RestaurantTester.at
Sa, 3. Dezember 2022
In der Umgebung

Tichy

1 Bewertung
Reumannplatz 13, 1100 Wien
Küche: Eis
Lokaltyp: Eissalon, Café
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen
Tichy - WienTichy - WienTichy - Wien
Tichy - WienTichy - WienTichy - Wien11 Fotos

Bewertungen (1)

Gesamtwertung

37
1 Bewertung
Speisen
40
Ambiente
30
Service
40
am 17. Mai 2018
BruderBernhard
Experte
SpeisenAmbienteService
Ja ja, ist alles schon gesagt, aber schon lange nicht mehr, deshalb bestätige ich noch rasch im Vorbeigehen, dass dieser Tichy in allen Bereichen punktet. Ausnahmslos. Ich habe zwar zwei riesige Klüngel Wartender vor der Eisausgabe gezählt, auf der Terrasse aber findet sich offenbar sehr leich...Mehr anzeigenJa ja, ist alles schon gesagt, aber schon lange nicht mehr, deshalb bestätige ich noch rasch im Vorbeigehen, dass dieser Tichy in allen Bereichen punktet. Ausnahmslos.

Ich habe zwar zwei riesige Klüngel Wartender vor der Eisausgabe gezählt, auf der Terrasse aber findet sich offenbar sehr leicht ein Platz. Der Andrang hat auch den Vorteil, dass bei der Platzvergabe nicht lange gefackelt wird, so dass jederzeit jemand zum Tisch dazu gesetzt werden kann. Das erste Mal, dass ich mit Österreichern ins Gespräch kam, so mich meine Erinnerung nicht trügt. Sie waren wahnsinnig stolz auf die Marillenknödel, als ob sie sie selber erfunden hätten und nicht der Herr Tichy.

Ich habe aber einen Becher bestellt, den Coup a Maison, so hiess der wirklich, in schönstem Gastro-Esperanto! Der Hausbecher also, dieser schien mir der Grösste, und die Preise sind angesichts der Qualität einfach nur lächerlich (6€). Gut, andere würden für diesen Betrag lieber zwei Kebap kaufen. Kalorientechnisch wäre die Bilanz wahrscheinlich die selbe.

Die Bedienung war nett, wenn man berücksichtigt, dass die ausliefernde Kellnerin nur für eben diese Arbeit zuständig ist und alle anderen Fragen an jene mit dem Taschencomputer gehen müssen.

Ich wäre gerne öfters hingegangen. Aber schliesslich bin ich ja der Chinesen wegen in Wien.
Hilfreich4Gefällt mir3Kommentieren
3 Kommentare

stimmt, magic, habe ich vergessen. Auch die Thekengespräche im Alt Wien... doch immerhin, adn, im Verbund mit Presse und Literatur hat sich eine Fülle von Informationen erschlossen, deren Richtigkeit sich in der Zwischenzeit mehrfach gezeigt hat.

7. Sep 2018, 16:04·Gefällt mir

Das erste Mal, dass ich mit Österreichern ins Gespräch kam ... ui, die ReTe-Treffen fanden also nur mit Nicht-Österreichern statt! *lach*

18. Mai 2018, 02:32·Gefällt mir

"Das erste Mal, dass ich mit Österreichern ins Gespräch kam, so mich meine Erinnerung nicht trügt." Und dennoch einen ausführlichen Artikel über die österreichische Verfasstheit geschrieben. Das nenne ich Intuition.

17. Mai 2018, 22:29·Gefällt mir2
am 31. Juli 2016
InaHummel
Level 12
SpeisenAmbienteService
Der "Tichy" ist der Beste! Eissalons gibt es viele, aber keiner kommt an den "Tichy" ran! Ich kenne diesen Eissalon schon seit vielen Jahren. Die gängigen Sorten, wie Schokolade, Vanille, Haselnuss und Erdbeer schmecken fruchtig, nussig...erdig, wie sie halt sein sollen! Spezielle "Coups" spieg...Mehr anzeigenDer "Tichy" ist der Beste! Eissalons gibt es viele, aber keiner kommt an den "Tichy" ran!
Ich kenne diesen Eissalon schon seit vielen Jahren. Die gängigen Sorten, wie Schokolade, Vanille, Haselnuss und Erdbeer schmecken fruchtig, nussig...erdig, wie sie halt sein sollen!
Spezielle "Coups" spiegeln den Trend, die Getränke tun das ihrige dazu....
Jedes Jahr kommt ein neuer Eisbecher dazu....einmal "kalte Seide", einmal "Frühlings-Synphonie", einmal "nachtschwarzer Samt"!
Es gibt auch: "royales Geheimnis" und "Coup Praline".
Die Coups und die Getränke, beziehungsweise die Eissorten sind stimmig, cremig, gut und preiswert!
HilfreichGefällt mirKommentieren
am 15. September 2014
aschenk
Level 3
SpeisenAmbienteService
Mein gestriger Besuch beim Tichy war ein Abbild der geschätzten letzten 100 Besuche in den vergangenen 20 Jahren - und jeder Besuch war eine Bestätigung. *Essen/Eis*: Für mich immer wieder ein Highlight. Das Eis sehr süß (muss man mögen) und jedes schmeckt einzigartig (dh nicht wie bei vielen an...Mehr anzeigenMein gestriger Besuch beim Tichy war ein Abbild der geschätzten letzten 100 Besuche in den vergangenen 20 Jahren - und jeder Besuch war eine Bestätigung.
*Essen/Eis*: Für mich immer wieder ein Highlight. Das Eis sehr süß (muss man mögen) und jedes schmeckt einzigartig (dh nicht wie bei vielen anderen, bei denen die Sorten sehr ähnlich schmecken). Mein Favorit: Schokolade und Banane. Sitzt man drin und konsumiert etwas aus der Karte ist das zumeist so sättigend wie eine Mahlzeit. Ich habe in den letzten Jahren mind. ein Drittel der Karte probiert und kann mich an keinen einzigen Reinfall erinnern. Die Qualität der Zutaten ist top und wird auch auf diesem Niveau angerichtet.
Auch die Preise sind top - es gibt für mich kein besseres Preis-Leistungsverhältnis, der Großteil liegt zw. 4-8 Euro.
*Ambiete*: der "alte" Raum wirkt mittlerweile sehr nostalgisch. Keine Ahnung, ob hier die Möbel in den letzten 30 Jahren ausgewechselt wurden. Deshalb aber keineswegs schmutzig.
Der Salon de Glace moderner. In beiden Räumen stehen die Tische sehr eng beinander, der Salon de Glace ist mir eine Spur zu dunkel. Ist aber schon Kritik auf höchstem Niveau.
*Service*: bei Tischbestellungen absolut Top! Auch bei (nicht gerade seltener) Vollbelegung alles rasch und problemlos. Keine langen Wartezeiten. Eine glatte 5! Den Punkt Abzug gibts für die Abfertigung am Pult. Hier würde ich mir so etwas wie eine "Express"-Abteilung wünschen, dh nur für Kunden, die ein Stanizl oder Becher kaufen wollen. Da sehr viele Kunden Boxen bestellen ist hier immer wieder mit langen Wartezeiten zu rechnen. Mit Kind ein Ding der Unmöglichkeit.
FAZIT: Als "Viel-Eis-Esser" muss ich sagen, dass ich noch keinen EisSalon gefunden habe, der Tichy - in Summe (!) - das Wasser reichen konnte. Nicht nur Tichy-Besuche bestätigen das, sondern gerade Besuche anderer Eissalons.
Hilfreich9Gefällt mir2Kommentieren
4 Kommentare·Zeige alle Kommentare

Den Tichy sollte man schon erlebt haben. Ganz sicher einer der Besten in Wien!

1. Okt 2014, 23:38·Gefällt mir

Danke fuer das freundliche Angebot.

1. Okt 2014, 22:24·Gefällt mir

...noch nicht...

1. Okt 2014, 21:40·Gefällt mir
am 8. Mai 2014|Update 13. Mai 2014
Gourmetlisa
Experte
SpeisenAmbienteService
Sonntagnachmittag. Die Sonne scheint. Wir entscheiden uns für einen Ausflug zum Tichy. Am Reumannplatz angekommen erwartet uns ein außergewöhnlicher Anblick: Am Fuße eines völlig unscheinbaren Eckhauses, mitten im 10. Bezirk, versammeln sich Menschenmassen in einem Ausmaß, wie man es eher von O...Mehr anzeigenSonntagnachmittag. Die Sonne scheint.
Wir entscheiden uns für einen Ausflug zum Tichy. Am Reumannplatz angekommen erwartet uns ein außergewöhnlicher Anblick: Am Fuße eines völlig unscheinbaren Eckhauses, mitten im 10. Bezirk, versammeln sich Menschenmassen in einem Ausmaß, wie man es eher von Open Air Festivals gewöhnt ist. Unglaublich, man könnte meinen, wir sollten besser auf das Eis verzichten. Doch wir entscheiden uns dennoch, die Wartezeit in Kauf zu nehmen. Jetzt bleibt nur noch die Frage: stellen wir uns für einen Sitzplatz an, oder warten wir in der riesigen Menschentraube, die Ihrem Schleckeis entgegenfiebert?
Natürlich wird es ein Schleckeis! Die Geschmacksempfindungszone „Süß“ befindet sich schließlich ganz vorne auf der Zunge – somit kann Eis beim Schlecken besser empfunden werden, als beim Löffeln!

Das Gedränge geht los. Wahnsinn, was man hier ein Eis in Kauf nimmt. Aber es scheint sich zu lohnen, sonst würde sich das schließlich niemand antun! Während des Wartens haben wir genug Zeit, um über unsere Sortenwahl nachzudenken. Die Auswahl ist nämlich nicht immer gleich! Es gibt Sorten wie Zimt, Aschanti, Walnuss, Granatapfel, Apfel, Hollunder, Kokos uvm., die ständig variieren, derer stets nur zwei angeboten werden. Des Rest des Angebots besteht aus Klassikern wie Haselnuss, Schokolade, Pistazie, Erdbeere, Heidelbeere, Kaffee, Vanille usw.
Auch können wir zwischenzeitlich beobachten, dass die Portionsgrößen stark variieren! Manche Leute verlassen das Gedränge mit einer ordentlich überfüllten Tüte, andere haben zwar gleich viele Sorten, diese sind allerdings wesentlich geringer ausgefallen! Ich will ein großes Eis haben, also steuere ich so gut als möglich auf eine Bedienerin zu, die großzügig aufträgt!
Nach 17.5 Minuten ist es endlich soweit! Wir sind an der Reihe. Ich entscheide mich für einen süßen Becher – das sollte das größte Schleckeis sein. Meine Wahl fällt doppelt auf die Haselnuss, der Ihr hervorragender Ruf vorauseilt, Kokos und Schokolade. Meine Begleitung nimmt Vanille, Erdbeere, Pistazie und ebenfalls Haselnuss. Wir schlängeln uns zurück durch die Massen und nehmen schließlich im Park neben dem Salon Platz um uns endlich auf das Eis konzentrieren zu können.
Es geht los. Bei meinem ersten Probieren koste ich die Haselnuss. Unfassbar. Noch nie habe ich eine derartige Cremigkeit erlebt. Das Eis ist süß, unglaublich cremig und perfekt in einer sanft – weichen Konsistenz. Weiter geht es zur Schokolade. Nicht zu glauben – hervorragend! Ich stelle eine leichte Rum Note fest, die wunderbar dazu passt! Und nun zur Kokosnuss – auch diese Sorte weist einen Hauch vom Rum- Geschmack auf. Hier wurde auch die typische Konsistenz der Kokosnuss beibehalten – leicht körnig und trotzdem cremig. Applaus – das ist für mich das mit Abstand beste Eis, das ich jemals gegessen hatte!! Auch meine Begleitung ist fassungslos. Sie lässt mich von der Erdbeere kosten. Es schmeckt, als würde ich in eine echte Erdbeere beißen, nur fast noch besser! Ebenfalls cremig und süß. Die kleinen knackigen Kerne der Erdbeere sind noch zu sehen und zu schmecken. Die Pistazie ist auch eine Geschmacksexplosion – hier sind ebenfalls kleine Nussstücken darin, lecker!
Als das Eis zur Neige geht, kommen wir zur Tüte. Diese ist eher nichtssagend und dünn… aber hier geht es ganz offensichtlich nicht um eine geschmackliche Begleitung, sondern um eine ordinäre Funktion. Das Eis sollte wohl der unumstrittene Mittelpunkt des Genusses sein.
Und diese Übung gelingt der Familie Tichy bei der Herstellung des PERFEKTEN GENUSSES aus unserer Sicht wie keinem anderen Eissalon in Österreich. Jede einzelne Auszeichnung für die hervorragende „Gefrorenes-Erzeigung“, die im Salon platziert sind, finde mehr als ihre Berechtigung!

Wir werden wohl noch viele Stunden in der Warteschlange verbringen, denn es lohnt sich allemal!
Tichy - WienTichy - Wien
Hilfreich10Gefällt mir7Kommentieren
4 Kommentare·Zeige alle Kommentare

Ich hab zwar von meinem ersten mal TICHY geschrieben, aber der o.a. Besuch war zum Glück nicht erst dieses Jahr :-)!

16. Mai 2014, 07:21·Gefällt mir

Willkommen im "Club" der Gut- und Gerne-Esserinnen! Gerry

8. Mai 2014, 11:08·Gefällt mir
8. Mai 2014, 08:51·Gefällt mir1
am 22. Jänner 2012
Gourmette
Level 9
SpeisenAmbienteService
Als Tichy-Liebhaberin ist es hier fast meine Pflicht auch etwas zu schreiben. Der Tichy ist eine Institution im 10. Bezirk, das ist unbestritten. Schon meine Mama ist mit Tichy-Eis aufgewachsen. Diese Tatsache hat aber nichts damit zu tun, dass mir das Eis einfach schmeckt. Sicher gibts Sorten...Mehr anzeigenAls Tichy-Liebhaberin ist es hier fast meine Pflicht auch etwas zu schreiben.
Der Tichy ist eine Institution im 10. Bezirk, das ist unbestritten. Schon meine Mama ist mit Tichy-Eis aufgewachsen.
Diese Tatsache hat aber nichts damit zu tun, dass mir das Eis einfach schmeckt. Sicher gibts Sorten od. Coups, die einem nicht zusagen. Aber in einem Restaurant gelüstet mich auch nicht alles, was auf der Speisekarte steht.
Zuerst muss ich meine Favoriten aufzählen: Maroni-Eiscreme, Pokal 90, Bananensplit (zum Mitnehmen!! der ist viel besser), Coup Praline u. natürlich die obligatorischen Eismarillenknödel. Da kann wirklich keiner was sagen, weil alle nachgemachten Knödel sind ein Dreck. Ich entschuldige mich für die Aussprache, aber es ist schlicht die Wahrheit.
Die anderen Knödel, außer die Mohn-Himbeer, sind nicht so meins. Ein Freund, der alle getestet hat, ist von allen recht begeistert gewesen. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.
Nun zur Schokosauce. Die zu verteidigen ist mir ein Anliegen. Da kann ich die Leute nicht verstehen. Diese Sauce ist selbstgemacht u. schmeckt nicht zu süß. Im Gegensatz zu den grauslichen Fertigsaucen aus der Tube, die man sonst so bekommt (ich sag nur Zanoni - ein Fiasko sondergleichen). Also ich find sie toll. Ebenso wie das Haselnusseis. Es ist DAS Aushängeschild vom Tichy. Entweder man liebt es od. eben nicht. Teilweise essen alte Pärchen (aber jeder ein eigenes) ein großes (!!) Gemischtes nur mit Haselnuss. Das musste mal gesagt werden! Weil das ist echt eine Leistung. Ich würde das bei noch so großem Willen nicht schaffen! :)
So nicht mehr abschweifen jetzt. Zurück zum Eis. Mein Liebster gönnt sich auch gern den Wiener Eiskaffee (Vanilleeis, Obers, Kaffee verrührt). Meine Mama wiederum gräbt sich wenn sie beim Tichy ist gern im Coup Joghurt ein. Ich kann auch noch den Mango-Guave (auf der HP steht zwar Cuava, aber das hab ich noch nie gehört) Coup u. im allgm. das Mangoeis empfehlen!
Von den Eistorten hatten wir mal die Kindereistorte (Schoko-Erdbeer-Vanille; ist aber schon ein paar Jährchen her) u. die Haselnuss-Eistorte. Ich bleib da dann doch lieber beim ordinären "Schleckeis".

Das Ambiente: Retro-Flair im vorderen Teil des Salons. Draußen sitzt es sich ganz nett, sofern man im Sommer ein heiß umkämpftes Tischerl ergattern kann. Das Palais de Glace (mit seperatem Eingang) find ich persönlich recht gemütlich!

Servicetechnisch könnt ich wirklich nix negatives sagen! Und ich besuch den Tichy schon seit 2004 wirklich regelmäßig (sofern nicht gerade Winterpause ist). Leider ist die Grete in der wohlverdienten Pension. Die war ein echtes Urgestein u. superlustig mit ihrem burgenländischen "Akzent". Die anderen Damen sind auf jeden Fall immer sehr flink u. zumeist sehr freundlich. Auf unser Eis mussten wir auch nie lange (mehr als ein paar Minuten) warten. Außer an meinem Geburtstag vor 2 Jahren. Da haben wir uns über das Omelette Soufflé Surprise drübergetraut.
Zur Erklärung: Hierbei handelt es sich um ein mit Eischnee überbackenes Eis mit Dosenobst dazwischen. 15 Min. muss man auf dieses appetitliche Monster warten. Und am besten isst man 1 Tag vorher nix, weil diese Portion ist enorm! Aber geschmacklich nicht schlecht. Die Sorten kann man sich natürlich aussuchen. Trotzdem wird es bei einem einmaligen Erlebnis bleiben. Es ist einfach zu viel des Guten!

Mein Fazit: Ob es beim Tichy vor 20 Jahren besser war, weiß ich nicht. Für mich hat sich zumindest in den letzten Jahren geschmacklich sicher nichts verändert! Das einzige, was sich verändert bzw. erhöht hat ist der Preis. Dennoch sind die Preise für die gebotene Leistung verkraftbar!

Als Alternative zum Tichy habe ich in guter Erinnerung: den Eisgreissler (sehr teuer, aber gut), den Eissalon am Hohen Markt (der Name will mir gerade nicht einfallen) u. z.b. den Eissalon Tuchlauben (die Tagessorte Walderdbeer ist ausgezeichnet).
Hilfreich8Gefällt mirKommentieren
7 Kommentare·Zeige alle Kommentare

Hihi, großes GEMISCHTES Eis nur mit Haselnuss!

7. Mär 2012, 17:10·Gefällt mir2

Also ich hatte immer den "Coup Rabbit", das war Karotteneis mit Joghurtcreme und Pistazien am liebsten, aber den gibt's seit 2008 nicht mehr... .... muss ich mich halt mit Schneeballen trösten... und da fällt mir ein, ich hab ja noch Marilleneisködel im Gefrierschrank - lecker!

4. Feb 2012, 19:47·Gefällt mir

Kalte Speisen im Winter machen Sinn, da physiologisch betrachtet kuehle Speisen unseren Koerper dazu anregen mehr Koerperwaerme zu produzieren. Warum trinken die Araber in der Wueste wohl heissen Tee?

23. Jän 2012, 16:51·Gefällt mir1
am 17. August 2011
atomo
Level 1
SpeisenAmbienteService
Finde, dass die Qualität beim Tichy abgenommen hat. Trau mich das "Coup für Zwei" nicht mehr bestellen, weil mir einmal die Zucker-Melonen zu unreif/hart waren und ein anderes Mal nicht mehr der übliche, sehr aromatische, wunderbare Rum verwendet wurde, sondern ein billig schmeckender. ...Mehr anzeigenFinde, dass die Qualität beim Tichy abgenommen hat. Trau mich das "Coup für Zwei" nicht mehr bestellen, weil mir einmal die Zucker-Melonen zu unreif/hart waren und ein anderes Mal nicht mehr der übliche, sehr aromatische, wunderbare Rum verwendet wurde, sondern ein billig schmeckender.
Jetzt bestelle ich meistens ein gemischtes Eis, wobei die Sorte Haselnuss nach wie vor unübertroffen ist, die Sorte Erdbeer jedoch von der ursprünglichen Qualität eingebüßt hat, schmeckt jetzt künstlicher.
Trotz dieser Mankos ist der Tichy noch immer der einzige Eissalon, wohin ich Eis essen gehe, obwohl ich einen weiten Anfahrtsweg habe.
Hilfreich3Gefällt mirKommentieren
2 Kommentare
Unregistered

Sehen Sie, so verschieden sind eben die Vorlieben. Ich liebe Eis, das sofort zartschmelzend ist. Wenn Sie es lieber \"hart\" moegen, dann empfehle ich diverse Massenprodukte aus der Tiefkuehltruhe. Was das jedenfalls mit \"Frechheit\" zu tun haben soll, kann ich nicht nachvollziehen. Wenn es Ihnen nicht passt, dann gehen Sie doch einfach nicht mehr hin! :-(

30. Sep 2012, 20:34·Gefällt mir
gerd

das eis ist seit jahren ein frechheit,man hat den eissalon nicht mal verlassen fängt das eis schon zum "rinnen" an,nicht nur ich haben sich mit der brühe angekleckst,beobachte es immer wieder wenn ich beim eissalon vorbei gehe wie sich verärgerte personen anpatzen...wahrscheinlich muss der tichy junior sparen und schaltet die kühlung aufs minimalste ein,dass hat es bei kurt tichy nie gegeben,ausser am letzten tag beim freieis...so ändern sich die zeiten,alles wird teurer,qualität immer schlechter(auch viel zu süss)...

25. Aug 2011, 08:25·Gefällt mir
Bewertung schreiben
Diese Website verwendet Cookies
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Wir und unsere Partner (Drittanbieter) erheben Daten und verwenden Cookies, um personalisierte Anzeigen und Inhalte einzublenden und Messwerte zu erfassen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können Ihre Zustimmung zur Verwendung von Cookies jederzeit widerrufen. Mehr Info
Cookie Einstellungen
Cookie Einstellungen
Unbedingt erforderliche Cookies
Immer aktiv
Diese Cookies sind für den Betrieb der Website technisch notwendig und für bestimmte Funktionen (z.B. Speichern von Einstellungen, Anmeldung, Erleichterte Navigation) unbedingt erforderlich. Die meisten dieser Cookies werden bei von Ihnen getätigten Aktionen gesetzt. Sie können diese Cookies in Ihren Browsereinstellungen deaktivieren. Beachten Sie bitte, dass Ihnen in diesem Fall das Angebot der Webseite nur mehr eingeschränkt zur Verfügung steht.
Inhalte und Dienste von Drittanbietern (z.B. Google Maps)
Wir binden auf der Website Inhalte oder Dienste von Drittanbietern ein, um unsere Inhalte mit den Inhalten der Drittanbieter zu ergänzen (z.B. mit Landkarten) oder um die Funktionen dieser Website zu erweitern. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, stehen diese Inhalte und Dienste nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung. Drittanbieter verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.
Personalisierte Anzeigen
Wir verwenden Werbenetzwerke (z.B. Google Adsense), um Ihnen für Sie relevante personalisierte Anzeigen auf der Website einzublenden. Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden Ihnen keine personalisierten Anzeigen gezeigt. Werbenetzwerke verarbeiten Daten und verwenden Cookies oder vergleichbare Technologien.