RestaurantTester.at
Home Mein Profil Lokal Guides Events Lokal eintragen
Speisen
Ambiente
Service
37
33
38
Gesamtrating
36
4 Bewertungen
Alle Ratings 0 - 50
Bewertungsschlüssel
Rating Details
Rating Details
Close X
Loading
Schutzhaus Zu Den Döring'sSchutzhaus Zu Den Döring'sSchutzhaus Zu Den Döring's
Alle Fotos (9)
Event eintragen
Schutzhaus Zu Den Döring's Info
Features
Gastgarten, Schanigarten
WLAN, WiFi
Ambiente
Gemütlich
Preislage
Mittel
Kreditkarten
Keine Info
Öffnungszeiten
Mo
Keine Info
Di
Keine Info
Mi
Keine Info
Do
Keine Info
Fr
Keine Info
Sa
Keine Info
So
Keine Info
Hinzugefügt von:
Meidlinger12
Lokalinhaber?
Lokalinhaber-Konto
Close X
Loading

Schutzhaus Zu Den Döring's

Schutzhausweg 136
1120 Wien (12. Bezirk - Meidling)
Küche: Österreichisch, Wiener Küche
Lokaltyp: Gasthaus, Gasthof
Tel: 01 8135108Fax: 01 8135108
Lokal teilen:

4 Bewertungen für: Schutzhaus Zu Den Döring's

Rating Verteilung
Speisen
5
4
3
3
1
2
1
0
Ambiente
5
4
1
3
3
2
1
0
Service
5
1
4
1
3
2
2
1
0
Bewertungsschlüssel
Rating Details
am 17. September 2015
Experte
Schokomaus80
41
2
14
3Speisen
4Ambiente
5Service
5 Fotos1 Check-In

Ein schöner lauer Spätmittag und wir haben Hunger. Ein netter Gastgarten soll es sein mit bodenständiger Küche.

Unsere Wahl fällt auf das Schutzhaus.
Der große Gastgarten mit Sonnen- und Schattenplätze und einer großen Laube lädt zum Verweilen ein.
Wir suchen uns ein schattiges Plätzchen und warten auf den Kellner, welcher sich nach etwa 10 Minuten mit Speisekarten und einem sehr freundlichen Lächeln blicken lässt. Er entschuldigt sich, dass er heute alleine drinnen und draußen schaukeln muss, und daher nicht sofort bei uns sein konnte.
Der Kellner hatte so eine freundliche Art, dass es ihm auch keiner der Gäste übel nahm, wenn sie etwas warten mussten. Ich würde sagen der ist 100% Kellner, mit Leib und Seele. Gefällt mir, dafür gibt's eine ausgezeichnete Bewertung.
Noch dazu haben wir trotz Vorwarnung auf etwaige längere Wartezeit Getränke und Speisen relativ rasch bekommen. Das Abräumen hat dann etwas länger gedauert, aber wenn der Bauch voll ist, ist das auch nebensächlich ;-).

Speisen:
wir bestellten eine Leberknödelsuppe und CordonBleu mit Salat, dazu eine Extraportion Pommes.
Suppe: hausgemachte Leberknödel, schmeckten sehr lecker.
Hauptspeise: Das Cordonbleu war von der Panier her sehr kross, schmeckte gut, hätte für mich aber etwas mehr Schinken vertragen können. Der Salat war leider eher "billig", die Hälfte davon war eine Mischung aus Käferbohnen und Fisolen, die andere Hälfte teilten sich Kartoffelsalat (der war selbstgemacht), Gurke und 2 Blätter grüner Salat. Hätte für meinen Geschmack etwas mehr frischer Salat sein können, ohne die fertigen Bohnen.
Die Pommes waren leider sehr labbrig, und geschmacklich eher so, als wären sie schon länger gelegen. Sie schmeckten einfach nicht, da half auch kein Salz und kein Ketchup.
Im großen und ganzen würd ich das Essen daher als gut bewerten.

Ambiente:
hier kann ich nur für den Außenbereich sprechen. Gemütlicher Gastgarten umrahmt von Bürokomplexen... bei Schönwetter ein guter Tipp!

Preislich:
Leberknödelsuppe: € 3,10
Putencordon mit Salat € 10,40
Pommer. € 3,20

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja5Gefällt mir5Lesenswert
Diese Bewertung wurde von anderen Testern empfohlen.
am 18. Februar 2014
Experte
Dr4ch3
34
2
17
4Speisen
3Ambiente
4Service

Gestern waren wir zu 4 (mit 3 Arbeitskollegen) beim Schutzhaus zu den Dörings Speisen um den Abschied einer Kollegin zu feiern. Das Schutzhaus liegt nur wenig abgelegen von der Wienerbergstraße im (abends) ruhigen Industrieviertel, direkt bei einem Kleingartenverein.
Von außen wirkt das Haus ein wenig in die Jahre gekommen, allerdings ist es drinnen recht gemütlich.

Ambiente: Das Lokal ist ein typisches Schutzhaus... urig, ein bisschen an ein Wirtshaus/Beisl erinnernd. Gleich nach dem eingang folgt nach links der Barbereich/Schank mit dem kleineren Gastraum, der als Raucherraum gehalten ist. Dort siedeln sich viele Stammgäste an, zum plaudern und Kartenspielen. Einmal an der Schank vorbei gelangen wir durch eine Schiebetüre in den Nichtraucherbereich. Dieser ist sehr groß und wirklich nahezu Rauchfrei, aber entsprechend schwach besucht. Wir waren von 17:30 - 21:30 dort, und haben nur 3 besetzte Tische erlebt. Auch hier ist alles in Holz gehalten, die Beleuchtung angenehm hell, alles wirkt sauber. Die Stolperstiege vorm WC ist allerdings gemeingefährlich.

Speisen: Die Karte ist der typisch österreichischen Wirtshausküche entsprechend. Imbisse wie Toast und Frankfurter finden sich neben hauptsächlich gebackenem und gegrillten ein. Wir bestellten 2 Steiercordon, einmal Putencordon mit Pommes und den Grillteller. Die Speisen waren allesamt frisch, sehr gut zubereitet (herzhafter Schinken im Cordon), mit Goldbraunen Pommes, der Grillteller roch herrlich. Wartezeit vielleicht 20 min wenn überhaupt. Abzüge gibts für das Automatencola, hat mit Coca Cola nichts am Hut, schmeckt eher nach Sodaclub. Die Nachspeise hat sich in Marillenpalatschinken mit Schokosauce niedergeschlagen. Große Portion, sehr lecker, wobei auch hier leichter abzug, da die Palatschinken bestimmt nochmal gewärmt wurden vor dem füllen und garnieren.

Service: Der Kellner war flott und freundlich, alles wurde schnell gebracht und bestellungen sogar im vorbeilaufen mitbekommen. Wiener Schmäh runden das gesamtpaket ab. Auf Wünsche wird prompt reagiert, und ehrlich geantwortet (eben zB mit dem Automatencola). Rechnung auf 4 Personen splitten im Nachhinein, war kein Problem.

Fazit: Anreise lohnt sich (mit Auto oder Öffis) auf jeden Fall. Wer auf typisch Österreichische Küche steht, findet hier immer was leckeres, freundliches Service und ein Ambiente, das dem Wirtshausverliebten den glanz in die Augen zaubert, runden den Besuch ab. Preislich war der Abend durchaus im Rahmen, knapp über 110 Euro für 4x Essen + 2x Nachspeise und insgesamt 5 x Limo, 2x Bier, 4 Spritzer und 4 Stamperl sind wirklich nicht teuer und schonen das Börserl für weitere Besuche.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja12Gefällt mir11Lesenswert3
Letzter Kommentar von am 18. Feb 2014 um 16:32

Schnitzel, Gulasch, Nockerl, etc sind halt auch ein Teil der "typisch Österreichischen" Küche ... was soll ich denn sonst sagen? Küche halb Österreichisch, halb nicht vorhanden? Ich kann jetzt schwer bei den Dörings anrufen und die Bitten, jetzt sofort die Stelze, Schweinsbraten und Rostbraten auf die Karte zu nehmen, damit die Bewertungen auf Restauranttester.at auch wirklich korrekt sind?!

Gefällt mir1
am 27. Oktober 2012
WernerI
6
1
1
4Speisen
3Ambiente
3Service

Besonders im Sommer ist das Schutzhaus sehr zu empfehlen - es hat einen schönen Gastgarten mit großen Kastanien die Schatten spenden.

Die Küche ist typische Wiener Wirtshausküche - und auch das Lokal selbst ist recht rustikal - wie man es sich von einem Schutzhaus erwarten würde.

Die Speisen sind sehr gut, die Portionen ausreichend groß dimensioniert und die Kellner - die im Sommer im Gastgarten doch recht gefordert werden meist sehr flott unterwegs - und richtige Wiener Originale.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?JaGefällt mirLesenswert
am 23. Februar 2009
Meidlinger12
197
51
18
4Speisen
3Ambiente
3Service

Schönes geräumiges Gasthaus am Wienerberg zur warmen Jahreszeit auch mit Gastgarten. Saal für Veranstaltungen ist auch vorhanden. Essen war sehr gut und ausreichend.

Was meinst du zu dieser Bewertung?
Hilfreich?Ja2Gefällt mirLesenswert
Schutzhaus Zu Den Döring's - Karte
Lokale i. d. Nähe:

Auch interessant

1140 Wien
3 Bewertungen
1010 Wien
14 Bewertungen
1100 Wien
11 Bewertungen
1010 Wien
25 Bewertungen
1010 Wien
10 Bewertungen
Mehr Hot Lists »

Erst-Tester

Bewertet am 23.02.2009

Master

1 Check-In
Master
Home|Sitemap|Neue Lokaleinträge|Neu anmelden|Lokal eintragen|Hilfe|AGB & Datenschutz

Copyright © 2008-2016 RestaurantTester.at
Cookies helfen uns, Ihnen eine bessere Erfahrung auf dieser Website zu bieten.
Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr Info
OK