RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
28
26
32
Gesamtrating
29
5 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Brot & Spiele CityBrot & Spiele CityBrot & Spiele City
Alle Fotos (10)
Event eintragen
Brot & Spiele City Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Fußball Übertragungen
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
10:00-02:00
Di
10:00-02:00
Mi
10:00-02:00
Do
10:00-02:00
Fr
10:00-02:00
Sa
13:00-02:00
So
13:00-02:00
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Brot & Spiele City

Mariahilferstrasse 17
8020 Graz
Steiermark
Küche: International
Lokaltyp: Bar, Billardcafé, Café
Tel: 0316 71 50 81
Lokal teilen:

5 Bewertungen für: Brot & Spiele City

Rating Verteilung
Speisen
5
4
2
3
2
2
1
1
0
Ambiente
5
4
3
4
2
1
1
0
Service
5
4
2
3
3
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 2. Jänner 2015
MarOre
17
10
9
3Speisen
3Ambiente
3Service

Wohin am Neujahrstag um 17 Uhr? Keine leichte Aufgabe, viele Lokale haben geschlossen. Doch ein Licht am Horizont erscheint: Das Brot&Spiele hat eigentlich NIE zu. Die Lust auf Burger steigt, also nix wie hin.

Wir betreten die Räumlichkeiten gleich links nach dem Eingang. In diesem Teil des sehr weitläufigen Lokals wurde alles auf Cuba getrimmt. Bilder von Fidel und Che an den Wänden, Tische und Wände im typischen kubanischen Stil, gedämpftes Licht. Unaufdringlich, gemütlich: mir und meiner holden Maid hat es gefallen.

Die Kellnerin kommt sofort und wir nehmen ein großes Staro und einen Holundersaft. Bis die Getränke kommen studieren wir die umfangreiche Karte: Sandwiches, Burger, Salate, Steak, Snacks und ein paar Desserts stehen zur Auswahl. Meine Begleiterin entscheidet sich für den Kernöööl-Burger[sic!] und ich nehme den Blue-Cheese-Burger.
Das Bier schmeckt fantastisch, der Holundersirup wird als Stamperl zu einem großen Glas Wasser zum selberdosieren serviert. Keine schlechte Idee, so finde ich.

Die Burger kommen 10min später schon daher und auch das Holzkistl mit den Soßen. Nett angerichtet, Rotkraut-Salat und Beilagen schön dabei. Erster Eindruck: nicht schlecht! Wir legen los. Mein Burger wurde mit reichlich Blauschimmelkäs, Röstzwiebel und gebrutzeltem Speck verfeinert. Der Käse ist recht kräftig im Geschmack, aber ich hätte ihn nicht bestellt würde ich das nicht mögen. Aus dem Kistl fische ich eine Chillisoße, welche zwar Schärfe hat, aber auch einen starken Eigengeschmack. Die Pommes sind natürlich TK, aber ganz in Ordnung.
Der Burger meiner Begleiterin wurde ebenfalls mit Speck und zusätzlich mit gerösteten Kürbiskernen und einer Kernöl-Marinade angerichtet. Ich darf kosten, die Kombi ist nicht schlecht und wird für einen künftigen Besuch vorgemerkt. Die Wedges dazu kenne ich von anderen Lokalen, sie sind ganz ok.

Mittlerweile hat sich die ‚Cuba-Bar‘ (k.a. ob sie wirklich so heißt) mit anderen Gästen angefüllt und wir verlangen nach der Rechnung. Alles zusammen 21€, das ist doch recht günstig und geschmeckt hat es auch.

Fazit: Für eine gesellige Runde inkl. ein paar Bierchen eine gute Adresse, Fine-Dining ist anders :) Gute Burger, lockeres Ambiente, das Brot&Spiele hat nicht umsonst einen enormen Bekanntheitsgrad in Graz. Für das was es ist machen sie ihre Sache dort gut. I’ll be back :)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja8Gefällt mir7Lesenswert6
Letzter Kommentar von am 3. Jän 2015 um 09:08

Rein damit in den Guide :)

Gefällt mir
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 20. März 2014
Experte
bluesky73
258
31
29
2Speisen
2Ambiente
3Service
8 Fotos1 Check-In

Ein Termin zu einer für mich eher unüblichen Zeit führt mich kürzlich unter der Woche am späten Nachmittag in die Grazer Innenstadt. Fr. bluesky gesellt sich nach getaner Arbeit zu mir und überrascht mit dem spontanen Vorschlag, ins Brot und Spiele eine Kleinigkeit essen zu gehen.

Das Lokal liegt zwischen Lendplatz und Mariahilferplatz auf der „aufstrebenden“ und ein wenig alternativen, rechten Murseite. Von weitem leuchten schon die roten Buchstaben vom grünen Haus: „Brot und Spiele“. Davor parkt eine Unzahl von Fahrrädern, es herrscht rege Betriebsamkeit in der Fußgängerzone.

Wir treten ein und finden uns in einer Art Vorraum, geradeaus scheint es zu den Spielen zu gehen, links hinein zum Brot. Es geht weiter vorbei an der Theke mit den beiden Kellnerinnen im orangen Top, die erst mal wenig Notiz von uns nehmen.
Urig ist der erste Eindruck vom Ambiente, ein wenig duster der Zweite – lediglich im Raucherbereich wären zwei Tische frei gewesen, die uns aber nicht wirklich begeistern, am Rest prangen Reserviert-Schildchen – also retour zur Theke und nachgefragt.

Nun nimmt man uns auch wahr und auf meine Frage hin bekommen wir einen Katzentisch unter der lärmenden Lautsprecherbox angeboten. Meine mangelnde Begeisterung habe ich wohl nicht sehr gut verbergen können – als Alternative gibt’s einen etwas besseren Tisch, der in eineinhalb Stunden reserviert ist – das sollte reichen, den nehmen wir.

Am Tisch steht schon ein Küberl mit Besteck und Papierservietten, der Aufsteller mit den faltbaren Speisekarten und einem Ringbücherl mit zig alphabetisch geordneten Bieren - das B&S ist für die sehr große Bierauswahl bekannt.
Eine Grundreinigung hätte dem Tisch gut getan – eventuell hätte es auch ein nasser Fetzen geschafft, die zahlreichen klebrigen Rückstände der letzten Gäste zu beseitigen. Die Karte hat den Schwerpunkt auf wenig komplexen Gerichten: Burger, Steaks, Salate, einige Nachspeisen. Unsere Wahl ist schnell getroffen und so können wir beim nächsten Besuch der Kellnerin mit schwer zu verbergenden kärntnerischen Wurzeln neben den Getränken (ein kleines Starobrno Euro 3, ein großer Radler Euro 3,40) auch gleich unsere Speisenbestellungen aufgeben.

Das Ambiente ist relativ leger, an den Wänden hängen Fotos von einstigen Stars (wir werden beim Essen von Kris Kristoffersen „beobachtet“), Teppiche und eine orientalisch anmutende runde Dekoscheibe. Das Gewölbe ist schön, könnte aber um einiges besser in Szene gesetzt werden.

Die beiden Biere werden serviert – ein Lichtblick: die Schaumkrone ist wirklich schön und kompakt, das Bier sehr gut gekühlt. Kurz danach bekommen wir ein Holzgebinde mit Ketchupflasche, sweet Chilisauce, Salz und einer weiteren Sauce in einer neutralen Flasche – unmittelbar danach werden auch schon unsere bestellten Speisen aufgetragen.

Steak mit Knoblauchbaguette und Grillgemüse (Euro 12,80) für Fr. bluesky. Das Steak wurde medium bestellt und kommt etwas näher am medium rare auf den Tisch, die angegebenen 160g dürften knapp erreicht worden sein. Das Fleisch ist gut angebraten, hatte aber zu wenig Zeit zum Rasten nach dem braten. Das Baguette hat einen angenehm hintergründigen Knoblauchgeschmack, ist aber fast ein wenig lieblos geschnitten und auch angerichtet worden. Da hilft auch das Spießchen mit Ananas und Orangenspalte nichts, das unangetastet bleibt. Das Grillgemüse ist ein wenig weich geraten und wurde mit viel zu viel Trockenkräutergewürz bestreut.

Meine Wahl fällt ebenfalls auf das Steak (das „Jumbo“ mit 320g – man möchte ja nur eine Kleinigkeit essen :-) ), dazu Kräuterbutter und Pommes (Euro 19,80). Auch mein Fleisch war außen gut angebraten und bestand aus zwei einzelnen Stücken, die wohl schon vorgeschnitten waren und je nach Bestellung (Jumbo oder normal) kommt dann eben ein oder zwei Stück auf den Teller. Wenig überraschend war auch mein Fleisch ein wenig zu früh aus der Pfanne gekommen und etwas zu unentspannt. Die Pommes waren zu meiner großen Überraschung nicht in Öl schwimmend, sondern offenbar im Rohr zubereitet worden und deshalb angenehm wenig ölig. Auch mein Teller blieb vom Dekospießerl nicht verschont. Die Kräuterbutter hinterließ einen hintergründig säuerlichen Geschmack und war nicht ganz mein Fall.

Lange bevor die Gäste ihren reservierten Tisch beanspruchten waren wir fertig, beim Abservieren kam die obligatorische Frage, ob es gepasst hatte. Wir ordern die Rechnung, die mit knapp 40 Euro für die Leistung gefühlt im Mittelfeld liegt.

Zum Fazit: Das Ambiente ist urig, unaufgeregt und ein wenig im Stilmix. Auf ein wenig mehr Sauberkeit der Tische könnte man achten. Das Service ist bemüht aber auch recht amikal – da kanns schon mal vorkommen, dass man sich zum Kassieren an den Tisch setzt. Die von uns gegessenen Speisen waren durchschnittlich, das gute Bier hebt die Bewertung ein wenig an. Vielleicht wären die Burger ja besser gewesen, beim Steak bleibe ich dann doch lieber bei den „Fachleuten“ und zahl entweder etwas mehr oder ess eine kleinere Portion.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja11Gefällt mir10Lesenswert10
am 23. Oktober 2013
Silvana15
5
1
1
3Speisen
3Ambiente
4Service

Zum Billard Spielen ganz ok. Ansonsten spricht das Ambiente nicht sonderlich an, die Einrichtung ist schon etwas in die Jahre gekommen. Die Burger sind Ok, das Service Personal ist sehr freundlich.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 21. Juli 2013
meinUrteil
8
1
1
4Speisen
3Ambiente
4Service

sehr unterschiedlichen speisen (burger, reis und nudelgerichte, steaks, sandwich und salate) gute preislage (das beste preis-leistungsverhältnis bei steaks in graz). vielseitiges und internationales bierangebot (kenne persönlich kein loakt in graz das soviele biersorten anbietet).
das ganze wird noch abgerundet mit einpaar günstige cocktails und freundliche und kompetente kellnerinen.
Nachsatz:
Speisekarte nur andeutungsweise online (keine preise).
Leitunswasser ist gratis!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 3. November 2011
Update am 8. November 2011
bordeauxnights
10
2
2
4Speisen
3Ambiente
3Service

Brot und Spiele, was will man mehr...

Das Brot & Spiele im Grazer "Kunstviertel" wirkt auf den ersten Blick und vor allem von außen nicht unbedingt wie ein Lokal, indem man gemütlich mit der/dem Liebsten dinieren möchte.

Doch der Schein trügt.

Abgesehen von den vielen Billardtischen und sonstigen Gesellschaftsspielen, gibt es auch abgetrennte Räume (Raucher und Nicht-Raucher) im kubanischen Stil, welche der Seele schmeicheln.

Kulinarisch hat es mich anfangs nicht 100%ig überzeugt, da hauptsächlich "amerikanische" Gerichte (Burger, Steaks usw.) angeboten werden und diese nicht unbedingt meinen Geschmack treffen.

Doch die letzten Male waren überraschend befriedigend. Klar, es ist kein Essen für jeden Tag, aber durch die kubanischen Klänge verliert es etwas von diesem Fastfoodcharakter.
Es gibt viele - auch sehr kreative - Burgerkreationen, u.a. meine Lieblingskomposition: der Italo-Burger mit Rindfleisch, Tomaten, Rucola und Parmesan, dazu Zwiebelringe zu einem moderaten Preis (ca. 6,50, €). Dazu gibt es diverse Saucen en masse.

Fazit: Das B&S ist empfehlenswert, wenn man dem Alltag kurz entfliehen und/oder mal einen deftigen Burger genießen möchte. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt definitiv, die Atmosphäre ist sehr angenehm. Das soll bitte auch so bleiben!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja4Gefällt mir1Lesenswert
Kommentar von am 8. Nov 2011 um 19:43

oh, wie nett, merci. werde es mir zu herzen nehmen.

Gefällt mir
Brot & Spiele City - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

8230 Hartberg
24 Bewertungen
8430 Gralla b. Leibnitz
3 Bewertungen
8010 Graz
9 Bewertungen
8010 Graz
6 Bewertungen
8055 Graz
8 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 03.11.2011
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK