RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
37
30
34
Gesamtrating
34
4 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Pho Cho LonPho Cho LonPho Cho Lon
Alle Fotos (13)
Event eintragen
Pho Cho Lon Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Preislage
Günstig
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
11:00-22:00
Di
11:00-22:00
Mi
11:00-22:00
Do
11:00-22:00
Fr
11:00-22:00
Sa
11:00-22:00
So
geschlossen
Hinzugefügt von:
anita47
Letztes Update von:
Evba
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Pho Cho Lon

Zieglergasse 6
1070 Wien (7. Bezirk - Neubau)
Küche: Vietnamesisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 019569305
Lokal teilen:

4 Bewertungen für: Pho Cho Lon

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
3
1
2
1
0
Ambiente
5
4
3
4
2
1
0
Service
5
4
2
3
2
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 13. April 2016
Chefchicken
8
1
3
4Speisen
3Ambiente
4Service

waren zu dritt am 8.4.2016 dort; telefonische Reservierung kein Problem - waren sehr, sehr freundlich; Reservierung unbedingt empfohlen, da Lokal klein;
Ambiente: eher kahl, keine Tischdecken, Tische stehen doch eng beisammen
Service: sehr freundlich, flott
Essen: wirklich sehr gut;
hatten eine Vorspeisenplatte für 2 Personen - hier kann man sich wirklich durchkosten (Sommerrollen, frittierte Garnelen, Krautsalat, Wan Tan) - alles sehr gut
Getränke: hatten unter anderem auch ein spezielles vietnamesisches Getränk: rote Bohnen mit Kokosmilch (sehr süß mit ganzen Böhnchen drinnen - eigentlich fast eher eine Nachspeise, denn ein Getränk)
Hauptspeisen: einmal Rindfleischspieß mit Reispapier, Kräutern, Bohnensprossen (zum Selbereinrollen - wird vorgezeigt wie es geht) - schmeckte vorzüglich; einmal knusprige Ente auf vietnamesischem Gemüse, Reis, Krautsalat (schmeckte super besonders die Ente war knusprig, zart und gar nicht fett - perfekt auf den Punkt gebraten), einmal Tofu auf vietnamesischem Gemüse (schmeckte auch sehr gut)
diesmal keine Nachspeisen, da nix mehr reinpasste - die Hauptspeisenportionen sind relativ großzügig gewesen
Auf jeden Fall ein gelungener Abend, Preis-Leistung angemessen

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir2Lesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 12. September 2014
Experte
schlitzaugeseiwachsam
152
83
21
3Speisen
3Ambiente
3Service

Durch die sehr gute Bewertung von Evba (siehe unten) neugierig geworden, besuchte ich heute Mittag das Pho Cho Lon. In meiner Bewertung beschränke ich mich hauptsächlich auf die von mir konsumierten Speisen. Bezüglich Ambiente und Service ist nichts hinzuzufügen und hier stimmte alles überein mit Evbas Bewertung.

Als Vorspeise hatte ich die frittierten Frühlingsrollen, die sich von den chinesischen dadurch unterscheiden, daß der Teig aus (Kleb?)reismehl besteht. Demensprechend pickiger und dünner ist auch die Hülle drumherum. Prall gefüllt mit einer Fleisch-und Gemüsefüllung, knusprig, ölig, heiss. Dazu eine sehr süß-saure Fischsauce zum Dippen und frische Minzbätter und Dekosalatblätter dazu. Die Fischsauce war der Hammer! Zusammen mit den Minzbättern und einem Bissen Frühlingsrolle eine köstliche Offenbarung. Sehr gut! Sogar die Dekosalatblätter wurden verspeist, diese Dippsauce hatte einen hohen Suchtfaktor.

Als HS bestellte ich die (das?) Pho Cho Lon (Nomen est omen!), ein(e ?) Pho mit drei Arten Rindfleisch, darunter auch in Form von Rindfleischbällchen.
Die Suppe, eigentlich das Herz der Suppe...wieder einmal zu fade, die Reisnudeln breit, das Fleisch zart und die Bällchen hatten eine gummige Konsistenz, was aber noch erträglich war (hatte schon welche in Flummikonsistenz!). Durch die fade Suppe geschmacklich eher uninteressant, eine 2,5...schade, hätte durchaus Potential nach oben.

Fazit: Insgesamt heute ein durchschnittliches Erlebnis. Standard hin und her, ich fand es insgesamt eher überbewertet. Auch hier müßten natürlich weitere Proben für eine genauere Bewertung dazukommen um ein faires Ergebnis zu geben. Irgendwann, wenn ich mal wieder Lust darauf haben sollte...Bis dahin bevorzuge ich weiterhin das Pho Saigon in der Hegelgasse und das Happy Vietnam oder das Saigon im 16.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir10Lesenswert3
Kommentar von am 16. Apr 2016 um 13:59

Ich glaube die Dekosalatblätter gehören fix dazu, in die wickelt man Rolle und Minze ein, dann ab in die Sauce und abbeißen.

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 8. September 2014
Experte
Evba
69
27
22
4Speisen
3Ambiente
3Service
9 Fotos1 Check-In

Das kleine Lokal (Nichtraucher), fast unten bei der Mariahilferstr. (eine Garage gegenüber, mit U3 leicht erreichbar) wirkt wie ein etwas größerer Imbiss mit so ca. 30-35 Plätzen und einem Schanigarten und ein paar Tischchen draußen.

Das Ambiente ist sehr modern und straight, weiße Wände, braune Tische, kaum Dekoration (außer ein paar bunte Lampions vor der Türe) und goldene, nicht wirklich asiatische Lampen, aber nicht ungemütlich; auf jeden Fall besser als die asiatischen Lokale die über und über mit Klimbim bedeckt sind.

Die Speisekarte ist recht umfangreich und enthält als Vorspeisen neben gemischten Platten, Frühlings- und Sommerrollen, Spießchen, Suppen, wie Hühner-, WanTan- und saure Suppen und diverse Salate, wie Papaya-, Mangosalat oder Salat mit Ente.

Bei den Hauptspeisen gibt es neben Pho (die berühmte vietnamesische Reisnudelsuppe) mit verschiedenen Einlagen, gebratenen Nudeln und Reis, wieder mit verschiedenen Zutaten, 3 rein vegetarischen Gerichten, am offenen Feuer gebratene Enten-, Huhn-, Rindfleisch- und Fisch und Seafoodgerichten (darunter scharfe und nicht-scharfe), gebratenes Schweinefleisch war nur auf der englischen Karte – die ich zufällig in die Hände bekam - zu finden, wo übrigens auch der Preis für die Vorspeisenplatte differierte. Aber ich werte das einmal als Anfangsschwierigkeiten. Laut Chefin gibt es das Lokal seit ca. 6 Monaten und vor ein paar Tagen ist ein Artikel im Standard erschienen, was einen plötzlichen Publikumsansturm bewirkte und alles etwas chaotisch machte (längere Wartezeiten, Fehler bei der Uhrzeit der Reservierung, etc.). Aber das wird sich sicher alles einspielen.

An Nachspeisen gibt es hsl. Klebreis und Obst.

Wir hatten zuerst die Vorspeisenplatte, ein Gedicht bestehend aus Sommerrollen mit Shrimps und mit Hühnerfleisch, frittierten kleinen Wan Tan und Röllchen und mein absolutes Highlight, Garnelen mit Reisnudeln umwickelt und dann frittiert. Dazu eine süßliche und eine leicht scharfe Dippsauce und köstlichen Krautsalat mit Zitronengrasaroma.

Dann knusprige Ente auf Mungobohnensprossen, mit wirklich knuspriger Haut, wieder dem herrlich zitronigen Krautsalat und alles – wie auch bei anderen Gerichten – mit geschnitztem Gemüse verziert.

Weiters gebratenes Rindfleisch mit diversen Gemüsen in scharf gehalten; es war allerdings nicht allzu scharf, außer man biss direkt auf die kleinen Pfefferoni mit den Kernen, aber durchaus gut gewürzt.

Und das neben dem Pho vielleicht bekannteste vietnamesische Gericht: Reisblätter in die man sich verschiedene Sachen einwickelt, wie Salat, Reisnudeln, Thaibasilkum, Minze, Mungobohnensprossen und Huhn, Shrimps oder in unserem Fall Rindfleisch von Spießchen. Auch ein Must Try. Allerdings ist die Sache mit dem Reispapier, das zwischen Plastikauflagen serviert wird, etwas tricky, weil es sich immer "verwuzelt", bevor man dazukommt ein Röllchen daraus zu formen. Wenn ich das zu Hause koche habe ich immer eine Schüssel mit lauwarmen Wasser neben mir stehen, in die ich das Reispapier tauche und lege es den Gästen direkt auf den Teller, aber das geht in einem Restaurant natürlich nicht.

Mit unserem Bier und G'spritztem waren wir zufrieden, an Weinen dürfte es auch eine kleinere Auswahl geben, aber die haben wir nicht probiert, sonst gibt es auf der Karte gibt noch diverse Fruchtsäfte, Calpis, Kokosmilch mit Bohnen, Schnaps und auch Cocktails und Longdrinks und vietnamesischen Kaffee mit Kondensmilch.

Chef und Chefin und das Personal sind sehr freundlich, bemüht und hätten eine 4 verdient, allerdings wegen der Anfangsschwierigkeiten nur eine 3.

Wir kommen sicher wieder um auch den Pho und den Fisch nach vietnamesischer Art auf offenem Feuer gegrillt zu probieren (1 Tag Vorbestellung) und man sollte - wegen der Größe des Lokals – reservieren.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja13Gefällt mir14Lesenswert9
Letzter Kommentar von am 8. Sep 2014 um 15:46

Danke

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 8. September 2014
Experte
anita47
67
22
19
4Speisen
3Ambiente
4Service
Gelistet in: Mein Vietnam

Am Samstag Abend konnten wir noch im Schanigarten (umgeben von Rosensträuchern) sitzen, der befindet sich direkt an der Zieglergasse, derzeit fahren dort keine Autos, ausser um vielleicht einen Parkplatz zu finden, sonst kein Durchzugsverkehr.
Einige Tische stehen auch auf dem Gehsteig, die sind eher ungemütlich, weil permanent Menschen vorbeigehen die einem auf den Teller sehen.

Im Inneren ist das Lokal sehr einfach eingerichtet, wie die meisten Vietnamesen, einfache dunkle Tische, kein Schnick Schnack sondern auf das wesentliche reduziert, aufgehellt durch eher orientalisch wirkende Lampen.

Die Reservierung klappte problemlos, obwohl durch den Artikel im Standard von Herrn Corti sehr reger Zulauf herrscht.

Weinauswahl ist klein aber durchaus in Ordnung.

Das Service leicht überfordert und etwas konfus, aber unglaublich freundlich und sehr bemüht, leider waren mehrere der Gerichte schon ausverkauft, sodass wir eigentlich nur "zweite Wahl" Speisen bekamen.

Vorspeisen: Sommerrollen mit Garnelen, sehr gut, allerdings mit weniger Kräutern as in anderen vietnamesischen Lokalen. Entensalat war sehr gut und der Mangosalat war ausgezeichnet.

Hauptspeisen: Erwähnenswert sind die Spiesse, vom Lavasteingrill, leider war Rind aus, also musste das Huhn daran glauben, das Fleisch war sehr zart mit einem wunderbar rauchigen Geschmack. Dieses Fleisch sollte dann, in Reispapier gewickelt, zusammen mit Glasnudeln und Sprossen, mit Thai Basilikum und Minze "begrünt" werden. Leider waren die Reispaper Stücke so winzig dass es uns nicht möglich war zu wickeln. Ich kenne das Reispapier sonst etwas handlicher, aber vielleicht waren auch die grossen Runden aus! geschmeckt hat es trotzdem.

Wir wollten den Fisch im Tontopf-leider aus
Wasserspinat-leider aus

Uns wurde angeboten für das nächste Mal diese Gerichte vorzubestellen, was wir gerne machen werden, ich werde dann diese Bewertung demenstprechend adaptieren.

Wir haben dann eine Meeresfrüchte Suppe gegessen, leicht mit Kokos verfeinert, mit wunderbar zarten Fisch- und Meeresgetier Stücken und mit knackigem Gemüse, angenehm gewürzt.

Zum Essen tranken wir einen Riesling, es gibt sogar eine eigene Weinkarte, der hat wirklich gut geschmeckt und preislich liegt die Flasche bei sehr angenehmen 19.80, Bambusschnaps gab es zum Abschluss, die zwei Letzten, der war dann auch aus :-)

Die Preise sind günstiger als bei vielen anderen Vietnamesen, das Essen ist wirklich sehr gut, das Servierpersonal sehr freundlich und man fühlt sich wohl, wir kommen sicher gerne wieder.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir11Lesenswert4
Pho Cho Lon - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1010 Wien
30 Bewertungen
1060 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
1070 Wien
8 Bewertungen
1020 Wien
4 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Mein Vietnam

Vietnamesische Lokale in Wien!

Mehr Guides »

Erst-Tester

Bewertet am 08.09.2014

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK