RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
28
37
44
Gesamtrating
36
3 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Shusi Wong
Alle Fotos (2)
Event eintragen
Shusi Wong Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
Lieferservice, Zustellung
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Eröffnungsjahr
1990
Öffnungszeiten
Mo
11:30-14:30
17:30-23:00
Di
11:30-14:30
17:30-23:00
Mi
11:30-14:30
17:30-23:00
Do
11:30-14:30
17:30-23:00
Fr
11:30-14:30
17:30-23:00
Sa
11:30-14:30
17:30-23:00
So
11:30-14:30
17:30-23:00
Hinzugefügt von:
Bertl2
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Shusi Wong

Krottenbachstraße 183
1190 Wien (19. Bezirk - Döbling)
Küche: Asiatisch
Lokaltyp: Restaurant
Tel: 01 479 51 97
Lokal teilen:

3 Bewertungen für: Shusi Wong

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
2
2
1
1
0
Ambiente
5
4
2
3
2
1
1
0
Service
5
1
4
1
3
1
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 18. Juni 2015
Festesser
2
1
2Speisen
2Ambiente
3Service

Da ich in der Gegend Beruflich zu tun hatte, und schnell was warmes und halbwegs gesundes essen wollte, kehrte ich beim Shusi Wong ein. Es sollte mich schon stutzig machen, dass um Punkt 12.00 nur ein Gast im Restaurant war, und auch dieser erzählte, er ist gerade auf der Durchreise, also kein Stammkunde.

Ich wurde sehr freundlich begrüßt und mir wurde ein Tisch im leeren Esssaal - in der für meinen Geschmack sehr kitschigen Einrichtung - angeboten. Sogleich wurde mir die Karte gereicht, und spätestens hier hätte ich eigentlich wieder gehen sollen. Wenn eine Speisekarte schon schmierig und schmutzig daher kommt... und vor allem, inside war ein dicker toter Käfer. *igitt* :-/

Als der Kellner/Besitzer (?) kam, lies ich die Speisekarte offen, sodass man sofort diesen toten Käfer sehen konnte, aber der Herr zuckte mit keiner Wimper und nahm meine Bestellung auf.

Ich kämpfte ja innerlich sehr ob ich jetzt nicht doch gehen sollte, aber mein Hunger war einfach zu groß und zwecks Zeitdruck - ich sollte ja eigentlich schon wieder wo anders sein - bestellte ich das geringste Übel, etwas ohne Fleisch; Roter Curry mit Gemüse und Reis und vorab die obligatorische Pikante Suppe. Diese schmeckte wie sie alle bei den "alten" Chinesen schmecken. Sie war jetzt nicht schlecht, aber mir schien nicht selbstgemacht. Gibt es da auch eigentlich fertige "Packerlsuppen" ? (Da sie sich ja doch von einem Chinesen zum Anderen wirklich sehr ähneln.)

Nun auch das Curry Gericht schmeckte nach billiger Fertigsauce. Mit Curry hatte diese eigentlich nichts zu tun, das Gemüse war großteils aus Dosen und vereinzelt ein paar frische Gemüse schnipsel reingemischt. Der Reis, ganz normaler Durchschnitt. FÜr dieses Menü inkl. alkoholfreien Getränk zahlte ich 9,90, ohne Rechnung.

Ich war ja aufgrund des Käfers in der Speisekarte auf schlimmeres gefasst, aber schlussendlich muss ich schon sagen, dass ich schon ewig nicht mehr so schlimm und schlecht gegessen hatte. Ich hätte halt doch auf meine Erfahrung und mein Bauchgefühl hören sollen, und sogleich wieder gehen sollen. Nun, nachher ist man immer klüger.
;-)

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir3Lesenswert
am 29. Oktober 2014
wuffi55
40
3
5
3Speisen
4Ambiente
4Service

Auf dem Weg zum Neustifter Friedhof kommt man, wenn man die Glanzinggasse fährt, praktisch vorbei und heute haben wir ein schnelles Mittagsmenü gesucht und auf Grund der vielen Parkplätze in der Umgebung des Lokales bot sich das Shusi Wong förmlich an.
Wie schon Bertl2 beschrieben hat, findet man in Wien kaum noch ein Chinarestaurant mit diesem urtypischen chinesischen Ambiente wie aus der Zeit, als die ersten Chinesen nach Wien kamen.
Der Empfang war sehr freundlich und auch die Bedienung sehr rasch. Wir hatten 2x Mittagsmenü, Acht Schätze mit Frühlingsrolle und Rindfleisch mit Zwiebel mit pikanter Suppe. Die Suppe war eine der besten pikanten Suppen, die ich jemals beim Chinesen bekommen habe und auch die Frühlingsrolle war sehr knusprig und pikant. Sowohl die Acht Schätze als auch das Rindfleisch mit Zwiebel waren geschmacklich hervorragend und jeweils eine ausreichende Portion. Leider war aber das Rindfleisch kaum zu beißen (ich habe noch meine Originalzähne) und erst nach langem Kauen kleinzukriegen. Ich habe es aber dennoch nicht reklamiert, da der Gesamteindruck der Menüs geschmacklich und optisch sehr gut war. Als Abschluss bekamen wir noch ein kleines Schüsserl Kompott mit einer Litschi und 2 Stückchen Pfirsich.
Sollten wir auf dem Weg zum Friedhof wieder einmal in die Nähe kommen, dann werden wir vielleicht wieder dort essen, aber vorsichtshalber Hühnerfleisch nehmen.
Außerdem ist der Preis von € 18,-- (inkl. Trinkgeld) für 2 Soda-Himbeer und 2 Menüs wirklich sehr günstig!

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mirLesenswert
Kommentar von am 29. Okt 2014 um 20:19

"...das Rindfleisch kaum zu beißen..." aber in Summe war es "GUT" - Danke, das genügt.

Gefällt mir
am 13. September 2014
Experte
Bertl2
92
38
23
3Speisen
4Ambiente
5Service

Glanzing...
Man fährt üblicherweise nur vorbei, auf dem Weg nach Neustift oder Salmannsdorf.

Doch da gibt es, von der Busstation aus links ein paar Schritte vorwärts ein Haus, das schon äußerlich eindeutig erkennbar ein "klassischer Chinese" ist.

Ich war dort schon einmal kurz nach der Eröffnung eingekehrt, aber dann längere Zeit nicht mehr.

Meine neuen Erfahrungen dort:

Nach Ersteigen des imperialen Portals kommt man in ein dem entsprechendes Ambiente: gepflegter Stil aus der Zeit, als man noch alle China - Restaurants in Wien kennen konnte, ohne jeden Tag des Jahres ausschließlich für diesen Zweck unterwegs zu sein.

Nun zu meinen zwei kürzlichen Besuchen:

Es ist völlig unproblematisch, spontan hinzugehen, ohne Reservierung, zumindest zu Mittag.

Die Speisekarte umfasst chinesische Standards und ein paar Blicke über die Landesgrenzen.

An Vorspeisen nahm ich
Frühlingsrolle
Pikante Suppe,
an Hauptspeisen
Schweinefleisch Szechuan (sic!)
Gaeng Phed (sic!) Nua

Die Frühlingsrolle war aus Teig, der wenigstens einige Blasen beim Braten warf (wenn auch nicht so viele wie in der "guten alten Zeit" :-)), die Füllung war guter Standard (Weißkraut und Schweinefleisch, mittlerweile in manchen Kreisen als "phantasielos" verfemt).
Die pikante Suppe war sehr ordentlich.

Die Hauptspeisen waren beide auf der Speisekarte als "scharf" gekennzeichnet, allerdings waren sie das definitiv nicht, doch immerhin angenehm würzig. Das Fleisch war in beiden Fällen absolut mager, dennoch wunderbar zart; alle Zutaten waren frisch, und die Zubereitung war vorbildlich: keine Spur von Saucenverlängerung, nur der Saft aus dem Wok, keine Convenience - Sauce. Falls Glutamat verwendet wird, dann nur in kleiner Dosierung (ich habe keine Unverträglichkeit gegen die Substanz, doch ich schmecke massive Verwendung). Die beiden Speisen unterschieden sich durchaus im Aroma. Allerdings war der "Thai Curry" absolut kein solcher, sondern "nur" eine gute Wok - Speise.
Der Reis war genau so, wie ich ihn in einem China - Restaurant erwarte.

Mit der Wirtin unterhielt ich mich dann noch über meine Erwartungen, was einen als solchen deklarierten Thai - Curry ausmacht. Schärfe kann man bestellen (sie hält sich im Allgemeinen halt an das, was die Stammkunden aus der Umgebung wünschen), dass ein solcher Curry mehr Flüssigkeit enthalten sollte, brachte ich nicht mehr zur Sprache.

Fazit: Gut, und eine Art Zeitreise.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja6Gefällt mir5Lesenswert
Shusi Wong - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1030 Wien
27 Bewertungen
1030 Wien
13 Bewertungen
1010 Wien
30 Bewertungen
1220 Wien
25 Bewertungen
1220 Wien
25 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 13.09.2014
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK