieb, Essen ist sehr gut, andere Kellner sind leider nicht so freundlich!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 27. Dezember 2012
PuffoBrontolone
2 Bewertungen
1 Kontakt
2Speisen
3Ambiente
2Service

Das personal ist teilweise forsch. Die Knoblauchcremesuppe musste deutlich nachgepfeffert und -gesalzen werden, da sie kaum Geschmack hatte. Unter meinem Wienerschnitzel lag eine Küchenrolle, dioe der Koch vergaß und mir die Kellnerin nach Beschwerde vom Teller zog und dann das Weite suchte. Das Schnitzelfleisch war zu wenig geklopft und daher fasrig und hart zu beißen. Die Petersilkartoffeln waren teils lauwarm teils kalt.
Nettes uriges Ambiente, aber aufgrund der Speisen keinen zweiten Besuch wert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 4. April 2010
reinecke1
2 Bewertungen
1 Kontakt
4Speisen
4Ambiente
3Service

Man ist überrascht, wie groß das Lokal wirklich ist. Durch die vielen heimeligen Ecken wirkt alles sehr familiär. Die Speisen entsprechen zum großen Teil der Hausmannkost und sind gelungen. Das Personal war abends, zu Beginn, kurz angebunden, was sich aber später (weniger Gäste) etwas gelegt hat. Die Preise sind Innenstadt entsprechend. Teilweise internationales Publikum. Ansprechendes, rustikales Ambiente.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 17. Jänner 2010
sunshine
5 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Uriges Lokal im Herzen von Wien - die Nockerl sind phantastisch - vor oder nach einer Vorstellung im Simpl Pflichtbesuch.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 27. Dezember 2009
pumuckels
60 Bewertungen
3 Kontakte
Tester-Level 5
4Speisen
3Ambiente
3Service

Eigentlich ein typisches Innenstadtbeisl auf hohem Niveau. Auch wenn das Handelsgericht nun weggezogen ist, mittags immer überfüllt, besser später speisen, da kann man sich dann wieder rühren. Die Küche ist bodenständig im besten Sinne, in klasssischer (also nicht modernisierter, leichter) Ausführung, aber deswegen geht man/frau ja auch hin. Das Ambiente, naja, nicht wirklich meine Lieblingsumgebung, recht verwinkelt, aber durchaus typisches Lokalcolorit. Das Service effizient aber im vollen Lokal 'a bisserl resch'. Wenn der Trubel nachlässt aber sehr freundlich. Für ein Beisl gehobene Preise, für Innenstadt okay. Viel Hunger mitbringen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
am 11. Mai 2009
Marcelo
31 Bewertungen
1 Kontakt
Tester-Level 3
4Speisen
5Ambiente
4Service

Typisches Österreichisches Restaurant. Ein klassiker! Muss man mal getestet haben. Sehr angenehme Atmosphäre. Sehr viele ungestörte Ecken.
Essen ist ganz gut jedoch nicht wirklich das Gesündeste.
Das Personal ist sehr professionel jedoch manchmal ein bisschen überheblich, das was ich schade finde..
Es gibt jedoch leider viel zu wenig Möglichkeiten heraussen zu sitzen.
Besucher sind sehr gemischt, teilweise viele Touristen.
Fazit: Muss man mal gesehen haben!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
KommentierenLokal bewerten
Unregistered

weiß nicht, bei mir waren sie immer höflich, geduldig, konnten zuweilen sehr gut Englisch (hatten Besuch von außerhalb!) und auch für 'nen Spaß zu haben

29. September 2011 um 01:10|Gefällt mir|Antworten
Unregistered

Das Personal ist die Achillesferse beim Pürstner: zuweilen wirklich arrogant und unwillig.

30. März 2011 um 16:21|Gefällt mir|Antworten
Pürstner - Karte
Lokale i. d. Nähe:
Go

Auch interessant


1010 Wien
1 Bewertung

1020 Wien
49 Bewertungen

1220 Wien
11 Bewertungen

1210 Wien
9 Bewertungen

1050 Wien
1 Bewertung
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 11.05.2009

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK