RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
50
35
45
Gesamtrating
43
2 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
MitterMitterMitter
Alle Fotos (18)
Event eintragen
Mitter Info
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Gängige Karten
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
geschlossen
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Letztes Update von:
magic
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Mitter

Linzer Straße 11
3350 HAAG-STADT
Niederösterreich
Küche: Österreichisch
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof, Restaurant
Tel: 07434 42426Fax: 07434 42426-42
Lokal teilen:

2 Bewertungen für: Mitter

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
3
2
1
0
Ambiente
5
4
1
3
1
2
1
0
Service
5
1
4
1
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 25. Juli 2015
Experte
Stammersdorfer
235
28
27
5Speisen
4Ambiente
4Service
15 Fotos1 Check-In
Gelistet in: INNEREIEN

Mit dem Auto etwa 150km von 1080 Wien, gemütlich in etwa 90 Minuten über die A1 nach Haag, am Rande von NÖ zu OÖ, Theatersommer ist angesagt. Am Programm stand Mittwochabend, den 22.7.2015, „RESET“ Alles auf Anfang, ein Stück von Roman Frankl und Michael Niavarani. Wir haben herzlich gelacht!

Davor natürlich ReTe befragt und auf den Gasthof MITTER gestoßen. Der nur wenige hundert Meter vom Hauptplatz entfernt. Da wo der „fliegende Teppich“ steht, wie die spektakuläre Tribüne, der kleinen, sehr feinen Theaterlocation auch genannt wird.

Wie hat Gourmetlisa in der bisher einzigen Bewertung vom 13.1.2015 geschrieben „Ich empfehle dieses Restaurant, hier bekommt man für gehobene Preise eine ausgezeichnete Performance geliefert, ja und dem gibt es kaum noch etwas hinzuzufügen!

Geparkt haben wir „irgendwo“ im Ort und sind dann nach einem kurzen Rundgang auf den Wirten gestoßen, der auch einen eigenen kleinen Parkplatz hat. Nur viel Platz ist da nicht, maximal 10 Autos, wenn man sie ordentlich schlichtet. :-) 18 Gästebetten gibt’s übrigens auch.

Vor uns erschließt sich ein großer, sehr schöner, parkähnlicher Gastgarten, der auch die perfekte Location für etwa eine Hochzeit sein könnte. Man sitzt unter alten Bäumen (Kastanie, Nuss, Apfel, Linde) die den ganzen Tag über Schatten spenden. Die wenigen, sehr schön eingedeckten Tische stehen weit voneinander entfernt. 60 vielleicht 70 Leute finden Platz UND es war voll.

Wir haben nona vor etwa einer Woche reserviert, schon da die Bitte möglichst zeitig zu kommen, es warad wegen dem Theater. Und wenn dann eine Reihe von Gästen unangemeldet auftaucht, die nicht reserviert haben und ohne Futter wieder abziehen müssen, dann löst das in mir immer etwas Schadenfreude aus :-)) Kein Lokal für meine Freunde die Glücksritter, zumindest nicht wenn im Ort Theater gespielt wird.

Das Servicepersonal besteht aus drei Damen (eine, die im Dirndl, vermutlich die Chefin) und einem sehr jungen Herrn. Alle sehr freundlich, souverän und aufmerksam. Sie haben ihren Job augenscheinlich gelernt, fragen regelmäßig aber unauffällig nach, nichts bleibt länger als nötig am Tisch. Zum Schluss schaut dann auch der Chef (Koch) vorbei und fragt bei den meisten Tischen nach ob es denn auch gemundet hat. Man fühlt sich sehr gut aufgehoben, da in der Linzer Straße 11, in 3350 Stadt Haag.

Die Getränke waren 4 weiße Spritzer von ausgezeichneter Qualität und trotz der Hitze perfekt gekühlt. Weiters hatten wir 1/8 von Theaterwein, eine GV DAC 2014 aus dem Traisental, NÖ, vom Weingut Brindlmayer (nicht Bründlmayer) ein guter leichter Sommerwein, sehr mineralisch wie ich fand und 1/8 WB 2014 von einem Winzer aus Gamlitz, Südsteiermark, Name unbekannt, auch recht leicht, sehr geruchsintensiv, hat nach mehr gerochen als dann geschmeckt, aber ohne Fehler.
Der Espresso kam vom Julius, war wenig bitter, etwas stärker hätte er sein können.

Wir hatten zwei Vorspeisen, zum einen Mostviertler Antipasti, zum anderen aus dem 3 gängigen Theatermenü (€ 35,--) die Steingarnele im Filoteig.
Die köstliche, sehr geschmackvolle Garnele, war in Blätterteig ähnlichem, knusprigen etwas verpackt, frittiert und kam auf Glasnudeln. Dazu gegrillte Paprika und Zucchini, sowie zwei Tip Saucen, eine grün, keine Ahnung was, die andere weiß mit einem Hauch von Knoblauch, haben beide sehr gut zum eingepackten Meeresbewohner gepasst.
Antipasti bestand aus Kareespeck mit frisch gerissenem, aber nicht zu scharfem Kren, Schafkäse mit Basilikumpesto, Sulz mit Zwiebel, etwas Kernöl und Rucola. Alles geschmacklich exzellent, dazu wurde knusprig frisches Jourgebäck gereicht.

Die Hauptspeise meiner Fisch liebenden Frau, war ein Ragout in der Jakobsmuschel mit köstlichen Erbsenschoten und Reis. Sie war schlicht begeistert. Was das alles für Getier war weiss ich nicht, allesamt fest, in einer sehr feinen Weißwein? Sauce, dazu Reis nicht zu Tode gekocht. Himmlisch, mit der perfekten Würzung.
Für mich, den Innereienfan, gab es Briesröschen auf getrüffelten Nudeln, mit viel Jungzwiebel, oben drauf frischer Schnittlauch und gebratenen Morcheln. Das Bries innen nahezu weiß, bissfest, perfekt angebraten, außen fast schon ein wenig knusprig. Dazu die Nudeln mit dem herrlichen Trüffelölgeschmack, nicht zu viel, nicht zu wenig. Bist du deppat! :-) Albin Hawel hat verdammt viel Ahnung vom Kochen. Ein kulinarisches Feuerwerk spielte sich da ab und auch optisch war alles sehr schön anzuschauen.

Auch (ein) zwei Nachspeisen sollten es heute für uns sein. Ein Nusskipferl, selbst gemacht wie wir erfahren haben, besser hätte es kaum sein können, super frisch mit viel Fülle bis in die Zipfln, sowie ein Schoko-Orangen-Mousse, das einen in den siebenten Himmel versetzte. Es wurde weiße Schoki verwendet, kam in einem schmalen hohen Glas, unten cremiges, ganz feine Mousse, oben drauf eine Creme aus Heidelbeeren? Brombeeren? sowie einigen frischen Himbeeren, ein Gedicht!

Alles in allem, wir schließen uns der Empfehlung von Gourmetlisa sehr gerne an. Top Küche, der 4er fürs Ambiente bezieht sich ausschließich auf den Garten. Drinnen wäre es eher der 3er geworden. Die Serviceleistung nie aufdringlich, aber immer aufmerksam. Die Zeche mit Maut 110,-- Euro und wir sind frohen Mutes zum fliegenden Teppich geschwebt. :-)

13 Punkte 1 Mütze sagt der Hohenlohe Guide, Rosam ist der Meinung 82 Punke und eine Gabel, MINDESTENS wie WIR finden!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir10Lesenswert9
Kommentar von am 21. Aug 2015 um 20:43

Kann deine Ausführungen nur unterschreiben, auch wir waren begeistert :-)

Gefällt mir1
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 13. Jänner 2015
Experte
Gourmetlisa
90
10
22
5Speisen
3Ambiente
5Service
3 Fotos2 Check-Ins

Sonntagmittag beim „Mitter“.
Wegen eines Besprechungstermins verschlägt es mich nach Haag.
Im Restaurant angekommen muss ich mich kurz orientieren – es gib viele Türen, Gänge und Räume. Ich war zuvor noch nicht hier, etwas unübersichtlich ist es und nach ein paar desorientierten und hilflosen Momenten werde ich mit „wir sind soo im Stress, aber Ihr Tisch ist ganz hinten in der „Stube reserviert“ empfangen.

Also wage ich mich mal nach hinten… bin nicht ganz sicher, ob mein Weg der richtige ist, werde aber zum Glück gleich von Kollegen am Gang aufgelesen.

Es gibt hier mehrere Gastzimmer, alle recht gemütlich eingerichtet. Unseres ist klein und fein – hier steht nur unsere Tafel für 10 Personen.

Am Tisch Platz genommen werden gleich die Getränke aufgenommen. Das Studieren der Speisekarte gestaltet sich übersichtlich. Es gibt ein überschaubares Angebot an feiner österreichischer Küche.

Für mich soll’s zuerst die Frittatensuppe und dann der Zwiebelrostbraten werden.

Die Besprechung startet gleich nach der Bestellung der Speisen und sofort wird klar, warum dieses Separée für den heutigen Anlass gewählt wurde. Erhitzte Gemüter treffen aufeinander, eine sehr unangenehme Stimmung macht sich unter uns breit.

Die Kellner sind sehr aufmerksam und „trauen“ sich bald vorsichtig und unauffällig die Vorspeisen zu servieren.
Die Frittatensuppe schmeckt ausgezeichnet. Eine würzige Brühe, mit sehr feinen Frittaten erhellt zumindest mein kulinarisches Gemüt.

Später habe ich Mitleid mit der Belegschaft des Restaurants, da kurz vor dem Servieren der Hauptspeisen der Höhepunkt unserer Diskussionen ausbricht. Diskret und rasch werden die Speisen platziert und wir sind wieder alleine.

Gleich tut es mit unheimlich leid um den Zwiebelrostbraten. Denn er schmeckt ausgezeichnet. Die Stimmung macht es mir nicht leicht, ihn adäquat zu genießen, aber ich gebe mein bestes.

Angerichtet ist er mit einer unglaublichen Menge an perfekten, frittierten Zwiebelringen – genau so, wie ich mir das vorstelle. Das Fleisch ist zart und perfekt gewürzt, die Kartoffeln fein frittiert. Eine großzügig portionierte Gaumenfreude, anders kann man das nicht sagen.

Später verirrt sich sogar der Küchenchef in unser Zimmer und fragt nach unserer Zufriedenheit.
Das Service und auch die Kulinarik hier waren wirklich spitze, ich hoffe, dass ich hier mal wieder vorbeikomme unter angenehmeren Voraussetzungen!

Ich empfehle dieses Restaurant, hier bekommt man für gehobene Preise eine ausgezeichnete Performance geliefert!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir12Lesenswert9
Letzter Kommentar von am 13. Jän 2015 um 14:28

Mit Performance ist nicht nur die Kochkunst gemeint sondern das ganze Auftreten, sprich Service. Ich mag das Wort Performance.

Gefällt mir1
Mitter - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

2002 Großmugl
14 Bewertungen
2560 Berndorf
0 Bewertungen
3012 Wolfsgraben
10 Bewertungen
2301 Groß-Enzersdorf
8 Bewertungen
2361 Laxenburg
26 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

INNEREIEN

Manche lieben sie (so wie ich) viele kosten sie nicht ein...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 13.01.2015

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK