In der Umgebung
Di, 18. Juni 2024

Schilling - Zur Angermühle

Laaben 37, Brand-Laaben 3053
Küche: Österreichische Küche
Lokaltyp: Gasthaus
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen
Schilling - Zur Angermühle - Brand-Laaben

Schilling - Zur Angermühle

Speisen
Ambiente
Service
Info: Du kannst deine Bewertungen jederzeit bearbeiten oder löschen.

Bewertungen

am 13. Oktober 2013
SpeisenAmbienteService
Wir haben den Bericht im Standard nicht gelesen. Die Suche auf bergfex(.)at nach einem leichten Sonntagsspaziergang im Wienerwald hat uns hierher gebracht. Kleiner Laaben Rundwanderweg: "Durch die Kürze und dennoch Vielfältigkeit der Wanderung eignet sich diese besonders ... als ausgedehn...Mehr anzeigenWir haben den Bericht im Standard nicht gelesen.
Die Suche auf bergfex(.)at nach einem leichten Sonntagsspaziergang im Wienerwald hat uns hierher gebracht.

Kleiner Laaben Rundwanderweg:
"Durch die Kürze und dennoch Vielfältigkeit der Wanderung eignet sich diese besonders ...
als ausgedehnter, genussvoller Spaziergang.....mit ausgezeichneter Hausmannskost
(GH Schilling, ca. 600 m vom Hauptplatz) ist auch der kulinarisch interessierte Wanderer bestens versorgt."

Um 14:30 betreten wir das Gasthaus. Von links begrüßt uns die Köchin aus der Küche und meint:
"Eigentlich haben wir nur bis 14:00 Küche, aber es sind noch soviele Leute da..."
Von rechts aus der Gasstube kommt dann schon der Chef und meint "Momenterl schau ma gleich".
Und schon sitzen wir in der hinteren gemütlichen Nichtrauchergasstube am Tisch. Nach 14:00 Küchenschluss
sieht es nicht aus. Es sind noch alle Tische besetzt.

Von der Chefin bekommen wir noch schnell ein frisches Tischtuch und schon wird bestellt:.
Leberknödelsuppe, Fleischstrudelsuppe, Backhenderl mit Reis und Salat, Schweinsbraten (Schopf & Kümmel) mit
Kartoffelknödel Safterl und Salat, ein großes Stiegl, 2x Römerquelle
sowie 2x Cremschnitte und 2x Melange als späterer Nachschlag. = 38 Euro!!

Was soll ich sagen: Ehrliche, einfache, zünftige, wohlschmeckende Wirtshausküche.
Die Highlights: Die Suppe samt Einlage ein Wirtshaustraum. Das Schwarterl vom Kümmelbraten kracht im Mund,
der Knödel ist fluffig.Das Backhenderl mit knuspriger (Pandade=falsch) Panier (zum Nachsalzen), der Blätterteig der selbstgemachten
Cremsschnitte bricht leicht unter der Gabel.Einzig und alleine die Salatmarinade irritiert etwas meinen Geschmack.
Versteckt sich da eine Pulvermarinade? Ich glaube es fast nicht. Frisch und knackig war er und wurde aufgegessen.

Das Ambiente innen: Sauber und urige Stuben mit Holzvertäferlung, Sitzbänken und Vorhängen. Man fühlt sich wohl.
Von aussen eigentlich Nichtssagend. Ein typisches Dorfgasthaus neben der Strasse wo man normal nicht leicht stehenbleibt.

Das steirische Wurzelfreisch mit Krenn wird am Nebentisch serviert. Es brennt mir in den Augen.
Zwischendurch betritt der Junior-Chef das Geschehen. "Passt alles?, Darfs noch ein Mehlspeiserl sein?".
"JAAAAA bitte".
Zwei hübsche junge Katzerl streichen durch die Stube und sehen unter den Tischen nach Recht und Ordnung.

Nachdem wir beim Chef gezahlt haben und das Wirtshaus durch die vordere große Gasstube verlassen ist schon Ruhe
eingekehrt. Die Chefleute sitzen am Tisch bei Kaffee und Zigarette und palabern noch mit den letzten Gästen nebenan.

Auf Wiederschaun. DANKE!!!

Die Bewertung fällt hoch aus und vergleicht sich mit Wirtshäusern in ähnlicher Lage und Preisklasse.
Hilfreich12Gefällt mir8Kommentieren
3 Kommentare·Zeige alle Kommentare
maximus

@ aldebaran: pfui, das ist natürlich ein "anständiges" Lokal. Es waren 4-beinige Katzerl. ;-)

24. Okt 2013, 18:35Gefällt mir
Bewertung schreiben
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.