RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
42
30
42
Gesamtrating
38
3 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fotos hochladen
Event eintragen
Gasthaus zum Lindenhof Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Preislage
Günstig
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
08:00-23:30
Di
08:00-23:30
Mi
08:00-23:30
Do
08:00-23:30
Fr
08:00-23:30
Sa
08:00-23:30
So
08:00-23:30
Hinzugefügt von:
bubafant
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Gasthaus zum Lindenhof

Laafeld 22
8490 Bad Radkersburg
Steiermark
Küche: Österreichisch, Steirisch
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof
Tel: 03476 2460Fax: 03476 2994
Lokal teilen:

3 Bewertungen für: Gasthaus zum Lindenhof

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 30. August 2015
Experte
ProUndContra
113
11
21
4Speisen
2Ambiente
4Service
1 Check-In

Kurzurlaub in Bad Radkersburg und wir haben Lust auf ein gutes Backhenderl.

Mit dem Auto nur wenige Fahrminuten von Bad Radkersburg entfernt findet man den Gasthof "Zum Lindenhof" - eine bekannte Backhendl-Station.

Wir sind etwas überrascht, dass an einem Wochentag um etwa 17:30 Uhr fast alle Parkplätze vor dem Gasthof belegt sind - hier ist offensichtlich einiges los.

Beim Betreten des Lokals in einen eher kleinen, voll besetzten Schankraum müssen wir die Luft anhalten. Hier sind die Raucher zu Hause und es hängen die Rauchschwaden tief. Fast fluchtartig verlassen wir den Raucherraum. Durch einen Gang, vorbei an der Küche und den Toilettentüren gelangen wir in einen sehr großen, rauchfreien Wintergarten mit Rundum-Glasfronten. Obwohl auch der Wintergarten gut besucht ist, finden wir doch noch einen ordentlichen Tisch für uns.

Wenn ich das Ambiente im Wintergarten beschreiben müsste, dann passt am ehesten: hier gibt's absolut kein Ambiente. Obwohl die vielen Tische weiß eingedeckt sind, macht alles einen billigen zusammengewürfelten Eindruck. Einige kleine Tische stehen unmotiviert in der Raummitte und sind unbesetzt - wer sitzt schon gerne ungeschützt mitten in einem Raum.

Auf den inneren Fensterbänken steht jede Menge Kram herum, aber vor allem viele verschiedenste Töpfe mit Zimmerpflanzen - Orchideen, Kakteen, Sukkulenten, etc. Leider hat man bei einigen Pflanzen den Eindruck, sie wären eben aus dem Sperrmüll gerettet worden - vertrocknet, abgestorben. Es ist zwar ein rühmliches Hobby solche Schrott-Stauden wieder aufzupäppeln - aber bitte nicht im Speisesaal.

Hinter uns schlängelt sich ein kahler, armdicker, etwa 5 Meter langer Yucca-Stamm an der Wand entlang, um in einem Mini-Palmenwipfel mit einigen verdurstenden Blättern zu enden. Das große Pflanzgefäß aus Kunststoff ist scharfkantig zerbrochen, es fehlt ein Riesen-Trumm, dahinter schaut der vertrocknete Wurzelballen hervor.

Aus dem Wintergarten ließe sich einiges machen, aber scheinbar sind die Wirtsleute für diese Unzulänglichkeiten bereits betriebsblind - und das Geschäft läuft ja ohnehin super.

Rasch ist eine nette Kellnerin mit den Speisekarten zur Stelle, mit der obligaten Aufforderung "Zu trinken, bitte ??". Um etwas Zeit für unsere Bestellung zu gewinnen, bestellen wir von einem etwas pickigen Getränke-Flyer, der bereits am Tisch stand, vorweg einen Aperitif, und zwar Sekt-Birnhirsch ( € 3,80 ).

Wir hatten keine Ahnung, was "Birnhirsch" ist. Offensichtlich die Kellnerin auch nicht, da sie lange auf ihrem mobilen Bestell-Computer, herumsuchen musste, bis sie den Sekt-Birnhirsch eingeben konnte. Die Story geht aber noch weiter: Nachdem der Sekt-Birnhirsch sehr lange auf sich warten ließ, kam die Kellnerin doch noch mit dem Aperitif. Wir mussten schmunzeln, als sie sich entschuldigte, weil man in der Schank die Birnhirsch-Flasche nicht finden konnte und erst eine neue aus dem Keller holen musste.

Übrigens: Birnhirsch ist ein ist ein herb-fruchtiges, alkoholisches Getränk (16 % Vol) aus der Hirschbirne - gut geeignet zum Mischen für Aperitifs und Long Drinks.

Da wir bereits die üblichen Riesenportionen in dieser Region kennen, bestellten wir als gemeinsame Hauptspeise (mit einem zweiten Teller) ein halbes Backhenderl ( € 6,50 ) mit Pommes Frites ( € 1,80 ) und einem gemischten Salat ( € 2,80 ).

Das Backhendl kann man wahlweise mit oder ohne Haut bestellen. Obwohl es ohne Haut angeblich viel gesünder wäre, haben wir es - ohne schlechtes Gewissen - mit Haut bestellt, weil es uns dann viel besser schmeckt. Das soll jeder für sich entscheiden.

Das Backhenderl und die Beilagen waren einfach ein Traum, sodass wir das von mir bekrittelte fehlende Ambiente ganz vergessen haben. Extrem saftiges Hühnerfleisch, in einer dunklen, sehr knusprigen Panier. Dazu dünne, ebenfalls knusprige Pommes Frites. Obwohl wir keine typischen Pommes-Fans sind, waren wir von diesen Pommes so begeistert, dass wir uns noch eine zweite Portion nachbestellt haben - das hat's bei uns noch nie gegeben. Der gemischte Salat mit Kernöl ließ ebenfalls keine Wünsche offen.

Als Abschluss genehmigten wir uns ausnahmsweise noch eine Nachspeise. Auf Empfehlung der netten, freundlichen Kellnerin entschieden wir uns für eine (wiederum gemeinsame) Lindenhof Torte ( € 3,90 ): ein flaumiger Biskuit-Boden mit geriebenen Kürbiskernen und oben drauf eine dicke cremige Topfen-Obers Schicht. Und passend dazu zwei Kürbisliköre ( je € 2,50 ), die eigentlich wie Eierlikör mit geriebenen Kürbiskernen schmeckten.

Zusammenfassend kann man sagen, wenn man nicht zu sehr auf das Ambiente Wert legt, sondern ein wirklich großartiges Backhenderl essen will, dann ist man hier im Gasthof "Zum Lindenhof" richtig aufgehoben.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir6Lesenswert3
am 7. April 2015
buongustaio
70
2
11
4Speisen
4Ambiente
4Service

Vor einiger Zeit war ich mit einer größeren Gruppe in der Gegend und sind - auf Empfehlung - in diesem Gasthof Mittagessen gegangen.

Es liegt in einer sehr schönen Umgebung und mir ist nebenbei aufgefallen, daß auch der Fremdenzimmerbetrieb - zumindest von außen - sehr einladend aussieht.

Auch das Gasthaus ist nett und gepflegt - sowohl innen als auch außen.

Die Wartezeit beim Bestellen sowie dann in weiterer Folge auf das Essen war etwas zu lang, man muß aber auch zur Verteidigung sagen, daß das Lokal wirklich voll war.

Zum Essen selbst: Sehr gut, wieder einmal eine gute Rindssuppe und ein Superschnitzel mit selbstgemachtem Erdäpfelsalat gegessen.

Es gab auch einige Speisen mit Kürbiskernöl, die zwar nicht von mir verkostet wurden aber allgemein gute Kritiken ernteten.

Gewöhnungsbedürftig aber offenbar auch nicht schlecht - als Dessert Eis mit Kürbiskernöl.

Ich war also alles in allem zufrieden und könnte mir durchaus vorstellen, wieder mal dorthin essen zu gehen - falls ich in der Gegend bin.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir6Lesenswert
am 14. Oktober 2013
MagdalenaD
1
1
5Speisen
4Ambiente
5Service

Ich bin gerade auf Urlaub in Bad Radkersburg und nächtige in diesem Gasthof. Das Preis/Leistungsverhältnis ist überdurchschnittlich gut, eine längere Wartezeit beim Backhenderl nimmt man bei vollem Restaurantbetrieb mit Freuden in Kauf. Knusprig und saftig, der Kartoffelsalat hausgemacht und die Kürbiscremesuppe davor geschmacklich sehr gut. Sehr freundliche Kellnerinnen - mehr Auswahl hätte ich mir bei den Schnäpsen gewünscht auch der Kuchen war leider schon aus (was wohl auf die vielen Gäste zurückzuführen war, von denen mir aber leider keiner ein Stück abgegeben hat...). Die Raucherstube ist auch eher klein, aber man ist ja schon froh, dass man überhaupt noch wo rauchen darf. Ich komme jedenfalls gerne wieder!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
Gasthaus zum Lindenhof - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

8010 Graz
0 Bewertungen
8010 Graz
1 Bewertung
8010 Graz
2 Bewertungen
8010 Graz
0 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 14.10.2013
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK