RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
31
27
28
Gesamtrating
29
17 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Schöne PerleSchöne Perle
Alle Fotos (3)
Event eintragen
Schöne Perle Info
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
12:00-24:00
Di
12:00-24:00
Mi
12:00-24:00
Do
12:00-24:00
Fr
12:00-24:00
Sa
10:00-24:00
So
10:00-24:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Schöne Perle

Große Pfarrgasse 2
1020 Wien (2. Bezirk - Leopoldstadt)
Küche: Wiener Küche, Österreichisch
Lokaltyp: Restaurant, Beisl, Gasthaus, Gasthof
Tel: 0664 243 35 93
Lokal teilen:

17 Bewertungen für: Schöne Perle

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
8
3
3
2
2
1
2
0
Ambiente
5
4
1
3
9
2
5
1
0
Service
5
1
4
6
3
3
2
2
1
1
0
2
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 25. Oktober 2016
Experte
Alzi
184
4
22
4Speisen
2Ambiente
4Service
3 Fotos1 Check-In

Wir waren drei Herren an einem Werktag zu Mittag. Auffallend beim Hineingehen ist die einfallslose und schlichte Einrichtung. Ein langer hoher Raum mit einfachen Tischen ohne Tischtuch, Lampen und Leuchtstoffröhren, die ein unangenehmes Licht geben. Es kam, wie es kommen mußte: je mehr Gäste kamen, umso lauter wurde es in der Bahnhofshalle. Die Bedienung war freundlich und sachlich. Wir entschieden uns für das Menu: Leberknödelsuppe und gekochtes Rindfleisch mit Kartoffel und Kohlrabigemüse um € 7,20. Der Leberknödel in der Suppe war stark gepfeffert, die Hauptspeise wurde irrsinnig heiß serviert. Zwei nicht zu große, aber dicke Stücke Rindfleisch von besserer Qualität, waren gut weich. Das Kohlrabigemüse war gut abgeschmeckt, die Kartoffel entpuppten sich als zwei gigantische Salzkartoffel, insgesamt war alles ein wenig zu schwach gesalzen, aber dem kann abgeholfen werden. Zwei Portionen des Erdäpfelgulaschs mit Wurst und Fladenbrot um € 8,00 waren nicht zu groß, aber sehr fein. Fazit: ehrliche Küche, schlimmes Ambiente.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir4Lesenswert
am 23. März 2016
Update am 15. April 2016
helmkatze
23
2
3
2Speisen
2Ambiente
0Service

Wir waren schon öfters mit Geschäftspartnern in der Schönen Perle, da unsere Firma nicht weit davon entfernt liegt. Dass das Personal arrogant und unfreundlich ist können wir nur bestätigen. Das Essen ist für die gehobenen Preise wirklich nicht gerechtfertigt. Auch das Ambiente ist nicht viel versprechend.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
am 12. Juni 2015
jorgito
1
1
3Speisen
-Ambiente
-Service

Zu Anfang sei gesagt: ich verbrachte schon viele, schöne Stunden in der "Schönen Perle", das Essen war dabei immer gut, das Service ebenso und die KellnerInnen freundlich. Ich konnte dort immer mit den Menschen die mir etwas bedeuten auf die Art verkehren wie ich wollte und nie hat sich jemand daran gestört weder Angestellter noch Gast. Bis gestern...

Woher kam er, dieser sich arrogant verhaltendende Mann, dem das Gehabe des Geschäftsführers/Besitzers (ich kann es nur annehmen - er hat sich nicht vorgestellt) auf die Stirn gemalt stand? Wieso nahm er sich das Recht heraus die Grundregeln höflicher Kommunikation mit Gästen zu ignorieren, mich und meine Begleiterinnen (von Anfang an und ohne uns zu kennen) salopp zu duzen und dabei Anweisungen zu bellen wie wir uns bei Tisch zu platzieren hatten? Wie kann es sein, als ich (nach kurzer, heftiger Diskussion) die Rechnung verlangte, er ungefragt auch die offenen Bestellungen meiner Begleiterinnen stornierte, die jedoch seinen unfreundlichen Kommandos Folge leisteten?

Das Essen mag nach wie vor gut sein. Das Personal tut wohl weiterhin sein Bestes und ist ausnehmend freundlich. Doch habe ich keinerlei Lust diesem unsympathischen Geschäftsführer/Besitzer weiterhin Geld in den Rachen zu stopfen, der nicht einmal weiß, dass der Kunde in seinem Lokal König sein sollte und nicht er. Daher hat mich die Perle zum Letzten Mal gesehen...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 12. Jun 2015 um 09:41

@ Stammersdorfer: Ich denke, dass als Stammgast immer wieder zu kommen und meiner Zufriedenheit persönlich Ausdruck zu verleihen immer die Beste positive Bewertung war.

Gefällt mir
am 22. April 2015
Experte
PrinzessinisstdieErbse
48
6
19
1Speisen
3Ambiente
1Service

Tja, was soll ich euch sagen…. Wenn man so wie ich, immer wieder gerne etwas Neues ausprobieren will, dann kann es halt schon vorkommen, dass man in den sprichwörtlichen königlichen Thron greift.
Blöd nur, wenn das in Anwesenheit einiger befreundeter Rittersleut passiert, und man den ganzen Abend dann mit Hohn verspottet wird!

Aber von Anfang an…. Ja ich mag sie ja sehr, die rüden Gelage mit viel Hopfensaft und dem ein oder anderen gar nicht Prinzessinnen-würdigen Witz. Aber auch die kann man ja mal in eine andere Schenke verlegen, so der Vorschlag von mir: Lasst uns einmal die Schöne Perle besuchen!

Der Einstieg sorgte schon für gewissen Unmut unter Prinz und Rittersleut…. Weil eben auf den schon lange gefreuten Hopfensaft mussten wir viel zu lange warten.

Der Kellner, man weiß nicht ob er nun betont grantelt und ein wenig unverschämt ist und damit witzig sein möchte? Seltsam.

Das Essen:
Zweimal die Viertel Ente mit Rotkraut und Knödel. Rotkraut war kalt, ging zurück den traurigen Weg in die Mikrowelle….. Dazwischen wurde die Ente inspiziert und nach Fleisch abgesucht…. Ein wenig wurde gefunden…. Der Knödel, nach unserer Nachfrage ganz sicher kein Fertigprodukt, das hätte wahrscheinlich sogar besser geschmeckt.
Einmal die Sarma-Krautrouladen: Nichts Besonderes.
Einmal der gemischte Vorspeisenteller: Alles Fertigprodukte. War auch laut Kellner, das einzige Gericht, dass sie zukaufen, ist ja absolut legitim, aber dann sollte man umso mehr auf die Qualität achten!

Tja, auf unsere Beschwerden meinte der Kellner wortwörtlich:
"Na ein Gourmetrestaurant sind wir nicht!"

O.K.- Schenke schnellstmöglich verlassen… Hopfengetränk in den üblichen Lokalitäten weiter konsumiert!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 27. Februar 2014
cuppes
11
1
4
3Speisen
2Ambiente
3Service

Vergangenes Wochenede trieb es mich auf Einladung in kleiner Runde ins "Schöne Perle".
Nachdem ich in kein Restaurant gehe ohne vorher darüber ein wenig im Internet gestöbert zu haben, habe ich es auch diesmal gemacht. Die Meinungen gingen von super Küche bis solala - naja, ich ging ohne große Erwartung in die Schöne Perle.

Als erstes ist natürlich das Ambiente ins Auge gestochen. Ein wenig wie eine großer Raum, ohne Zwischenwände oder Nieschen. einzig der Raucherbereich ist mittels Glaswand abgetrennt - sollens rauchen, aber wenn es nach mir ginge nur noch vor der Türe, wie es in anderen Ländern auch ist (diese wischi-waschi Lösung nervt gewaltig).
Die Stühle sind einfach Holzsesseln und auf längere Zeit möchte ich dort nicht platznehmen müssen. Sonst alles relativ sauber und annehmbar.
Die "schöne Perle" könnte genauso gut am Naschmarkt oder irgendwo in Boboville angesiedelt sein und es würde passen. Es ist einfach die selbe Richtung und ähnliches Bedienpersonal.

Da wir einen Tisch reserviert hatten begaben wir uns auf die "Suche" nach zuständigem Personal, was sich als nicht schwierig herausstellte. Jedoch hätte es nicht geschadet wenn man uns empfangen hätte (was aber daran liegen dürfte, dass es anscheinsmäßig keinen Restaurantleiter gibt, sondern alle Mitarbeiter auch im Service arbeiten - jedenfalls war es so).

Am Tisch Platz genommen, hatte ich auch schon eine Speisekarte in der Hand - eher eine kleinere Standardkarte, was mich nicht stört und zusätzlich die Empfehlungen. Leider waren die Nudelgerichte der Tageskarte schon aus, was vielleicht daran lag, dass es Sonntag Abend war.
Sonst bodenständige Küche mit Mut zum modernen Einschlag. Von Sulz bis hin zu Linsen Datschi ist da eigentlich viel vorhanden. Ebenso Klassiker wie Kalbsschnitzel oder Backhendelsalat, dass meiner Meinung nach jedes Wirtshaus führen sollte.

Bestellt wurden Kärntner Kasnudeln, Schopfbraten mit Kraut/Knödel, Selchripperl mit Linsen und ein Kalbswiener. Ich möchte da gar nicht näher auf die Speisen eingehen, weil es "Standard" sein sollte, so etwas hin zu bekommen und so war es auch. Wirklich gute, bodenständige Küche mit guten Zutaten zubereitet - aber eben auch nichts außergewöhnliches, was mich aus den Schuhen gerissen hätte.
Da ich mich bei der Hausmannskost an Bier gehalten habe war ich nicht unfroh über das Grießkirchner und das Kozel, was ein gutes Gemischtes ergbit.
Die Weinauswahl ist auch eher schlank gehalten, was aber wie bei den Speisen nichts negatives zu heißen hat. Ich meine, dass auch nur österreichische Weine zur Auswahl standen.

Die Kellnerin war bemüht, hatte aber ein paar Tische zu bedienen, deshalb kam es vor, dass es bis zum Abservieren oder bis zum nächsten Getränk etwas dauerte.

Kurz um: Netter Lokalbesuch, mit solider Hausmannskost. Mein Stammlokal wird es nicht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mir3Lesenswert
am 25. Februar 2014
donau
19
8
3
4Speisen
2Ambiente
4Service

das ambiente ist eher schlicht. doch das essen und die getränke sind nicht von schlechten eltern. alles in allem ein knüller. die preise sind schon am weg des gehobenen massstabs. hoffentlich wird der nicht grenzenlos.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 12. Dezember 2013
Gourmetesser
8
1
1
1Speisen
2Ambiente
2Service

Wir waren vor geraumer Zeit zum zweiten Mal in der schönen Perle - und leider nicht zufieden. Einzig das Wiener Schnitzel war gut. Das "Lammragout" war ein undefinierbarer, zerkochter Papp mit kaum Fleisch, und der Fisch (mittlerweile von der Karte genommen?) viel zu heiß gebraten, das heißt, das delikate Fischeiweiß hart und trocken - und die Bedienung wenig einsichtig. Zum gepriesenen "puristischen Ambiente": Es ergibt leider bei vollem Haus Bahnhofshallenakustik. Positiv: Hunde sind in diesem von vielen jungen Familien mit Kindernbesuchten Lokal nicht erwünscht.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 13. Dez 2013 um 14:26

Also dazu kann man stehen wie man will, mir sind Hunde (wie meine zB) die an der Leine unter dem Tisch liegen um einiges lieber als plärrende und umherlaufende Kinder. Ich hoffe, das dein persönlicher Pluspunkt nicht in die sachliche Bewertung eingeflossen ist ;/

Gefällt mir4
am 14. März 2013
Tron1103
15
1
3
4Speisen
3Ambiente
3Service

Da ich gleich um die Ecke wohne und Preis-Leistung passt, bin ich öfter in diesem schlichten Lokal mit flotter Bedienung.

Meine Lieblinge für einen Besuch ist das Schnittlauchbrot sowie der großzügige Endiviensalat mit warmen Kartoffeln, roten Rüben und unterschiedlicher Einlage (kürzlich gebackene Blunzen, großartig!)

Freu mich auf die wärmere Zeit mit der Möglichkeit heraußen zu sitzen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 18. Februar 2013
alexkuzum
8
1
2
4Speisen
4Ambiente
4Service

Das puristisch eingerichtete Lokal ist m.E. auf jeden Fall einen Besuch wert. Die schlichten und leeren Eichentische, die in weiß gehaltenen Wände und die schnörkellose Theke sind als minimalistisches Einrichtungskonzept schlüssig.
Die rote Linsensuppe ist cremig und sehr sättigend, könnte allerdings für meinen Geschmack etwas mehr Würze vertragen. Die Falafeln mit üppigem gemischten Salat und Joghurtsauce schmecken überraschend stark nach Dill und weniger als übliche Falafeln nach Kreuzkümmel und Koriander. Das Essen ist gut, die Bedienung aufmerksam und schnell, die Preise sind für die großen Portionen relativ niedrig.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir1Lesenswert
am 1. Jänner 2013
Cinaeda
1
1
-Speisen
-Ambiente
-Service

"Kein Ruhetag"

ja, ja. Nur Weihnachtsferien bis zum 2. Jänner. Wäre doch nett gewesen, wenn man das auch auf der Homepage sichtbar gemacht hätte, dann wäre ich nicht mit ausländischen Gästen am 30.12. vor einem dunklen Lokal gestanden!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 2. Jän 2013 um 11:16

schon richtig, allerdings es kann Gründe geben, warum ein Lokal geschlossen ist- Darum die Alte Weißheit: Vorher anrufen!

Gefällt mir1
am 30. September 2012
DagmarS
141
2
12
2Speisen
3Ambiente
2Service

Leider kann ich mich den allzu euphorischen Vorbewertungen nicht wirklich anschließen.
Ich besuchte die "Schöne Perle" an einem Wochentag mit 2 Arbeitskolleginnen. Das Lokal war gut gefüllt, das Publikum unterschiedlich, bunt gemischt. das schlichte Ambiente gefiel mir eigentlich gut, der Raucherbereich ist durch eine Glaswand abgetrennt.
Der Kellner war eher unfreundlich ("Stellen'S sich einfach an Sessel zube!"), wir setzten uns dann zu einem Pärchen, das alleine an einem großen Tisch saß.
An Getränken bestellten wir einen weißen Sturm (angeblich gut), ein kleines Bier (gut gezapft) und einen weißen Spritzer (schmeckte wie Most mit Leitungswasser). Nun zum Essen: Welscurry mit Couscous - Curry gut und scharf, statt Couscous kam ohne Erklärung oder Entschuldigung einfacher weißer Reis - ? Biotafelspitz mit Rösti: Das Fleisch war zart und weich, die ganze Speise aber zu kalt. Halb angebratener Thunfisch auf Blattsalaten: Thunfisch in zu großen Stücken, zu durch gebraten, Salat ebenfalls in Riesenpletschen, kein erkennbares Dressing, lediglich die Teryakisoße konnte überzeugen. Ein nachgeorderter Riesling (Kamptal) schmeckte ganz ordentlich, schlug aber mit 3,10 auch ganz ordentlich in die BoBo-Kerbe. Der Kellner war zwischenzeitlich abgängig, eine Küchenkraft warf ein Porzellankanderl "um die Erd", dass die Splitter nur so herumflogen und am Ende wurde uns 3 Arbeitskolleginnen eine Gesamtrechnung präsentiert, die erst mühevoll auseinanderdividiert werden musste...War es nur ein rabenschwarzer Tag der gesamten Besatzung?

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir2Lesenswert
am 23. August 2012
FrueheStueck
29
12
8
4Speisen
3Ambiente
3Service

Die schöne Perle ist meiner Meinung nach eines dieser Lokale wo man merkt dem Besitzer geht es vorrangig um das Konzept Qualitätsprodukte zu möglichst günstigen Preisen zu verarbeiten und anzubieten und nicht darum viel Geld mit einem Gastrobetrieb zu verdienen.

Diese Einstellung schlägt sich im Speisenangebot und im Erscheinungsbild selbst nieder.

LOCATION: sehr, sehr schlicht vl. sogar ein bisschen kantinenartig, große Tische und Stühle aus Holz, dominante Fabe weiß-gelb. Wegen des schönen Ambientes geht hier niemand hin, das Essen und die Preise machens! Schanigarten gibt es. Ca. 50-70 Sitzplätze. Gleich beim Karmelitermarkt.

SPEISEN: Hervorragend, vor allem im Preis-Leistungsverhältnis gesehen, günstig. Ich habe noch nie so eine gute, günstige Bio Beiriedschnitte gegessen wie dort, Sympathisch auch die Möglichkeit eine kleine Portion, die noch günstiger ist, zu bestellen. Empfehlen kann ich alle Fleischgerichte (nur Bio), die Salate sind knackig frisch mit herrlicher Marinade die schmeckt wie aus einem Haubenlokal.
Etwas enttäuscht war ich vom Dessert, der angeblich berühmten Susitorte, Schokotorte mit einer Schicht etwas angehärtetem Schoko-Mousse drauf, war sehr unaufregend. Dafür habe ich dort den besten Apfel-Karotten ever getrunken, gespritzt immer noch eine herrlich nicht zu süße Gaumenfreude, sehr geschmacksintensiv.

PREISE: Tafelspitz um 11.- (klein) und 15.- (groß), noch Fragen? Tendenziell bewegen sich die Preise für die Hauptspeisen bei max. 16.- für das Steak. So günstig kann man in Wien nicht oft gut essen.

PARKEN: geht, viele Gasserln wo man immer was findet.

FAZIT: Muss man kennen in Wien, aufgrund der schlichten Location vl. nicht ganz so repräsentativ, doch was Essen und Preis anbelangt unschlagbar.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir3Lesenswert
Kommentar von am 23. Aug 2012 um 18:26

..und ja...das Service ist nicht ganz das geschulte Personal...

Gefällt mir
am 15. August 2012
nachbild
1
1
3Speisen
3Ambiente
0Service

Gut, es war Feiertag und sowohl der Gastgarten, als auch das Lokal recht voll. Das rechtfertigt aber trotzdem nicht, dass man 60min auf sein Essen warten muss und dann noch vom Personal auf unfreundlichster Weise zurechtgewiesen wird, wenn die hungrigen Kinder nicht leise betend am Tisch sitzen bleiben. Alles in allem eine extrem unerfreuliche Erfahrung, die wir uns in Zukunft gerne ersparen wollen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 23. Aug 2012 um 18:25

Ds was bei der Professionalität beim Personal gespart wird wird in die Speisenqualität gesteckt! :-)

Gefällt mir
am 31. Juli 2012
HeRo
1
1
4Speisen
3Ambiente
4Service

Wir waren letzte Woche dort 2x essen.
Superlecker und nett.
Werden auf jeden Fall beim nächsten Wien-Besuch wieder hingehen.
Habe mir einen "Hugo"bestellt, leider kennen sie das Getränk nicht.
Macht nix, Aperol schmeckt auch :-)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 5. Februar 2012
fliederbusch
11
1
3
4Speisen
3Ambiente
4Service

wirklich eines der wenigen lokale in wien, in dem das preis-leistungsverhältnis stimmt. wo kommt man zu viert schon mit getränken, suppe,nachspeise und kaffee unter 60 euro weg?
gefühle wie bei muttern verschafft einem das erdäpfelgulasch (mit fladenbrot nur 5 euro), die rindssuppe (mit frittaten, grießnockerl oder nudeln) schmeckt viel besser als beim plachutta und kostet nur einen bruchteil. Wer nachher noch platz für die legendäre susi torte hat (eine schokotorte mit schokoladenmousse obendrauf), der verspürt schon gradezu glücksgefühle.
die karte ist bunt gemischt, wie das publikum - und das ist gut so. hier kommen vegetarier ebenso auf ihre rechnung wie schnitzelliebhaber (eines der besten schnitzel in wien) und von manchen speisen gibt es auch kleine, bzw. vorspeisenportionen. eier und kernöl kommen in bio qualität vom steirischen bauern, ebenso ist das rindfleisch bio. viele produkte stammen vom nahe gelegenen karmelitermarkt.)
obwohl das lokal immer gesteckt voll ist (reservierung ist ratsam), mussten wir bis jetzt noch nie lange warten, das essen kam immer heiß auf den tisch.
zugegeben, das ambiente ist nicht jedermanns sache- aber im sommer entschädigt ein schattiger gastgarten und auch nichtraucher und raucher sind raffiniert getrennt- da kann man wirklich nicht meckern.
nicht zu vergessen, dass man auch sehr gut frühstücken kann, zeitung lesen, lernen, arbeiten, freunde treffen und auch kinder sind hier gut aufgehoben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir3Lesenswert
am 8. September 2011
shabu
14
1
2
5Speisen
3Ambiente
5Service

ambiente kahl (muss man mögen), dafür spitzen service. angenehme raucher/nichtraucher trennung mit glaswand.

super mittagsmenüs um die 7€

der tafelspitz ein gedicht (mit rösti und super apfelkren/schnittlauchsauce)
die rindssuppe schmeckt wie von großmuttern.
die susi torte ist schon legendär.

am abend unbedingt reservieren!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
am 14. Oktober 2009
zitronenbob
11
1
2
4Speisen
3Ambiente
4Service

Schön hergerichtetes Gasthaus - ehemaliger Asiate, deshalb der Name - mit sehr guter Speisenqualität und günstigen Mittagsmenues. Freundliche und flotte Bedienung. Gelegen in einem der gastronomischen Hot-Spots des 2. Bezirks. Negativ zu bewerten ist für mich, daß dies eines der ganz wenigen Lokale ist, wo es ein generelles HUNDEVERBOT gibt! Beim vorhandenen eher großzügigen Platzangebot ist das nicht zu verstehen. Bestimmungen bezüglich eines gänzlich abgetrennten Raucherbereichs bereits umgesetzt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Kommentar von kiki77 am 13. Jän 2013 um 10:22

Das Hundeverbot soll daher kommen, dass Kinder nicht mit Hunden gemeinsam auf dem Fussboden herumtollen müssen. Ist mir übrigens recht...

Gefällt mir
Schöne Perle - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
14 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1010 Wien
10 Bewertungen
1100 Wien
19 Bewertungen
1010 Wien
35 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 14.10.2009

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK