RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
38
44
35
Gesamtrating
39
3 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Café Restaurant WasserfallCafé Restaurant WasserfallCafé Restaurant Wasserfall
Alle Fotos (6)
Event eintragen
Café Restaurant Wasserfall Info
Preislage
Gehoben
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
17:00-24:00
Di
17:00-24:00
Mi
17:00-24:00
Do
17:00-24:00
Fr
17:00-24:00
Sa
17:00-24:00
So
geschlossen
Letztes Update von:
amarone1977
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Café Restaurant Wasserfall

Linzer Gasse 10
5020 Salzburg
Küche: Österreichisch
Lokaltyp: Café, Restaurant
Tel: 0662 873331
Lokal teilen:

3 Bewertungen für: Café Restaurant Wasserfall

Rating Verteilung
Speisen
5
2
4
3
1
2
1
0
Ambiente
5
2
4
1
3
2
1
0
Service
5
1
4
1
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 8. Jänner 2014
Experte
amarone1977
315
75
30
3Speisen
4Ambiente
3Service
6 Fotos1 Check-In

Zweimal Abendessen in Salzburgs „rechter“ Altstadt.

Das römische „Juvavum“ deckt sich ja mehr oder weniger mit dem, was heute die „linke Altstadt“ darstellt.
Die Gebäude rechts der Salzach sind aber kaum weniger schön und zum Teil abenteuerlich in die steilen bis zuweilen senkrechten Flanken des Kapuzinerberg hineingebaut worden.

Geht man vom „Platzl“, dem Zentrum der rechten Altstadt, die Linzer Gasse hinauf, kann man nach wenigen Metern rechts auf den Kapuzinerberg gehen, sollten die steilen Stufen der Imbergstiege gar zu anstrengend sein.
An eben dieser Ecke ist das Café Restaurant Wasserfall, das in seinem Logo selbstbewusst den italienischen Untertitel „Ristorante Cascata“ verwendet.

Der Wasserfall, die italienische Cascata – ist wörtlich zu nehmen. Im ganzen Lokal blubbert und gurgelt das Wasser, das tatsächlich durch das Lokal fließt.
Das schöne Gewölbelokal steigt stark an, je weiter man in die hinteren Räume vordringt. Dabei überwindet man mehrere Stufen in Form großer mehr oder weniger quadratischer Steinplatten aus typisch Veroneser Marmor.
Hier wäre vielleicht von Anfang an an Familien mit Kindern zu appellieren: Vorsicht, kleine krabbelnde Kinder könnten die 20 Ebenen des Lokals zum Verhängnis werden, pritscheln oder gar baden dürfte auch verboten sein!

Vor und nach Weihnachten ist das Lokal auch schon frühabends (18:30) gut besucht, Weihnachtsfeiern und großzügige Damenrunden füllen das Lokal, für mich scheint der obligate Zweiertisch allerdings immer frei zu sein.
Eine nette Dame, ein netter Herr. Sehr flott unterwegs, dezent freundlich, sachlich, wie der sprichwörtliche Wasserfall redet man hier nicht.

Das Gewölbe stimmig mit geschickter Beleuchtung, röhrenförmige Weinziegel an der Wand, schön weiß gedeckte Tische. Preislich ist das Lokal sagen wir mal festspieltauglich, die zwar strapazierfähigen Papierservietten sind es aber meiner Meinung nach nicht.

Karte: Zuppe, Carpacci, Pasta, Insalate, Pesce, Filetti. Man präsentiert sich italophil, bemüht um authentische Schreibweise und Präsentation.

„Crema di Zucca-Carota-Zenzero con Prosciutto“ (5,00) - eine
Kürbis-Karotten-Ingwersuppe mit Schinken. Schön schaumig, angenehm abgeschmeckt und mit steirischer Kerndl-Dekoration geschmückt.

Carpaccio alla „Piemontese“ (12,50) – vom Milchkalb mit Trüffelöl mariniert & Parmesan.
Hebt sich vom Durchschnittscarpaccio hierzulande ab, also kein mikrometerfeines „Halbgefrorenes“, das nach Schmelzwasser schmeckt, sondern ein wirklich braves Kalbscarpaccio, das wie versprochen ein bisschen trüffeln darf.
Der Beiname „alla piemontese“ ist aber eine doch sehr hohe Messlatte, die Albeser Carpacciotradition ist dann doch noch „mille miglia“ von der Salzburger Interpretation entfernt.

Tortelloni ai Porcini al Tartufo (12,00) – auch hier wird getrüffelt, auch wenn ich die große Euphorie um die frisch gehobelten Knollen nicht ganz nachvollziehen kann. Eingelegt worin auch immer kann den Knollen der Trüffelgeschmack erst wirklich herausgekitzelt werden.
Die Tortelloni selbst sind idealtypisch gekocht, wenn auch nicht hausgemacht – der exklusive Zulieferer braucht sich nicht zu verstecken.

Fast ein bisschen zu geil – die Sauce. Cremig und trüffelig, könnte man ein wenig mit dem Schlagobersbecher sparen. Trotzdem – ich mutiere zum Brotvernichter und mache die in Italien mancherorts nicht gern gesehenen „scarpette“.

Insalata: auf Wunsch nur Blattsalate, schön frisch und großzügig portioniert, die Marinade reichlich, Säure präsent, die Süße den Salzburgern geschuldet auch. Schmeckt.

Dolce: „Semifreddo di Marroni e Cioccolata“ (7,50) – das Parfait mit hausgemachtem Himbeerspiegel.
Cremig-krümelig, die sonst prägnante Säure der Himbeeren piekst nicht auf der Oberlippe.

Emulgatori: ein heimischer, junger Riesling - klassisch mit feiner Säure aber wenig Tiefgang, der Blaufränker DAC vom Mittelburgenländer Kartoffelacker recht kräftig, passt zur Nachspeis‘.

Fazit: gut besuchtes, für kleine oder mittelgroße Feierlichkeiten passendes Lokal mit tadelloser, italophiler Küche. Der ganz große Jubel bleibt zwar aus, aber die Erwartungen wurden erfüllt, Enttäuschungen blieben aus.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja9Gefällt mir10Lesenswert7
am 28. März 2012
Marsu
2
1
5Speisen
5Ambiente
5Service

Top! Spitzen Qualität - der Preis ist der Qualität entsprechend - find ich aber in Ordnung!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 4. Februar 2011
Stadlhober
38
1
4
5Speisen
5Ambiente
4Service

Sehr gutes und Romantisches Lokal....
Man sieht die Tun sich noch was an!!!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja1Gefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 28. Mär 2012 um 11:06

Stadlhober: Man sieht, du tust dir nix an!

Gefällt mir
Café Restaurant Wasserfall - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

5084 Großgmain
1 Bewertung
5020 Salzburg
4 Bewertungen
5162 Obertrum am See
0 Bewertungen
5020 Salzburg
3 Bewertungen
5450 WERFEN
7 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

In 1 Lokal Guide gelistet

Lokale in Salzburg Stadt

Salzburger Nockerl, Weißwurst oder doch Fingerfood? A...

Mehr Guides »

Erst-Tester

Bewertet am 04.02.2011

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK