RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
36
37
35
Gesamtrating
36
13 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Fischer's American RestaurantFischer's American RestaurantFischer's American Restaurant
Alle Fotos (21)
Event eintragen
Fischer's American Restaurant Info
RESTOmeter
RESTOmeter Trend
Popularitätsrang
Österreich
Rang: 394
|
446
Wien
Rang: 253
Features
Frühstück
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
09:00-24:00
Di
09:00-24:00
Mi
09:00-24:00
Do
09:00-24:00
Fr
09:00-24:00
Sa
09:00-24:00
So
09:00-24:00
Lokalinhaber:
fischers
Hinzugefügt von:
Meidlinger12

Fischer's American Restaurant

Triester Strasse 260
1230 Wien (23. Bezirk - Liesing)
Küche: International, Amerikanisch
Lokaltyp: Restaurant, Szenelokal
Tel: 01 6993404-81
Lokal teilen:

13 Bewertungen für: Fischer's American Restaurant

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
5
3
4
2
1
1
1
0
Ambiente
5
1
4
8
3
4
2
1
0
Service
5
1
4
5
3
5
2
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 14. November 2015
Experte
hbg338
388
56
29
4Speisen
3Ambiente
3Service
10 Fotos1 Check-In

Nachdem ich in Straßhof vor einigen Woche ein Steaklokal welches mit einem Harley Shop kombiniert ist besuchte, ist mir das Fischer’s auf der Triester Straße wieder in Erinnerung gekommen. Also warten bis der Gusto auf blutiges Fleisch wiederkam und nichts wie hin. Mit dem Auto über die Südosttangente Abfahrt Inzersdorf und die Triester Straße stadtauswärts. Parkplätze gibt es am lokaleigenen Parkplatz. Auch die Badner Bahn hat ihre Haltestelle, Schönbrunner Allee fast vor dem Lokal.

Das Lokal selbst besteht eigentlich nur aus einem großen Raum. Dieser wurde wahrscheinlich im Zuge der Nichtraucherregelung mittels Glaswänden unterteilt Der Schankraum welcher der Raucherbereich ist verfügt über mehrere verschieden große Tische. Die drei Tische am Ende des Lokals sind leicht erhöht auf einen Podest. Nach Rückfrage bei einen der Servicedamen nahm ich an einen dieser Platz. Trotz Raucherbereich war keine starke Beeinträchtigung merkbar. Hier dürfte eine tadellose Lüftungsanlage verbaut sein. Der Nichtraucherbereich wirkte für mich nicht sehr ansprechend. Wirkt wie ein Aquarium. Wäre gut für die Optik wenn man diese Abgrenzung wenn das Rauchverbot kommt verschwindet. Das Ambiente passend zum Harley Shop. Eine Harley im Gastraum und mehrere Motorradutensilien als Dekorationsgegenstände. Sonst viel dunkles Holz verbaut. Jedoch dank der großen Fensterfront zur Triester Straße recht hell im Lokal. Etwas unpassend sind für meinen Geschmack die Fernseher die zum Glück ohne Ton liefen.

Die Servicedame überbrachte die Karte(Link) und fragte mich sofort nach meinen Getränkewunsch. Da ich mich schon vorab online informiert hatte war der große gespritzte Apfelsaft(€ 3,50) sofort bestellt. Zur Info für alle pingeligen, hier wird man geduzt. Auch die Speisenauswahl hatte ich im Großen und Ganzen schon daheim getätigt. Als Vorspeise wählte ich die Onion Rings mit Knoblauchsauce und Salatgarnitur(€ 6.20). Da dies mein Erstbesuch hier war wartete ich die Portionsgröße der Vorspeise ab um dann meine Steakwahl zu konkretisieren. Der Apfelsaft welcher rasch serviert wurde war ein gängiges Standartprodukt.

Die Wartezeit überbrückte ich mit einem Besuch der Toilette Anlagen. Diese befinden sich am Ende eines Gangs der durch eine Glastür abgetrennt ist, im Nichtraucherbereich. Modern, sauber mit sehr eigenwilligen Fliesen an der Wand. Im Glitzerlook, was aber für mich perfekt zum Harley Ambiente passt. Glitzerfliesen und Glitzertanklackierung.

Wieder am Tisch zurück, kam auch schon mein Teller mit den Zwiebelringen. Leider vorerst ohne Besteck welches ich nach Urgenz sofort mit einer Entschuldigung bekam. Sehr nett angerichtet auf einen der derzeit häufig gesichteten Teller die den Microsoftzeichen ähneln. Salatgarnitur etwas klein und eine kleine Schale Knoblauchsauce. Die Zwiebelringe ob selbstgemacht oder ein Fertigprodukt waren sehr gut. Nicht zu viel Panier sodass der Geschmack von Zwiebel und Panier ausgewogen war. Die Knoblauchsauce hervorragend. Nicht zu dominant nach Knoblauch schmeckend. Nach der Vorspeise wusste ich was ich meiner Körpermitte noch zumuten konnte. Das T-Bone Steak 500 Gramm(€ 26,50), dazu aus der sehr umfangreichen Auswahl an Beilagen und Saucen wählte ich einen Ofenerdäpfel mit Sauerrahm(€ 3,20), Pommes Frites(€ 3.20), Speck(€ 1,00) und Kräuterbutter(€ 1,00).

Das Besteck wurde vorab mit mehreren Päckchen Ketchup auf einen Alu Tablet gebracht. Die Wartezeit für mein Steak war länger aber durchaus im gängigen Rahmen. Wie in den meisten Steaklokalen die ich bisher besucht habe. Nichts von langer Wartezeit. Serviert wurde auf einem Microsoftteller ein vom ersten Eindruck perfektes T-Bon Steak mit zwei Stück gegrillten Speck. In einer kleinen Glasschale die Kräuterbutter. Auf einen kleinen Extrateller der Ofenerdäpfel und die Pommes Frites ebenfalls auf einen Extrateller.

Das Steak mit großem Filetanteil. Der Rostbraten mit dezentem Fettrand. Der von mir gewünschte Garpunkt „Rare to medium“ wurde perfekt getroffen. Das Fleisch weich und von ausgezeichneter Qualität. Das Messer hatte keine Probleme mit dem Zerteilen des Steaks, auch nicht am Knochen entlang wo ich schon manchen Kampf zwischen Messer und Fleisch erlebte. Die Kräuterbutter leider ziemlich hart, da frisch aus dem Kühlschrank. Aber der Geschmack war, nachdem ich sie auf das heiße Steak gelegt hatte und sie etwas weicher war, sehr gut. Die Pommes Frites ein klassisches TK-Produkt. Dafür ein sehr, sehr gutes. Außen leicht knusprig und innen noch schön weich. Perfekte Konsistenz die noch perfekt mit der Gabel aufzuspießen war. Optisch zwar sehr blass, was aber dem Geschmack keinen Abbruch tat. Der Ofenerdäpfel wurde aus der idealen Sorte für diese hergestellt. Leicht zerteilbar mit einer nicht zu harten Schale. Das Highlight war allerding die Sauce. Bei fast jeden Steakessen hatte ich einen Ofenerdäpfel mit Sauerrahmsauce, aber diese Sauerrahmsauce war mit Abstand die Beste die mir jemals serviert wurde. Hier passte alles. Das Verhältnis vom Rahm und Kräutern war perfekt. Mehr als satt und zufrieden war ich auf jeden Fall nach dem Essen.

Das Service eher unauffällig mit ein paar Schaffenspausen sodass man doch manchmal etwas länger warten musste. Nachfrage ob alles gepasst und geschmeckt hat, wurde allerdings schon gestellt.

Mein Fazit – Das Ambiente erfüllt alle Klischees eines Bikerlokals im Hareleylook. Manchen gefällt’s manchen wenigen und manchen gar nicht. Mein Fall ist es nicht unbedingt, aber von einem weiteren Besuch würde mich die Optik nicht abhalten. Das Essen sehr gut, wie bei fast allen Steaklokalen in meinem Guide. Ein Widerholungsbesuch ist nicht ausgeschlossen da die Speisen durchaus meinen Geschmack entsprachen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir10Lesenswert9
am 18. April 2015
RobertS2
1
1
1Speisen
3Ambiente
2Service

Enttäuschend! War nach längerer Zeit wieder dort und bin entsetzt wie schecht die Qualität des Essen und das Service geworden sind. Hatten Filet Steak und T-Bone Steak, welche erst nach über 40 Minuten - auf Nachfragen - kamen. Filet Steak war nicht mehr richtig warm, das T-Bone nur zur Hälfte genießbar, der Rest fasrig und zäh. Die Beilagen eine Frechheit:"Steak Gemüse um € 3,60" eine Schale gekochtes Tiefkühlgemüse der billigsten Sorte. Die Dollar Chips labbrige TKK-Kartoffel und auch der Salat fad. In Summe 62 Euro und auf der Rechnung war eine Soße boniert die nie kam :-(

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 1. Mai 2015 um 10:50

dieBrotvernichter's Mindestansprüche gehören gerahmt unbedingt allen Möchtegerngastronomen bei Eröffnung übergeben. Es gäbe dann viel weniger schlecht gehende Häuser. Aber manche werden das nie lernen.

Gefällt mir
am 10. April 2015
Boonz
19
1
4
4Speisen
4Ambiente
4Service

Eigentlich war ich ja ein Fan von dem Lokal, alleine schon weil es schön amerikanisch ist, aber dann wurde ich mehrfach enttäuscht. Unfreundliche Kellner, mittelmäßiges Essen und mag komisch klingen, aber die haben doch tatsächlich Motorradposter auf die Holztäfelung geklebt - wie ein 12 Jähriger. Das war etwas... armseelig.

Durch einen Freund überredet bei der Saisoneröffnung die neuen Modelle zu begutachten gingen wir dann doch noch essen. Naja wenn es sein muss..

Aber dann kam alles anders. Die Kellner freundlich, der Service toll, das Essen großartig (die saftigsten Spareribs die ich jemals in Österreich gegessen habe). Schwer beeindruckt ging es dann eine Woche später gleich nochmal hin und erneut alles in Ordnung.

Ich habe den Eindruck, dass man lange Zeit krampfhaft versuchte ein Bikerlokal zu sein. Die Zielgruppe, übergewichtige Endvierziger bis sechziger in Lederkluft und wer die längsten Fransen hat gewinnt.
Mehrmal wurde ich, als offensichtlicher Nicht-Harley-Mensch, fast von oben herab angesehen beim Betreten des Lokals. Das war für mich der Grund, dem Fischers jahrelang den Rücken zu kehren.

Nun aber alles anders und alles toll.

Vor wenigen Tagen überraschte mich das Clocktower durch seinen Sprung in Qualität und nun auch noch das Fischers.

Die Konkurrenz belebt wohl das Geschäft.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja10Gefällt mir9Lesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 16. Februar 2015
Experte
Dr4ch3
34
2
17
4Speisen
4Ambiente
5Service

Huch!

Da war ich schon 3x beim Fischer und habs noch nie Bewertet. Na dann sofort nachholen.
Im Zuge eines Valentinstags/Geburtstags Abendessen sind wir, nachdem beim Clocktower nichts mehr zu kriegen war, nach langer Zeit wieder beim Fischer eingekehrt und waren am Ende wieder einmal sehr freudig gestimmt.

Das Ambiente hat sich seit unserem letzten Besuch vor ca. 1,5 Jahren kaum verändert. Biker-Lokal mit recht viel Detailverliebtheit. Alte Zapfsäulen und Bilder der Davidson/Harley Dynastie, überall das Harley Emblem. Die Krönung bildet die Harley auf einem Podest im Raucherbereich. Dieser ist übrigens sehr gut vom Nichtraucherbereich getrennt ... wir saßen zwar als Raucher im Raucherbereich, durfte aber auch schonmal Rauchfrei im NR speisen.

Der Kellner erscheint sofort mit Karten und nimmt kurze Zeit später gleich die gesamte Abendbestellung auf. Getränke erscheinen prompt, leider (oder gott sei dank) nur Flaschenware, großes Cola ist damit zB nicht möglich. Als Vorspeise wähle ich das Beef Tartare und bin begeistert, das hier 3 größen Angeboten werden. Die Frau bestell die Chicken Fingers. Beides sehr gut, das Beef schön rauchig, war sehr interessant. Hauptspeisen waren ein Cheeseburger, einmal die Spicy Ribs mit BBQ Sauce und für mich das Filetsteak mit Dollarchips und Cocktailsauce. Saucen schmecken selbst gemacht, die Dollarchips auch, oder ein sehr gutes TK Produkt. Das Steak ist super weich, zart und saftig, UND wie bestellt -> Medium/rare. Preislich mit 25 Euro für 250g auch durchaus OK. Auch meine Mitstreiter sind vom Geschmack überzeugt. Den Abschluss bilden dann 2x Marzipan-Nougat Palatschinken aus der Wochenkarte, sehr interessant und doppelt so lecker!

Zum Abschluss bestellen wir für die daheim gebliebenen noch einen Chickenburger, der kam fix fertig zum Mitnehmen im Papiersackerl, der war jedoch leider die einzige Entäuschung an dem Abend (leider erst daheim gesehen). Zwar geschmacklich nicht schlecht, aber fad, 08/15 Brötchen (Oval?) mit gegrillter Putenbrust drin, garniert mit Cocktailsauce, einem Salatblatt und einer Tomatenscheibe. Im Vergleich zum restlichen essen wirklich ein Einbruch, und mit über 10 Euro (inkl. Beilage) kein Schnäppchen.

Unterm Strich jedoch für die Vor-Ort Esser ein gelungener Abend in nettem Ambiente, freundlichem Service und gutem Essen, mit gut 110 Euro auch durchaus in Ordnung!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir5Lesenswert3
am 21. August 2014
schmakofatz
1
1
3Speisen
4Ambiente
3Service

war mit meinem Kollegen vor ca. 3 Wochen im American Restaurant, auf Empfehlung seiner Eltern (Harley Fahrer). Die Einrichtung ist so, wie sich ein Mitteleuropäer ein typisch amerikanisches Bikerlokal vorstellt. Da wir Nichtraucher sind wurden wir in den Glaskäfig gesperrt. Man kommt sich vor wie im Zoo.
Sehr saubere Toilette.
Die Kellnerin kam sehr flott an unseren Tisch um die Speisekarte zu überreichen bzw. die Getränkebestellung aufzunehmen. Bis zur weiteren Bestellaufnahme dauerte es jedoch noch 15 min. nach mehrmaligem Winken dann doch endlich. Hätten lieber den Kellner ohne Haare gehabt, der wirkte wesentlich aufmerksamer und hatte den besseren Überblick.

Als Vorspeise bestellten wir das Fingerfood für 2 ( 23,90 etwas heftig im Preis, aber nichts besonderes). Kam nach ca. 15 Minuten.

Wir bestellten jeder ein Filetsteak zu 250 g. Eine Beilage ist inkl., hätte mir da aber mehr Auswahl gewünscht, gibt´s zwar, aber nur mit Aufzahlung.
Steak war gut gewürzt und so gebraten wie wir es bestellt hatten, aber fand´s nicht wirklich aufregend.
Auf´s Dessert haben wir verzichtet.
Fazit: Gut gegessen, Service könnte besser sein, hab´s gesehen, bin mir aber nicht sicher ob ich das noch mal haben muss.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja3Gefällt mir1Lesenswert
Kommentar von am 21. Aug 2014 um 13:01

"Herzlich Willkommen im Forum der Gut- & Gerne-EsserInnen!" vom Gerry

Gefällt mir
am 1. April 2014
Sarah1985
12
1
2
3Speisen
4Ambiente
2Service

Nach zwei Besuchen muss ich leider sagen, dass der Service besser sein könnte, die Speisenportionen eher klein sind und der Preis dafür etwas hoch.
Trotz tollem Ambiente fehlt der Wohlfühleffekt, wahrscheinlich man vom Serviceteam immer skeptisch begutachtet und betreut wird.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Kommentar von am 1. Apr 2014 um 22:54

Vielleicht war das Serviceteam erstaunt, daß ein Gast kommt?

Gefällt mir
am 22. Juli 2013
sampras
10
1
2
3Speisen
3Ambiente
3Service

Leider sehr unterschiedliche Qualität und Service. Hätte ich diesen Beitrag nach meinem ersten Besuch geschrieben, hätte es nur Bestnoten geregnet. Leider ist dass Service von Unterschiedlicher Leistung. Auch die Speisen fallen Fallweise sehr stark ab. Steak Medium done bestellt. Bekommen war sehr trocken. Habe ich auch der Kellnerin gesagt. Sie hat mir auch sofort einen Austausch angeboten. Ich hatte aber schon so einen Hunger dass ich nicht mehr warten wollte, und ich wollte auch zusammen mit meiner Freundin essen wollen. Das wäre aber zu kompliziert gewesen, und in so einem Restaurant auch nicht zu erwarten. Daher einfach gegessen. Aber dennoch, es war trocken, das Gemüse dazu eher wieder versalzen. Die weisse Sauce eher wieder geschmacklos welche beim ebenfalls geschmacklosen Ofenkartoffel dazu serviert wurde. Werde für einige Monate wieder Abstand zum Lokal machen und es dann wieder einmal probieren.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 22. Jul 2013 um 19:36

Kann ich bestätigen. Manchmal sind die Burger top und die Steaks geschmacklos und dann mal wieder umgekehrt. Aber immer noch besser als beim Burger King. Soll jetzt auch einen neuen Superscharfen Burger geben. Muss man eben mal versuchen. Die Auswahl an Burger / Steak Lokalen ist ja im Süden von Wien fast nicht vorhanden.

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 16. Dezember 2012
Experte
hautschi
107
33
24
4Speisen
4Ambiente
4Service
4 Fotos22 Check-Ins

Gestern Abend beschlossen meine Frau und ich ganz kurzfristig das American Restaurant aufzusuchen. Ein vorheriger Anruf ermöglichte uns, den letzten Zweiertisch im Raucherbereich zu ergattern, ansonsten war das Lokal komplett ausreserviert.

Wichtig für Hundebesitzer zu wissen, ist, dass Hunde nur mit Leine und Beißkorb Einlass finden. Gott sei Dank blieb unser Wackeldackel zu Hause, Beißkorb hätte ich keinen dabei gehabt.
Betritt man das Lokal, befindet man sich im Barbereich, der gleichzeitig der Raucherbereich ist. Der Nichtraucherbereich ist baulich durch Glaswände abgetrennt - keine architektonische Meisterleistung aber der Rauch bleibt durch die Trennung wirklich draußen.

Das Lokal ist stylisch im Harley Davidson Stil eingerichtet. Es dominiert dunkles Holz, viele Bikerutensilien inklusive einer ganzen Harley schmücken den Raum. Das Lokal ist kultig, es spielt gute Musik und wir haben uns gleich so richtig wohl gefühlt.
Die Toiletten sind modern - ich möchte sagen fast sehenswert - sehr sauber und somit absolut in Ordnung.

Kurz nachdem wir Platz genommen haben, war die sehr sehr nette Kellnerin schon bei uns, brachte uns die Karte und wir konnten unser erstes Bierchen (Stiegl vom Fass) bestellen.

Die Karte bietet typical American food. Es finden sich mehrere Suppen (auch ausgefallene), Vorspeisen, Salate, Pasta, Sandwiches, einige Burgerkreationen, Ribs, Wings und vor allem Steaks. Auch die Desserts klangen recht interessant (haben´s aber nicht mehr geschafft sie zu probieren).

Wir aßen uns durch folgende Leckereien:

Caribbean Chicken Soup 4,90: Die Suppe wird mit Hühnerstreifen, Koriander, Chili und Kokosmilch serviert. Das Süppchen kam brennheiß daher und war einfach herrlich. Leicht scharf, aber nicht übertrieben,die Fleischeinlage butterweich, die Kokosmilch rundete alles ab - eine glatte 5.

Beef Tartare 100 Gramm 10,70: Das Tartare kommt mit Butter, Zwiebelringen und Toast daher. Das Fleisch bestens faschiert, von der Konsistenz fast an einen Aufstrich erinnernd, optimal gewürzt. Bei diesem Gericht verhindert nur die geizige Toastbeigabe (4 halbe Stückchen) die Höchstnote. Wir mussten somit zuviel Fleisch auf den Toast packen (ich fürchte eine Nachbestellung hätte aufgrund des vollen Lokales zu lange gedauert), das hat uns etwas gestört. Eine sehr gute 4 hat das Gericht aber allemal verdient.

Filetsteak mit Ofenkartoffel und Kräuterbutter 100 Gramm 15,80: Medium geordert, auf den Punkt gebraten serviert, eine herrliche Folienkartoffel mit Sauerrahm, dazu extra bestellt hausgemachte Kräuterbutter. Meine Frau war ganz aus den Socken, laut ihrer Aussage eines der besten Steaks ihres Lebens und eine glatte 5.

Ribeye Steak 300 Gramm born in the USA mit Ofenkartoffel, Speckfisolen, Kräuterbutter und Selbstmordsauce 33,70: Bestellt medium-well, ebenso wie das Steak meiner Frau haargenau richtig gebraten, bestens gewürzt, das Fleisch zart mit dem typischen Fettauge, man konnte es fast ohne Messer zerteilen. Die Ofenkartoffel feinstens, die Kräuterbutter sehr gut, die Selbstmordsauce (laut Karte sehr scharf) ganz nett scharf aber nichts außergewöhnliches, die Speckfisolen sehr geschmackvoll zubereitet nur leider in einer richtigen Fettsauce schwimmend. In Summe eine sehr gute 4 wobei das Fleisch alleine durchaus die Höchstnote verdient hätte.

Bezüglich der Gesamtnote für die Speisen habe ich mich zur 4 entschlossen wobei die Tendenz durchaus Richtung 5 geht. Ich denke mir nur, die geschilderten kleinen Hoppalas müssten nicht sein, somit ist noch leicht Luft nach oben gegeben.

Die Kellnerin, die unsern Lokalteil über hatte, war durchaus ausgelastet, sie war jedoch immer zur Stelle, hatte immer ein freundliches Lächeln auf den Lippen, nachbestellte Getränke wurden auf schnellstem Wege geliefert, es wurde nichts vergessen - Hut ab, sehr gute Arbeit für das volle Lokal!

Die Getränke, Bier vom Stiegl (es waren derer mehrere) und roter Liftler, waren gut gekühlt, völlig in Ordnung und auch vom Preis her durchaus OK.

In Summe machte die Rechnung € 110,-- aus, was ich für Qualität und Quantität als absolut angemessen empfinde.

In den anderen Bewertungen habe ich gelesen, dass die Burger nicht so gut angekommen sind. Darüber kann ich nichts sagen, aber wenn jemand ein wirklich feines Steak essen möchte, kann ich das American Restaurant wirklich mit gutem Gewissen empfehlen.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir7Lesenswert6
Letzter Kommentar von am 13. Dez 2013 um 18:56

Dr4ch3: Zumindest stand es an der Tür so zu lesen. Wahrscheinlich wird nicht so heiß gegessen, wie gekocht :-)

Gefällt mir
am 26. November 2012
anitram
6
1
1
5Speisen
4Ambiente
4Service

Wir waren vor ein paar Tagen dort und waren sehr angetan. Die Ribs & Wings waren ausgezeichnet, die Beilagen ließen auch keinen Wunsch offen und das Filetsteak mit Folienkartoffel (der neben dem 100 g Steak sehr riesieg war ;-) war wirklich hervorragend. Besonders geschmeckt hat mir das extra dazu bestellte "Gemüse nach Art des Hauses". Die Bedienung war sehr nett und freundlich und auch immer rasch zur Stelle.
Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 26. Nov 2012 um 14:01

" Ribs & Wings waren ausgezeichnet," - mich würde interessieren, wonach sie schmeckten? grade ribs + wings gibts in allen variationen.. wie sind sie dort ?und schaffen sies filetsteak korrekt zuzubereiten?

Gefällt mir
am 2. März 2012
pedro
1
1
2Speisen
3Ambiente
3Service

haben bei groupon ein gutschein für allyoucaneat for 2 gekauft... waren zu 6 dort mit 3 gutscheinen, serviert wurden 3 Platten mit einer menge Spareribs, wings und wedges und 1 burger!!!! ein hamburger ohne nix drin....meine bitte nach käse wurde abgelehnt...ist nicht dabei lautete die antwort.. obwohl es allyoucaneat for 2 war...1 burger!!!!!! man hat alles erwähnen müssen das nachgebracht wird...für den gutscheinpreis von 20eur ok aber der reguläre preis von angeblich 50eur wäre maßlos übertrieben....sowas machen wir nie wieder!!! außerdem seit dem umbau sitzt der Nichtraucher in einem Käfig aus Glas...neee nie wieder sorry

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Kommentar von Benson am 20. Okt 2012 um 18:31

Kann mich nur anschliessen - waren 2 mal dort, die Chicken Wings und Spare Ribs beim 1. mal sehr gut, die Burger beim 2. mal einmal zurückgeschickt weil verbrannt, vermutlich nur abgekratzt und wieder rausgebracht, wir habens stehen gelassen und gehen einfach nicht mehr hin.

Gefällt mir
am 13. Juni 2011
Experte
Gourmeuse
59
12
19
3Speisen
4Ambiente
3Service

Endlich also in dieses Lokal geschafft, auf der Suche nach dem "ultimativen Burger" - und wurde leider enttäuscht. Ich hatte einen Burger um 10,90 mit Avocados und einer Garnele. Leider war das Patty hoffnungslos überwürzt, sodass man von der doch eher geschmacksneutralen Avocado nichts geschmeckt hat. der Burger war einfach nur scharf, aber nicht chilicharf oder ähnliches, sondern so, wenn man Fleisch in der Pfanne zu heiß anbrät. Zudem war ich von der Größe des Burgers enttäuscht; zu dem Preis hatte ich mir einen größeren als das "Standardprodukt" erhofft. Bei meiner Begleitung, die einen "Tinaburger" hatte, war es übrigens dasselbe. Zu überwürzt.

Die Wedges bzw. Pommes Frittes waren sehr knusprig, trotz Backrohr- bzw. Fertigprodukt. Auch schade. Wie gesagt, zu dem Preis erwarte ich mir mehr.

Das Bier war mir eindeutig zu warm.

Die Einrichtung ist sehr speziell, mir persönlich gefällt das aber sehr gut. Ganz dunkles Holz, überall - no na - Harley Davidson-Austellungsstücke.

Service durchaus ok.

Fazit: Extra hinfahren würde ich nicht mehr, aber sehenswert ist es durchaus.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mirLesenswert
am 22. April 2011
albert
3
1
1
5Speisen
5Ambiente
4Service

Fischer's American Restraurant vermittelt Abenteuer pur. Schon das Ambiente - inmitten des Harley Davidson Verkaufsareals, das Lokal mit Harleys und passenden Accessoires und Einrichtungsgegenständen ausgestattet, vermittelt das Gefühl von Route 66 verküpft mit der Moderne unserer Zeit. Selbstredend, dass sich auch die "Harley Rider" wiederfinden, Dort treffen sich vom Vorstandsvorsitzenden bis zum Arbeiter alle, die das selbe Interesse eint: Harelys, Abenteuer, Geschichten erzählen oder zuhören und- ausgezeichnete Steaks. Die Speisen sind Qualität pur, die Steaks von einzigartiger Grillkunst, hervorragende Saucen, knackige Salate und Dressings, wohlschmeckende Biere und Weine, und was besonders überzeugt: Gleichlbeibende Qualität. So oft wir auch dort waren, jeder Teller ist von hoher Qualität. Das Service ist freundlich und sehr bemüht. Die Wartezeiten sind moderat. Dort herrscht nicht die "Gschamster Diener" Mentalität, sondern die amikale und legere Art kultivierter, unbändig wirkender Freiheit. Es ist sehr empfehlenswert! Zur Sicherheit anrufen und Platz reservieren!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von Unregistered am 10. Dez 2011 um 00:54

Falsch. Das ist mein Kommentar.

Gefällt mir
am 11. Jänner 2011
SabrinaA
18
1
4
4Speisen
4Ambiente
4Service

sehr gute amerikanische Küche, von Burger bis Steak über Ripperl. Hausgemachte Soßen und eigene Variationen!
Auch Service, Sauberkeit und Schnelligkeit sind hier im Vordergrund. Waren dort schon sehr oft Gast und wurden noch kein Mal enttäuscht. Portionen sind groß und Preiswert.
Wechselnde Spezialitäten Karte angepasst an die Jahreszeit. Auch das Dekor zieht mit den Festtagen mit.

Hier hin kommen wir immer wieder gerne.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Fischer's American Restaurant - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1140 Wien
3 Bewertungen
1070 Wien
108 Bewertungen
1100 Wien
44 Bewertungen
1010 Wien
3 Bewertungen
1010 Wien
7 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 2 Lokal Guides gelistet

Meine Steaklokalbesuche

Steaklokale die ich während meiner Rete Zeit besucht und ...

Steakessen in Wien

Hier findet ihr eine Aufzählung von einigen speziellen St...

Mehr Guides »

Tags für dieses Lokal

Erst-Tester

Bewertet am 11.01.2011

Master

1 Check-In in 90 Tagen
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK