RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen

Kahlenberg - Bewertung

Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 1. Juli 2014
Blackzappman
5
2
2
2Speisen
3Ambiente
2Service

Ich war heute mit meiner Freundin im Restaurant Kahlenberg mit dem Groupon Gutschein "4-Gänge Überraschungs Candlelight Dinner". Gleich mal vorweg, es war enttäuschend.


Da wir nicht wussten was uns vorgesetzt wird (und es uns bis heute auch keiner der Kellner gesagt hat!!!!) benenne ich nun die Speisen selbst.

1. Gang - Mozzarella-Bällchen neben etwas Salat
Zu Beginn bekamen wir ein Tellerchen mit einem kleinen Bällchen Mozzarella (hoffentlich Büffel) mit ein paar Blättern Salat und Schafgarbe (warum genau Schafgarbe??) und 4 Kirschtomatenhälften vorgesetzt. Ohne Kommentar seitens des Kellners, welch "grandiose" Vorspeise er uns brachte. Geschmacklich ok, was will man mit Mozzarella auch falsch machen....

2. Gang - Nudelsuppe
Mehr kann man nicht sagen. Hühnersuppe mit (hoffentlich selbstgemachten) Suppennudeln, wie Knorr sie nicht besser machen könnte. Wenig Candlelight Dinner Flair....

3. Gang - Schweinsmedallions auf Pilzrahmnudeln
Die Hauptspeise war auch nicht sehr "überraschend" und aufwendig. Erneut keine Information zum Gericht. Mangelhaft gewürzt, Fleisch war durch und trocken (selbst nachgewürzt schmeckte es dann auch). Meine Freundin ließ etwas davon übrig, woraufhin eine Kellnerin fragte ob alles OK sei. Aber dazu später.

4. Gang - Crepe
Zum Abschluss gab es eine Crepe, gefüllt mit einer Schoko-Nuss-Sauce, dazu eine Brombeere und ein paar Ribiseln. Das erste und einzige Gericht, das auch optisch was hermachte. War gut, nettes Dessert.

Service
Es gab mehrere Kellner, darunter einer (Kellner A), der uns hauptsächlich bediente und sehr freundlich und aufmerksam war. Kellner B brachte uns zwei Speisen, ohne auch nur irgendetwas dazu zu sagen. Wir wissen nicht mal ob er der deutschen Sprache mächtig ist. Kellnerin C war nett und brachte die anderen zwei Gänge, zu denen sie auch sagte, was sie sind. Immerhin. 2 von 4 Speisen wissen wir.

*etwas längere Geschichte folgt*
Kellnerin C war auch diejenige, die meine Freundin fragte ob alles OK sei, nachdem sie etwas von der Hauptspeise übrig ließ. Wir haben ihr erklärt, dass Kellner B keine Info gab, was wir essen werden und, dass die Hauptspeise ungewürzt und die Medallions durch waren. Sie blieb freundlich, entgegnete aber, dass wir sagen sollten, dass wir die Medallions nicht durch haben wollen. Ich sagte ihr, dass das kaum geht wenn ich nicht weiß, was ich essen werde, da dies ja eine Überraschung sein soll. Sie meinte, dass uns schon mitgeteilt werden sollte, was die Hauptspeise ist.... Naja...
Kurz: Kritik angebracht, fand ich gut, dass sie nachgefragt hat.

Ambiente
Das Lokal an sich ist optisch ok, nichts außergewöhnliches, aber recht kahl. Hat aber durchaus den Aussichts-Bonus.


Fazit
Ein Candlelight Dinner stelle ich mir anders vor. Dass sich dieses Menü um den Originalpreis von insg. 99€ "Überraschungs Candlelight Dinner" nennen darf, finde ich schlimm. Die Speisen waren nichts außergewöhnliches und nicht dem Preis entsprechend. Die Nudelsuppe fand ich ja besonders interessant.... In jedem anderen billigeren Menü bekommt man einen kreativeren 2. Gang.
Das einzige, das an ein Candlelight Dinner erinnert ist die Kerze am Tisch. Wer glaubt, so an wiederkehrende Kunden zu kommen, täuscht sich. Wir werden jedenfalls kein weiteres Mal dort essen, u.a. wegen der überteuerten (und der Qualität nicht entsprechenden) Preise (Kalbsschnitzel 19,90€).

Somit muss ich sagen, dass zumindest das Candlelight Dinner NICHT empfehlenswert ist. Ob die Qualität in Zusammenhang mit einem Groupon Gutschein steht ist fraglich....

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir2Lesenswert2

Kommentare (5)

am 2. Juli 2014 um 22:32

Ja, Dagmar, ja! Man muß sich nicht pekuniär exponieren, um erfreulich zu essen, wenn man man nur ein wenig nachdenkt - und ein bißchen Erfahrung im gustatorischen Nachdenken hat.

Gefällt mir2
Experte
48
22
am 2. Juli 2014 um 22:27

Was man alles an Mozzarella falsch machen kann: darüber wüsste ich genug zu berichten - vor allem, dass man selbst in teuren Hotels zum Frühstück Mozzarella-Kaugummi bekommt - und das unvermeidliche Caprese um einen vollkommen überhöhten Preis hängt mir auch schon zum Hals heraus. Hingegen ein Büffelmozzarella - innen cremig, zart schmelzend, mit einer leichten Süße/Säure - dazu wirklich aromatische Paradeiser, frisches Basilikum,...himmlisch (und billig, wenn mans selber macht!).

Gefällt mir2
141
2
am 2. Juli 2014 um 19:31

Mein Kommentar (den ich unbedingt dem männlichen Geschlecht zuordne): Die besten Restaurants machen alles selbst, was selber machbar ist.

Gefällt mir1
Experte
48
22
am 2. Juli 2014 um 18:55

Geiles Kommentar. Aber das dachte ich mit auch bei den Suppennudeln, und vorallem, wer macht die selber??

Gefällt mir
21
0
am 1. Juli 2014 um 23:22

Warum "hoffentlich Büffel"?

Wenn du den Unterschied nicht schmeckst, dann ist es doch egal...

Gefällt mir5
Experte
70
6
Kahlenberg
Am Kahlenberg 2
1190 Wien
Speisen
Ambiente
Service
24
39
26
8 Bewertungen
Kahlenberg - Karte
Zum Lokal »
Zum Lokal »
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK