RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
33
41
36
Gesamtrating
37
10 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Das ChadimDas ChadimDas Chadim
Alle Fotos (32)
Event eintragen
Das Chadim Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Catering, Partyservice
Fußball Übertragungen
WLAN, WiFi
Ambiente
Gemütlich
Urig
Preislage
Mittel
Kreditkarten
VISA DINERS BANKOMAT
Eröffnungsjahr
2007
Öffnungszeiten
Mo
16:00-23:00
Di
11:00-23:00
Mi
11:00-23:00
Do
11:00-23:00
Fr
11:00-23:00
Sa
11:00-23:00
So
11:00-22:00
Lokalinhaber:
daschadim
Letztes Update von:
daschadim

Das Chadim

Friedrich-Adler-Weg 1
1100 Wien (10. Bezirk - Favoriten)
Küche: Österreichisch, Wiener Küche, Böhmisch
Lokaltyp: Restaurant, Bierlokal, Gasthaus, Gasthof, Heuriger, Veranstaltungslokal
Tel: 01 616 78 98Fax: 01 99 460 6280
Lokal teilen:

10 Bewertungen für: Das Chadim

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
3
3
1
2
3
1
1
0
Ambiente
5
4
4
4
3
2
2
1
0
Service
5
3
4
3
6
2
1
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 4. Februar 2015
lcouf74
1
1
2Speisen
3Ambiente
3Service

Wir waren am 24.1. zu fünft im Chadim. Haben uns auf einen netten Abend mit gutem Essen gefreut. Kellner nett und freundlich. Bestellungen prompt aufgenommen. Wir haben vorab noch einen kleinen Gruß aus der Küche bekommen: Weinschaumsuppe mit Erdbeerhäubchen. Hat sehr an Packerlsuppe erinnert.
Bestellt haben wir 3 Chadim-Platten, 1 Cordon Bleu und 1 mal Spareribs. Als die Essen kamen, haben wir uns alle mal angesehen und waren sprachlos. Nicht einmal ein Handteller voll Fleisch auf den Platten, dafür aber endlos viel Erdäpfel und Reis und dafür knapp 16,-- zu bezahlen, ist meines Erachtens eine Frechheit. Die Ribs waren von der Portion her, auch nicht berauschend (aber ausreichend) und auch viel zu viel Erdäpfel. Ich wollte - und der Kellner hat auch gesagt, daß es möglich ist - je ein Ripperl mit anderer Sauce drauf. Gekommen ist alles mit gleicher Marinade.
Das Cordon war auch nicht besonders groß. Mit Salat 13,--
Wir haben das dann beim Kellner reklamiert, daß das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht paßt. Als Entschädigung gabs eine Runde Haselnussschnaps und für jeden 1 Stück Kleingebäck in Form von Rum-Kokos-Kugeln.
Unser Fazit: um etwas zu trinken und ein Brot zu essen, paßt das Chadim, aber bei den normalen Speisen hat man echt den Eindruck, die wollen einem nur mit billigen Beilagen zu gehobenen Preisen satt machen. Geschmeckt hat es zwar gut, aber wir werden sicher nicht mehr zum essen kommen. Schade.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir2Lesenswert
am 1. Juli 2014
buongustaio
72
2
11
4Speisen
4Ambiente
3Service

Wir waren vor kurzem - das erste Mal - im Chadim.

Das Lokal machte vorerst von außen einen sehr netten Eindruck - auch von der Inneneinrichtung sehr nett - ein schönes, rustikales Bierlokal.

Da wir eine größere Gruppe waren - auch mit vielen Kindern - gestaltete sich die Bestellung der Getränke und der Speisen als recht turbulent, aber der Kellner behielt halbwegs den Überblick.

Die Wartezeit auf Getränke und Essen war dann doch eine Spur zu lange.

Zum Essen: Wir hatten ein "echtes" Wiener Schnitzel (Kalb) und ein Schnitzel Wiener Art vom Huhn. Dazu jeweils einmal Erdäpfelsalat bzw. Braterdäpfel/Grüner Salat.

Unser Essen war alles in allem sehr gut, Schnitzeln wie sie sein sollen - auch der Salat war gut und m.E. selbstgemacht - er geht zumindest als solcher durch. Auch der Wunsch nach einem Staniolpapier (die Portion meiner Frau war Ihr zu groß) wurde prompt erfüllt.

Unsere Tischnachbarin wurde jedoch 2 x entäuscht:

Erstens gab es nach einer Nachfrage von ihr kein dunkles Bier - für ein "Bierlokal" mutet dies seltsam an.
Zweitens meinte sie, daß die bestellten Käsespätzle nicht selbst gemacht waren - da ich sie nicht verkostet habe kann ich persönlich kein Urteil abgeben. Ich finde es jedoch grundsätzlich für eine Frechheit, wenn man in einem Lokal Packerl-/Tiefkühlzeug serviert.

Im Grunde war es - zumindest für uns - ein netter Abend und haben dabei recht gut gegessen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 1. Jul 2014 um 23:15

Würden alle Lokale die TK und Convinience Produkte verwenden schließen, bräuchte rt deutlich weniger webspace...

Gefällt mir
am 3. Dezember 2013
fireman38
3
1
1
2Speisen
4Ambiente
3Service

Das Ambiente des Lokals ist wunderschön und ich erwartete mir bei meinem Erstbesuch das die Speisen hier anknüpfen können. Leider konnte meine Speise,...ein Wr. Schnitzel vom Schwein diesen Eindruck nicht bestätigen. Nicht gerade groß um 9,70 Euro und für den gemischten Salat 20 Cent noch Aufpreis ist schon stolz! Das Schnitzel selbst war etwas fett, jedoch knusprig,...was jedoch die Höchststrafe bei dem Mahl für mich war,...der Kartoffelsalat kam aus dem Kübel!!! Das geht einfach nicht,...jedefalls nicht für mich! Wenn man nicht mal Zeit in der Küche findet Kartoffel zu kochen, dann weiss ich nicht! Sogar bei meiner Reklamation bei Kellner meinte dieser: "ja,...leider,...der Salat kommt aus dem Kübel"! Auch der restliche Salat (grüner) - kaum mariniert und der billigstdorfermischmasch: Gurke, Paprika, Tomate - war grauslich! Wo liegt hier die Schwierigkeit in der Küche Bohnen,- Fisolen,- oder Mais anzubieten??? Schade Chadim,...ganz schlechter Start

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 23. Dez 2013 um 14:43

Natürlich ist es ihr gutes Recht mein Kommentar zu dem Kartoffelsalat im Chardim abzustreiten,...jedoch kann ich ihnen nur nochmals bestätigen, das was mir und dem Herren am Nachbartisch an Kartoffelsalat vorgesetzt wurde, garantiert aus dem Fertigkübel kam!!! Und auch wenn es nicht gerade für den Chef des Hauses spricht das sich ein Mitarbeiter dazu äussert, finde ich es sehr menschlich und fair das mir der Kellner dies bestätigte,...auch er fand es als nicht passend,...und ich würde mich als erstes freuen, wenn sich dieser Zustand ändert und dort ein klassischer Kartoffelsalat serviert wird! In diesem Sinne,...schöne Feiertage noch!

Gefällt mir
am 6. Mai 2013
Simon1865
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Gehen sehr offt ins Chadim, super Lage, ausgezeichnetes Essen, tolles Service.

Bis jetzt immer sehr zufireden.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
am 15. April 2013
memafe
1
1
3Speisen
5Ambiente
1Service

Wir waren vor etwa einem halben Jahr das erste Mal im Chadim und begeistert. Es war eine größere Runde anlässlich eines Geburtstags. Das Essen war gut, das Service zuvorkommend.
Als wir nun wieder mit einer größeren Runde dieses Lokal besuchten waren wir schwer enttäuscht. Das Essen war dabei noch das geringere Übel. Manches (Wr. Schnitzel, Schweinsmedaillons) waren sehr gut, anderes (Chicken Wings - fast schwarz und fetttriefend, Holzhackersteak - winzig, Petersilerdäpfel - Petersilie wurde auf trockene Erdäpfel gestreut) nicht empfehlenswert. Das schlimmste aber war der Service! Wir wurden von insgesamt 4 (!) verschiedenen Kellnern bedient! Die Karte war eine andere wie letztes Mal (auch keine Getränke enthalten) und stimmte nicht mit der Anschlagtafel vor dem Lokal überein. Auf die Frage, ob es denn das Hühnerfilet von der Anschlagtafel vor dem Lokal gebe (in der Karte stand es nicht) wurde schnippisch geantwortet: Ich hab die Karte noch nicht durchgelesen, er werde nachschauen gehen. Dieser Kellner kam erst nach dem Essen wieder. Ein anderer Kellner wusste auch von nichts, kam aber wenigstens kurz darauf wieder und sagte, dass es das Filet nicht gebe, warum es auf der Karte draußen steht, konnte uns niemand erklären. Ein anderer vergaß zwei Salate zu Eiernockerl. Nachdem man ihn freundlich darauf hin gewiesen hat, kamen sie trotzdem nicht mehr.
Es wurden falsche Getränke gebracht (ein Kellner nahm die Bestellung auf, wieder ein anderer brachte die Getränke) und dann so getan, als wäre es die Schuld der Gäste. Statt lauwarme Getränke für die Kinder wurden eiskalte gebracht und eine Glaskanne mit kochend heißem Wasser dazugestellt. Statt Kinderschnitzel kamen normale Schnitzel. Als man den Kellner auf die Größe der Schnitzel hinwies und nochmals nachfragte, ob das denn wirklich Kinderschnitzel seien, wurde uns das wieder bestätigt. Verrechnet wurden sie dann trotzdem als Standardschnitzel.
Obwohl wir eine größere Gesellschaft waren, wurden die Speisen und Getränke auf zwei Tischen verrechnet, was bei der Bezahlung (wieder ein neuer Kellner) zu kleineren Schwierigkeiten führte, zumal die einzelnen Posten öfter dem "falschen Tisch" zugeordnet waren.
Ach ja, die Wartezeit auf unser Essen war fast eine Stunde. Der einzig positive Punkt zum Service ist zu sagen, dass die Kinderspeisen gleich zu Beginn aufgenommen wurden und auch nach "nur" einer halben Stunde kamen.
Aufgrund der Lage und der schönen Terrasse werden wir aber wahrscheinlich trotzdem wieder kommen, allerdings ohne etwas zu essen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Herr Bert am 14. Aug 2013 um 15:20

Gerade WEIL Sie in einer größeren Gesellschaft da waren wurde auf zwei Tischen boniert. Warme Getränke sind so eine Sache: in vielen Lokalen hat der Kellner keinen Zutritt zu den Lagern und somit keine Chance ein ungekühltes Fanta zu servieren.

Gefällt mir1
am 14. März 2013
Stefan1965
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Bei unserem letzten Besuch war - wie immer - alles großartig. Die Bedienung empfing uns freundlich und war prompt bei uns. Das Chadim Bier schmeckte herrlich und die gemütliche Atmosphäre im Lokal (im Sommer ist der Gastgarten großartig) rundete den Genuss ab. Das Essen war ebenso sehr gut - qualitativ sowie geschmacklich hervorragend. Das Preisniveau ist durchschnittlich bis gehoben, wobei ich anmerken muss, dass ich im 10. Bez. lieber ein Bisschen mehr bezahle und in ein Lokal mit bestimmten Publikum gehe als andersrum :) Werde das Chadim weiterhin gerne besuchen, es weiterempfehlen und freue mich auf den großen grünen Gastgarten und köstliches Bier!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
am 11. September 2012
ErwinR
12
1
4
2Speisen
5Ambiente
3Service

Das Chadim ist mir von vielen Besuchen bestens bekannt - da habe ich jedoch meistens nichts gegessen, sondern bloß was getrunken und bin mit meiner Liebsten im Winter auf der Kachelofenbank gesessen und habe über die Weisheit der Maikäfer philosophiert ...

Das Ambiente im Chadim ist nämlich - na, einfach superangenehm. Die Gaststube ist geräumig und dennoch in gemütliche Ecken unterteilt, sodass man stets ein Plätzchen findet, an dem man sich ungestört fühlt.
Im Sommer kann man sich im schattigen Gastgarten wohlfühlen - und das Naturschutzgebiet rundum ist sowieso eine Klasse für sich.

Das Essen ist allerdings leider mehr als mäßig.
Da mein Schatz und ich bei unseren langen "Sitzungen" auch immer mal wieder hungrig wurden, blieb es nicht aus, dass wir genussvoll uns vorfreuend die Speisekarte studierten - um dann, wenn das Bestellte in unsere hungrigen Münder wanderte, meistens enttäuscht zu werden.

Aufgetragen sehen die Portionen superköstlich aus, doch schmeckt's einfach nicht. Die Tiroler Kasnudel sind ein undefinerbarer Mehlhaufen, die Kartoffelpuffer fetttriefend, die Grießnockerl fade, der Kartoffelstrudel von vorvorvorgestern ... usw.

Dennoch haben wir dem Lokal den Spitznamen "Wohnzimmer" gegeben - denn wir fühlten uns, unsere Getränke (bei denen der Koch nichts falsch machen kann, weil er sie nicht in die Hände kriegt, haha) am Tisch, an kalten Winterabenden an den Kachelofen geschmiegt, so derart wohl dort, dass wir alle kniffligen Diskussionen ins Chadim verlegten - und alle, aber auch wirklich alle, lösten sich in Wohlgefallen auf ...

Das Chadim ist also, trotz sehr mäßigen Essens und nicht allzu eifriger Kellner, für das gute Gelingen unserer Beziehung ein nichtwegzudenkender Bestandteil ...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 1. Juni 2012
soul2000
20
1
5
1Speisen
3Ambiente
3Service

jetzt war ich auch mal nach jahren wieder immer chadim. leider.
es hat sich nichts geändert. spareribs: so trocken, dass eine glatte schnittfläche entstand, darüber honig und aus. zurück geschickt.
lt. dem kellner war ein "neuer" koch am werke. als ob ich das nicht schon öfter gehört habe.
neue bestellung: alt wiener backhendl mit erdäpfelsalat: das huhn nicht gesalzen, nicht ausgelöst (ich mag es nicht mit knochen, auch das haxerl war nicht ausgelöst) und schön dunkel frittiert. der erdäpfelsalat mit weißem zwiebel angesetzt und dann ein paar krümeln roten zwiebel darüber gestreut. geschmacklich fad.
meine frau bestellte einen steirischen knuspersalat. der wäre knapp schwarz knusprig geworden, aber noch essbar. für mich kein "neuer" koch, sonder einer, der seinem beruf keine ehre macht.
das wars dann für die nächsten jahre mit dem chadim :-/

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 2. Jun 2012 um 20:11

na ja, das kann ja jetzt eine grundsatzduskussion werden. als alter wiener möchte ich bei einem alt wiener backhendl zumindest das haxerl ausgelöst und natürlich die haut abgezogen. wenn es dann noch in kräuterrahm eingelegt war kann schon nicht viel schief gehen. was aber jetzt nichts an dem grausigen essen im chadim ändert. da fallen die knochen nicht ins gewicht und wurden dabei auch nicht gewertet.

Gefällt mir
am 12. Dezember 2011
DerHeurigenTester
1
1
4Speisen
4Ambiente
3Service

Spitzenlokal
Super kueche
Hervorragende Biere
Immer wieder gerne

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 15. Juni 2011
Experte
Gourmeuse
59
12
19
4Speisen
4Ambiente
5Service

So, nach einigen Jahren (und damaliger schlechter Erfahrung) nach einem schönen Spaziergang am Wienerberg im Chadim gelandet (mit Betonung auf der ersten Silbe, wie wir belehrt wurden ;-) )

Wir wurden von einem sehr aufmerksamen, höflichen jungen Kellner begrüßt und auch bewirtet.

Das Bier kam schnell; es gibt eine Auswahl an offenen und Flaschenbieren, wir entschieden uns bei der ersten Runde für das Hausbier, was uns persönlich nicht so zusagte; dies ist aber reine Geschmackssache. Jedenfalls war schön kühl.

Beim Essen entschieden wir uns für das Chadim_Pfandl (bestehend aus Knödeln, Gnocchi, Zwiebel etc.) bzw. die Spinatspätzle mit Gorgozolasauce (aus der Wochenkarte). Beides kam zügig, tatsächlich im Pfandl serviert, die Portionsgrößen mehr als ausreichend.

Die Speisekarte ist umfangreich, ich würde sagen, für jeden ist etwas dabei. Teurer, als ich es sonst in einem Bierlokal erwarten würde, dennoch nicht allzu überzogen.

Der Gastgarten ist sehr schön, wenn auch ohne Aussicht, dafür windgeschützt, wie man auch schon auf einer Tafel beim Eingang lesen kann. Für Familien mit Kindern gut geeignet, da vor der Tür ein Kinderspielplatz angelegt wurde.

Toiletten sauber; der Gastraum innen auch definitiv ok, obwohl ich nicht mehr als einen flüchtigen Blick riskierte.

Falls ich wieder einmal in die Nähe komme: Gerne wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Das Chadim - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1110 Wien
13 Bewertungen
1030 Wien
22 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Autofreie Futterkrippen in Wien

Diese Hütten, Kantinen und Lokale sind ohne Sonderbewilli...

Mehr Guides »

Erst-Tester

Bewertet am 15.06.2011

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK