RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
34
36
50
Gesamtrating
40
2 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Gasthof MartinekGasthof MartinekGasthof Martinek
Alle Fotos (41)
Event eintragen
Gasthof Martinek Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Frühstück
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Eröffnungsjahr
1912
Öffnungszeiten
Mo
geschlossen
Di
08:00-22:30
Mi
08:00-22:30
Do
08:00-22:30
Fr
08:00-22:30
Sa
08:00-22:30
So
08:00-15:00
Hinzugefügt von:
bubafant
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Gasthof Martinek

Jägerhausgasse 7
2500 Baden
Niederösterreich
Küche: Österreichisch, Wiener Küche
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof, Restaurant
Tel: 02252 48440Fax: 02252 484408
Lokal teilen:

2 Bewertungen für: Gasthof Martinek

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
1
2
1
0
Ambiente
5
4
1
3
1
2
1
0
Service
5
2
4
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 8. Dezember 2015
Experte
PipiL2
53
2
18
4Speisen
3Ambiente
5Service
1 Check-In

Waren am Sonntag im Martinek in Baden. Es ist in Baden schwer ein Wirtshaus oder Restaurant zu finden, da es eine Heurigengegend ist und die Wirtshäuser neben den Heurigen offensichtlich nur schwer bestehen können.

Wir gehen meist etwas später essen, also nicht direkt um 12 h sondern wie sonntags erst um 13.30 h. Da bekommt man leichter einen Platz. Das Lokal war tatsächlich voll. Wir bekamen den einzigen freien zweier Tisch im Nichtraucherbereich. Ein wunderschön gedeckter Tisch mit Weinglas. Ich war das erste Mal im Martinek und war sehr positiv überrascht. Der junge Kellner war außerordentlich freundlich und hat sich wirklich bemüht uns noch einen freien Tisch zu finden.

Das Lokal ist schon etwas älter, aber sehr sauber und gepflegt. Der Kellner weist gleich darauf hin, dass es ein Sonntagsmenü gibt und noch eine Portion über ist, dich ich auch gleich nehme. Ein Kalbswienerschnitzel mit Petersilienkartoffel, dazu ein Blattsalat und davor eine Frittatensuppe. Das ganze um 12.90.-- Euro. Dazu ein offenes Zipferbier um 3,80.-- Euro. Die Begleitung einen Zander im Kartoffelteigmantel um 14,10.-- Euro mit einem Johannesbeersoda um wohlfeile 4,30.-- Euro. Da weiß ich dann wieder, warum ich ein Bier trinke.

Die Suppe wird vom Kellner vor dem Gast in das Teller eingeschenkt. Das Kalbswiener besteht aus drei Teilen Schnitzeln mit wunderbar knuspriger gewellter Panade. Die Petersilienkartoffel sind etwas fad. Der Blattsalat ist ein Gedicht. Frisch, knackig und mit einer süßen wunderbaren Marinade. Dieses Menü mit den wunderbaren Schnitzerln lässt mich träumen und ist mit 12,90.-- Euro eine Okkasion. Und es soll tatsächlich vom Kalb sein. Ich kann den Unterschied zwar nicht erkennen, muss aber sagen, dass es erstklassig ist.

Die Toiletten des Lokales sind neu verfließt, mit leiser Musik beschallt und sehr sauber.

Insgesamt bleibt mir in Erinnerung, dass das Lokal ein Sonntagsmenü in ausgezeichneter Qualität anbietet und die Kellner wirklich außerordentlich freundlich sind.

Wir werden gerne wieder hin gehen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir8Lesenswert5
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 26. Mai 2012
Experte
bubafant
283
71
29
3Speisen
4Ambiente
5Service
41 Fotos2 Check-Ins

Im Zuge des Betreuten Reisens des Roten Kreuzes steht der Ausflug im ersten Halbjahr an: Das Rosarium Baden. Und natürlich wollen wir auch gut essen.

Der Anspruch ist relativ hoch: behindertengerecht, freundlich, nahe unserem Ausflugsziel und natürlich eine gute Küche.
Bei einem Augenschein vor Ort kommen ein paar Lokale, in die engere Auswahl, die dann vorab per e-mail kontaktiert werden. Ein großes Lob dem Martinek-Team, denn innerhalb Stundenfrist gibt es eine Antwort inklusive Angebot.
Da wir meist mittwochs reisen, ergibt es sich gut, dass es genau an diesem Tag immer ein Mittagsbuffet (nur dieses wird hier bewertet) um wohlfeile EUR 6,60 gibt. Es gibt keine Berührungsängste betreffend Behinderung und älterer Menschen und nach einem zweiten Besuch des Lokals, wo Sanitärräume etc. genauestens unter die Lupe genommen und dokumentiert werden, ist der Termin fixiert. Die Bilder vom leeren Außen- und Innenbereich stammen von diesem Termin.

Drei Tage vorher gebe ich dem Team die genaue Teilnehmeranzahl bekannt und wie viele Rollstühle wir im Schlepptau haben werden. Alles kein Problem, sehr schön.
Am Tag des Ausflugs kommen wir mit einer Punktlandung um 12:00 Uhr mit 21 Personen, inklusive fünf Rollstühlen und 2 Rollatoren an. Das Wetter ist herrlich und der Gastgarten ist fast voll besetzt. Und auch das Buffet ist im Gastgarten aufgebaut.

Jetzt eine wirkliche 1a-Leistung: Herr Martinek hat sowohl im Innenraum für 21 Personen gedeckt, als auch im Gastgarten. Chapeau ! Wir dürfen uns aussuchen, wo wir sitzen wollen – natürlich alle ausnahmslos im Garten! Die ganze Crew ist uns behilflich, alle Behelfsmittel in Reichweite und doch außerhalb der Trampelpfade zu verstauen.

Das Buffet besteht aus einer Suppe, drei Hauptspeisen und Dessert. Gut vorgewärmte Teller im Spender. Gut gekühltes Dessert.
Die Suppe ist eine Zucchinicremesuppe. Sehr guter Gemüsegeschmack, ein paar kleine Zucchinistücke sind vorhanden und mit reichlich Gewürzen und Kräutern versehen. Eine ausreichende Menge angerösteter Schwarzbrotwürfel stehen neben dem großen Suppentopf zur Verfügung.

An Hauptspeise kann ich nur das Schnitzel mit Reis und Krautsalat beurteilen. Ich bin kein großer Schweinfleischfan (Unverträglichkeit), aber diese Schnitzel waren in perfekter Stärke geklopft, gerade richtig gesalzen und gut herausgebacken, das Fett abgetupft. Der Reis leicht gesalzen, nicht klebrig und gut bissfest, der Krautsalat frisch abgemacht. Innerhalb von ca. 2 Stunden wurde die große Salatschüssel zweimal nachgebracht.
Die weiteren Hauptspeisen waren Rindsgeschnetzeltes mit Nudeln, Surbraten mit Knödel, sowie Nudeln mit Fleischsauce.

Das Dessert stand mit Erdbeercreme auf der Karte. Ich habe zweimal davon genommen, einmal mit Vanillesauce und ganzen Erdbeeren, einmal mit Joghurt, Rahm und pürierten Erdbeeren.

Das restliche Publikum im Gastgarten waren Einwohner allen Alters aus der Umgebung, Arbeiter und Büromenschen in ihrer Mittagspause. Aus Smalltalk mit einigen erfahre ich, dass der Mittwoch sehr beliebt ist, und diese Menschen immer gut gegessen haben. Wir haben einen pensionierten Fleischermeister in unserer Runde, der bestätigt, dass das Fleisch sowohl 1a-Qualität hat, als auch perfekt verarbeitet wurde. Mit gefüllten Bäuchen und ringsum glücklichen Gesichtern setzen wir unseren Ausflug fort !

Es gibt samstags immer ein Themenabend-Galamenü, am Donnerstag ist Innereien-Tag, der Freitag dem Fisch gewidmet. Auf der Karte finden sich unter den Klassikern Cordon Bleu, Kalbswienerschnitzel, Fiakergulasch, Tafelspitz, gebackene Leber und das Bierbratl (mit Bier und Honig gebraten), sowie Forelle im Ganzen gebraten.

Es werden Zimmer vermietet, Frühstücksbuffet und diverse Veranstaltungen ergänzen das Angebot. Originell ist das Angebot einer Radlertankstelle: Bier für den Radfahrer, Strom für das Fahrrad.
Das Lokal ist bei Eintritt über den Gastgarten barrierefrei bis in die Sanitärräume (kein Handlauf), von der Straßenfront sind wenige Stufen ins Lokal und innerhalb des Lokals gibt es zwei Gastraumbereiche, ebenfalls mit Stufen getrennt.

Wir werden bei unserem nächsten Baden-Besuch sicher noch einmal wieder kommen und etwas von der Karte ausprobieren.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir4Lesenswert4
Letzter Kommentar von Brigitte am 6. Jän 2013 um 12:11

Das Essen ist wirklich sehr gut....ABER ....ich habe am 15.12.12 über Veranstaltungen Baden im Internet eine Sivesterparty mit 5 Gang-Gala Menü oder Wahlweise a la carte um € 34,- mit Mitternacht Sauschädel & Gulaschsuppe im Angebot gelesen, habe beim Gasthof Martinek sofort angerufen und für 2 Personen einen Einzeltisch mit diesem Angebot gebucht, da es eine "besonderer Abend" werden sollte. Mit großer Freundlichkeit hat mir ein Herr am Telefon mitgeteilt, dass ich den "letzten Einzel-Tisch" bekommen habe! Fazit: Mein gebuchter Einzeltisch wurde an Bekannte der Familie vergeben (die als einzige im Saal geraucht haben), 5-Gang Gala-Menü gab es nicht, Sauschädel & Gulaschsuppe auch nicht, wurde angeblich nie abgeboten? Ich habe die Seite des Angebotes ausgedruckt mitgehabt, es hat aber niemand interessiert! Schade! Super Küche, aber ich war sehr entäuscht..die Personen an unserem "anderen Tisch" waren genau so verwundert wie wir und haben genau wie wir nach dem Essen das Lokal verlassen, wirklich schade......

Gefällt mir
Gasthof Martinek - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

2002 Großmugl
14 Bewertungen
2560 Berndorf
0 Bewertungen
2105 OBERROHRBACH
14 Bewertungen
2361 Laxenburg
26 Bewertungen
3430 TULLN
12 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 26.05.2012

Master

3 Check-Ins
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK