RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
39
42
43
Gesamtrating
41
22 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
AchillionAchillionAchillion
Alle Fotos (11)
Event eintragen
Achillion Info
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 394
|
223
Wien
Rang: 257
Ambiente
Stylish
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Eröffnungsjahr
2011
Öffnungszeiten
Mo
11:00-23:00
Di
11:00-23:00
Mi
11:00-23:00
Do
11:00-23:00
Fr
11:00-23:00
Sa
11:00-23:00
So
11:00-23:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Achillion

Ottakringerstrasse 233
1160 Wien (16. Bezirk - Ottakring)
Küche: Griechisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 4810507
Lokal teilen:

22 Bewertungen für: Achillion

Rating Verteilung
Speisen
5
7
4
11
3
2
2
1
0
2
Ambiente
5
9
4
10
3
3
2
1
0
Service
5
12
4
7
3
1
2
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 27. November 2014
glwdrk
4
2
2
3Speisen
3Ambiente
2Service

Samstag in Wien, Treffen mit Freunden, Essen, Trinken, Schmäh führen. Der Weg führt uns ins Achillion, mir bereits bekannt von früheren kulinarischen Abstechern. Meine Bewertung bezieht sich nur auf den aktuellen Besuch, großartige Abweichungen gibts aber weder ins Positive noch ins Negative.

Das Lokal liegt in der Nähe der berühmt-berüchtigten Zehner-Marie und befindet sich quasi in einem Souterrain der ehemaligen Kornhäusl-Villa an der Ecke Ottakringer Straße/Maroltingergasse. Barrierefrei ist es nicht: Stufen hinauf zum Eingang, im Inneren Stufen hinunter zu den Toiletten (und zum nicht getesten "Partykeller"). Im Gegensatz dazu ist der Zugang zum Nichtraucherbereich sehr "barrierefrei", geradeaus gehts zur guten Luft, rechter Hand zur Gemütlichkeit, beides sehr schön durch Glas abgetrennt. Die Lüftung, naja... sagen wir so: selbst mir als Gern- und Vielraucher wurde es zeitweise zu nebelig, da gibts bestimmt Verbesserungsbedarf. Das Ambiente ist sehr recht nett, angenehmes Licht, keine Sirtakiberieselung, schön gedeckte Tische. Dafür gibts von mir eine gute 3.

Die Speisekarte ist umfangreich, mit erwartungsgemäß überwiegend fleischigem Angebot, dazu diverses Meeresgetier von - no na ned - Kalamari und Scampi bis hin zu Lachs, Seezunge und Mydia. Vegetarier habens vermutlich eher schwer, wenn man von den üblichen warmen und kalten Vorspeisen absieht. Aber seien wir uns ehrlich: ein Grieche in Ottakring wird vermutlich kaum Tofu anbieten. Zum Studium der Karte ein großes Goldfassl (3.20), najoooo... Temperatur und Kohlensäure sind gerade noch annehmbar.

Fisch wirds heute keiner, die Runde gibt sich der Fleischeslust hin. Die Portionsgrößen gestalten sich sehr unterschiedlich: Suzuki (Fleischlaberln, 7.60) und Suflaki (Spieße, 9.20) eher klein dimensioniert; die diversen gemischten Platten liegen preislich nur knapp drüber (zwischen 10.50 und 12.20), sind aber im direkten Vergleich mindestens die doppelte Portion einer normalen Hauptspeise. Der Tomatenreis als Standardbeilage bei den meisten Gerichte fühlt sich auch eher verloren im Gegensatz zu den Pommes, die ohne Aufpreis getauscht werden können. Ich hatte einen sogenannten Irodion-Teller: ein Fleischlaberl, zwei Spieße, Giros, Pommes (statt Reis) und maximal einen Löffel Tzatziki. Als Garnierung recht lieb, ich würde es als Wirt aber nicht extra in der Speisekarte aufzählen. Zu jeder Speise gibts (vorab) einen gemischten Salat, wahlweise mit Essig/Öl oder Joghurtdressing. Joghurt wurde es bei mir, nicht weiter erwähnenswert, file under: steht halt auch am Tisch. Der Salat besteht aus eher geschmacksneutralem Eisbergsalat, blassen Glashaustomaten (Paradeiser kann man die beim besten Willen nicht nennen), ein bissl Gurke, zwei Oliven. Jo eh. Im Achillion setzt man offenbar auf Quantität: die Portion ist einfach nicht zu schaffen! Aber es schmeckt: das Fleisch auf der Spießen ist wunderbar mager und zart, die Fleischlaberln sind bestens gewürzt, Giros wie man es sich vorstellt. Grundsolides Essen, wie man es sich erwartet - definitiv kein Haubenlokale, keine Experimente, nur eben zu viel, viel zu viel! Die Speisen haben sich eine gute 3 verdient, 4 wirds leider doch keine.

Ein Verdauungsstamperl für mich muss also her! In der Karte lacht mich "Tsipuro" an. Keine Ahnung was das ist, aber nachdem ich Ouzo eigentlich nicht so gern mag, wirds wohl das werden. Ein kurzes Nachfragen bei der Kellnerin macht mich auch nicht schlauer: "Ja eh sowas wie ein Ouzo." - Aha, naja dann. "Sowas wie ein Ouzo" ist es ganz und gar nicht, eher vergleichbar mit Grappa. Eine kurze Recherche nach dem Heimkommen hat dann meine Theorie bzw meinen Geschmackssinn bestätigt. Damit rutscht die Servicewertung auch auf eine 2 ab, sowas geht gar nicht, sorry! Die Aschenbecher wurde innerhalb von mehreren Stunden auch nur ein-, maximal zweimal gewechselt, kein Nachfragen ob alles gepasst hat obwohl ich einiges - wegen der Menge, nicht weils nicht geschmeckt hätte - am Teller gelassen hab.

(Sämtliche Schreibweisen wurden übrigens aus der Speisekarte übernommen, einiges erscheint mit recht exotisch bzw. "eingeösterreichert".)

Ich würde sagen: jo eh. Kann man lassen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir12Lesenswert9
Letzter Kommentar von am 5. Dez 2014 um 14:59

"...eher geschmacksneutralem Eisbergsalat..." Nach meinen Erfahrungen ist er das eigentlich immer. Habe ich Pech gehabt, oder erklärt das seine sonderbare Beliebtheit?

Gefällt mir
am 27. Oktober 2014
ggeri
1
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Trotz relativ vielen Gästen (Freitag Nachmittag) war die Bedienung freundlich, kompetent und schnell. Zuerst bekamen meine Frau und ich zur Begrüßung ein Stamperl Ouzo (kostenlos!). Die Speisen waren jetzt nicht aus einem Hauben-Restaurant, aber große ausreichende Portion und haben gut geschmeckt. Das Lokal ist gut in Nichtraucher und Raucher unterteilt, der Raucherbereich mit seiner Glasfasade und Ausblick auf die Maroltingergasse wird sicher die Meinungen teilen (mir gefällt es). Beim Zahlen kam noch die Überraschung in Fom eines kleinen nicht bestellten Kuchen, der sich ebenfalls nicht auf der Rechnung fand.
Ich habe nach meinem Besuch für unsere Firmen-Weihnachtsfeier im Dezember gleich für 15 Personen reserviert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 6. Oktober 2014
Ficus
1
1
0Speisen
3Ambiente
3Service

Das Restaurant ist modern und gepflegt und das Personal flink und freundlich, aber nicht kompetent und kann mit Kritik nicht umgehend. Man servierte mind. 2-3 Tage altes Baguette und auf die Bitte um ein frische Brot, gab es nur den Hinweis, bei uns ist das Brot immer frisch. Man brachte dann doch neues Brot und dieses war zumindest nur 1 Tag alt ! Ebenso nicht griechisch wie das Brot, war der Rest der Speisen. Also kein griechisches, frisches Weißbrot, sondern altes Baguette. Die Vorspeisenplatte war teilweise genießbar, wäre da nicht das untypische Shrimpscocktail gewesen, dass den Rest der Platte mit seiner Sauce ertränkte. Die Weinblätter war mit trockenem Faschierten gefüllt und die Oliven waren eckelig. Aber dies war noch nicht die Krönung. Es folgte eine Fleischplatte mit Gyros (war mäßig), undefinierbaren blassen, trockenem, faschiertem Laibchen das ebenso nach glutmathältigem Gewürz (wie die Suppenwürze aus den 60er Jahren) schmeckte wie der trockene Suvlaki-Spieß. Ich habe noch nie in meinem Leben so etwas Grauenvolles gegessen. Die sogenannten Bratkartoffel waren ein aufgewärmter Kartoffelschmarrn. Der Salat in einer Marinade aus Tafelessig mit Billigöl. Das einzig genießbare drüften die gegrillten Kalamari und die Lammkolett sein. Wer Pommes mag, der ist dort sicher zufrieden, denn die schmeckten gut. Für mich ist es das schlechteste Restaurant, in dem ich je war.
Eine Frechheit waren auch die Weinpreise. Das Angebot beinhaltete das Standardprográmm von Griechenland aus den 80er Jahren (Retsina, Demestica und Athos) und für diese Billigweine verlangt man € 3,80 für 1/8 l. Die guten griechischen Weine, die es mittlerweile überall um den gleichen Preis gibt, waren gar nicht auf der Karte.
Für mich ist es unverständlich, wie das Lokal so gute Kritiken haben kann. Aber wahrscheinlich schmeckt es jenen, die gerne beim Chinesen, billige Fertiggerichte und Chips essen - diese Menschen sind wahrscheinlich die vielen Glutomate und Geschmacksverstärker gewohnt. Wer auf ehrliche Küche und griechischen Essen wert legt, ist dort nicht gut aufgehoben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 6. Okt 2014 um 12:13

Den Geschackssinn umami gibt es auch noch nicht so lange. Ich habe noch das Bild mit der Zunge vor meinem geistigen Auge. Diese wurde damals nur in süß, sauer, salzig und bitter unterteilt. Ein 6 Geschmacksinn wäre durchaus möglich.

Gefällt mir
am 21. Juni 2014
Pablo13
1
1
4Speisen
5Ambiente
5Service

Das Lokal punktet mit einer angenehmen Atmosphäre, einer sehr guten Küche und einem aufmerksamen und äußert höflichem Serviceteam!
Preislich befindet es sich im Mittelfeld und reißt bestimmt niemanden ein Loch in die Börse. Das Preis/Leistungsverhältnis ist wirklich sehr gut und schlägt mit Leichtigkeit viele der griechischen Lokale in Wien!
Sehr empfehlenswert!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 7. Juni 2014
Experte
neugierig
70
6
20
4Speisen
4Ambiente
4Service

Parkplätze heute reichlich vorhanden ...
Sanitäranlagen in den Katakomben (für Fuß marode nicht gut) sauber und gepflegt

Service... nett, flott, passt
Ambiente... kleiner Gastgarten zwischen 2 Gebäuden im Schatten, zusätzlich noch Sonnenschirme... der Raucherbereich befindet sich im Wintergarten, wo es trotz geöffneter Fenster etwas stickig war, und der Nichtraucher Bereich im Gebäude...

Die Sonne lacht, heiss ists, da brauche ich nicht lange zu überlegen, wo ich Platz nehme...
Im angenehm kühlen Nichtraucher Bereich natürlich... bei der Hitze draußen sitzen... Danke Nein, das überlasse ich anderen...

Bestellt wurde die kalte Vorspeisenplatte für 2.
Am besten davon hat mir das Tzatziki geschmeckt, mit einer mutigen Portion Knoblauch, mir schmeckt es so.
Dazu div. Andere Schmankerl (siehe Foto)
Eigentlich waren wir nach der Vorspeise satt...
Hauptspeisen waren gegrillte Calamari mit Pommes und Moussaka...
Beides sehr gut, die Moussaka ev etwas zu fleischlastig...

Bei der Rechnung gab es eine Überraschung...
Es wurden die Preise der Mittagskarte (Mo - Sa) verrechnet...

Somit lag die Rechnung inkl Schnaps vor dem Essen (aufs Haus), Vorspeise, Hauptspeis und kl. Kuchen nach dem Essen (aufs Haus) bei knapp über 30€.
Für das Gebotene durchaus günstig.

Ich werde nicht das letzte mal dort gegessen haben...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir2Lesenswert
am 23. März 2014
norapunkt
1
1
4Speisen
5Ambiente
5Service

Ich habe gemeinsam mit zwei Freunden meinen 30. Geburtstag im Kellerlokal des Achillion gefeiert. Wir hatten als Motto 'Togaparty' gewählt und da war ein Griechisches Restaurant mehr sls passend.
Wir hatten rund 100 Gäste, die mit einem herrlichen griechischen Vorspeisen-Buffet verköstigt wurden. Torten brachten wir selbst mit.
Der von uns engagierte DJ fand eine Anlage und ausgezeichnete akustische Verhältnisse vor.
Es wurde für alle Beteiligten ein unvergesslich schöner und perfekter Abend. Das Kellergewölbe voll tanzender Menschen in weiß war atemberaubend.
Der Service war, wie immer (wir sind seit Langem oft zum essen 'oben' im Achillion) großartig, die gute Stimmung war für alle ansteckend.
Noch heute, Monate später, werde ich oft auf die Feier und die tolle Location angesprochen. Alle wollen zukünftig hier feiern. Mit der Straßenbahnlinien 2er erreicht man das Lokal direkt.
DIE Location auch für die junge Generation!
DANKE für alles, liebes ACHILLION

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 19. Jänner 2014
alex11
1
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Waren vollauf zufrieden, essen sehr gut, Bedienung auch sehr zufridenstellend, sehr kinderfreundliches Personal.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 21. Jän 2014 um 22:26

Geht es ein wenig genauer? Was gibt es zu welchem Preis und wie schmeckt es? NR/R-Trennung; Stufen im Lokal?

Gefällt mir
am 12. Jänner 2014
LisaLecker
1
1
0Speisen
3Ambiente
2Service

Mit griechischem Essen hat dieses Restaurant wenig zu tun !
Meine Schwester und ich sind keine sehr wählerischen oder heikle Personen die an allem etwas auszusetzen haben jedoch war das Essen dort ungenießbar !!!
Jeder der gerne Griechisch isst oder zumindest einmal in Griechenland war und weiß wie griechisches Essen schmecken sollte, sollte dieses Lokal meiden !
Wir hatten einmal die kalte Vorspeisenplatte (absolute Katastrophe), Gyros (das Lammfleisch war fettig und sehr durchzogen, schmeckte wie Gummi und das dazu servierte Pide war aufgrund des Fleisches getränkt in Fett) und die Dolmades ( die waren viel zu groß, der inhalt schmeckte wie ein verschierter Braten und dazu waren sie getränkt in warmer Coktailsauce )

Der Service war mäßig wir wurden auch nicht gefragt warum wir fast nichts von unserem Essen gegessen haben wir haben natürlich unsere Meinung über das Essen ausgedrückt.

Obwohl wir gleich neben an wohnen würde ich dieses Restaurant nicht mehr besuchen - ich hab mich schon lange nicht mehr über so unnötig rausgeschmissenes Geld geärgert!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 21. Jän 2014 um 23:42

"jeder, der zumindest einmal in Griechenland war..." hast du geschrieben. Ich habe es nur aufgegriffen. Ich habe auch nicht behauptet, dass du nur einen Urlaub dort verbracht hast. Es hat sich nicht auf dich, sondern die Vielfalt der regionalen Spezialitäten bezogen... Und es gibt nun einmal eine Variante von Weinblättern, die tatsächlich mit Faschiertem gefüllt sind....

Gefällt mir2
am 12. Jänner 2014
Kurtiblahovec
1
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Heute hatten wir es endlich ­geschafft das Restaurant Achillion zu besuchen.

Ein schönes helles Lokal, wo wir sehr freundlich empfangen wurden.Sowohl der Raucher- als auch der Nichtraucherbereich sind sehr großzügig dimensioniert.

Als Vorspeisen orderten wir Dolmades,Tsatziki,Oliven und einen Korb Brot die zügig serviert wurden.Zu unseren Getränken gabs ein Stamperl Ouzo auf Haus.
Unsere Vorspeisenauswahl war geschmacklich zufriedenstellend (das Tsatziki hatte es uns besonders angetan herrlich cremig) und so freuten wir uns auf unseren Hauptgang eine Rhodos-Platte für zwei die aus 2x Lammkotelett, 2x Suzuki, 2x Suflaki,Gyros,2 Bauernsalaten sowie Reis und Tzatziki bestand.

Leider war der Bauernsalat ungenießbar,allem Anschein nach dürfte dieser schon eine Ewigkeit im Kühlschrank gestanden haben.Viel zu kalt und vor allem den Tomaten im Salat hatte der Aufenthalt in der Kälte nicht gut getan,schmeckten sie doch schon richtig bröselig,also dafür eine glatte 5!
Der Reis sah zwar hübsch aus war aber geschmacklich keine Offenbarung,viel zu fade und lauwarm obendrein max. eine 4.



Die Fleischgerichte waren bis auf das etwas zu zähe Lamm in Ordnung dafür vergeben wir eine 2+ (wegen dem Lamm).

Als Abschluss gab es noch ein kleines Stück Kuchen auf Haus.
Die Rechnung hielt sich mit 48,50.-€ im akzeptablen Rahmen.

Trotz allem meinen wir,das Restaurant Achillion ist sicherlich einen zweiten Besuch wert.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir1Lesenswert
Letzter Kommentar von am 14. Jän 2014 um 20:14

@kurtiblahovec Sie könnten Ihre Bewertung aber auch ändern, einfach auf updaten klicken und schon kann man es ausbessern. ;)

Gefällt mir
am 16. November 2013
eli3110
3
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Sehr einladendes Restaurant. Ich war bis jetzt einmal dort und würde immer wieder hinkommen. Die Bedienung war exzellent als auch die Speisen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 20. August 2013
canaris89
10
1
2
4Speisen
5Ambiente
5Service

Das beste griechische Restaurant das ich kenne.
Von den Protionen wird man auch mit großem Hunger satt. Das Ambiente ist modern und elegant.
Der Raum im Keller für Veranstaltungen oder Familienfeiern ist ebenfalls top! - Vor allem auch wegen der guten technischen Ausstattung.
Der Service ist außerordentlich freundlich und engagiert!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 18. März 2013
GaWa
1
1
3Speisen
4Ambiente
4Service

Achillion - ein griechisches Restaurant mit guten Weinen, Vorspeisen, Salaten und sehr gutem Reis, nur das Fleisch und zwar egal ob Lamm, Rind, Schwein oder Faschiertes - einfach zu trocken, wie fast bei jedem Griechen. Leider!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 10. Dezember 2012
Argyris
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Liebes Achillion - Team, an das Servie und die Küche. Zuerst ein herzliches Dankeschön an das gesamte Personal der Küche: das Essen Taumhaft,schmackhaft und mit viel Liebe anerrichtet! Das Serviece -Personal mehr als zuvorkommend,auch im größten Stress freundlich und immer zu einem Scherz aufgelegt. Bin zum ersten Mal im Sommer 2011 in das griechische Lokal zum Essen gegangen,und seither Stammkunde. Wie bereits ein paar Tester geschrieben haben,dieses Lokal punktet mit seinem Ambiente,weg vom griechischen Kitsch,das mir Urlaub,z.B auf einer griechischen Insel sehr gut gefällt,aber hier in Wien wirkt es wenn es zu übertrieben wirkt deplaziert. Habe auch bereits zwei Familienfeiern hier gefeiert,und alle waren restlos begeisert. Was ich noch beurteilen möchte,ist das man"Sonderwünsche" die das Essen betreffen zuvorkommend und freundlich erfüllt werden. Dem Chef des Hauses wünsche ich auf diesem Weg alles Gute und wünsche Ihm, mit seinem Lokal nur das BESTE!!! Gratulation und DANKE FÜR ALLES;

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 22. Feb 2013 um 14:53

Ich kenne relativ viele griechische Lokale und deren Chef's. Ich bin daher sicher, daß die Chefs mitlesen und sich über positive Bewertungen freuen. Ich halte von einer allgemein gehaltenen lobenden Beschreibung mehr als von einer detailierten Auflistung von Speisen die dem Tester geschmeckt haben. Würde ich das Lokal nicht schon ( seit Anfang 2012 ) kennen, so wäre die Bewertung für mich ein Grund das Lokal auszuprobieren. Ich wäre jedenfalls nicht enttäuscht gewesen. Die Bewertung stimmt in allen Punkten.

Gefällt mir
am 18. November 2012
JaninaJ
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Vielen Dank an das ganze Achillion-Team!

Ich habe Ende Oktober für meine Mutter eine Überraschungsfeier zu ihrem 50. Geburtstag im wunderschönen Kellergewölbe des Lokals organisiert. Gefeiert haben wir mit etwa 65 Leuten und ich muss sagen es war alles wirklich perfekt!!

Das ganze Personal - vom Chef bis zum Barkeeper - war unglaublich zuvorkommend und hilfsbereit. Schon bei den Vorbereitungen haben sie mich tatkräftig unterstütz und konnten ohne Schwierigkeiten auf alle meine Wünsche und Vorstellungen eingehen.

Auch mit der Technik hat alles wunderbar funktioniert, es gibt eine wirklich tolle Anlage und wenn man einen Beamer mitbringt eine gute Möglichkeit eine Fotopräsentation zu zeigen.

Von dem großartigen griechischen Essen kann man auch einfach nur schwärmen! Ich besuche das Lokal auch oft in meiner Mittagspause und wurde bis jetzt kein einziges Mal enttäuscht. Es schmeckt wirklich alles hervorragend und ist preislich absolut vertretbar! Ich habe nach der Feier sooo viele Komplimente über das Buffet bekommen.

Alles in allem: Es war ein zauberhafter Abend zu dem das ganze Team viel beigetragen hat. Ich würde jedem einen Besuch im Achillion empfehlen - egal ob zu einem netten Essen oder einer Feier in der gemütlichen Atmosphäre des Kellergewölbes. DANKE VIELMALS!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
am 31. August 2012
Yellowsubmarine
4
1
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

Eigentlich bin ich kein großer Fan der griechischen Küche. Fetttriefendes Gemüse, verkohlter Fisch usw ..., die üblichen Vorurteile gegenüber der griechischen Küche habe ich schon am eigenen Leib verspürt.

Das Achillion ist da ganz anders: Zunächst einmal ist nicht alles blau-weiß bemalt und der Sirtaki dröhnt nicht in Überlautstärke aus den Boxen. Das Lokal schaut irgendwie edel aus.

Das Essen: Ich habe mir eine Kos-Platte bestellt und war begeistert. Das Souvlaki war sowas von zart, die Kalamari ein Traum, und der Tomatenreis als Beilage war genauso, wie man ihn sich wünscht.

Dazu gab es schon vor dem Essen einen Ouzo und danach irgendeinen giftgrünen Früchtedrink auf Kosten des Hauses - lauter nette kleine Gesten.

Fazit: Die Fahrt nach Ottakring lohnt sich. Es gibt in Wien sicher griechische Lokale, die griechischer ausschauen als das Achillion. Wer sein Hauptaugenmerk eher auf das Essen legt, sollte hier unbedingt einmal vorbeischauen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
am 18. Februar 2012
GuteMiene
19
1
2
5Speisen
5Ambiente
5Service

Endlich mal ein Grieche:
Ohne Schnoerksel, modern und freundlich eingerichtet
Total nettes Personal und gutes Service
Das wichtigste, das Essen: positivste überrascht! Endlich mal ein Grieche, der das Essen nicht in Fett ertränkt! Die Speisen haben sehr gut und auch differenziert geschmeckt, dadurch schaufelt man das essen nicht einfach in sich hinein, sondern versucht mehr zu schmecken.
Die weine waren gut, und die Nachspeise: köstlicher blaetterteig-Creme Kuchen, war hervorragend.

Das restaurant fällt nicht auf, und wird leicht übersehen.
Trotzdem hingehen!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir1Lesenswert
Letzter Kommentar von am 31. Jul 2014 um 11:27

nun, es fällt nicht als griechisches Lokal auf. arbeite in der nähe, und quasi keiner meiner kollegen kennt es. und nicht alle von uns haben schlechte augen:-)

Gefällt mir1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 23. Jänner 2012
chris77
2
1
4Speisen
4Ambiente
5Service

Auf der Suche nach einem weiteren Griechen in unsere Nähe fanden wir hier auf "Restauranttester.at" oben angeführtes Restaurant.

Unsere hohen Erwartungen wurden nicht enttäuscht!

Der aufmerksame, jedoch absolut nicht aufdringliche Kellner servierte uns zur Begrüßung gleich mal 2 leckere Ouzo.

Wir entschieden uns für die Rhodosplatte für 2 Personen welche für 3 gut gereicht hätte.

Alleine die beiden Salate + Brot waren fast einer Hauptspeise ebenbürtig.

Der Teller Tsatziki ausreichend und sooo lecker gewürzt - vorausgesetzt man liebt Knoblauch so wie wir.

Als Beilage gab es leider etwas abgekühlten Tomatenreis, die heissen extra dazu bestellten "Patatas" also Pommes trösteten uns doch darüber hinweg.

Nun aber zum eigentlichen Bestandteil dieser Platte: der riesige Fleischberg (a la Koloß von Rhodos - nun ist mir die Namensgebung eindeutig klar;)

Die Fleischqualität und -würze war phantastisch!

Butterweiche Soufflaki, saftige Suzuki, 2 gute Lammkotteletts und massig lecker knuspriges Gyros.

Das ganze serviert auf einer heissen Metalldingsbumms hielt das unten liegende Gyros bis zum Schluß schön warm.

Zur Rechnung gabs einen gratis Fruchtcocktail dazu der sehr lecker war...

------------------

Wem ein angenehm, gemütliches Ambiente wichtig ist, der sollte auf jedenfall im Nichtraucherbereich speisen, im Raucherbereich sind in der Decke leider "kalt-weiße" LED-Spots angebracht, welche natürlich keine "Kerzenschein-ähnliche" Gemütlichkeit wie im innen gelegenen Nichtraucherbereich zaubern können.

----------------------
----------------------

Fazit: wer griechisches Essen mag sollte diesem Restaurant auf jeden Fall einen Besuch abstatten.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir2Lesenswert1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 11. Dezember 2011
Experte
ProUndContra
113
11
21
4Speisen
4Ambiente
4Service
1 Check-In

Das griechische Restaurant Achillion in der renovierten Kornhäusel-Villa in Wien-Otakring wurde im April 2011 neu eröffnet.
Wir lieben die griechische Küche, das Lokal hat sehr gute Beurteilungen - also nichts wie hin.

Nach unserem ersten Besuch in der letzten Woche waren wir wirklich hochzufrieden.

Wer die Atmosphäre einer griechische Taverne erwartet (alles blau/weiss gestrichen, kleine wackelige Holz-Tische und -Stühle, Amphoren und griechische Götter-Statuen), der ist hier fehl am Platz.

Das Achillion ist vom Ambiente her ein modern, aber sehr geschmackvoll eingerichtetes griechische Restaurant - und trotzdem auch sehr gemütlich.

Kurz nachdem wir uns hingesetzt haben, brachte uns ein junger Kellner die Speisekarten und je einen Ouzo zur Begrüssung.

Bei anderen Griechen nehmen wir gerne den Retsina-Wein in 0,5 Liter Flaschen: entweder den Malamatina (mit dem Männchen mit Schlüssel im Bauch auf dem Etikett) oder den Kechribari (in den hübschen bauchigen Flaschen). In der Getränkekarte gab es zwar offenen Retsina-Wein, leider aber keine 0,5 Liter Flaschen.

Kein Problem für unseren Kellner - er hat für uns eine 0,5 l Flasche Malamatina. Den habe ich dann unvorsichtigerweise bestellt, ohne nach dem Preis zu Fragen. Doch meine Skepsis war unbegründet, es wurde uns einfach der Preis für zwei Viertel offenen Retsina (2 x 3,60€) verrechnet. Finde ich sehr positiv !!

Als Hauptspeise entschieden wir uns für die Rhodosplatte für zwei Personen (28,00€), bestehend aus zwei griechischen Bauernsalaten, einer schönen Portion Tzatziki, Tomatenreis und einer riesigen Fleischplatte mit zwei grossen Suflaki (Fleisch-Spiesse), zwei Suzuki ("Fleischlaberln"), zwei Lammkoteletts und jeder Menge Giros.

(... um eventuellen Kritikern zuvorzukommen: ich weiss, dass man die obigen Speisen auf griechisch anders schreibt und dass es viele andere Eindeutschungen dafür gibt - ich habe einach die Schreibweise aus der Achillion Speisekarte übernommen).

Die Rhosdosplatte war eine sehr gute Wahl. Der Bauernsalat mit Tomaten, Gurken, Zwiebel, Oliven und Feta war wirklich kackig-frisch (leider beim Servieren noch etwas zu kalt). Der Tzatziki war so wie er sein soll. Weiters habe ich selten so saftig-zarte Fleischspiesse gegessen (oft sind sie leider trocken-zäh), ebenso saftig-gschmackige Lammkottelets und würzig-saftige griechische "Fleischlaberln".

Einzige Kritik - falls man das als Kritik gelten lassen kann: Es war viiiiiiiel zu viel.

Mit der Rechnung, die für ein griechisches Lokal eher günstig ausgefallen ist, bekamen wir "vom Haus" noch einen Kiwi-Cocktail im Sektglas serviert.

Das Achillion ist eine unbedingte Empfehlung für alle, die gerne in modernem Ambiente sehe gutr griechische Küche geniessen möchten.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir3Lesenswert2
Letzter Kommentar von am 11. Dez 2011 um 22:52

Bitte nur nicht unter den berühmten "Scheffel stellen", Meidlinger12 - über die Türkei könnt ihr mich alles fragen (sechs verschiedene Regionen breist), aber über Griechenland gar nichts. Meine "Beste Ehefrau von Allen" lebte aber schon einmal in Griechenland (etwa 1,5 Jahre) und lebte dort auch mit einer richtigen griechischen Familie zusammen...da frage ich halt immer nach! Wie gesagt, ich koche ALLES, aber vieles habe ich eben noch nicht besucht! Danke aber, dass du meine Kochkünste, aus den vielen griechischen Kochbüchern, die ich habe, bestätigt hast!! Der "Wad'lbeisser" Gerry und DANKE Meidlinger12, dessen Beiträge ich immer so sehr schätze!

Gefällt mir
am 14. September 2011
Update am 17. Oktober 2011
Schmatz
8
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Fantastisches Essen, alles sehr harmonisch aufeinander abgestimmt, selten so gut griechisch gegessen. Klassische Speisen aber alles mit dem gewissen Extra. Der Reis ist zum Beispiel nicht wie anderswo trocken und fad, im Achillion wird er mit Paradeisern saftig gemacht und herrlich gewürzt. Und dieser Reis paßt dann perfekt zu mit Schafkäse gefüllten Suflaki. Das Fleisch ist zart, gut aber nicht zuviel gewürzt.

Sehr freundliches und aufmerksames Personal, man fühlt sich schon beim Betreten des Lokals willkommen. Und ab und zu kann es sein, dass man eine kleine Aufmerksamkeit, wie eine Kostprobe eines frischen, alkoholfreien Cocktail zum Abschluss, bekommt

Es ist modern eingerichtet, trotzdem gemütlich und die leise, unaufdringliche griechische Hintergrundmusik trägt positiv zur Atmosphäre bei. Ein unaufälliges Lokal das in allen Belangen ein bißchen besser als vergleichbare Konkurrenten ist, mit Liebe zum Detail, von Küche bis Service um das Wohlfühlen des Gastes bemüht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
am 29. Juli 2011
rehlein
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Hervorragendes Essen, tolle Atmosphäre und höfliches Personal!! Kann ich nur weiterempfehlen!!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 28. Mai 2011
schnecke
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Dieses Restaurant können wir gerne weiterempfehlen.Wir haben dort eine sehr freundliche aufmerksame und zuvorkommende Bedienung erfahren.Die Küche ist vom Feinsten.Es werden frische Produkte verwendet die sehr geschmackvoll zubereitet und präsentiert werden .Sehr zum empfehlen Fischplatte und Imyklikos , mmhh lecker !!Sehr geschmackvolles eingerichtetes Restaurant ,wir haben unseren Lieblingsgriechen gefunden ! P.S.:Tolles Kellergwölb zum Feiern.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
am 21. Mai 2011
ostarrich
3
1
1
4Speisen
4Ambiente
4Service

Die Newcomer in der vor einiger Zeit renovierten "Kornhäuselvilla". Das Ambiente ist elegant und biete geräumige Wohnzimmeratmosphäre. Die Speisen und Getränke sind griechisch-typisch, recht ordentlich zubereitet und durchuas günstig (vor allem die Sachen von der Mittagskarte). Das Service ist sehr gut und aufmerksam, schon die Begrüßung und Verabschiedung des Gastes erinnert an wesentlich höherpreisige Tempel. Fürs Erste ein gelungener Einstieg.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Achillion - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1030 Wien
44 Bewertungen
1090 Wien
9 Bewertungen
1010 Wien
6 Bewertungen
1140 Wien
18 Bewertungen
1010 Wien
22 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Meine Mittagsfavoriten!

Meine liebsten Mittagslokale! Günstig, schnell und gut!!!

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 21.05.2011

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK