RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
44
24
34
Gesamtrating
34
2 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Okiru im MausimarktOkiru im MausimarktOkiru im Mausimarkt
Alle Fotos (16)
Event eintragen
Okiru im Mausimarkt Info
Ambiente
Minimalistisch
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
10:00-23:00
Di
10:00-23:00
Mi
10:00-23:00
Do
10:00-23:00
Fr
10:00-24:00
Sa
10:00-24:00
So
10:00-23:00
Hinzugefügt von:
yangel
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Okiru im Mausimarkt

Gablenzgasse 5-13
1150 Wien (15. Bezirk - Rudolfsheim-Fünfhaus)
Küche: Japanisch, Thailändisch, Asiatisch
Lokaltyp: Restaurant, Sushi Bar
Lokal teilen:

2 Bewertungen für: Okiru im Mausimarkt

Rating Verteilung
Speisen
5
1
4
1
3
2
1
0
Ambiente
5
4
3
1
2
1
1
0
Service
5
4
1
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 13. Februar 2016
Experte
Alzi
184
4
22
4Speisen
2Ambiente
3Service

Zunächst muß man zwischen dem Okiru-running Sushi im Kino-Center und dem Lokal Okiru im Mausi-Markt, der nun Mörtel-Markt heißt, unterscheiden. Due folgende Beschreibung bezieht auf das letzter Lokal im 3. Stock der Lugner-City. Wir waren drei Herren zur Mittagszeit. Das Ambiente ist mäßig, zwischen der Küche auf der einen Seite und den Tischen auf der anderen Seite liegt ein Gang, auf dem pausenlos Einkäufer entlanggehen und einem in die Teller schauen. Die Getränke wurden gleich serviert, doch, obwohl nur zwei weitere Tische besetzt waren, mußten wir auf das Essen länger warten. Wir wurden aber dann durch die Qualität und die Quantität des Essens entschädigt. Hühnercurry, Hühnerspieße und knusprige Ente, jeweils mit Reis, die Menuportionen sogar mit einigen Sushi waren ausgezeichnet. Das Service war ambivalent. Mal wurden wir verstanden, mal nicht. Besonders hübsch war die Buchstabenverwechslung auf der Speisekarte: statt "fried duck" stand "fired duck", was aber gar nicht so viel Unterschied macht. Fazit: wen es nicht stört, beim Essen von vielen Augen beobachtet zu werden, wenn er große Portionen anständig zubereiteter asiatischer Küche ißt, ist hier gut aufgehoben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 29. Oktober 2011
yangel
57
17
11
5Speisen
3Ambiente
4Service
5 Fotos1 Check-In

Es wäre ja gelogen, wenn man man sagen würde, dass der Name Okiru nicht auf eine gewisse Art und Weise mit Vorurteilen behaftet wäre, vor allem wenn es um die Filiale(n) in der Lugner City geht. Und genau die möchte ich heute bewerten - allerdings nicht das Running Sushi Lokal im Kinoteil, sondern die kleine Sushibar im Mausimarkt, welcher sich im alten Teil der Lugner City befindet.
Nach meinem letzten Besuch vor 2 Tagen (27.10.2011) dachte ich mir, dass es nun definitiv an der Zeit ist, den KLEINEN feinen Unterschied zwischen den beiden Filialen zu erläutern...

Das Lokal ist, wie die Bezeichnung "Sushibar" schon sagt, recht klein und die dazu gehörenden Hochtische befinden sich beidseitig am Durchzugsgang des Mausimarktes. Das hört sich ungemütlicher an, als es eigentlich ist. Wenn man erst mal auf den bequemen Lederbänken Platz genommen hat, wird man sofort von dem freundlichen Servicepersonal empfangen. Irgendwie sind die dort immer nett und gut gelaunt - kaum zu glauben, dass die mit der Running Sushi Filiale tatsächlich irgendetwas gemeinsam haben.

Die Speisekarte ist für ein Lokal dieser Größe wirklich riesig und bietet eine große Auswahl an japanischen und thailändischen Gerichten: Sushi & Co, warme & kalte Vorspeisen, Salate, viele japanische Hauptspeisenklassiker, Nudelsuppentöpfe, Tempura, Thai-Currys sowie Bentoboxen mittags und abends.

Wir bestellten zwei Calpis mit Soda, anschließend einen Sushi-Sashimi-Maki Teller, Hühnerfleischcurry und Huhn Teriyaki.
Normalerweise ist das Service sehr flott und man hat seine bestellten Speisen rasch am Tisch, diesmal hat es etwas länger gedauert. Ich muss allerdings dazusagen, dass wir donnerstag abends da waren - quasi in der absoluten Rush-Hour der LugnerCity. Immerhin haben hier alle Geschäfte die ganze Woche bis 21 Uhr geöffnet, da sind natürlich auch die Lokale gut besucht und die offene Küche im Okiru ist noch dazu recht klein, mehr als zwei Köche hab ich dort eigentlich noch nie gesehen.
Nichts desto trotz war die Wartezeit vertretbar und wir wurden mit dem Sushi-Sashimi-Makiteller eindeutig entschädigt. Ich bin bei Sushi ja grundsätzlich sehr vorsichtig, kann aber mit gutem Gewissen sagen, dass man hier wirklich bedenkenlos zugreifen kann, es passt einfach immer! Frischer, butterweicher, perfekt temperierter und vor allem richtig geschnittener (was beim Okiru ja leider nicht so selbstverständlich ist) Fisch, auch das Verhältnis Reis/Fisch passt. Vor allem wird das Sushi hier natürlich händisch zubereitet und nicht von maschinellen Sushimakern. Wir hatten diesmal zwar nur Lachs und Butterfisch (auf Wunsch), ich habe aber auch schon oft Thunfisch gegessen und er hat jedesmal sehr gut geschmeckt!

Die Hauptspeisen wurden sofort im Anschluss gebracht. Meiner Freundin mundete ihr Hühnercurry hervorragend, dass die Okras leider aus waren und durch Erbsenschoten ersetzt wurden (wurde uns vorher vom Kellner gesagt bzw gefragt, ob das so in Ordnung sei) war überhaupt kein Problem. Das Gericht wurde "normal", also in keinem bestimmten Schärfegrad bestellt, ich muss aber sagen, dass es mir persönlich zu scharf gewesen wäre, also Vorsicht an alle die es etwas milder mögen, das sollte auf jeden Fall vorher beimn Bestellen dazugesagt werden!
Mein Huhn Teriyaki war ein echter Volltreffer, ich gehe ja wirklich gern und oft asiatisch essen, aber ein so gutes Tori Teriyaki wie im Okiru habe ich so einfach noch nirgendwoanders bekommen. Das Fleisch ist jedenfalls von der Keule und nicht vom Filet, saftig und schmackhaft, außen in sehr leichter Kruste knusprig gegart, dazu gibt es neben Reis auch frisches gegrilltes Gemüse und eine einmalig schmeckende Teriyakisauce in idealer Konsistenz und Menge. Wirklich absolut empfehlenswert! Ich hab das Lokal schon oft besucht und seitdem ich zum ersten Mal dieses Gericht hatte, komme ich einfach nicht mehr davon los, und das obwohl ich normalerweise ein überzeugter Fan von Rindfleisch und Ente bin..
Ebenfalls empfehlenswerte Gerichte sind übrigens das Thai Sampac Beef (Rindfleisch mit Cashewnüssen, Erbsenschoten, Paprika, Karotten, Champignons und Zucchini) sowie Yaki Udon (gebratene Udon-Nudeln mit Meeresfrüchten), aber auch das umfangreiche Angebot an Bentoboxen ist nicht außer Acht zu lassen, da sie wirklich viel bieten und verhältnismäßig wenig kosten (Einheitspreis mittags 6,90 Euro und abends 10 Euro).

Alle, die vom Running Sushi Lokal der Okiru-Kette bislang nur enttäuscht wurden, sollten dieser kleinen Filiale im Mausimarkt auf alle Fälle eine Chance geben - und man staune, was es innerhalb eines Unternehmens doch für immense Unterschiede geben kann...

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir5Lesenswert
Okiru im Mausimarkt - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1040 Wien
1 Bewertung
1220 Wien
25 Bewertungen
1020 Wien
9 Bewertungen
1020 Wien
10 Bewertungen
1220 Wien
25 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 29.10.2011
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK