RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
42
37
43
Gesamtrating
41
14 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Restaurant AthosRestaurant AthosRestaurant Athos
Alle Fotos (4)
Event eintragen
Restaurant Athos Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Restaurant Athos

Ketzergasse 80
1230 Wien (23. Bezirk - Liesing)
Küche: Griechisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 9445168
Lokal teilen:

14 Bewertungen für: Restaurant Athos

Rating Verteilung
Speisen
5
6
4
7
3
1
2
1
0
Ambiente
5
2
4
7
3
5
2
1
0
Service
5
6
4
6
3
2
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 25. Oktober 2016
Experte
Alzi
184
4
22
4Speisen
3Ambiente
5Service

Ein kurzer Besuch an einem Wochentag zu Mittag. Wir betreten das Lokal kurz vor 12 Uhr und sind die einzigen Gäste, 5 Ober sind uns zu Diensten. Das Service ist sehr aufmerksam und flott. Flugs sind die Getränke bestellt und serviert. - Kein Wunder - keine Gäste . - Es gibt es eine große Speisekarte mit allem, was man sich von der griechischen Küche erwartet. Auch gemischte Platten für Vor- und Hauptspeisen werden angeboten, die letzteren kosten dann an die 40 Euro, haben dafür aber wirklich "alles" drauf. Unter der Woche gibt es auch ein Mittagsmenu - genau gesagt sind es rund 10 Speisen, die ständig als Menu angeboten werden. Um € 7,50 bis € 8,50 gibt es die typischen Speisen, wie Gyros und Souflaki. Mitlerweile füllt sich das Lokal. Wir entschieden uns für Calamari und Moussaka mit Schafkäse, beides mit gebratenen Kartoffelscheiben. Es wurde rasch serviert und war wirklich frisch und gut. Inzwischen sind sehr viele Tische besetzt, es ist ca. 12 Uhr 30. Zwei griechische Kaffees runden das Essen ab. Das ganze um € 27,60, zwei große Soda-Zitron waren noch dabei. Das Restaurant besteht aus einem großen Saal mit vielen Tischen und ist eher schmucklos eingerichtet, macht einen sehr sauberen Eindruck, bei voller Besetzung wird es wohl sehr laut werden, daneben gibt es noch einen kleinen Extraraum. Fazit: eine gute Adresse zum Essen, vielleicht auch für eine private Feier in etwas größerem Rahmen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir6Lesenswert
am 15. Juli 2016
ribana
4
1
2
4Speisen
4Ambiente
5Service

Ein lohnender Besuch: das Lokal ist hell und freundlich, die einzelnen Plätze großzügig bemessen und einen schattigen Gastgarten gibt es auch. Die Leistung des Service ist ausgezeichnet - die Speisekarten waren sehr rasch da - ebenso die Getränke; zur Begrüßung gabs einen Ouzo dazu und Wasser für den Hund wurde ohne Nachfragen geliefert. Die Speisen haben absolut entsprochen: knusprig gebratene Zucchini mit Tsatsiki und frischem Weißbrot als Vorspeise, Gyrros (sehr gut gewürzt und knusprig) mit Bratkartoffeln, Tsatsiki und Salat war geschmacklich sehr gut und auch Bifteki mit Schafkäse gefüllt und den gleichen Beilagen hat sehr gut geschmeckt. Der Bananensplit zum Nachtisch war ok aber nicht die Offenbarung. Alles in allem ein lohnender Besuch - wir kommen sicher wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 12. Februar 2016
austroboy
19
1
2
4Speisen
4Ambiente
5Service

Speisen sind sehr gut und vor allem die Größe ist beeindruckend, speziell das Gyros schmeckt mir richtig gut; Nachspeisen waren ok, sind aber nicht mein Geschmack
Ambiente ist schön, allerdings fehlt mir hier der griechische Gesamteindruck, im Sommer steht ein riesiger Gastgarten zur Verfügung
Service immer freundlich, schnell und engagiert, dazu bekommt man ein Glas Uso zur Begrüßung (ob es einem schmeckt, ist eine andere Frage)
Fazit: Ein wirklich guter Grieche, den wir immer wieder gerne aufsuchen werden; einziger Mangel sind die kaum vorhandenen Parkplätze

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mir1Lesenswert
am 27. Juni 2015
MrNobody
38
3
7
4Speisen
4Ambiente
4Service

Kurz und knapp: ein empfehlenswertes Restaurant!
Ambiente: schön, nicht zu viel Deko, geschmackvoll eingerichtet, gemütlich, super netter großer Gastgarten mit Bäumen
Service: freundlich, schnell, nicht aufdringlich
Getränke: gut, Ouzo gibts auch dazu (ohne extra Bestellung :-) )
Speisen: ich hatte Gyros (Gyros, Bratkartoffeln, Zwiebel, Tzatziki und Beilagen Salat)).
Gyros vom Spieß, toll Gewürzt, knusprig, Kartoffeln knusprig und reichlich, Toller Tzatziki mit griechischem Jogurt und sehr geschmackvoll abgeschmeckt (lediglich ein bisschen wenig).
Salat: schön klein geschnitten, frisch, gut mariniert mit Joghurtdressing.
Preis: 10,50 € (ist günstig auch in Anbetracht der Portionsgröße.

Ich komme wieder.
Prost und Mahlzeit!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mirLesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 14. Jänner 2015
Experte
StephanS
54
8
18
3Speisen
3Ambiente
3Service

Wir besuchen dieses Lokal immer wieder gerne, da in Gehweite von uns - und das in einer Gegend, die sonst kulinarisch eher Wüste ist. Aber die hohen Jubelbewertungen haben mich dann doch überrascht und dazu bewogen, eine eigene Bewertung abzugeben.

Dieses Lokal ist noch nicht allzulange offen - als die "Chinesen am Eck" in den 80ern Wien flächendeckend überzogen haben, ist auch hier einer reingekommen - und hat sich erstaunlich lange gehalten. Derzeit sind offenbar griechische Restaurants "im Dutzend billiger" zu haben (mich täte interessieren, wieviele davon in den letzten Jahren eröffnet haben - allein in Wien müssen es Dutzende sein) - und so wurde aus dem Eckchinesen ein Eckgrieche.

Einer von vielen - und so wie früher die Chinarestaurant alle "irgendwie gleich" waren, so sind es heute die Griechen: Im gleichen Bezirk gibt es zB auch das Ambrosia, bei dem nicht zur die Homepage der des Athos zum verwechseln ähnlich sieht, sondern auch das Firmenlogo - das geschwungene "A" - ident ist! Und es gibt noch weitere Lokale, die genau in dieses Schema passen. Eine griechische Version des Franchise offenbar - aber das muss ja nichts schlechtes bedeuten.

Das Lokal wurde innen komplett umgestaltet und entsprich nun einem modernen Speiselokal - Ledersessel, die momentan so beliebten Steinwände...alles sehr nett, alles schon woanders genau so gesehen. An der Decke beleuchtete Griechenland-Kitschbilder, beim Eingang Plastik-Steinskulpturen....naja: ganz früher (bei den ersten Pizzerien in Wien) warens die Fischernetze, dann bei den Chinesen die Aquarien und Buddhas - und nun halt Säulen und Skulpturen. Soll sein.

Der Empfang ist auffällig höflich, man wird zum Tisch gebracht: Und das wars dann auch. Die Jacke wird nicht abgenommen, man erblickt auch keine Garderobe - also wurschteln die meisten die Kleidung halt auf Bänke oder Sesseln. Die Kellner scheinen keine Tischzuständigkeiten zu haben, der Service klappt aber reibungslos und die Freundlichkeit ist beachtenswert. Hin und wieder muss man ein bisschen länger warten um Aufmerksamkeit zu bekommen - aber das ist in einem Lokal dieser Klasse akzeptabel. Rauchertrennung vorhanden - nicht ganz unbemerkbar der Rauch im (größeren und schöneren) Nichtraucherteil - aber nahezu.

Das Essen: Wie üblich bei griechischen Restaurants nicht ganz billig (HS 11-20 EUR), und durch und durch "erwartbar": Keinerlei Raffinesse, aber auch kein Einfahrer. Die Speisen - es dürften alle Standards für griechische Lokale vorhanden sein - genau so wie man sie bei einem Durchschnittsgriechen erwartet. Viel Fertigware - einen guten Koch braucht man für diese Art der Gastronomie keineswegs. Dafür aber sehr große Portionen. Man isst, wird gut satt - keine bleibenden Eindrücke.

Fazit: Durchaus brauchbar, wenn man mal zum Kochen zu faul ist, Nichts, wenn man "gut essen gehen will" - und sicher nichts, was eine eigene Anreise lohnt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir7Lesenswert4
Letzter Kommentar von am 30. Sep 2016 um 09:14

Ich nehme das genau so wahr mit den Griechen. Auch am Land sprießen die teilweise wie die Schwammerl. Aber man merkt halt leider diesen Einheitsbrei wie bei den Chinesen. Massenabfertigung. Ich denke da stehen ein oder mehrere griechische Geldgeber dahinter die wegen der Finanzkrise ihr Geld in Sicherheit brachten und es im Ausland investieren. Griechisches Tavernenfeeling kommt bei fast keinem Griechen in Wien auf.

Gefällt mir
am 13. Dezember 2013
Experte
Dr4ch3
34
2
17
5Speisen
5Ambiente
5Service

Da wir nur unweit des Athos entfernt wohnen, haben wir schon mehrmals dort Abend gegessen, bzw. Geburtstage von Oma etc gefeiert. Aus dem schnöden Asia-Restaurant, das dort früher drin war, wurde ein richtiger Griechen-Diamant.

Zu den Speisen: Ob klassiker wie Gyros oder Bifteki, Grießkuchen oder der Kaffee danach, alle Speisen sind herrlich. Das Fleisch ist gut gewürzt, stets warm, die Beilagen, wenn auch zum Teil bestimmt Convenience (Kartoffeln) sehr lecker, und meiner Ansicht nach so ziemliche das beste Tzatziki im Süden Wiens.

Das Ambiente ist sehr schön, durch das recht kurze bestehen, alles sehr offen und neu gestaltet, angenehme Hintergrundmusik und das ein oder andere "Schmankerl" griechische Geschichte. Der Raucherraum ist leider sehr klein und nicht wirklich baulich getrennt, mich als Raucher stört das wenig, allerdings könnte man das besser lösen. Der Gastgarten ist sehr angenehm im Sommer, auch die WC Anlagen sind sehr sauber.

Service ist Top, hier wird man schon beim Eintritt von 5 Kellnern begrüßt, sofort zum Tisch gebracht und 2 Minuten später steht auch schon der Ouzo am Tisch und es kann bestellt werden. Kellner immer freundlich, haben nichtmal das Gesicht verzogen als die SchwieMu damals zuwenig Geld mit hatte und sich nur 30 cent Trinkgeld ausgegangen sind.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 14. Dez 2013 um 23:10

Schön ... die Gesetzeslage zur Identifikationspflicht wäre damit geklärt. Sollte mal wirklich ein Polizist auf die Idee kommen, mich 300 Meter von daheim anzusprechen um meine Personalien zu kontrollieren, werd ich ihn bitten mir die 300 Meter bis zur Haustüre zu folgen. Sobald ich wegfahre habe ich auch immer meine Geldbörse mit, da hier Führerschein und Co drin ist, aber nicht wenn ich irgendwo ums Eck lauf oder mit dem Hund unten bin etc...

Gefällt mir2
am 7. Dezember 2013
lesatw
2
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Essen sehr gut, Garten super, im inneren leider zu laut wenn alle Plätze besetzt da der Raum dann zu groß ist

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mir1Lesenswert
am 3. Oktober 2013
cyberbiggi
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Speisen hervorragend, mit einer sehr freundlichen und aufmerksamen Bedienung. Tolles Ambiente im Sommer im Gastgarten - Urlaub pur.
Macht den Abend zu seinem Erlebnis !

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 5. Okt 2013 um 11:03

Recht hat sie, grad mit dir Aldebaran, ist nicht zu diskutieren. Selten habe ich einen Menschen gelesen, der so drauf ist wie du. Besserwisserisch, erziehend, intolerant und rechthaberisch. Warst du auch einmal Lehrer? So vor 50 bis 60 Jahren, als man Kinder noch schlagen durfte und einem jedem seine Meinung nehmen? Von der Sorte gibt es ja leider hier reichlich. Du darfst mich nun gern belehren, auf etwaige Rechtschreib und-oder Grammatik Verfehlungen aufmerksam machen. Das scheint dir ja immer besonders den Tag zu versüßen. Hab einen ganz schönen ebendiesen.

Gefällt mir1
am 23. August 2013
soul2000
20
1
5
5Speisen
3Ambiente
4Service

zweiter besuch und diesmal war fast alles ganz anders:
der vorspeisenteller war eine granate. wie schon beschrieben wurde, gibt es hier wirklich leckere, gefüllte weinblätter (mit reis und faschiertem) ich denke dies war meine 100ster anlauf bei den weinblättern, diesmal hat er sich gelohnt. tarama - könnte mich auf keinen besseren erinnern, skrodiala ebnenso. ein kleines dreieck blätterteig mit feta gefüllt, kalamarisalat dazu frische pita.

hauptspeisen:
vorab kam der schon angesprochen kleine salatteller, diesmal war das joghurtdressing sehr neutral. mehr wirds wohl nicht.
gegrillte calamari - bisstfest, nicht zäh. passt.
souflaki artos: filet vom rind und lamm - am hohlzkohlengrill zubereitet ohne schnörksel, sehr lecker. dazu tomantenreis.

und dann gleich mal nachgefragt woher denn hier alle kommen: alles griechen und ich denke, das wird man bald auch wirklich merken.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
Diese Review zählt nicht für die Gesamtwertung des Lokals, da dieser Tester dieses Lokal bereits neuerlich bewertet hat.
am 18. August 2013
soul2000
20
1
5
3Speisen
3Ambiente
3Service

das lokal war zuvor mein lieblingsasiate, jetzt ein grieche. gut. viel hat sich nicht geändert.
gastgarten, für einen sonntag abend nicht schlecht besucht.
begrüßung auf deutsch. ich wollte eine dorade, stand nicht in der karte, also nachgefragt: es gibt nur goldbrasse. fischkunde: 0. vor dem fish gabe es einen kleinen salat, den man sich auch ersparen kann. dressing sehr sauer, lieblos angerichtet. die dorade selbst, vom holzkohlengrill war ganz in ordnung, wartezeit 20 min. dazu tiefkühlgemüse, obwohl es jetzt alles frisch gibt und dazu noch unterkühlt, am gleichen teller die kartoffelscheiben vom grill.
warum man in den kleinen fischbauch unbedingt zitrone und tiefkühlkräuter gibt, bleibt ein ewiges rätsel, der fisch hat keine chance davon aromen abzubekommen. kein brot am tisch, olivenöl fremdwort, von wasser ganz zu schweigen.
es ist mit sicherheit kein griechisches lokal, eher ein lokal, das griechsiche speisen versucht zuzubereiten, aber wohl die wurzeln vergessen hat. griechischer flair: fehlanzeige.
das gut für die speisen rühren alleine vom fisch her, für kartoffeln am grill gibt es keine punkte, der rest war unter dem durchschnitt.

einen kleinen teller mit tarama, chtipiti oder skordiala tut einem griechen auch gut - und den gästen umso mehr. war leider alles nicht. nicht einmal eine einzige olive.

jetzt ist das restaurant noch realtiv neu und vielleicht wird es ja noch ein grieche. die hoffnung stirbt zuletzt. werde mir das zu gegebener zeit nochmals anschauen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir2Lesenswert
Letzter Kommentar von am 21. Aug 2013 um 07:24

tsipoura ist schon griechisch. ob das eben griechen sind kann ich nicht beantworten, aber wie das leben so spielt bin ich morgen wieder dort und werde dem nachgehen ;-) für einen koreafan fehtl mir ein "e", der nick kommt von der musik. lg

Gefällt mir
am 30. Juli 2013
BernhardW
2
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Endlich wieder ein Restaurant wo man sehr gut essen kann, und das Fleisch nicht ein 2tes mal sterben muss!!! Ist sehr zum weiterempfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 2. Aug 2013 um 09:43

p.s. Ich habe den Ironiemarker vergessen. Nur nicht hingehen und mir dann die Schuld an dem Essen geben geben ;-).

Gefällt mir
am 22. Juli 2013
sampras
10
1
2
4Speisen
3Ambiente
4Service

Sehr gute Speisen. Günstige Mittagsmenüs unter der Woche. Sehr freundliches Personal. Netter Gastgarten.Jederzeit wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 23. Jul 2013 um 00:06

Aber warum denn dann überhaupt diese Review, wenn vorausgesetzt wird, daß man ohnehin weiß, was es dort gibt ?

Gefällt mir3
am 10. Juli 2013
IsabellaKir
1
1
4Speisen
3Ambiente
4Service

War aufgrund einer Empfehlund dort mit meinem Partner essen. Wir sind im Garten gesessen und ich war sehr überrascht. Das Ambiente im Garten war gemütlich und das Publikum dort recht gemischt, wodurch wir uns sehr wohlgefühlt haben: Eltern mit Kinder, Jugendliche, Päärchen - alles dabei.

Ich hab eine Limnos Pfanne gegessen. Das ist Hühnerfleisch mit Metaxa-Sauce, die ich bei jedem Griechen in der Stadt schon gegessen habe. Aber bei keinem war das Fleisch so zart und saftig und so frisch zubereitet! Mein Freund hatte Lamm, das wirklich ausgezeichnet gebraten war und perekt gewürzt. Die Wartezeit auf Speisen und Getränke dauerte keine "Zigaretten-Länge", obwohl der Garten sehr gut besucht war.
Das Personal war außerordentlich freundlich und aufmerksam. Ein Kellner war übefordert, aber dann habe ich gesehen, dass er mit einem zweiten gemeinsam abserviert und dass er wohl "ein Neuer" sein muss..
3 Tage später waren wir wieder dort und man hat uns sofort erkannt! Als ich wieder die Limnos-Pfanne gegessen habe, hat der Kellner gesagt "Aaaah, wie mein letzen Mal!"
Total nett und aufmerksam!
Heute gehe ich wieder hin und ich freue mich schon sehr :)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mirLesenswert
am 10. Juni 2013
alexanja
9
1
3
4Speisen
4Ambiente
3Service

Wir waren gestern - Vatertag - im Athos.

Der Garten war dem Wetter entsprechend voll bis auf den letzten Platz, dafür war es im Restaurant drinnen bis auf 4 Personen leer.
Das Restaurant innen ist sehr schön eingerichtet - von außen sieht es nämlich nicht sehr einladend aus....

Wir mussten auf unsere bestellten Getränke 25 Minuten warten, dann kamen leider auch teilweise die falschen Getränke - grüner Veltliner anstatt Retsina - großes Cola anstatt kleiner Apfelsaft....

gut... nun zum Essen die Vorspeisen kamen ca. 40 Minuten nach Bestellung: wir hatten Vorspeisenplatte kalt - die war ausgezeichnet
Fischsuppe - war auch sehr gut und einmal gebackene Zucchini die waren auch einwandfrei.

Das Brot das gleich kommen sollte kam nachdem wir mit der Vorspeise fertig waren -

Hauptspeisen auch alles quer durch, Lamm...
Gyros, Calamares gegrillt... auch alles einwandfrei...
die Hauptspeisen kamen 30 Min nach Vorspeisen.. was okay war...

Getränke bestellt... wieder gewartet ca. 20 Minuten - wieder teilweise falsch.

Beim Bezahlen entschuldigte sich der Kellner, da heute der Garten voll war und es etwas drunter und drüber gegangen ist.....

Fazi: super Essen, Bedienung ist auch nett...
aber wenn es voll ist.... etwas mühsam...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 10. Jun 2013 um 16:32

na wegen der Entschuldigung.... hätten es ja auch lassen können.. möglicherweise war es an diesem tag wirklich stress pur.... höflich und nett waren alle kellner.... nur bissi verwirrt.... und langsam...bzw. die küche

Gefällt mir
am 2. Mai 2013
Thecatman
1
1
5Speisen
5Ambiente
4Service

Wir waren sehr überrascht über das gemütliche Ambiente. Raucherbereich ist nicht so schön. Sitze sind sehr bequem. Das Essen war spitzenmässig (Vorspeise Gigantes, Tzatziki ,Fladenbrot Hauptspeise gegrillte Calamare , Suflaki Spieße )
Die Weinkarte ist sehr reichhaltig an griechischen und österreichischen Weinen ( auch Spezialitäten)
Nachspeise konnten wir leider nicht mehr testen :-( aber die Karte ist sehr vielversprechend.
Die Preise sind ganz ok wir haben mit Getränken 45€ bezahlt.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Roland am 9. Jun 2013 um 19:59

Ich kann das nur bestätigen

Gefällt mir
Restaurant Athos - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1030 Wien
44 Bewertungen
1170 Wien
1 Bewertung
1090 Wien
9 Bewertungen
1010 Wien
22 Bewertungen
1140 Wien
18 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 02.05.2013
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK