RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

ef16 Restaurant Weinbar - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 5. August 2014
SarastroCulinario
53
21
10
2Speisen
4Ambiente
3Service

Hoch greifen, tief fallen... Oder so...
Liebe Lesende... Das wird lange... Sorry...

Schon seit einiger Zeit, vor allem nach meiner Rückkehr ins Land der Ahnen verspürte ich den Drang das ef16 am Fleischmarkt in Wien heimzusuchen...

Was lag also näher, mein neues Wiener Leben kulinarisch im schönen Garten im Innenhof des besagten Fleischmarktes 16 zu begehen...

Flugs ein Treffen mit einer netten Bekannten ausgemacht und das ef16 als nette Nachmittags/Abendgestaltung vorgeschlagen.

Als wir eintrafen war es ca. 17.15 und klarerweise an diesem heißen Tag verirrten sich ... Nur... Touristen und ein paar "Hartgesottene" um diese Uhrzeit in den Innenhof, der schön begrünt aber doch zweckmäßig anmutet...

Ganz im Stile eines Spitzenlokales hieß es dann ... Am Pult die Reservierung bekanntgeben... und am Tisch, der uns zugewiesen wurde, Platz zu nehmen... 
Es war ein heißer Tag, wie schon erwähnt und 17:30 nicht gerade die Uhrzeit um sofort mit der kulinarischen Reise zu beginnen... Also bestellten wir erstmal  einen Aperitif für Frau in Rose, für mich in weiß... Und hier kam schon bei mir dieses gewisse Gefühl von ... Sagen wir mal .... Tooooo much ... rüber...

Als wir den Prosecco Rose und weiß bekamen wurde schon nach den Speisen, bzw. unserer Speisenwahl gefragt... Auf meine Antwort... Wir plaudern gerade und es wird noch dauern... verschwand unser sehr freundlicher Kellner für die nächsten, gefühlten 5 Minuten um danach frisch, fröhlich wiederzukommen und nach unserer Speisenwahl zu fragen... 

Nun .. Ich lass mich nicht gerne hetzen, schon gar nicht, wenn ich noch keinen Hunger habe..

Außerdem hatten meine Begleitung und ich soooo viel zu reden, dass die nächsten 5 bis 10 Minuten wie im Fluge vergingen ... Und durch die Nachfrage... Ob wir schon gewählt hätten jäh und unerwartet unterbrochen wurden...

Ein Blick auf die Uhr zeigte 18:15 ohoh böser Gast... Noch nix wirklich konsumiert... Uns war es egal... Irgendwie kam dann doch dieser Gusto, mittlerweile war der Gruss aus der Küche, 3Aufstriche nenn ich das jetzt mal mit 2 Scheiben selbstgebackenem Brot auf unseren Tisch gelangt, dazu hatten sich 1/8 vom Skoff was war das nurrrrrr? und 1/8 Grüner Veltliner sowie eine Karaffe Wasser eingefunden, klarerweise mit der Nachfrage... Ob wir schon gewählt hätten und meiner prompten Verneinung... Trüffel oder getrüffelt ... Man nenne mich Banause, lockt mich nicht mehr in den kulinarischen Himmel... Also Gruss zurück in die Küche mit wenig Emotion...

Nun war es an der Zeit, Hunger, Neugierde und den Ansatz des ef16 ein Spitzenrestaurant in 1010 Wien zu sein, in charmanter Begeitung auf mich zukommen zu lassen. Die Karte und die Tafel wurden studiert, hmmmm   Nix was mich erregte... Kulinarisch, nicht dieses pawlowsche Aufbegehren in meinem Mund, das nach genau! diesem einen GaumenSexerlebnis verlangte... 

Also trafen wir, zugegeben eine halbherzige Wahl...

Meiner charmanten Begleitung sagen die Fettuccine mit Steinpilzen zu...
da wir gehört hatten, oder war es gelesen??, dass es zu jedem Essen eine Weinbegleitung/Empfehlung durch das ... geschulte Spitzengastronomie...Personal ... geben solle fragte ich, frei nach Nestroy... Einen Jux will er sich machen... nach dieser Empfehlung und erntete... fast mitleiderregendes Stottern... Ein Welschriesling? Ein Muskateller? Meine Begleitung meinte ... Bitte nichts Süßes und nicht trocken, etwas mit Säure... Wie UNpassend wäre der Muskateller hier gewesen... Ufffffff Leute/ef16 dachte ich bei mir... Fail! 

Wir schlugen dem geschulten Weinbegleiter einen Grünen Veltliner vor... NoNa

Meine Wahl fiel nach langem Zaudern auf den Steinbutt auf Steinpilzrisotto dazu auch, in Ermangelung einer weinbegleitenden Alternative den guten, alten nie falschen ... Grünen Veltliner

Es lag in der Luft, dass es ein interessanter Abend würde, hatten wir uns doch lange nicht gesehen, tranken noch immer das erste Glas Veltliner und freuten uns nun etwas Zeit zum Plaudern zu haben....

In einem Comic würde jetzt Blitz, Donner zapppppadoing kommen...

Nach gefühlten 5!!!! Minuten war unser Essen da!!! Das nenn ich FastFood!
Ein Blick auf die Uhr ... zeigte... Es waren 10 Minuten... War es jetzt an der Unterbeschäftigung der Küchencrew oder einer Spalte im Raum/Zeit Kontinuum oder einfach an unserer anregenden Unterhaltung gelegen???

Es war zu schnell! Ich weiß ... Meckern auf hohem Niveu! Aber es war zu schnell! Andere beschweren sich weil es zu lange dauert ... 
Ich weil es zu schnell daherkam ... Unser Essen... eben das... 

Appetitlich angerichtet, warm, schnell... Nicht zu viel und nicht zu wenig... 
Sehr zuvorkommend und freundlich serviert...
Eigentlich ein Pluspunkt... 

Wäre da nicht dieses Gefühl... Reinkommen... schnell schnell, und raus mit euch... Hmmmm bin ich plötzlich ein gastronomisches Sensibelchen geworden? 
Also ehrlich ... Man kann's auch übertreiben...!

Zum Gaumensexerlebnis (frei nach Frank Rosin):
Fettuccine Al Dente ein wenig zu  lethargisch im Salzgehalt ... no Pepper no spice - no Life ... 
Steinbutt ... Tot! Klar aber soooo tot? 
Steinpilzrisotto ... Kraftlos ... mit dem Salz und Gewürzgehalt von Krankenhausnahrung...
Fazit... GaumenSex... Nicht vorhanden... Da hatte der liebliche Veltliner mehr Eier in der Hose! Gruß zurück an die Küche... Bitte kosten, abschmecken, garen, nicht töten...

Nach der Gaumensexabstinenz (ich liebe diesen Ausdruck!!) hatten wir in unserer Unterhaltung noch so manches Achterl, im begrünten Innenhof, der sich mit Gästen gefüllt hatte, als wir jäh durch das schlurfende, schabende Geräusch einer, durch eine Küchenhilfe durch den gesamten Hof gezerrten Abfalltonne aus unserer Unterhaltung gerissen wurden... Gut zu wissen, wo hier der Abfall hinkommt, aber ? Bei laufendem Gastgartenbetrieb...?

Es folgte noch so manches Achterl... Und gute Gespräche, sowie der Gag des Abends, als ich an meiner E-Zigarette nuckelte und einen Aschenbecher vom aufmerksamen Kellner bekam... 

Um ca. 22:00 verließen wir leicht beschwingt den Innenhof des ef16 in der Gewissheit nicht wiederzukommen, wozu auch? Schade eigentlich, aber es ist leider so, wer hoch greift und auch auf seiner Homepage mit gehobener Gastronomie und Spitzenkasse wirbt, darf oder muss es sich auch gefallen lassen, wenn man beim Wort genommen wird... In diesem Falle... Hoch gegriffen und für mich tief gefallen...

meint ein nicht gaumensexbefriedigter SarastroCulinario

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja14Gefällt mir14Lesenswert12

Kommentare (11)

am 2. Mai 2015 um 21:47

"Gaumensexbefriedigung"? Haha, wie kreativ, wie lustig...wäre schön, wenn uns entsprechende Ergüsse in der Zukunft erspart blieben.


Im Gegenteil, auf Ergüsse in Bezug auf Gaumensex sollte man keinesfalls verzichten, Sie GaumenLustverweigerer!

Gefällt mir1
Experte
152
83
am 2. Mai 2015 um 21:29

Ein Statement mascn das hier KEINER braucht.......

Gefällt mir3
Experte
234
28
am 2. Mai 2015 um 21:11

Ich kann mich noch nicht ganz entscheiden, wer mir mehr leid tut--ich selbst, dass ich gerade 5 Minuten meines Lebens damit verschwendet habe, dieses lahme, pseudo-literarische und recht informationslose Gesülze zu lesen, oder das ef16, das sich sagenhafte 5h mit solchen Gästen rumschlagen muss. Vielleicht hat das ef16 sich auch nur deswegen mit der Zubereitung beeilt, um Euch endlich loszuwerden, nachdem ihr schon Stunden für die Bestellung benötigt hattet? Nur so ein Gedanke. Und "Gaumensexbefriedigung"? Haha, wie kreativ, wie lustig...wäre schön, wenn uns entsprechende Ergüsse in der Zukunft erspart blieben.

Gefällt mir
24
1
am 5. Oktober 2014 um 19:21

Eher nicht!

Gefällt mir
Experte
67
17
am 5. Oktober 2014 um 09:10

Zur Geschwindigkeit: Vielleicht hat sich das Team die Kritik von "die Brotvernichter" nur etwas *zu sehr* zu Herzen genommen. :-)

Gefällt mir
Experte
92
38
am 5. August 2014 um 20:40

Danke Danke für das Blumenmeer 10/10/9 jetzt .... Aha Aha Aha and i like it!

Gefällt mir
53
21
am 5. August 2014 um 12:49

Auch meine Erfahrung geht in diese Richtung WKF ( WiederKommFaktor) gleich Null
HGLVon mir

Gefällt mir1
21
3
am 5. August 2014 um 12:48

Auch meine Erfahrung geht in diese Richtung WKF ( WiederKommFaktor) gleich Null
HGLVon mir

Gefällt mir
21
3
am 5. August 2014 um 10:20

auch hier ein HGL Dauerabo!

Gefällt mir1
Experte
152
83
am 5. August 2014 um 10:17

Grenzgeniale Bewertung, hat mir den Vormittag richtig versüßt - danke dafür!

Gefällt mir3
Experte
107
33
am 5. August 2014 um 10:00

Oh Essis und Speisiris! Bitte mehr davon :-D

Gefällt mir2
Experte
315
75
ef16 Restaurant Weinbar
Fleischmarkt 16
1010 Wien
Speisen
Ambiente
Service
40
40
38
33 Bewertungen
ef16 Restaurant Weinbar - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK