In der Umgebung
Mi, 22. Mai 2024

Goldener Ochs

(1)
Grazer Straße 4, 4820 Bad Ischl
Küche: Österreichische Küche
Lokaltyp: Restaurant
Bewertung schreibenFotos hochladenEvent eintragen

Goldener Ochs

Speisen
Ambiente
Service
Info: Du kannst deine Bewertungen jederzeit bearbeiten oder löschen.

Gesamtwertung

30
1 Bewertung fürGoldener Ochs
Speisen
40
Ambiente
40
Service
10

Bewertungen

Experte
am 26. Dezember 2023
SpeisenAmbienteService
In unregelmäßigen Abständen besuchen wir gerne den goldenen Ochsen. Unser letzter Besuch wird auch der letzte gewesen sein. Das Ambiente ist nach wie vor angenehm, die Stuben sind hübsch dekoriert. Die Qualität aller Speisen ist ebenfalls sehr gut, sofern sie serviert werden. Wir waren eine Grupp...Mehr anzeigenIn unregelmäßigen Abständen besuchen wir gerne den goldenen Ochsen. Unser letzter Besuch wird auch der letzte gewesen sein. Das Ambiente ist nach wie vor angenehm, die Stuben sind hübsch dekoriert. Die Qualität aller Speisen ist ebenfalls sehr gut, sofern sie serviert werden. Wir waren eine Gruppe von 14 Personen, hatten selbstverständlich reserviert, der Tisch war vorbereitet. Die Getränke waren rasch aufgenommen und serviert, die Speisen ebenfalls bald aufgenommen - doch dann begann das lange Warten. Vielleicht liegt es daran, dass der Ober die bestellten Speisen mit einem Kugelschreiber auf einen kleinen Block kritzelt, anstatt mit einem kleinen Reservierungs-Handy die Speisen direkt in der Küche zu bestellen, jedenfalls kam als erstes eine Vorspeise, die ausdrücklich als Hauptspeise bestellt worden war. Diese Fehlerquelle war vermeidbar. Es folgten die Suppen, doch bis die Hauptspeisen tatsächlich serviert wurden, vergingen insgesamt 1 Stunde und 40 Minuten! Und dann wurde wurde eine Hauptspeise komplett vergessen! Hätte der Ober die Anzahl der Hauptspeisen mit der Anzahl der Personen verglichen, hätte er sich diese Peinlichkeit ersparen können. Die Stimmung unter den Gästen war bereits unter der Tischkante angekommen. Sein Versprechen, die fehlende Hauptspeise würde „gleich“ serviert werden, stimmte natürlich auch nicht. Nach einer Wartezeit von weiteren 15 Minuten bestellten wir diese ab. Der Gipfelpunkt war, als einer der Gäste nach einer Wartezeit von eineinhalb Stunden gefragt hatte, wann denn nun das Essen komme, vom Ober die Antwort erhielt: „wir haben auch noch andere Gäste“. Kein Wort der Entschuldigung oder eine Bitte um Verständnis. Vielleicht hätten wir nach Bestellung der Speisen einen großen Stadtrundgang durch Bad Ischl antreten sollen, doch auch darüber wurden wir nicht informiert. Andere Gäste wird der goldene Ochse künftig gerne bewirten können, uns sieht er nicht mehr wieder, ebenso wie unseren großen Freundeskreis im Inneren Salzkammergut. Schade, aber selbst schuld.
Hilfreich1Gefällt mir2Kommentieren
1 Kommentar
WrKFan

Aber wenigstens war das Essen sehr gut, da du es mit 4 bewertet hast. Ich kann's aber verstehen, dass man angesichts des Frusts darüber gar nicht weiter berichten willl. Auf ein gutes Neues Jahr - LG vom Fan.

27. Dez 2023, 08:17Gefällt mir2
Diese Review zählt nicht für die Gesamtwertung des Lokals, da dieser Tester dieses Lokal bereits neuerlich bewertet hat.
Experte
am 27. Dezember 2013|Update 7. Dez 2015
SpeisenAmbienteService
Der Goldene Ochs ist ein 4-Sterne-Hotel mit Restaurant. Die Lage ist im Zentrum am Traunufer. Das Haus verfügt über einen großzügigen Wellness/Spa-Bereich. Die Einrichtung ist gediegen modern. Man merkt, daß das Haus mehrfach umgebaut wurde, die einzelnen Stuben im Restaurant sind eher verwinkelt...Mehr anzeigenDer Goldene Ochs ist ein 4-Sterne-Hotel mit Restaurant. Die Lage ist im Zentrum am Traunufer. Das Haus verfügt über einen großzügigen Wellness/Spa-Bereich. Die Einrichtung ist gediegen modern. Man merkt, daß das Haus mehrfach umgebaut wurde, die einzelnen Stuben im Restaurant sind eher verwinkelt. Kulinarisch sind wir - egal ob Sommer oder Winter - noch nie enttäuscht worden. Bei den Speisen wird auf Regionalität und Saison Bedacht genommen. Bedenklich stimmt uns, daß auf der Speisekarte, die leider nicht im Internet zu finden ist, stets das "Frische" der Speisen betont wird, als ob man das nicht als selbstverständlich voraussetzen dürfte. (Landfrisches Hendl, Fangfrische Fische aus dem Hallstättersee, frisches Bauerngansl). Das schußfrische Reh, Hirsch und Gams von der Karte ist unter Waidmännern kein Beweis für gute Qualität, denn Wild muß gut abgelegen sein, vielleicht ist diese "Pseudo-Frische" ein Tribut an unkundige Gäste. Die Cremesuppe vom frischen (sic!) Bauernkürbis ist gut, die Tomatencremesuppe mit etwas Zwiebel sehr gschmackig. Die hausgemachte Gänseleberterrine ist aufwendig dekoriert und eine große Portion. Selbst die Bauernente bekam das Attribut "jung" verpaßt, sie kam mit Knödel, löste sich aber eher schwer vom Knochen. Das frische (schon wieder) Bauerngansl wird mit Knödel, Apfelrotkraut und Bratapfel serviert und erfüllt unsere Erwartungen. Über die Blutwurst "Chefsache" (was auch immer das bedeuten mag), haben wir uns nicht drübergetraut. Das gebackene Bries mit Petersilkartoffeln ist ausgezeichnet, das Kinderschnitzel ist in Butterschmalz zubereitet, wie es sich gehört, die Pommes frites wirklich knusprig und auch die vegetarische Kürbislasagne, mit Rosmarin und Pesto verziert, schmeckt gut. Neugierig probierten wir noch die Weihnachtstorte, sie war eine Mousse-au-chocolat-Torte, sehr fein. Erfreulich sind die Getränkepreise, das große Zipfer-Bier kostet € 3,20. Das Service könnte flinker agieren, zwischen der Bestellung der Getränke und dem Servieren vergeht zu lange Zeit, ebenso verhält es sich bei den Speisen, doch die Qualität entschädigt dann wieder für die Wartezeit. Fazit: wer nicht auf der Flucht ist und gute regionale Küche in angenehmen Ambiente genießen möchte, ist im Goldenen Ochs gut aufgehoben.

Ein nochmaliger Besuch zwei Jahre später relativiert die ursprüngliche Bewertung ein wenig. Es war Montag Abend, Adventzeit, viele Tische besetzt, das Service bemüht, flink, durchaus freundlich, aber gestreßt und überfordert, einfach zu wenig Personal. Hier spart der Chef am falschen Fleck. Das überträgt sich dann leider auf die Gäste. Und ist man unmerklich unzufrieden, fallen andere kleine Unzulänglichkeiten sofort auf: Die Kartoffel zur Hirschbratwurst sind kühl, das Bier wird vergessen und dann serviert, indem einige Tropfen sich auf das Sakko des Gastes verteilen. Nicht zu übersehen ist die überlange Wartezeit auf Getränke, Essensbestellung, Vorspeisenservice und besonders lange, bis die Hauptspeisen serviert werden. Die Qualität des Essens und den Ambientes verdienen nach wie vor Bewertung 4, das Service bleibt bei 3, schade, daß es keinen Bewertungspunkt für überlange Wartezeiten und zu wenig Personal gibt.
Hilfreich9Gefällt mir2Kommentieren
Bewertung schreiben
Konto erstellen
Schon Mitglied?
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.
E-Mail
Benutzernameautomatisch
Passwortautomatisch
Indem Sie fortfahren, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung einverstanden.