RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Goldene Kette - Bewertung

am 4. Februar 2015
Erich031968
1
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Essen 1A, Service immer freundlich und bemüht, seit dem Umbau noch gemütlicher, sehr zu empfehlen!!!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert

Kommentare (27)

am 6. Februar 2015 um 09:23

Ich glaube, sogar Siebeck hat sich einmal an einem Sauerbraten versucht.

Gefällt mir
Experte
48
22
am 6. Februar 2015 um 09:22

Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr. Eine solche Renzension kann ein Lokal für eine Zeit lang kaputt machen. Vielleicht von einem Mitbewerber geschrieben?

Gefällt mir
Experte
38
8
am 6. Februar 2015 um 08:54

Meine Einschätzung des Sauerbratens bezog sich auf das, was man in der preisgünstigen Gastronomie, oder gar in Betriebskantinen ;-( bekommt. Der Vorbereitungsaufwand kann dabei gar nicht so groß sein, wie er in einigen Rezepten im Web beschrieben wird. Ein nach Chefkoch.de zubereiteter Sauerbraten ist vielleicht sogar recht gut.

Gefällt mir
Experte
92
38
am 5. Februar 2015 um 16:12

Highlight vielleicht nicht, aber doch ziemlich aufwändig in der Zubereitung. Brrr: Nicht nur die Rosinen da drinnen, auch der Lebkuchen!
Ich mag Fleisch, ich mag Früchte, aber bitte getrennt.

Gefällt mir2
Experte
63
50
am 5. Februar 2015 um 15:56

Rheinischer Sauerbraten (mit Rosinen); für mich nicht gerade ein Highlight der Kochkunst.

Gefällt mir
Experte
92
38
am 5. Februar 2015 um 15:47

Mir fallen noch ein paar Kombinationen ein. Sind aber wirklich rare Ausnahmen.

Gefällt mir
Experte
48
22
am 5. Februar 2015 um 15:28

Ananas, Papaya, Kiwi aber auch Feigen haben Enzyme, die Proteine spalten. Enzyme sind nicht besonders hitzestabil, weil sie ja auch nur Poteine (RNA gibt es auch) sind. D.h. so wie magic es schon geschrieben hat, bringt die Dosenananas nichts. Man müsste das Fleisch schon über mehrere Stunden einlegen damit es mürbe wird. Aber ich bin auch kein großer Fan von Fleisch mit Obst. Es gibt andere Methoden wie Abhängen oder Schmoren. Das "Vorverdauen" überlasse ich den Spinnen ;)

Gefällt mir4
27
18
am 5. Februar 2015 um 14:56

Besser Flaschenwein als Dosenananas! :D

Gefällt mir
Experte
315
75
am 5. Februar 2015 um 14:13

Früher verwendete man Ananas um das Fleisch zarter zu machen. Dies funktioniert jedoch nicht mit Dosenananas, nur mit frischen Früchten.

Gefällt mir2
Experte
63
50
am 5. Februar 2015 um 14:02

canard à l'orange

Gefällt mir1
Experte
48
22
am 5. Februar 2015 um 13:53

Zwetschken - heut hab' ich's aber mit dem Vertippseln :-/

Gefällt mir
Experte
315
75
am 5. Februar 2015 um 13:52

Ich bin auch kein Preiselbeerfan, Preiselbeermarmelade kann man selber machen, mit Erdbeermarmelade vermischen - und rauf auf's Brot, wo sie hingehört! ;-)
Bratapfel muss eigentlich auch nicht sein, das einzige was ich mir gern einreden lasse sind wunderbar karamellige Zwetschen, die im Cassoulet à la bonne maman mitsimmern.
So geht das - aber Dosenfrüchte auf dem Schinken oder Putenfleisch?
*wurgs* ...

Gefällt mir
Experte
315
75
am 5. Februar 2015 um 13:26

Und was ist mit dem Bratapfel bei Gansl und Ente? ;-)

Gefällt mir1
Experte
92
38
am 5. Februar 2015 um 13:22

PS: Hauptspeisen mit Früchten - wenn dann nur Trauben.
Und die nur in vergorenem Zustand! :D

Gefällt mir1
Experte
315
75
am 5. Februar 2015 um 12:55

Ananas sorgt schon allein für Grindwimmerl und brennende Zunge.
Dann auch noch auf einem gepflegten Toast - ein Skandal! ;-)

Gefällt mir
Experte
315
75
am 5. Februar 2015 um 12:54

@Bertl: Danke, kenne mich aus. Eine Generation später gab es den Toast Hawaii auch immer noch - zumindest im Bgld. - *ggggg

Gefällt mir
Experte
88
16
am 5. Februar 2015 um 12:53

Ich bin eine Generation jünger - und habe es schon während meiner Kindheit als eher "altmodisch" wahrgenommen.
Wenn das Thema aber so viele beschäftigt könnten wir ja mal eine Erhebung machen, wo in Österreich man noch salzige Speisen mit Ananans gekillt vorgesetzt bekommt (China-Lokale einmal ausgenommen)...

Gefällt mir1
54
20
am 5. Februar 2015 um 12:35

Alles, was den Zusatz "Hawaii" hat, war groß in Mode, als ich ins Gymnasium ging (ich bin Jahrgang 1951 :-) ).

Gefällt mir
Experte
92
38
am 5. Februar 2015 um 12:29

Bertl2: Warum? Ist die Pute Hawai ein so "altes" Gericht? Ich habe den Verdacht, dass sie wohl zum Toast Hawaii eine Verbindung hat...

Gefällt mir1
Experte
88
16
am 5. Februar 2015 um 08:21

@alphawölfin: Google is your friend. Aber sag einmal, wie jung bist Du? :-)

Gefällt mir
Experte
92
38
am 4. Februar 2015 um 16:56

Mit vier Ausrufezeichen hätte ich der Bewertung nicht getraut, aber so...

Gefällt mir2
Experte
48
22
am 4. Februar 2015 um 15:01

"Personen die auf jede Bewertung ihren Senf geben müssen suchen kein Lokal sondern ....... "
Falsch, Erich.
Personen, die bei MANCHEN Bewertungen solchen Senf abgeben, die suchen nur eines: Information!

Gefällt mir3
Experte
315
75
am 4. Februar 2015 um 14:54

wtf ist Pute Hawai?????

Gefällt mir
Experte
88
16
am 4. Februar 2015 um 14:52

also eigentlich sind mir nur 5-5-5 Bewertungen ohne jegliche nachvollziehbare, inhaltliche Begründung ein Kleckserl Senf wert.

Gefällt mir
54
20
am 4. Februar 2015 um 14:28

Personen die auf jede Bewertung ihren Senf geben müssen suchen kein Lokal sondern .......

Gefällt mir
1
1
am 4. Februar 2015 um 13:24

Ich mag einzeilige 5-5-5-Bewertungen mit Rufzeichendurchfall.
Die sind so glaubwürdig und hilfreich...

Gefällt mir6
Experte
315
75
am 4. Februar 2015 um 13:20

Ein Restaurant, welches noch Pute "Hawai" anbietet liegt auch nach der Neuübernahme ganz klar am Puls der Zeit.

Gefällt mir3
54
20
Goldene Kette
Himbergerstrasse 12
2320 Schwechat
Niederösterreich
Speisen
Ambiente
Service
45
37
48
4 Bewertungen
Goldene Kette - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK