RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
25
30
29
Gesamtrating
28
3 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Alle Fotos (1)
Event eintragen
Weinstadt Info
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von:
Gastronaut
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Weinstadt

Stadtbahnbogen 154
1090 Wien (9. Bezirk - Alsergrund)
Währinger Gürtel
Küche: Antipasti, Österreichisch
Lokaltyp: Szenelokal, Weinbar, Vinothek
Lokal teilen:

3 Bewertungen für: Weinstadt

Rating Verteilung
Speisen
5
4
1
3
2
1
1
0
Ambiente
5
4
3
3
2
1
0
Service
5
1
4
3
1
2
1
0
1
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 30. Juli 2015
afg1979
6
1
2
4Speisen
3Ambiente
5Service

Neulich in der Weinstadt. Das Lokal wurde 2013 von einem neuen Besitzer übernommen, dass haben wir von Freunden erfahren die uns das Lokal empfohlen haben mehr wussten wir dazu noch nicht. Nach einem langen Tag wollten wir nur schnell auf einen Absacker und einen kleinen Bissen zu essen und weil es bei uns auf dem Heimweg liegt ist unsere Wahl dann schlussendlich auf die Weinstadt gefallen. Kaum haben wir im Schanigarten, der recht spartanisch aber zweckmäßig gestaltet ist, Platz genommen, war der Kellner auch schon ungefragt mit 2 gefüllten Gläsern Wasser bei uns am Tisch und hat uns die Speise und Getränkekarte überreicht, ist wieder verschwunden und mit einer vollen Karaffe Leitungswasser wieder an unserem Tisch gewesen. Diesen Service möchte ich besonders hervorheben, da das heute ja keine Selbstverständlichkeit ist und in manchen Lokalen Leitungswasser zu Spitzenpreisen verkauft wird.

Bei der Getränkebestellung selbst war ich aufgrund der Hitze etwas unkreativ und habe mich nach längerer Überlegung doch für einen weißen Spritzer entschieden, dass mag zwar banal klingen, aber nicht jedes Lokal schafft es einen guten Spritzer zu kredenzen. Obwohl die Zutaten recht simpel sind: kalter, GUTER Wein, im besten Fall Grüner Veltliner, ein schönes Glas und kaltes, frisches (also perlendes) Sodawasser. Was soll ich sagen, die Weinstadt schafft es, der Spritzer war durchaus solide. Für meinen Mann gab es ein großes Bier von Stiegl an dem auch nichts auszusetzen war, wie erwähnt war es sehr heiß und auch wenn die Weinkarte sehr ansprechend war hat dennoch die Hitze eine kleine Degustation verhindert.

Beim Essen viel unsere Wahl auf eine Weinstadtplatte für 2 Personen für € 12,90, diese war mehr als reichlich mit frisch und dünn aufgeschnittenem Prosciutto, Südtiroler Speck, Ungarischer Salami, Antipasti, Brie, Camembert und einer würzigen Sorte Hartkäse belegt. Dazu gab es einen großen Brotkorb mit warmem Ciabatta, das eindeutig frisch aufgebacken war. Alleine die Ungarische Salami war auf der Weinstadtplatte ein wenig fehl am Platz, wenn sie auch gut war, eine italienische Salami wäre besser gewesen.

Die Preise sind mit € 2,60 für einen Weißen Spritzer und € 3,20 für ein großes Stiegl vom Fass absolut in Ordnung. Besonders die Weinstadtplatte ist mit allen ihren Beilagen ein sehr üppig, für einen gemütlichen Absacker gerade das Richtige und mit € 12,90 wirklich sehr Kundenfreundlich kalkuliert.

Zum Service, flott, sehr bemüht und sehr, sehr freundlich, da gibt’s nichts zu beanstanden.

Einziges Manko im Sommer, man sitzt im Schanigarten direkt mit Blick auf den Verkehr des Wiener Gürtel. Da, dass Lokal erst ab 19.00 aufsperrt, ist der Verkehrslärm schon etwas weniger. Meiner Ansicht nach, ist es durchaus im Freien auszuhalten. Im Lokal selbst merkt man vom Straßenlärm dafür gar nichts mehr.

Alles in Allem, ein Lokalbesuch den ich bald wiederholen werde, alleine um mich auch von der Weinkarte überzeugen zu können.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja7Gefällt mir8Lesenswert2
am 3. September 2011
PhilippJ
1
1
-Speisen
3Ambiente
0Service

Also so etwas habe ich noch nicht erlebt: Ich kam mit zwei Gästen zur "Weinstadt" mit der Absicht, gemütlich noch ein Glas Wein zu trinken. Es war schon kurz vor Mitternacht, aber dennoch ziemlich gefüllt. Zu unserem Glück war noch ein Tisch im Freisitz frei. Eine Karte lag auch schon (noch) da. Alles schien perfekt. Neben uns waren auch noch einige Gäste fleißig am trinken. Indes haben wir 5 Minuten gewartet bis uns der Kellner auch nur eines Blickes würdigte. Weiter nicht schlimm. Auf die Frage, ob wir etwas bestellen könnten, kam nur die flapsige Antwort: "Hier draußen nicht" und der Kellner ging weiter. Etwas verwundert warteten wir, bis er den anderen Tisch fertig bedient hatte und versuchten nochmal unser Glück. Diesmal fragte er uns wie lange wir uns denn vorstellten, dass man in Wien draußen sitzen könne. Wir entgegneten ihm: "Doch wohl so lange wie Gäste da sind?" Was man von einer scheinbar anspruchsvollen Vinothek in Deutschland auch erwarten kann. Leider waren wir nicht mit den hiesigen Gesetzmäßigkeiten bezüglich der Sperrstunde vertraut, was natürlich unser Fehler war. Auf die wiederholte Frage, ob wir denn nicht noch etwas zu trinken bekämen, kam wiederum prompt die Antwort: "Hier draußen nicht!!! Schönen Abend noch!! Damit war dann auch bei mir der Faden gerissen. Ich lief ihm hinterher und stellte ihm die Frage, ob er denn zu viele Gäste hätte, dass er uns heimschicken müsse. Daraufhin meinte er nur, dass wir nicht erwarten könnten nach Mitternacht noch draußen bedient zu werden. Ich entgegnete ihm nur, dass wir, als Gäste in Wien, sicher nicht wissen können, wann der Freisitz zugesperrt wird und aufgrund der Tatsache, das draußen noch alle anderen Tische belegt waren, nicht hätten wissen können, dass es ab sofort verboten ist draußen noch etwas zu bestellen. Daraufhin meinte der Herr mit verfilztem Pferdeschwanz wir müssten uns "vorab im Touristenführer über sowas informieren!!" Schönen Abend noch!!!" Da fragt man sich, wo denn die bekannte österreichische Gastfreundschaft geblieben ist?? Leute wie jener Herr sind der Grund, warum Kellner so einen schlechten Ruf haben. Auch die überaus üppige Weinkarte konnte darüber nicht hinwegtäuschen, denn die konnte wir gar nicht erst auskosten. Nie wieder!!!!!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
Letzter Kommentar von am 11. Feb 2014 um 15:57

Zwei Fragen: 1. Wie oft sollte der Kellner denn sagen, dass es draußen nichts mehr zu trinken gibt? Wie oft kann ein Gast nachfragen, bevor es legitim ist, dass der Kellner genervt ist? Ein mal? Drei mal? Fünf mal? Wenn ich mich wo nicht auskenne, muss ich auf die Worte der Personals vertrauen und glauben, dass ich nach Mitternacht nichts mehr bekomme... Beim ersten mal. Beim zweiten Nachfragen muss ich damit rechnen, dass ich angemault werde. Beim dritten... Ach, egal. ;-) 2. Haben die Vinotheken in Deutschland wirklich durchgehend offen? Inklusive Gastgarten? Dann weiß ich, wo mein nächster Urlaub hingeht! Bitte um gute Tipps!

Gefällt mir
am 23. Juli 2010
Experte
Gastronaut
428
45
29
2Speisen
3Ambiente
3Service

Allzu viele Weinlokale gibt es ja in dieser Gegend des Alsergrunds nicht, schon gar nicht am Gürtel. Das Lokal Weinstadt gibt es jetz schon seit ein paar Jahren und hat sich neben den Standads, die jeden Weinlokal führen muss auf selten getrunkene Spezialitäten aus dem Ausland, aber auch aus Österreich eingeschossen. Die Preise sind vernünftig, aber nicht billig. Nebenbei gibt es noch eine Speisekarte, die im Wesentlichen aus Antipasti aus allerlei Ländern besteht. Die sind nicht mehr als nur OK, zwar ordentlich gemacht, aber nicht von höchster Qualität. So gibt es etwa Platten mit diversen italienischen Rohschinken und Grana, beide stammen aber nicht von den wirklich guten Produzenten, sodass ich mich schon wirklich geärgert habe dafür zahlen zu müssen. Zum Essen sollte man also nicht herkommen, aber um dem Wein zu später Stunde entgegenzuwirken reicht es allemal. Und hat man sich erstmals daran gewöhnt, dass die U6 alle paar Minuten über einen hinwegdonnert, ist das Lokal auch recht gemütlich!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Weinstadt - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1160 Wien
14 Bewertungen
1030 Wien
7 Bewertungen
1210 Wien
0 Bewertungen
1010 Wien
5 Bewertungen
1180 Wien
10 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 23.07.2010

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK